Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ich wäre gern ein Mädchen..

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich wäre gern ein Mädchen..

    Ich wäre gern ein Mädchen...

    Hi.

    Jetzt ist es schon so spät, aber ich muss das nun einfach endlich jemandem erzählen. Der Wunsch ist schon mein ganzes Leben in mir. Aber ich muss ihn jeden Tag unterdrücken. Dabei merke ich in letzter Zeit, dass es das Einzige ist, was mich noch wirklich glücklich macht. Der Wunsch ein Mädchen zu sein... Alles andere wirkt immer trostloser auf mich. Die Welt verliert immer mehr den Sinn für mich. Ich sehe alles nur noch trist und farblos. Das einzige was für mich noch strahlt ist die Frau, die ich fern in meinen Träumen sehe, die ich gern wäre. Sie ist schön und stark, gütig aber stolz. Sie kann so sanft wie eine Mutter sein, aber sich gleichzeitig gegen alle Männer behaupten. Sie ist aber auch sehr traurig. Denn sie weiß nicht, wen sie lieben soll. Einen Mann, eine Frau oder vielleicht doch nur sich selbst? ... Als Frau wäre alles so viel einfacher für mich... wäre ich nur als Mädchen geboren, dann könnte ich sicherlich noch wirklich lieben... Aber wie soll das gehen, wenn ich mich dafür schäme kein Mädchen zu sein und daher keine Liebe annehmen will? Es ist ein Alptraum! Und es wird immer schlimmer... Ich will endlich eine Frau sein. Ich will dem weiblichen Schönheitsideal entsprechen, hübsch und zierlich sein, während es mir egal ist, dass ich meine körperliche Überlegenheit einbüße. Ich könnte mich meinem Partner erst wirklich zärtlich nähern wenn ich eine Frau wäre... Auch wenn ich vermutlich schon zu kaputt bin um eine Beziehung zu führen, so wünsche ich mir in meiner Verzweiflung trotzdem noch einen weiblichen Körper, mit dem ich meinen Partner oder Partnerin hätte zart liebkosen wollen, um wenigstens einsam in den Spiegel zu blicken und davon zu träumen, was hätte sein können. Dabei sieht man mir diesen Wunsch gar nicht an. Ich gebe mich so, wie ein normaler Junge. Sogar übermäßig männlich. Nur Leute die mich sehr gut kennen merken es mir an, wenn ab und zu weibliche Züge von mir durchkommen. Manchmal träumen sie sogar, ich sei eine Frau und ich tu dann so, als würde ich mich tierisch drüber aufregen. Aber im inneren strahle ich dann richtig und fühle wenigstens etwas Glück. Ich wirke auch kein bisschen tuntig. Ich würde auch keine OP machen. Habe aber nichts gegen Transvestiten. Ich will eine echte Frau sein... Aber ich kanns nicht. Und darum wird es immer schlimmer. *seufz* Ich bereu es grad das hier überhaupt zu schreiben. Es kann eh niemand was daran ändern... und wär es nicht so spät, würde ich nun sicher heulen gehen. Aber dafür kann ich gleich in mein Bett und davon träumen, wie es wäre als Mädchen einzuschlafen.. Ich wünschte mir könnte wer helfen, aber ich bin wohl für immer alleine mit diesem Problem und werde niemals eine glückliche Beziehung führen können, weil ich es nur als Mädchen könnte... Es war hoffentlich die richtige Entscheidung es endlich mal offen an zu sprechen...

    Alles Gute.

    #2
    Zu später Stund suchen Deine Worte in der Anonymität des Netzes Deines gleichen.
    Ja, in diesem Beitrag maße ich mir an, Dich zumindest partiell zu begreifen.
    Zum Teil kann es sich um eine -auch längerfristige- Phase handeln, in dem Deine Gefühle sich in einem solchen Zustand befinden, es kann aber auch sein, dass sie dauerhaft vorhanden sind. Ohne eine Operation wird Dein Bestreben unerfüllt sein, einen Umstand den Du Dir bewusst machen solltest, dessen Du Dir, so wie ich annehme, vermutlich auch bewusst bist. Ich kann Dir ansonsten nur mit auf den Weg geben, dass ich gerne für Konversationen zur Verfügung stehe - und das zugleich, ich nach reiflicher Überlegegung weder als Mann noch als Frau das Leben in seinem Bestandteilen wirklich zu genießen schaffe - ich erhalte meine Sinne mit den alltäglichen Dingen die es zu sehen und erfassen gibt und trete dann, wenn mein Tag ist von der Bühne. Die Bühne voreilig zu verlassen wäre ein Frevel gegenüber dem Publikum und den Akteuren.

    Kommentar


      #3
      Ich kenne mehrere Mädchen, die sich nicht wohl in ihrem Körper fühlen und die lieber Jungs wären - also genau das Gegenteil zu dir! Auch wenn es genau das Gegenteil ist, ist es ja irgendwie auch wieder das Gleiche. Diese Mädchen stylen sich wie Jungs, kleben sich ihre Titten ab, haben kurze Haare, geben überall, zb. bei facebook oder so, an sie seien männlich und nicht weiblich usw. ja sie sind davon überzeugt im falschen Körper geboren zu sein. Manche dieser Mädchen werden das wohl bis ans Ende ihres Lebens denken, sich vielleicht sogar umoperieren lassen. Aber eines dieser Mädchen kenne ich sehr gut, sie ist 19 Jahre alt und hatte bisher halt nur Freundinnen, hat alles gemacht was ich beschrieben habe und jetzt ganz plötzlich denkt sie drüber nach anders zusein, sich wieder die Haare lang wachsen zulassen und sowas, ich bin mir sicher, dass sie in 2 Jahren ein ganz anderer Mensch sein wird, vielleicht eine ganz normale Frau. Auch wenn diese Phase lang ist bei ihr und wohl immernoch nicht vorbei ist bin ich mir sicher, dass es nur eine Phase bei ihr ist.
      Genauso kann es auch bei dir sein. Muss nicht, aber kann. Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf ?
      & ich denke es ist keine falsche Entscheidung gewesen es hier alles mal aufzuschreiben, schließlich ist es ja auch anonym, niemand weiß wer du bist

      Kommentar


        #4
        es ist immer richtig,sich seinen kummer von der seele zu schreiben oder zu reden
        ich würde dir raten,dich an einen psychologen zu wenden.
        nicht weil du krank bist oder so,sondern um herauszufinden was du tun kannst,damit es dir besser geht.
        vielleicht ist es nur eine phase,vielleicht kannst du aber wirklich in deinem körper nicht glücklich werden.
        ein psychologe kann dir dabei helfen,das eraus zu finden.
        alles gute

        Kommentar


          #5
          Schwer zu sagen, ich kann mich nicht so in deine lage versetzen, wollte ja noch nie ein junge sein. Aber du schreibst auch das du eine OP ablehnst, was die Sache natürlich noch schwerer macht, warum eig. nicht?

          Kommentar


            #6
            Ich tu mir grade schwer mir dich als Person vorzustellen, weil sich das alles irgndwie gegensätzlich anhört. Aber das ist ja nicht wichtig. Ich frage mich gerade, ob du den Wunsch, eine Frau zu sein, vielleicht mit dem Begehren einer Frau verwechselst. Du willst ja auch keine OP, ich schätze mal, weil du dann trotzdem keine WIRKLICHE Frau wärst, oder? Sondern eine männlichere Frau.. versuch dir eine Beziehung zu einem MädcHen aufzubauen und ihr all deine Liebe zu schenken, indem du ihr vielleicht erzählst, dass du Frauen wirklich sehr sehr toll findest, und was genau an ihnen. Ich würde ihr aber nicht erzählen, dass du sogar gern eine Frau wärst, das könnte sie abschrecken. Vielleicht kannst du so deine eigene "Rolle" finden. Du musst vielleicht erstmal mit Frauen in Kontakt kommen, könnte ich mir vorstellen.
            Viel Glück

            Kommentar


              #7
              Hey. Danke für eure Antworten. Es tut wirklich gut eure Worte zu lesen und zu fühlen, dass ich wirklich mal mit der Öffentlichkeit drüber rede.

              Bin nun 20 und dieser Wunsch hält schon an seit ich denken kann.

              Ich hab mich glaube ich bei einer Kleinigkeit nicht genau ausgedrückt. Also ich habe bisher noch nicht mit der Öffentlichkeit drüber geredet, nur mit meinen Freundinnen.

              Ich dachte auch, dass mein Wunsch nach weiblicher Identität vielleicht daran liegt, dass ich Frauen begehre. Interessiere mich bestimmt mehr als andere Jungs für sie. Die erste Zeit in der ich es vermutet habe, war es sehr schlimm. Denn ich hatte sehr große Schuldgefühle. Ich habe in meinem Umfeld immer oft mitbekommen, wie Frauen sich über Männer beschwert haben, die bloss Sex wollten. Ich dachte mir ging es wirklich nur um die weibliche Sexualität und habe mich darum nicht nur für meine männliche Seite sondern auch für meine Weibliche geschämt. Aber nun weiß ich, dass es mir nicht nur darum geht. Aber lesbischer Sex gefällt mir um vieles besser als heterosexueller Sex. Ich hatte ja schon bevor ich überhaupt sexuelle Gedanken hatte den Wunsch ein Mädchen zu sein. Und auch abseits von Sexualität habe ich diesen Wunsch. Meine Freundinnen wussten immer, dass ich gern ein Mädchen wär. Ich suche mir daher auch immer bisexuelle Mädchen, weil ich mich von einer Heterosexuellen gar nicht wirklich geliebt fühlen könnte. Sie finden es auch schön, dass ich eine weibliche Seite habe. Dadurch haben Sie einerseits meine männliche Starke, aber auch meine weibliche zarte Seite mit der Sie auch reden können, wie mit einer Frau und die Sie auch versteht, wie eine. In letzter Zeit jedoch sehne ich mich immer mehr nach einer richtigen lesbischen Beziehung... Und darum führe ich seit einiger Zeit gar keine Beziehung mehr und werde es vermutlich auch nicht. Und ja, der Grund, wieso ich keine OP will, ist dass ich mich als Transsexueller fühlen würde, statt wie eine richtige Frau.

              Alles Gute.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Liesell Beitrag anzeigen
                Hey. Danke für eure Antworten. Es tut wirklich gut eure Worte zu lesen und zu fühlen, dass ich wirklich mal mit der Öffentlichkeit drüber rede.

                Bin nun 20 und dieser Wunsch hält schon an seit ich denken kann.

                Ich hab mich glaube ich bei einer Kleinigkeit nicht genau ausgedrückt. Also ich habe bisher noch nicht mit der Öffentlichkeit drüber geredet, nur mit meinen Freundinnen.

                Ich dachte auch, dass mein Wunsch nach weiblicher Identität vielleicht daran liegt, dass ich Frauen begehre. Interessiere mich bestimmt mehr als andere Jungs für sie. Die erste Zeit in der ich es vermutet habe, war es sehr schlimm. Denn ich hatte sehr große Schuldgefühle. Ich habe in meinem Umfeld immer oft mitbekommen, wie Frauen sich über Männer beschwert haben, die bloss Sex wollten. Ich dachte mir ging es wirklich nur um die weibliche Sexualität und habe mich darum nicht nur für meine männliche Seite sondern auch für meine Weibliche geschämt. Aber nun weiß ich, dass es mir nicht nur darum geht. Aber lesbischer Sex gefällt mir um vieles besser als heterosexueller Sex. Ich hatte ja schon bevor ich überhaupt sexuelle Gedanken hatte den Wunsch ein Mädchen zu sein. Und auch abseits von Sexualität habe ich diesen Wunsch. Meine Freundinnen wussten immer, dass ich gern ein Mädchen wär. Ich suche mir daher auch immer bisexuelle Mädchen, weil ich mich von einer Heterosexuellen gar nicht wirklich geliebt fühlen könnte. Sie finden es auch schön, dass ich eine weibliche Seite habe. Dadurch haben Sie einerseits meine männliche Starke, aber auch meine weibliche zarte Seite mit der Sie auch reden können, wie mit einer Frau und die Sie auch versteht, wie eine. In letzter Zeit jedoch sehne ich mich immer mehr nach einer richtigen lesbischen Beziehung... Und darum führe ich seit einiger Zeit gar keine Beziehung mehr und werde es vermutlich auch nicht. Und ja, der Grund, wieso ich keine OP will, ist dass ich mich als Transsexueller fühlen würde, statt wie eine richtige Frau.

                Alles Gute.
                Also du bist dir hundertprozentig sicher, dass du auf Frauen stehst ? und du könntest es dir aufkeinenfall vorstellen eine Beziehung mit einem Mann zu haben ? weil das ist ja schon eher ungewöhnlich für Männer, die eine Frau sein wollen. naja .. du willst eine lesbische Beziehung ? so hart es auch klingt: Es geht nicht, denn du bist keine Frau ! Aber was spricht gegen eine Beziehung mit einer bisexuellen ? Das ist doch eigentlich genau das richtige, sie steht auf Männer & auf Frauen. & irgendwie bist du ja beides, hast die Geschlechtsteile eines Mannes, aber die Gefühle und sowas einer Frau.
                Ich kann nachvollziehen, dass du keine OP willst und dass du dich auch dannach wahrscheinlich noch nicht als richtige Frau sehen würdest. Naja denk nochmal über alles nach, ist es sicher nicht nur eine Phase ? vielleicht eine länger andauernde Phase ? Was wäre denn so toll bzw. anders für dich wenn du eine Frau wärst ?

                Kommentar


                  #9
                  Zu 100% sicher, dass ich dann lesbisch wär, bin ich mir nicht. In letzter Zeit kommen da Zweifel auf. Zuvor war ich mir ziemlich sicher, dass ich les wär. Vielleicht bin ich einfach nur verunsichert, denn immerhin weiß ich auch gar nicht, wie es wirklich wäre, eine Frau zu sein. Es wär mir aber auch ehrlich gesagt lieber, wenn ich nicht auf Männer stehe...

                  Es ist auch ganz sicher keine Phase. Habe den Wunsch zwar immer mal wieder unterdrückt und verdrängt, aber seit fast 2 Jahren ist er fast immer da.

                  Was alles besser wär, wenn ich eine Frau wär.. da gibt es einiges. Klingt zwar oberflächlich, aber ich finde weibliche Körper viel, viel hübscher. Es würde mich einfach mit einem unheimlichen Glücksgefühl erfüllen in den Spiegel zu schauen und Weiblichkeit zu sehen. Außerdem fühle ich einfach, dass die Frau in mir da ist und es sich einfach richtiger anfühlen würde wirklich eine zu sein. Ich könnte auch meine sanfte Seite mehr ausleben. Als Mann wird man leider sehr sehr schnell für so etwas ins Lächerliche gezogen. Es würde so gut tun sich in der Öffentlichkeit einfach sensibel geben zu können und dafür auch noch respektiert zu werden... Als Mann muss man eine harte Fassade aufrecht erhalten. Und überhaupt.. wenn ich mir die Nägel lackiere oder die Haare hochstecke, von Mode schwärme, Frauensendungen schaue oder hier auf maedchen.de rum surfe dann schauen die Leute mich aus einem ganz schrägen Winkel an. Karriere kann man so eh vergessen.

                  Los.. irgendein Mädchen hier will doch sicher mit mir den Körper tauschen...~

                  Alles Gute.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Liesell Beitrag anzeigen
                    Los.. irgendein Mädchen hier will doch sicher mit mir den Körper tauschen...~
                    haha, wenn das gehen würde, ich kenn mehrere die das wohl machen würden ;D

                    ich kann dir nur raten: sei so wie du bist, schmink dich wenn du das willst, zieh dich an wie ein mädchen, mach das was du eben machen willst. Ist doch egal was andere dazu sagen. naja, niemand kann dir hier den wunsch erfüllen ein mädchen zu sein, aber vielleicht ist ja ne OP doch irgendwann die Lösung.
                    ich wünsche dir alles gute

                    Kommentar


                      #11
                      meine güte was haben sie dir angetan..

                      Kommentar


                        #12
                        Ich würd mich schon gern anziehen wie ein Mädchen. Eigentlich steht mir das sogar ziemlich gut, da ich den Körperbau dafür habe. Aber das wär mein sozialer Tod. Damit komme ich in so mancher Subkultur vielleicht klar. Aber Beruf, Familie und manche Freunde würden mit so etwas sicher nicht klar kommen. Außerdem.. ich würd mir ein bisschen krank vorkommen. Ist es ja auch. Momentan bin ich ganz zufrieden, dass ich es unterdrücken kann. Darum seh ich es nicht als krank an. Es gehört sich einfach nicht in unserer Gesellschaft.. die wenigsten respektieren das. Je mehr ich drüber schreibe, desto bewusster wird mir das. Ich bin mir sehr sicher, dass ich in nächster Zeit deswegen ziemlich viel heulen werde.

                        meine güte was haben sie dir angetan..
                        Darf ich fragen, wie Du das meinst..?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Liesell Beitrag anzeigen
                          Ich würd mich schon gern anziehen wie ein Mädchen. Eigentlich steht mir das sogar ziemlich gut, da ich den Körperbau dafür habe. Aber das wär mein sozialer Tod. Damit komme ich in so mancher Subkultur vielleicht klar. Aber Beruf, Familie und manche Freunde würden mit so etwas sicher nicht klar kommen. Außerdem.. ich würd mir ein bisschen krank vorkommen. Ist es ja auch. Momentan bin ich ganz zufrieden, dass ich es unterdrücken kann. Darum seh ich es nicht als krank an. Es gehört sich einfach nicht in unserer Gesellschaft.. die wenigsten respektieren das. Je mehr ich drüber schreibe, desto bewusster wird mir das. Ich bin mir sehr sicher, dass ich in nächster Zeit deswegen ziemlich viel heulen werde.



                          Darf ich fragen, wie Du das meinst..?
                          ist dir irgendetwas zugestossen? trauma? schicksalsschlag? oder einfach so?

                          Kommentar


                            #14
                            Keine Ahnung.. Aber deine Frage treibt mir gerade die Tränen in die Augen. Also wird es da vermutlich irgendetwas geben, was mir zugestossen ist...

                            Kommentar


                              #15
                              Ich werde traurig, wenn ich lese was du schreibst, weil ich weiß nicht.. das ist wahrscheinlich nicht das, was du gerne lesen würdest, aber ich empfinde mitleid :/
                              ich wünsch dir noch viel glück weiterhin, und viel glück dabei, zu finden, was du wirklich willst

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X