Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jahresende - Depressionen

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jahresende - Depressionen

    Hat das noch wer hier......?

    So kurz vor Weihnachten werde ich immer sehr traurig,
    Wenn Weihnachten dann vorbei ist geht es weiter bergab.

    Zum einen bin ich natürlich froh, das das Jahr vorbei ist und ich noch lebe.
    Ich schaue zurück auf alles was so passiert oder meistens auch nicht passiert ist
    und habe dann ein ungutes Gefühl, was das nächste Jahr betrifft,
    Weil ich nicht weiss welche Schrecken und Freuden es für mich bereit hält

    Denn erfahrunggemäss wird es nicht besser.
    Es wird wieder alles teurer und das Leben gefährlicher.
    Die Politik immer blöder.
    Die Weltlage immer unsicherer etc.

    Ich habe einfach nur noch Angst jedes Jahr.

    Nächstes Jahr kommt noch hinzu:

    - Kein Alkohol mehr

    - Gesünder essen

    - Evtl. mal sich bewegen etwas

    Daher weiss ich noch gar nicht wie ich die kommende Realität aushalten soll.

    #2
    Hallo, was ist eigentlich dein problem ?

    Kommentar


      #3
      Du hast aber eher gute Aussichten so kann ich das sehen . Du hast viel Bewusstsein und denkst viel nach.du hast halt Angst was kommt aber das ist menschlich .
      Und du hast neue Ziele das ist was gutes

      Kommentar


        #4
        Um den Jahreswechsel rum nähert sich mein Geburtstag und das ist Grund genug mich aufhängen zu wollen.
        Weihnachten ist aber auch schwierig. Verbring ich es mit meinem Mann bin ich traurig weil ich meine Familie nicht sehen kann, verbring ich es mit meiner Familie treiben die mich in den Wahnsinn, haha.
        Jahreswechsel führen einem immer sehr deutlich vor Augen wie schnell die Zeit vergeht und das ist beängstigend. Zum Glück funzt meine aktuelle Medikation ganz gut.

        Zitat von Knallgirl Beitrag anzeigen
        Ich habe einfach nur noch Angst jedes Jahr.
        Nächstes Jahr kommt noch hinzu:

        - Kein Alkohol mehr

        - Gesünder essen

        - Evtl. mal sich bewegen etwas

        Daher weiss ich noch gar nicht wie ich die kommende Realität aushalten soll.
        Du findest das jetzt (verständlicherweise) ziemlich einschüchternd und überwältigend. An sich sind das aber Vorsätze die dein Leben langfristig gesehen nicht schwieriger machen, sondern deine Lebensqualität erhöhen werden. Versuch vielleicht nicht zu denken "shit ich hätt grade so Bock auf Chips und Whisky, stattdessen muss ich diesen blöden Salat knabbern", sondern dich darauf zu konzentrieren wie viel besser du dich fühlst nachdem du eine Runde gelaufen bist und deinen Körper mit den Nährstoffen versorgt hast die er braucht. Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben!
        Zuletzt geändert von Aspartam; 29.12.2017, 21:47.
        Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

        Kommentar


          #5
          Hallo Knallgirl und Aspartam! Euch scheint es seelisch nicht so gut zu gehen, das tut mir leid und ich wünsche euch alles Gute!

          Aber befindet ihr dieses Forum wirklich für den richtigen Ort, um über ein so ernstes und schwerwiegendes Thema wie Depressionen zu diskutieren oder um euch Lebenshilfe dazu holen? Die Zielgruppe hier sind Teenagermädchen! Die wenigstens davon haben (hoffentlich) persönlich Erfahrungen mit dem Thema Depressionen und abgesehen davon können euch Ärzte und Psychologen damit besser und nachhaltiger helfen. Besonders inspirierend sind solche Äußerungen:

          Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
          Um den Jahreswechsel rum nähert sich mein Geburtstag und das ist Grund genug mich aufhängen zu wollen.
          außerdem auch nicht. Wie schon gesagt, das Thema gehört in professionelle Hände und nicht hier her.

          Einen schönen Abend wünsche ich euch noch!


          Kommentar


            #6
            Aspartam Danke

            Mich macht irgendwie auch traurig, das ich Weihnachten und Sylvester so neben mir war.
            Ich habe Weihnachten sehr gut gegessen,
            Zu Sylvester die Wohnung meiner Freundin mit Luftschlangen und Konfetti in ein Chaos verwandelt.
            Jede Tag der letzten 3 Wochen meine Depression mit Weinbrandt, Rum oder Wodka bekämpft.
            Ein schönes Jugendfeuerwerk gezündet.....
            Aber bei allem habe ich kaum was gefühlt.
            Es war als würde ich alles anteilnahmelos beobachten.
            Zu keiner Sekunde kam freude auf.
            Rückblickend Ziel nicht erreicht.

            Zitat von I<3Schoko Beitrag anzeigen
            Hallo Knallgirl und Aspartam! Euch scheint es seelisch nicht so gut zu gehen, das tut mir leid und ich wünsche euch alles Gute!

            Aber befindet ihr dieses Forum wirklich für den richtigen Ort, um über ein so ernstes und schwerwiegendes Thema wie Depressionen zu diskutieren oder um euch Lebenshilfe dazu holen? Die Zielgruppe hier sind Teenagermädchen! Die wenigstens davon haben (hoffentlich) persönlich Erfahrungen mit dem Thema Depressionen und abgesehen davon können euch Ärzte und Psychologen damit besser und nachhaltiger helfen. Besonders inspirierend sind solche Äußerungen:



            außerdem auch nicht. Wie schon gesagt, das Thema gehört in professionelle Hände und nicht hier her.

            Einen schönen Abend wünsche ich euch noch!

            Das mag ja alles sein, aber ich suche hier keine Hilfe, mich interessiert nur wer ähnliche Probleme hat.
            Ausserdem sind Foren auch dazu da, das man mal Frust raus lässt.

            Kommentar


              #7
              Was erwartest du dir denn dann, wenn nicht Kommentare, damit es dir besser geht? Im weiteren Sinne ist das Lebenshilfe.

              Und wenn ich lese, welche Art und Menge an Alk du dir reinkippst, dann hoffe ich sehr, dass du 18 oder älter bist. Selbst wenn du nur Frust abbauen willst, gäbe es für deine Altersklasse, zu deinem Problem, eine ganze Menge Foren, die geeigneter dafür sind, als ein TEENAGERFORUM! Würdest du auch in einem Fussball- oder Autoforum über deine Mathe-Hausaufgabe berichten? Wohl eher nicht...

              Kommentar


                #8
                @I<3Schoko, das hier ist zwar ein Jugendforum aber auch Jugendliche zwischen 11 und 18 sind von psychischen Krankheiten betroffen. Wir haben hier auch einen Thread zu Essstörungen, und wenn Teenagermädchen das abkönnen, dann sicher auch ein Thema zu seelischer Niedergeschlagenheit und Depression. Die Moderation hier nimmt sich auch gerne Beiträgen an, die zu triggernd sein könnten oder als anstößig empfunden werden und die kann man auch gerne melden, aber ich finde es nicht richtig bedrückende Themen komplett zu unterbinden. Du kannst ja gerne hier mal was über die Prävalenz von Depressionen im Jugendalter nachlesen und da wirst du feststellen, dass es nicht mal wenige sind, die betroffen sind. https://www.aerzteblatt.de/pdf/105/9/m149.pdf

                Die beiden die hier vorwiegend geschrieben haben sind soweit ich weiß auch in Behandlung, dementsprechend erwartet sich hier auch keine, dass das Problem hier beseitigt oder man hier geheilt werden kann. Wenn hier Beiträge auftauchen, die du als kritisch empfindest oder als zu hart für die zarten jugendlichen Seelen, dann kannst du es mit Begründung melden und wir schauen uns das an.

                Knallgirl & Aspartam, ich wünsche euch viel Erfolg beim Umsetzen der Vorsätze. Ich finde, das wichtigste ist, sich bei einem Rückschlag nicht fertig zu machen und gleich wieder alles aufs eigene Scheitern zurückzuführen. Denke mal in jeder Disziplin, egal ob man Sport macht, Abnehmen will, ein neues Hobby lernen, negative Gedanken unterbinden etc. wird es immer mal Tage geben da lässt man sich mal wieder gehen und flucht hinterher darüber - aber das heißt nicht, dass das ganze Unterfangen sinnlos ist/war.
                Zuletzt geändert von warheart; 03.01.2018, 13:32. Grund: tippfehler

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Warheart,

                  es geht mir überhaupt nicht darum, negative Themen zu unterdrücken. Die gehören zum Leben dazu, genauso wie positive Themen.

                  Wenn man sich hier im Forum ein bisschen umsieht, dann fällt es aber schon sehr auf, dass genau zu diesen Themen, immer die gleichen 2-3 User schreiben und dabei ständig ihre eigene Krankheitsstory durchkauen und sich Feedback dazu holen wollen. Niemand muss so etwas verschweigen und wenn es einem ein Bedürfnis ist, darüber zu reden oder zu schreiben, dann darf er das gerne tun. Dafür gibt es aber schlichtweg bessere Plattformen, bei denen sich die anderen Teilnehmer besser mit dem Thema auskennen und auch bereit sind, sich damit aktiv zu beschäftigen.

                  Ich kann absolut nichts positives daran erkennen, wenn man sich drei Wochen lang jeden Tag Hochprozentiges reinzieht oder die Welt mal wieder wissen lassen will, dass man sich bei bestimmten Gelegenheiten am liebsten aufhängen würde. In einer Gesellschaft, in der immer von Zivilcourage und gegenseitiger Verantwortung füreinander gesprochen wird, kann man damit auch unfreiwillig andere Usern eine Verantwortung aufdrücken, die diese gar nicht wollen und – mit Blick auf das Alter – möglicherweise auch gar nicht bewältigen können. Schreibt man nichts, hat man einer kranken Person womöglich nicht geholfen, obwohl man es hätte tun können. Antwortet man, schreibt man womöglich doch das falsche und reißt sie noch weiter in seelische Qualen. Jedenfalls nötigt man sie, sich intensiv mit sehr komplexen Problemen fremder Menschen zu beschäftigen, ob sie nun wollen/können, oder nicht. Da man vorher nicht weiß, was in einem Text steht, ist das auch im Vorfeld nur sehr begrenzt ersichtlich.

                  Dass die Themen nicht verschwiegen werden sollen, keine Frage. Aber sie sollten im richtigen Umfeld besprochen werden. Dafür gibt es Ärzte, Psychologen, Selbsthilfegruppen und bestimmt auch viele entsprechende Foren. Bei Teenagern seine seelischen Probleme, in derart umfangreicher Art, abzuladen, finde ich aber einfach nicht richtig.
                  Zuletzt geändert von I<3Schoko; 03.01.2018, 13:48.

                  Kommentar


                    #10
                    Wäre im Forum mehr los wären es auch mehr als die üblichen 2-3 User. Das Ding ist - wo ziehst du die Grenze? Sollte man dann nicht das ganze Frust-Forum dicht machen, weil eigentlich jedes Thema hier im Unterforum das Potential zum Trigger bietet? Wo hört sich aussprechen auf und wo fängt "Probleme abladen" an? Ich denke du siehst worauf ich hinaus will? Ich bezweifle nicht, dass der Umgang mit den eigenen Problem hier oft eher suboptimal ist und die Darstellung manchmal fragwürdig, aber ich denke es ist immernoch sinnvoller darauf hinzuweisen als eben jegliche Plattform zum Austausch dicht zu machen. Theoretisch könnte man hier jedes Unterforum als sinnlos abstempeln, weil es für jedes Thema auch ein eigenes Forum gibt. Ich könnte zum Beispiel die User im Essstörungs-Thread bitten, sich ein entsprechendes Forum zu suchen, da es ein heikles Thema ist - bisher scheint es aber auch damit gut zu laufen, triggernde Posts zu entfernen und die restlichen User sich weiterhin austauschen und aussprechen zu lassen.
                    "
                    "Antwortet man, schreibt man womöglich doch das falsche und reißt sie noch weiter in seelische Qualen" - das kannst du auch schon ganz unabsichtlich. Manche triggert schon zu lesen, was andere Leute für einen geilen Tag hatten während man selbst mal wieder nur dahinvegetiert, wenn man danach geht kannst du halt eigentlich überall einen Auslöser sehen auch wenn man dem ganzen jetzt keine Plattform gibt auf der es explizit diskutiert wird.

                    Edit: was ich aber ggf machen werde, ist mal auf bestehende Threads hinzuweisen. Knallgirl du hättest beispielsweise auch den Thread zur Winterdepression oder Depressionen an sich nutzen können. Oder den zu deinem Weihnachten. Es hängt ja alles doch zusammen thematisch und man kann da gut anschließen...

                    Kommentar


                      #11
                      Ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich den Weihnachtsthread und diesen hier jetzt schließe und hierauf verweise? Sonst gerne bei mir melden per PN.

                      http://forum.maedchen.de/forum/leben...241-depression
                      http://forum.maedchen.de/forum/leben...r-seele-thread
                      http://forum.maedchen.de/forum/leben...kle-jahreszeit

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X