Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bitte für Rollstuhlfahrer freihalten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Bealynchen Beitrag anzeigen
    Bei allen anderen Punkten (Behindertentoiletten, Parkplätze etc.) gehe ich mit - aber was den Lift angeht: Der ist nunmal für alle da.
    Wenn jemand Probleme mit dem Gehen hat (sieht man ihm nicht an), Hüftschmerzen hat (sieht man ihm nicht an), Kreislaufprobleme hat (sieht man ihm nicht an) oder - ganz banal - einfach keine Lust hat, Treppen zu steigen, dann sollte er auch den Lift benutzen dürfen. Dann stellt man sich an, und alle die reinpassen, passen rein, und die dahinter müssen halt auf den nächsten Lift, der innerhalb von wenigen Minuten kommt, warten.
    Also sozusagen das Faustrecht derer, die gut laufen können?

    Sicher, der Lift ist für alle da, ebenso wie Rolltreppen und normale Treppen. In der Praxis aber eher nicht. Ich selber komme nicht zu spät, wenn ich keine Lust zum Treppensteigen habe, aber die Schlange vor dem Lift ziemlich lang ist. Denn ich kann ja zusätzlich noch die Rolltreppe und die Treppe nehmen. Da gibt es weit weniger Engpässe und wenn ich nicht zu spät kommen möchte, dann nehme ich eben die Treppe. Diese Wahl hat der Rollstuhlfahrer nicht.

    Deswegen ist es nur unsozial und zynisch, im Grunde genommen auf Kosten des Rollstuhlfahrers auf sein Recht zu pochen, Wem das Recht auf Faulheit wichtiger ist als Rücksichtnahme (und wer gar von Rollstuhlfahrern in dieser Hinsicht gar noch Rücksichtnahme fordert), den finde ich persönlich einfach nur asozial.

    Ok, das ist natürlich kein Straftatbestand und jeder hat auch das Recht auf asoziales Verhalten. Aber mal ganz ehrlich: würdest du asoziales Verhalten auch Rollstuhlfahreren zubilligen oder gilt dies nur für dich selber?
    Zuletzt geändert von Die_Lotta; 24.02.2018, 17:40.

    Kommentar


      #47
      Warum findest du, dass Rollstuhlfahrer nicht asozial sein dürfen? Weil Behinderte immer die Netten sein müssen?
      Meiner Ansicht nach darf jeder so asozial sein, wie er will, solang er/sie damit keinen Straftatbestand erfüllt.

      Kommentar


        #48
        Ein bisschen Empathie wäre auch nicht schlecht, wenn Jeder sein Recht bis zur gesetzlichen Grenze immer durchsetzen würde, dann gute Nacht!!

        Kommentar


          #49
          Finde es sollte jeder Prinzipiell auf jeden etwas Rücksicht nehmen egal ob jemand Behindert ist oder nicht
          Finde wir zu oft der Ellbogen ausgefahren und nur noch an sich gedacht

          Kommentar

          Lädt...
          X