Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der ultimative Schreib-dir-den-Frust-von-der-Seele-Thread

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    kennt ihr so tage, wo einfach nichts geht und man so unmotiviert ist... so gehts mir zur zeit ständig... vllt wegen herbstbeginn?

    Kommentar


      Zitat von Donatella Beitrag anzeigen
      Nie wieder Einzelhandel.
      Warum das denn?

      Kommentar


        Zitat von Angelina Beitrag anzeigen
        kennt ihr so tage, wo einfach nichts geht und man so unmotiviert ist... so gehts mir zur zeit ständig... vllt wegen herbstbeginn?
        Mir ging es die letzten Tage auch so, kein Bock, mir gings schlecht und jetzt wohl eine Magen-Darm-Grippe.

        Kommentar


          Ich bin knapp 600km in eine neue Stadt gezogen und habe mir so viel davon erhofft, von wegen dann muss ich ja mal aus mir herauskommen, Leute kennenlernen etc und jetzt, ein Jahr später, fühlt es sich einfach so an, als würde mir die Stadt mit jedem Zentimeter sagen und zeigen, dass ich verkackt hab. Dass ich all die schönen Möglichkeiten hier nicht nutzen kann und einfach niemals ankommen werde und das Schlimmste ist, dass ich nicht mal weiß, was ich gegen diese Einsamkeit und das Gefühl des Verschwendens machen soll.
          Zurückgehen wäre ne Möglichkeit, aber wer sagt, dass es da besser wird? Eigentlich will ich auch nicht einfach so aufgeben, sondern hier bleiben, aber die negativen Erfahrungen an diesem Ort überwiegen zur Zeit einfach.
          Das Nervige ist auch, dass ich meine Meinung die ganze Zeit ändere; in der einen Sekunde halte ich es für den größten Fehler hierhergekommen zu sein, ich werde hier niemals glücklich werden, und in der nächsten ist es die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe. Trotzdem fühlt es sich so an, als hätte ich einfach alle Probleme, Sorgen etc von Zuhause einfach hierhergebracht, anstatt sie abzuschließen bzw. daran zu wachsen.
          Gleichzeitig frage ich mich auch, was mit mir nicht stimmt, einen anderen Grund dafür, warum ich nicht fähig bin, langfristige Kontakte zu knüpfen fällt mir mittlerweile nicht mehr ein. An sich würde ich gerne neue Leute kennenlernen, aber andererseits habe ich gar keine Lust darauf, wer weiß, ob mir nicht wieder Bier über den Kopf gekippt wird, nur weil ich nicht mit jedem mitgehen will. Ich hab es wirklich versucht, mich hier einzuleben, und zu sehen, dass andere es gut geschafft haben, lässt mich noch mehr an mir zweifeln. Ich weiß nicht, ob ich einfach zu hohe Erwartungen hatte bzw. mir selber im Weg stehe, aber noch zwei solcher Jahre hier halte ich nicht aus

          Kommentar


            Wäre es denn so einfach, wieder zurück zu ziehen?

            Ich würde mich in einem ruhigen Moment - also weder besonders positive noch negative Stimmung - fragen, ob mir die Heimat besser tun würde als mein jetziger Aufenthaltsort.
            Wenn ja, würde ich einen Umzug in Erwägung ziehen.

            Du hattest 1 Jahr Zeit und es ist dir leider nicht gelungen, eine für dich passende Lebenssituation zu generieren. Nach dieser relativ langen Zeit glaube ich - für mich persönlich - nicht, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird.

            Für mich ist es sehr wichtig, ein angenehmes Umfeld zu haben. Klar - 100%ig klappt das wohl nie, aber es sollte halt passen. Ich habe das Glück, dass es hier bei mir der Fall ist. Und ich glaube, woanders hätte ich wohl ähnliche Probleme wie du, so dass ich einen Umzug erst gar nicht in Betracht ziehen würde.

            Beobachte das Umfeld (und dich selbst) noch ein paar Monate und entscheide dann, was für dich besser sein könnte.

            Kann es sein, dass dieser Umzug einfach nur eine Flucht für dich war? Und kritisiere dich selbst nicht zu sehr. Dass man sich an einem Ort nicht wohl fühlt, hängt nicht nur an den eigenen Erwartungen, sondern eben auch am gesamten Umfeld. Und wenn das für einen nicht stimmt, dann gewöhnt man sich nie so richtig ein.
            Zuletzt geändert von Schlumpfxxx; 15.09.2020, 08:51.

            Kommentar


              An sich ja; meinen Studiengang gibt es nur an zwei Unis, aber die eine ist nur 1,5 Stunden von Zuhause weg. Ein Semester muss ich jetzt ohnehin noch hier bleiben, weil ich vorher gar nicht aus dem Mietvertrag rauskomme. Ich habe hier nur einen echt coolen Nebenjob, das wäre bisschen traurig, den aufzugeben, aber der ist auch nicht Grund genug, dass ich hier bleibe. Also ja, erstmal werde ich es so machen, wie du meintest; mein Umfeld noch bisschen beobachten

              Kommendes Semester soll es auch wieder vereinzelt Präsenzveranstaltungen geben, ich habe etwas Hoffnung, dass dann zumindest wieder ein paar Leute hier sind, die meisten sind seit Februar Zuhause.
              Damit, dass der Umzug eine Flucht war, hast du wohl recht, deswegen habe ich auch Angst, wieder umzuziehen - ich meine, was ist, wenn der Fehler einfach an mir liegt? Dann ist es ja egal, wo ich bin. Ich habe hier auch wieder eine Therapie angefangen, aber wenn dann nur solche Sätze wie "du musst lernen, dass nicht jeder Freunde finden kann" kommen, kann ich darauf auch eher verzichten.
              Meinen Mietvertrag werde ich nach diesem Semester so oder so kündigen, ich denke dann entscheide ich, was ich dann mache.

              Danke für deine Antwort Schlumpfxxx und es freut mich, dass du ein angenehmes Umfeld gefunden hast

              Kommentar


                Knobel den Satz mit "du musst lernen , dass nicht jeder Freunde finden kann" finde ich Strange.
                Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                Kommentar


                  Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen
                  Knobel den Satz mit "du musst lernen , dass nicht jeder Freunde finden kann" finde ich Strange.
                  Ja sie meinte nur, ich soll mich einfach auf das Studium fokussieren, weil das ja gut läuft und nicht erwarten, dass ich da auch freunde finden muss

                  Kommentar


                    Zitat von Knobel Beitrag anzeigen

                    Ja sie meinte nur, ich soll mich einfach auf das Studium fokussieren, weil das ja gut läuft und nicht erwarten, dass ich da auch freunde finden muss
                    Klingt schon besser - vllt liegt dass Geheimnis in "finden MUSS"

                    Irgendwas zwangloses, dass zumindest Annähernd deinen Interessen entspricht, gibt's dort nicht?
                    ​​​​
                    Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                    Kommentar


                      Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

                      Klingt schon besser - vllt liegt dass Geheimnis in "finden MUSS"

                      Irgendwas zwangloses, dass zumindest Annähernd deinen Interessen entspricht, gibt's dort nicht?
                      ​​​​
                      Doch doch, es ist nicht so, dass ich hier ganz vereinsame. Nur durch das onlinesemester waren die meisten kein einziges Mal in der Stadt, also war ich dann mehr allein, als ich es gerne hätte ????

                      Kommentar


                        Zitat von Knobel Beitrag anzeigen
                        Ich hab es wirklich versucht, mich hier einzuleben, und zu sehen, dass andere es gut geschafft haben, lässt mich noch mehr an mir zweifeln. Ich weiß nicht, ob ich einfach zu hohe Erwartungen hatte bzw. mir selber im Weg stehe, aber noch zwei solcher Jahre hier halte ich nicht aus
                        Könnte es vielleicht sein, dass diese Stadt von ihrer "Mentalität" nicht zu dir passt? So etwas gibt es oft, und das Problem haben in unserer Region (Rhein-Main Gebiet) übrigens viele, die (meistens) nur wegen des Jobs hierher gezogen sind. Da kennst du dann Leute, die offen zugeben, selbst nach 30 Jahren hier nie richtig heimisch geworden zu sein.

                        Mein letzter Urlaub in Tunesien war viel schöner als der in Donesien!
                        ________

                        Johann Wolfgang von Goethe neulich in einem Interview zur Coronakrise: "Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen."

                        Kommentar


                          Kann die Situation gut verstehen. Ich war zwar damals beim Studium nicht weit weggezogen, aber hatte mir trotzdem auch erhofft, dass ich es mit nem Neustart in einer neuen Umgebung schaffen würde, mehr aus mir herauszukommen. Am Ende saß ich aber trotzdem nur wieder alleine zu Hause rum Wobei es mit dem Freundeskreis an der Uni aber zumindest schonmal etwas besser lief als im Gymnasium, sogesehen war's wenigstens ein kleiner Fortschritt.

                          Also ja, wirkliche Tipps kann ich Dir leider auch keine geben. Aber klingt schon als wäre es zumindest nicht verkehrt nochmal nen neuen Start zu wagen Wer weiß, vielleicht klappt's ja dieses Mal

                          Kommentar


                            Danke für eure lieben Antworten tut wirklich gut, das mal loszuwerden

                            Zitat von alessamarie Beitrag anzeigen

                            Könnte es vielleicht sein, dass diese Stadt von ihrer "Mentalität" nicht zu dir passt?
                            Ja, mir wurde auch schon gesagt, dass die rheinländer halt einfach so sind aber dann wiederum denke ich, dass es so viele ja trotzdem geschafft haben, sich hier gut einzuleben. Es fällt mir immer schwerer, den Fehler nicht bei mir zu suchen :/ kann aber gut sein, dass du recht hast, und es das zumindest nicht einfacher macht

                            ​​​​​​​
                            Zitat von tmpit Beitrag anzeigen
                            . Aber klingt schon als wäre es zumindest nicht verkehrt nochmal nen neuen Start zu wagen Wer weiß, vielleicht klappt's ja dieses Mal
                            Jaa, das stimmt, wirklich was zu verlieren hab ich ja nicht. Wenn ich bin zum Ende des Semester nicht überzeugt bin, wage ich es wohl nochmal

                            Kommentar


                              Kb mehr erwachsen zu sein, ich wünschte ich wäre wieder 15. Vor 5 Jahren hab ich mich in diesem Forum ausgeheult, dass mein Crush mich nicht anspricht LOL. Was würd ich dafür tun wieder diese Probleme zu haben.

                              Kommentar


                                Zitat von _Unkreativ Beitrag anzeigen
                                Kb mehr erwachsen zu sein, ich wünschte ich wäre wieder 15. Vor 5 Jahren hab ich mich in diesem Forum ausgeheult, dass mein Crush mich nicht anspricht LOL. Was würd ich dafür tun wieder diese Probleme zu haben.
                                Ich mach mit.
                                erwachsen sein ist schlimm. Es gibt nichts positives und nur negatives daran.

                                Aber hey wir dürfen jetzt legal kippen und harten alk kaufen super. blöd nur, dass man das braucht, weil Erwachsen sein so dämlich ist.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X