Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der ultimative Schreib-dir-den-Frust-von-der-Seele-Thread

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ich transformier mich zu einem faultier doch es störtmich irgendwie nicht

    Kommentar


      voll doof von ihm, erst sagt er, dass er mich liebt und jetzt auf einmal macht er schluss weil er sagt dass es ihn ankotzt dass ich nie zeit für ihn habe obwohl wir uns fast jeden tag gesehen haben

      Kommentar


        Es ist doch nur Liebeskummer. Den ich mir selbst erhalte, wohlgemerkt.
        Andere haben ganz andere Probleme, warum lass ich mich davon nur so derart aus der Bahn werfen? S. hier, S. da... Ich muss mich um meine Zukunft kümmern, endlich mal was auf die Reihe kriegen. Doch stattdessen lieg ich den ganzen Tag im Bett, denke an ihn und komme zu nichts.
        Es ist so erbärmlich. Ich bin erbärmlich.

        Kommentar


          seit ich 12 bin heißt es wir werden umziehen. endlich raus aus diesem drecksloch. mehr platz und endlich mal was, das man ansatzweise privatsphäre nennen kann.. und jetzt 4 jahre später? ich stek hier immer noch fest... und dann sehen wir uns so ne hammer wohnung an und das kommentar von meinem das ? " vllt. finden wir noch etwas für den preis oder günstiger, was besser ist" kapiert der honk nicht, dass ich mich mitlerweile schon in den schlaf heule, weil ichs hier nicht mehr aushalte, mit ner mutter, die das wort anklopfen noch nie gehört hat, bei jedem scheiß ausrastet und mir besuch verbieter, weil sie nach der arbeit ihre ruhe haben will...
          sorry aber ich hab so ein scheiß gefühl, wenn ich meine freunde schon zum 10.000 mal besuche und sie mich nicht besuchen dürfen und deren mütter sich dann auch verarscht vorkommen? ICH. WILL. NICHT. MEHR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

          Kommentar


            Ich glaube, wenn andere dies alles hier durch machen würden, wären sie schon längst nicht mehr am leben.
            Mein Leben könnte perfekt sein, ich könnte eine andere Wohnung haben mit meinem Freund & eine glückliche, kleine Familie sein ... Aber nein, Gott gönnt es mir nicht.
            Alles läuft schief ... & seitdem SIE nicht mehr da ist, ist mein Leben sowieso am Ende.
            Ich habe keine Hoffnung mehr, dass alles wieder gut wird, im Gegenteil, ich denke, es wird eher nur noch schlimmer.
            Ich bin ja nicht mal fähig einem kleinem Wesen ein Leben zu schenken
            Dann noch der ganze Psychostress hier ... Kaum auszuhalten... Aber gut ...
            Hoffen wir jetzt nur, dass die Beziehung standhält ... Ihn auch noch zu verlieren wäre entgültig mein Untergang ...

            Kommentar


              Mein schlimmster Kummer ist vorbei aber ich würde euch gerne zeigen was ich durch machte.. Alles was ich damals erlebte habe ich in einem Text formuliert. Also das habe ich erlebt:

              Es fängt wieder an oder es hat gar nicht auf gehört. Es hört erst auf wenn ich es mache, dann ist es vorbei mit allem! Ich helfe damit allen! Niemand muss sich dann um mich kümmern und sich sorgen um mich machen. Ich bin eh für alle Luft! Ich wollte eig nicht stehen bleiben aber ich kann nicht mehr. Das beste wäre jetzt wenn ich es mache. Diese Gedanken sind schrecklich ich wünsche sie niemanden. In mir ist etwas gestorben, ich weiß aber nicht was. Ich habe viel erlebt das reicht mir wenn so die Welt ist will ich hier nichts mehr erleben. Alles hier ist erlogen & betrogen nichts ist mehr so wie es einmal war. Man sagt Worte die man gar nicht so meint. Man macht Dinge und dennoch bedeuten sie nichts. Jeder denkt ich wär sehr stark aber ich bin so schwach. Niemand interessiert sich für mich. Ich bin jedem scheiß egal. Ich bin auf dem Boden ich liege da bewegungs los. Es tut alles weh jedes einzelne Wort! Man fragt mich was los aber niemand will hören was los ist. Niemand hört mir zu.. Die letzte Hoffnung ist jetzt gestorben es gibt sie nicht mehr es tut mir leid das es so weit gekommen ist. Ich beende das alles es wird kurz und schmerzlos für mich. Ich hab gekämpft und verloren es ist aus und vorbei. Alles was ich versucht habe ist gescheitert. Ich wollte mal so sein wie ich eigentlich bin doch damit kam ich nicht durch mein leben war schon bestimmt.
              Das ist ein Hilfeschrei von mir doch keiner hört ihn.. Man guckt mir in die Augen und man sieht schon die Lehre. Was ist mit mir bloß passiert? Wo ist das alte Ich ? So glücklich? Das gibts nicht mehr das habt ihr zerstört es einfach kaputt gemacht. Ihr habt aus mir das gemacht was ihr wolltet und wie es euch gepasst hat.. Es interessierte euch ein scheiß Dreck wie es mir dabei geht. Eure aus rede war wir haben selber Probleme.. Kann ich verstehen doch wenn ihr welche habt muss ich helfen doch wenn ich eure Hilfe brauche kommt nichts als ein schlag ins Gesicht. . Vielleicht habe ich ja verdient, verdient so behandelt zu werden. Jetzt bin ich weg und ihr chekt es nicht ihr habt mich umgebracht doch es tut euch noch nicht mal leid. Jetzt sagt ihr nur noch wieso kam sie nie und fragte nie um hilfe!

              Kommentar


                Gerade aus Langeweile und Frustration entstanden.

                It’s kinda sad
                feeling like everything is over
                knowing nothing has even started yet
                it wouldn’t be that bad if someone
                would just open up their heart
                and let me know I’m not so alone
                but damn I feel lonely
                isolated
                off the grid
                completely forgotten by all time and space

                If only I had something going for me
                an upcoming show, a due date, a deadline
                anything at all
                I guess I’ve lost my ability to speak
                my voice cracks
                my throat aches
                feeling like
                there is a wall
                cutting access to my vocal chords

                I find it pretty comforting
                knowing that we’re all going to die
                and nothing in life really matters
                not my suffering or my strentgh
                the thoughts in my head
                my insecurities
                anything I doubt or challenge
                'cause some day
                I will return to the earth
                as this could, inanimate shroud
                I actually already am
                eaten up by worms
                once and for all forgotten.
                Zuletzt geändert von Kryptonite; 07.02.2014, 00:17.

                Kommentar


                  Diese Träume machen mich fertig...
                  ständig träume ich von meinem Ex und davon, dass wir uns näher kommen und er mich vermisst. Es sind schöne Träume, aber nur solange ich schlafe... wache ich auf, fühlt sich alles so leer an. Es ist genau das gleich Gefühl wie zu der Zeit als er mich verlassen hat... heute auf den Tag genau vor zwei Jahren sind wir zusammen gekommen... Es war so ein unbeschreibliches Gefühl ihn bei mir zu haben... es kann doch nicht sein, dass das alles nun für immer vorbei ist. Ich will ihn bei mir, für immer und nur ihn. Das habe ich mittlerweile kapiert. Kein anderer kann mich so glücklich machen wie er es tat. Und das schlimme ist, ich kann mit niemanden drüber reden. Ihm zu schreiben würde wahrscheinlich nichts bringen und alle anderen verstehen mich nicht.
                  ....

                  Kommentar


                    Scheiße, scheiße, scheiße.
                    Ich bin doch krank.
                    Ich muss endlich einen Schlussstrich ziehen.
                    Doch ich will dich nicht verlieren.
                    Ich bedeute dir doch etwas, oder?
                    Es zerreißt mir das Herz. Irgendwas bricht in mir.
                    Wie wirst du reagieren, wenn ich es tue?
                    Ich will kein Leben ohne dich...
                    Es ist doch jetzt schon leer. Leer und sinnlos.

                    Kommentar


                      Ugh okay. Am Montag wird die Tabletteneinnahme besprochen und dann gibts das Rezept. Die Depressionen gehen schon so weit,dass ich Antidepressiva nehmen muss. Der Gedanke hat mich gestern einfach nur fertig gemacht. Gestern ist sowieso zu Hause die Bombe geplatzt. Mein Vater weiß es. Und er hat sogar mehr Verständnis als meine Mutter. Hoffentlich wird alles besser. Es muss. Alles wird wieder gut. Nicht weinen.

                      Kommentar


                        Ich muss noch das halbe Haus renovieren, weil morgen ein Gutachter kommt um den Wert unseres Hauses zu ermitteln.
                        Aber ich krieg meinen Arsch ums Verrecken nicht hoch und würd einfach am liebsten wieder ins Bett kriechen. Hab ich mal frei prasseln tausend Sachen auf mich ein, die ich erledigen muss.

                        Kommentar


                          Warum kann meine Liebe nicht ein einziges Mal erwidert werden? Was ist so falsch an mir, verdammt?
                          Ich bin 20 Jahre alt und noch nie hatte ich nen Freund. Wird langsam echt ätzend.
                          Doch wenn es nur der Frust darüber wäre, dass ich dauersingle bin. Aber nein, ich bin zum ersten Mal in meinem Leben wirklich verliebt. Dieser verdammte Kerl hat mir Gefühle gezeigt, von denen ich dachte, sie gar nicht empfinden zu können. Mit ihm habe ich mehr als jemals zuvor. Und er mag mich auch. Doch nicht genug, verdammt! Mal wieder reicht es nicht für eine Beziehung...
                          Es ist so deprimierend.
                          Jeder Depp hatte mal ne Beziehung. Nur mich wollte noch keiner.
                          Und selbst wenn, ich schieße eh jeden anderen Kerl in den Wind. Ich hab nur ihn im Kopf. Und wie soll ich ihn da wieder rausbekommen?

                          Kommentar


                            Ich bin immer für euch da, höre euch zu und helfe wo ich nur kann. Ihr hört mir nicht mal zu wenn ich was erzähle. Sind das freunde?

                            Kommentar


                              Jaa, macht mal schön alles alleine ohne uns drei zu fragen, ist ja nicht so dass wir alle mal beste freunde waren naja was heißt beste freunde, eher so "zwecksfreundschaften" wegen schule, dachte immer das lag an mir dass ich grundsätzlich alles für mich behalten hab, aber jetzt gibt es leute in meinem leben die echt alles wissen, wenn wir den anderen mal erzählen würden, was so abging in den letzten monaten wären die so geschockt, weil die gar nichts mehr über uns wissen...aber das sind auch so leute die alles und jeden sofort verurteilen, dann wären wir wahrscheinlich läster thema nummer eins

                              Kommentar


                                Es ist zum Kotzen. Es bricht gerade einfach alles zusammen. Von wegen jeder kann sein Leben so gestalten, wie er will. Ich sitze hier fest. Kann nicht weg. Als wäre ich eingesperrt. Mein Traum ist dabei zu platzen. Alles umsonst. Das letzte halbe nur umsonst geackert wie blöde. Die Quelle meiner Motivation ist dahin. Nichts geht mehr. Alles verliert an Sinn. Ich bin gefangen in dieser Stadt. Es ist ein Fluch. Es geht einfach nicht weiter. Aus wenigen Monaten sollen jetzt viele Jahre werden. Ich kann nicht mehr. Wie soll das weitergehen...
                                Ich kann die Uni einfach nicht wechseln, weil meine Uni so behindert ist und einen auf Sonderfall macht. Ich bekomm' die Krise. Es geht einfach nicht. Abgeblockt. Dahin ist der Traum. All das gesparte Geld. Mehr oder weniger umsonst. Die Hoffnung meinen Freund bald mehr als nur 2-3 Mal im Monat zu sehen. Dahin. Die Tore bleiben verschlossen und ich stehe draußen. Noch tausend Mal Abschied nehmen von ihm. Noch tausend Tränen vor lauter Sehnsucht muss ich weinen... Noch so viele Stunden allein verbringen... So weit von ihm entfernt. Allein. In dieser kalten Stadt, die niemals mein Zuhause war. Hunderte Male warten auf Freitag... Hunderte Male ihn anrufen und ihm sagen, wie sehr ich ihn vermisse. Dabei war alles so ein perfekter Plan. Wer könnte denn ahnen, dass es an gerade dieser Sache scheitert.
                                Jeden Tag bin ich aufgewacht und habe die Wochen gezählt, bis das Ganze hier endlich ein Ende hat. Und jetzt sind es so viele Wochen, dass ich sie nicht mehr zählen kann. Einfach so von gestern auf heute. Ich habe immer mein Bestes gegeben. Aber es ist so typisch, dass das natürlich wieder nicht reicht. Das, wovon ich träume und das, was ich am Ende bekomme, können einfach niemals ein und dieselbe Sache sein. Es steht mir scheinbar einfach nicht zu.
                                Ich bin so dumm, dass ich den Fehler gemacht habe und nicht einfach damals schon nach Hamburg gegangen bin. Dann wäre ich jetzt bei ihm. Und glücklich. Das ist kein Schicksal. Das ist das reine Böse. Und keiner kann verstehen, was das überhaupt bedeutet. Warum kann ich nicht einfach mal länger als nur ein paar Wochen lang glücklich sein? Warum muss ich mir ständig beinahe die Arme und Beine ausreißen, um mir wenigstens ein kleines bisschen Glück zu erarbeiten? Anderen fällt es einfach immer zu.
                                Ich kann das nicht. Einfach rumsitzen und warten. Ich werde verrückt... Wozu soll ich da noch arbeiten gehen? "Das spare ich für meinen Umzug nach Hamburg" fällt ja wohl weg. Was soll das... Für das Geld, was ich in 4 Jahren erarbeite, kann ich fünf Mal umziehen. Ich war wirklich verdammt fleißig. Das kann ich wenigstens von mir behaupten. Aber nicht mal dafür ist mir die Erfüllung meines Wunsches vergönnt. Ist einfach nicht drin für mich. Nein, ich muss hier fest sitzen und viele Stunden rum kriegen. Noch tausend Mal hin und her fahren...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X