Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie geht man mit richtig arroganten, miesen Leuten um?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema Wie geht man mit richtig arroganten, miesen Leuten um?.

    Wie geht man mit richtig arroganten, miesen Leuten um?

    Hey,

    die Frage hat sich wohl schon fast jeder irgendwann stellen müssen. Bisher hab eich leider keine Verhaltensweise gefunden, die mich nicht irgendwie "runterzieht" und verletzt.

    Wie geht ihr damit um, wenn euch jemand erniedrigt und sich einfach als etwas Besseres fühlt. Euch sogar auslacht, mit anderen über euch tuschelt, euch gar nicht erst zu Wort kommen lässt und nur ständig die Augen rollt wenn ihr irgendwas tut oder sagt ?
    Es ist da eine Person in meinem Umkreis, die sich so verhält und sie hinterlässt einfach immer negative Stimmung bei mir. Leider kann ich den Kontakt nicht komplett abbrechen.

    Was kann ich solchen Situationen tun ? Ich bin einfach nur traurig, dass sie so einen Einfluss auf mich hat. Mir fällt es schwer, sie zu ignorieren wenn sie sich mir gegenüber wieder hochmütig verhält. Wenn ich was entgegne etc. wird nur mit den Augen gerollt, vielsagend gelacht etc. Ich werde dann nicht ernst genommen.

    Eigentlich habe ich gute Laune und bin glücklich, aber diese dumme Kuh macht alles kaputt.

  • MarcMiuu
    antwortet
    ein pauschaler Rat ist schwer. Das hängt von so vielen Kriterien ab.
    Das kann von einmal auf den Tisch hauen, über Kälte ausstrahlen, bis hin zu Sarkasmus reichen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ymom
    antwortet
    Ignorieren und vom Leben trennen wie tumor vom Körper.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nudelsuppe
    antwortet
    Zitat von Knallgirl Beitrag anzeigen
    Füge ihr jedes mal wenn sie dir dumm kommt einen Schaden zu.
    z.B gegen das Schienbein treten. Etwas was ihr gehört kaputt machen. (Lineal zerbrechen, Jacke mit einer Schere bearbeiten)
    Oder ein Getränk ins Gesicht schütten etc.
    Dann lässt sie dich in Ruhe.
    Du musst echt weniger trinken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ma vie est belle !
    antwortet
    Zitat von Knallgirl Beitrag anzeigen
    Füge ihr jedes mal wenn sie dir dumm kommt einen Schaden zu.
    z.B gegen das Schienbein treten. Etwas was ihr gehört kaputt machen. (Lineal zerbrechen, Jacke mit einer Schere bearbeiten)
    Oder ein Getränk ins Gesicht schütten etc.
    Dann lässt sie dich in Ruhe.
    Alles klar Wenn sie schon schreibt, dass es um Personen geht, denen sie nicht aus dem Weg gehen kann, gehe ich davon aus, dass es Menschen sind, von denen sie abhängig ist. Ob es jetzt eine so gute Aktion ist, die Jacke vom Chef zu zerschneiden etc. weiss ich nicht ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lindwurm
    antwortet
    Gerade wenn es sich nicht um Jemanden in der Pubertät handelt, würde ich einfach nachfragen.

    Ganz offen Fragen "was stört dich, hast du nen Problem" dann muss die Person sich rechtfertigen. Denke dass die meisten sowas unangenehm finden und dann so ein Verhalten lassen, oder aber, sie sagen was Sache ist. Dann sind wenigstens die Fronten klar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chinaski
    antwortet
    Zitat von Knallgirl Beitrag anzeigen
    Füge ihr jedes mal wenn sie dir dumm kommt einen Schaden zu.
    z.B gegen das Schienbein treten. Etwas was ihr gehört kaputt machen. (Lineal zerbrechen, Jacke mit einer Schere bearbeiten)
    Oder ein Getränk ins Gesicht schütten etc.
    Dann lässt sie dich in Ruhe.
    hej knallgirl, wer hat dir so einen schaden zugefügt tbh

    Einen Kommentar schreiben:


  • Knallgirl
    antwortet
    Füge ihr jedes mal wenn sie dir dumm kommt einen Schaden zu.
    z.B gegen das Schienbein treten. Etwas was ihr gehört kaputt machen. (Lineal zerbrechen, Jacke mit einer Schere bearbeiten)
    Oder ein Getränk ins Gesicht schütten etc.
    Dann lässt sie dich in Ruhe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blacktea
    antwortet
    Zitat von bonne-surprise Beitrag anzeigen

    Ja ich hab auch schon überlegt ob ich mich solchen Personen gegenüber dann einfach genauso arrogant verhalten soll und mir nicht anmerken lassen soll, dass sie mich in irgendeiner Weise treffen, auch wenn sie es tun. Bisher hat das noch nicht wirklich etwas gebracht, weil die Person das trotzdem gemerkt hat, dass mich ihre Meinung irgendwie juckt.
    Aber das hilft echt am besten. Hatte auch mal so jemanden und habe sie einfach ignoriert, bzw. bin auf ihre Aussagen nicht eingegangen. Dann macht es ihr auch irgendwann keinen Spaß mehr.
    Versuche einfach so weit wie möglich den Kontakt zu vermeiden und wenn es nicht anders geht, dann behandle sie nett und höflich und ignoriere alles weitere.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
    Freundlich lächelnd ignorieren und keine Beachtung schenken. Oft sind es Mimöschen, die Nichbeachtung auf den Tod nicht ausstehen können.
    Ja ich hab auch schon überlegt ob ich mich solchen Personen gegenüber dann einfach genauso arrogant verhalten soll und mir nicht anmerken lassen soll, dass sie mich in irgendeiner Weise treffen, auch wenn sie es tun. Bisher hat das noch nicht wirklich etwas gebracht, weil die Person das trotzdem gemerkt hat, dass mich ihre Meinung irgendwie juckt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Chinaski Beitrag anzeigen
    ja das ist blöd das stimmt, aber naja "da kann man nichts machen" kann man da nur sagen
    Ich versteh ja, dass man nicht mit jedem Best Friends sein kann, aber irgendwie bin ich dann doch so harmoniebedürftig, dass ich diese Negativität nicht an mich ranlassen will.
    also ich würde sehr gerne behaupten, dass ich alleine mit verständnis und sprüchen ausm glückskeks von wegen "das sagt mehr über die person aus als über dich selbst" auskommen würde, aber das wäre gelogen. es hilft mir, klar. und auch die erfahrung die ich gemacht habe, dass wenn du die person näher kennen lernst sich dir das meiste erschließt, aber zu großem teil ist es eben:

    die akzeptanz meiner machtlosigkeit.
    Das bedeutet du akzeptierst dann, dass diese Person macht über dich hat und dass es dir deswegen schlecht geht ? Ich bin es einfach leid ständig zu kuschen, das kann auf Dauer nicht gesund sein.

    klar kann man irgendwie immer nachvollziehen warum eine person so ist wie sie ist und trotzdem ist es nicht alles gerechtfertigt. du kannst diese person auch auf ihr fehlverhalten, freundlich und höflich, hinweisen, aber das muss nichts bringen. du kannst versuchen dich vorbildlich zu verhalten, aber manchmal klappt es und manchmal bleibt eine person fürchterlich. du kannst dich bei jemandem, der die person auch kennt und ähnlich denkt vielleicht mal über sie aufregen und dampf ablassen, aber mir persönlich hilft das nur für den moment, auf lange sicht steiger ich mich nur mehr herein. und ich reg mich auch immernoch zu viel auf.
    Ja, ich kenn die Person schon sehr lange und mein Eindruck hat sich bestätigt. Meinetwegen kann sie ihre arrogante Einstellung behalten und denken, dass sie was besseres ist. Das Problem ist ja, dass sie sich mir gegenüber offensiv so verhält. Da ist halt also eine wirkliche Schädigungsabsicht dahinter meiner Meinung nach.

    aber ich merke schon, wenn ich längere zeit eine gewisse gleichgültigkeit unangenehmen personen gegenüberbringe, dann wird es leichter. ich knick immer wieder ein und es trifft mich doch noch, oder es ärgert mich doch noch. aber es wird halt besser. je nach tagesform muss ich auch anders gegen den frust ankämpfen. mal reicht es mich auf was anderes, besseres zu konzentrieren, mal brauch ich ein schaumbad, ne geschichtsmaske, duftkerzen, ne ordentliche bodylotion, meine liebngsmusik, meinen lieblingsfilm und mein lieblingsessen um wieder runter zu kommen.
    Ja ich versuche ja auch mir da garnichts mehr dabei zu denken, aber ja, es trifft mich sehr oft. Es wäre sicher leichter wenn die Person arrogant wäre und gleichzeitig nicht erfolgreich etc., aber sie ist eben gerade erfolgreich, etc. sodass es einen dann mehr trifft.

    klingt cheesy, aber kennst du die serie "die wilden siebziger"? hyde, eine figur, spricht in einer folge über "zen". ich sag mir oft, "sei zen". komplette gleichgütigkeit gegenüber dem bullsh*t der so passiert. es ist ein way of being.
    Ne, kenn ich nicht aber ich werd mal schauen, ob ich mir bei dem was abschauen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chinaski
    antwortet
    Zitat von bonne-surprise Beitrag anzeigen
    Ja, bei mir ist es leider so, dass ich diese arrogante Person fast nicht ertrage, ich möchte am liebsten einfach gar nichts mehr mit ihnen zu tun haben. Geht nur leider nicht immer.
    ja das ist blöd das stimmt, aber naja "da kann man nichts machen" kann man da nur sagen

    Zitat von bonne-surprise Beitrag anzeigen
    Wie machst du das? Also ich meine wie schaffst du es das ganze auszublenden und wie gehst du dann mit der Person um, wenn du sie nicht vermeiden kannst ?
    Zitat von bonne-surprise Beitrag anzeigen
    Ich hab da wohl einen richtigen Extremfall.... Was machst du dagegen, dass es dich runterzieht ?
    also ich würde sehr gerne behaupten, dass ich alleine mit verständnis und sprüchen ausm glückskeks von wegen "das sagt mehr über die person aus als über dich selbst" auskommen würde, aber das wäre gelogen. es hilft mir, klar. und auch die erfahrung die ich gemacht habe, dass wenn du die person näher kennen lernst sich dir das meiste erschließt, aber zu großem teil ist es eben:

    die akzeptanz meiner machtlosigkeit.

    klar kann man irgendwie immer nachvollziehen warum eine person so ist wie sie ist und trotzdem ist es nicht alles gerechtfertigt. du kannst diese person auch auf ihr fehlverhalten, freundlich und höflich, hinweisen, aber das muss nichts bringen. du kannst versuchen dich vorbildlich zu verhalten, aber manchmal klappt es und manchmal bleibt eine person fürchterlich. du kannst dich bei jemandem, der die person auch kennt und ähnlich denkt vielleicht mal über sie aufregen und dampf ablassen, aber mir persönlich hilft das nur für den moment, auf lange sicht steiger ich mich nur mehr herein. und ich reg mich auch immernoch zu viel auf.

    aber ich merke schon, wenn ich längere zeit eine gewisse gleichgültigkeit unangenehmen personen gegenüberbringe, dann wird es leichter. ich knick immer wieder ein und es trifft mich doch noch, oder es ärgert mich doch noch. aber es wird halt besser. je nach tagesform muss ich auch anders gegen den frust ankämpfen. mal reicht es mich auf was anderes, besseres zu konzentrieren, mal brauch ich ein schaumbad, ne geschichtsmaske, duftkerzen, ne ordentliche bodylotion, meine liebngsmusik, meinen lieblingsfilm und mein lieblingsessen um wieder runter zu kommen.

    klingt cheesy, aber kennst du die serie "die wilden siebziger"? hyde, eine figur, spricht in einer folge über "zen". ich sag mir oft, "sei zen". komplette gleichgütigkeit gegenüber dem bullsh*t der so passiert. es ist ein way of being.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sanddorn
    antwortet
    Freundlich lächelnd ignorieren und keine Beachtung schenken. Oft sind es Mimöschen, die Nichbeachtung auf den Tod nicht ausstehen können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    ich für mich versuche einfach innerlich meinen frieden damit zu machen.
    Wie machst du das? Also ich meine wie schaffst du es das ganze auszublenden und wie gehst du dann mit der Person um, wenn du sie nicht vermeiden kannst ?

    selbst gehts mir bei mamchen personen ja auch nicht viel anders. ich könnte immerzu aufstöhnen wenn bestimmte personen nur atmen und muss mir manchmal das augenrollen oder zungenschnalzen verkneifen. das liegt meist daran, dass diese personen zum beispiel meinungen vertreten die ich gar nicht gut heißen kann, ich es aber nicht schaffe richtig gegen sie zu reden, und wenn ich mich mal traue das ganze nicht so glatt über die bühne bekomme wie ich es gerne hätte. oder ich finde in ihnen dinge die ich an mir selbst nicht mag. bei sowas wird dann die ganze person schwer erträglich für mich und ich reagiere mit einer gewissen arroganz die dann eigentlich nicht als ausdruck meiner eigenen unsicherheit oder meinem unvermögen ist. auch wenn ich diese arroganz eher innerlich "auslebe". leute die weniger schüchtern sind als ich lassen das vermutlich mehr raus.
    Ja, bei mir ist es leider so, dass ich diese arrogante Person fast nicht ertrage, ich möchte am liebsten einfach gar nichts mehr mit ihnen zu tun haben. Geht nur leider nicht immer.

    naja und dann verzeih ich dieser person und komme drüber hinweg. manchmal. manchmal ziehts mich aber eben auch runter. wobei ich sowas bisher ausgesprochen selten erlebt haben, dass jemand das so extrem macht. meist bilde ich mir sowas nur ein.
    Ich hab da wohl einen richtigen Extremfall.... Was machst du dagegen, dass es dich runterzieht ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von lowkey Beitrag anzeigen
    Wer ist denn diese Person, dass du den Kontakt nicht abbrechen kannst?
    Hauptsächlich jemand aus meiner Familie. Aber auch im Beruf kann man solche Menschen nicht immer meiden.

    Es ist immer einfach sich mit Beleidigungen über jemand anderen zu stellen und das solltest du dir vor Augen führen: Allein die Tatsache, dass dich diese Person so respektlos und hässlich behandelt zeigt, dass das alles ist, was diese Person drauf hat - nämlich gar Nichts. Stelle dich bloß nicht mit deinem Verhalten auf die selbste Stufe, so mit dem Gedanken Feuer mit Feuer zu bekämpfen.
    Mir ist es ja auch bewusst, dass dieses Verhalten einfach unmöglich ist, und es eine Charakterschwäche ist. Das Problem ist, das solche Leuten nichts auf deine Meinung geben. Die haben dich im Kopf dann schon so weit degradiert und sind selbst überzeugt davon dass du minderwertig bist, also ist ihnen egal was du sagst oder denkst. Und leider stimmt es nicht, dass diese Person nichts drauf an. Es sind zum Teil erfolgreiche Menschen die sich so verhalten.
    Vor allem wenn sie dann noch auf etwas an dir rumhacken wo du selbst weisst, dass du das nicht so drauf hast find ich das richtig schimm.

    Ich habe solche Probleme mit Konfrontation gelöst. Ich habe die Person offen, im Beisein von Anderen, darauf angesprochen, ob sie denn nicht merkt, wie ekelhaft ihre Art ist und dass es überhaupt keine Art ist mit anderen umzugehen. Habe auch probiert die Zustimmung von den anderen einzuholen - du bist sicher nicht die Einzige, der das auffällt.
    Du solltest der Person klarmachen, dass sowas nicht normal oder cool ist.
    Wie gesagt, ich hab das schon so oft gemacht. So verdammt oft, dass ich es mittlerweile leid bin. Solche Menschen interessiert deine Meinung nicht. Sie haben Einfluss auf dich, du aber nicht auf sie. Das ist ein sehr despotisches Verhältnis. Und richtig die Meinung geigen geht auch nicht immer, wenn man zum Beispiel im Abhängigkeitsverhältnis ist, oder die Person aus deiner Familie ist und du es dir mit einer solchen Aktion noch bei anderen Menschen die du ganz okay findest ebenfalls verscherzt.

    Ich denke dieser Person zu sagen, dass dich das Verhalten stört ist viel wichtiger, als danach wieder Freunde zu sein (oder in welcher Beziehung ihr auch immer steht). Steh für dich selber ein. Und wenn du diese Person zwangsläufig siehst, dann versuche vielleicht Abstand zu halten und dich von dieser Person zu entfernen.
    Solche Menschen begegnen einem in allen Situationen, egal wie alt man ist. Deshalb nimm dir sowas bitte nicht zu sehr zu Herzen. Das ist es nicht wert.
    Danke, dass du versuchst mir Mut zu machen, aber ich nehm mir sowas schon sehr zu Herzen, vor allem weil es so oft ist einfach und ich den Leuten nicht immer aus dem Weg gehen kann.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X