Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unfruchtbar

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Unfruchtbar

    Ich bin am Ende.
    Bri mir wurde primäre Ovarialinsuffizienz. Einr angeborene Krankheit, die mich unfruchtbar macht. Ich habe es erst vor einigen Tagen erfahren, jedoch weiß ich erst seit wenigen Stunden von den Konsequenzen, dass die Chancen nur bei mickrigen 10% liegen, dass ich innerhalb von 10 Jahren überhaupt ein Kind bekommen sollte. Künstliche Befruchtung funktioniert auch nur in seltensten Fällen. Eizellenspende ist die einzige Möglichkeit für mich, überhaupt schwanger zu werden.
    Ich werde also niemals sagen können: Hey, er/sie hat meine Augen. Er/sie hat meine Marotten. Er/sie hat meine wilden Haare. Niemals.
    Adoption. Ja, Adoption. Es ist aber nicht so, als wäre man selbst schwanger, als hätte man ein EIGENES Kind.
    Dazu kommt noch die Angst, dass ich deswegen niemals einen Mann finden werde. Was ist, wenn er es erfährt? Ich will keinen Mann, der keine Kinder will. Ich WILL doch Kinder! Aber, wie wird ein Mann mit Kinderwunsch reagieren, dass ich so fruchtbar bin wie eine Wüste? Werde ich JEMALS einen Mann finden?
    Ich falle momentan in ein tiefes Loch, ich weiß nicht, was ich tun soll. Mein Traum, dass ich später mal mehrere Kinder haben werde, den Traum, den ich schon habe, seit ich 5 bin, zerfällt in sich. Alles zerfällt in sich und nichts hält es davon ab.
    Ich weiß nicht, was ich tun soll!

    #2
    Letzendlich sind es nur zahlen. Theoretisch gibt es auch perfekt fruchtbare Frauen, die mitunter Jahre brauchen, bis es zu ner Schwangerschaft kommt...oder auch aus nicht erklärbaren Gründen Schwanger werden...und dann gibt es Frauen, denen attestiert wird, dass sie nie Kinder haben werden und die plötzlich Schwanger sind. Die Chancen sind mögen gering sein, aber letztendlich sagt es für den Einzelnen nichts aus...wie auch den einen von Millionen, der nach einem Routine-Blinddarm-Eingriff stirbt oder denjenigen, der trotz eines metastasierenden Tumors 80 Jahre wird. Immerhin ist es "nur" eine hormonelle Störung und Hormone kann man teilweise Substituieren, so dass man trotz dieser Diagnose, ähnlich wie Endometriose, PCOS etc. schwanger werden kann. Anders wäre es, wenn z.B. die Gebärmutter entfernt werden müsste, das würde eine Schwangerschaft anatomisch zu 100% ausschließen.

    Wie ist denn deine Informationslage dazu? Hast du dir das nur selbst zusammengegoogelt oder hat dich auch tatsächlich der Arzt darüber aufgeklärt? Falls nur ersteres zutrifft, empfehle ich dir, nochmal einen Termin zu machen und mit dem Arzt über die Diagnose zu sprechen, denn es kann verschiedene Schweregrade und möglicherweise spielen noch andere Faktoren mit rein. Ansonsten kannst du dich ja mal umschauen, ob es in der Umgebung vielleicht eine Gruppe von Betroffenen gibt, die dir Tipps geben können, wie man damit umgeht.

    Was das mit Beziehungen angeht, natürlich ist das nix, dass man dem anderen beim ersten Date direkt erzählt, aber man sollte es fairerweise schon ansprechen. Viele haben sich in deinem Alter noch nicht definitiv entschieden, ob sie Kinder wollen oder ob es eigene Kinder sein müssen. Bevor du also direkt in Panik ausbrichst, lass das ganze erstmal sacken und hol dir qualifizierte Informationen.
    I am not crazy. My reality is just different than yours

    Kommentar

    Lädt...
    X