Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleiner Bruder hat ADS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kleiner Bruder hat ADS

    Hallo Leute.
    Mein neun jähriger Bruder hat Ads( Aufmerksamkeits-Defizit- Syndrom)
    Das heißt er ist immer total aufgedreht, sehr laut und vor allem sehr anstrengend und daher streiten wir uns auch öfters.. Denn mich nervt das, wenn er andauernd rücksichtslos ist und nicht hört wenn man ihm was sagt. Später kommen dann erst die Entschuldigungen.
    Ich muss alles tausend mal sagen und bleib dann auch nicht mehr ruhig, was mir immer total leid tut
    Hat jmd auch Geschwister oder Verwandte die ads haben?
    Und wie geht ihr damit um?

    #2
    Bei mir wurde als Kind auch ADHS diagnostiziert und ich lebe verdammt gut mit dieser Diagnose.
    Es ist nicht leicht für Verwandte, besonders wenn man, wie meine Eltern mit mir, den Weg ohne Medikamente gehen möchte (wofür ich ihnen heute dankbar bin).
    Versuch einfach über ein bisschen was hinweg zu sehen. Allerdings sollte und ist ADHS keine Ausrede für sämtliches Fehlverhalten, wie Rücksichtslosigkeit, und das sollte ihm auch klar sein. Sein Rumgehibbel musst du wohl ertragen, das machen meine Freunde und Geschwister bei mir nun auch schon 23 Jahre

    Kommentar


      #3
      Ok, meine Mama will meinem Bruder auch keine Tabletten geben. Ist das bei dir immer noch so, dass du nicht richtig zuhörst, Sachen schnell vergisst oder geht das mit dem Alter weg? Oder wie hast du dich früher verhalten?
      Meine Mama meinte mal, dass mein Bruder die Dinge in seiner Spielwelt wahr nehmen würde oder so, stimmt das?

      Kommentar


        #4
        Ich bin immer noch sehr leicht ablenkbar, kann mich schwer über längere Zeit konzentrieren und bin eben sehr hibbelig, sehr überdreht, rede viel zu viel und viel zu schnell, kann schwer über längere Zeit folgen und zuhören aber führe ein ansonsten normales Leben, Ausbildung, halbwegs gute Schulbildung (Fachabitur) usw.
        Ich finde es richtig von deiner Mama, dass sie ohne Tabletten regeln will, zumindest mal vorerst. Die Diagnose ADHS wird immer öfter viel zu schnell gestellt.
        Als Kind, naja.. wie soll ich das beschreiben... man hat eben einige Probleme in der Wahrnehmung, nimmt die Dinge entweder weit weniger oder weit stärker wahr, hat ein großes Durcheinander im Kopf, das man einfach nicht geordnet bekommt, in dem nichts in einer gewissen Reihenfolge ist, sondern eben wild durcheinander. Trotz allem kann man, wenn man richtig ausgepowert ist, Entspannungsmusik einlegt o.ä. mal ruhige Phasen haben.

        Kommentar


          #5
          Meine Mutter, mein Bruder und ich haben ADHS.
          Jedoch nehm ich & mein Bruder Tabletten, da wir (vorallem ich) nie (wirklich nie) in der Schule aufgepasst haben, und dass sah man auch an unseren Noten..
          Mein Bruder war früher auch seeeeehr hyperaktiv und laut und so. Aber mit Tabletten geht es, obwohl ich es nicht weiterempfehlen würde. Nur bei mir hat man es wirklich gebraucht und braucht es immer noch..

          Kommentar


            #6
            Danke für die schnellen Antworten!
            (:
            Das hat mir geholfen, meinen Bruder ein klein wenig besser zu verstehen..trotzdem fällt es mir schwer, andauernd Rücksicht zu nehmen

            Kommentar


              #7
              Zitat von dechirement Beitrag anzeigen
              Meine Mutter, mein Bruder und ich haben ADHS.
              Jedoch nehm ich & mein Bruder Tabletten, da wir (vorallem ich) nie (wirklich nie) in der Schule aufgepasst haben, und dass sah man auch an unseren Noten..
              Mein Bruder war früher auch seeeeehr hyperaktiv und laut und so. Aber mit Tabletten geht es, obwohl ich es nicht weiterempfehlen würde. Nur bei mir hat man es wirklich gebraucht und braucht es immer noch..

              Warum ist es dann eigentlich schlechter die Tabletten zu nehmen, wenn sie doch anscheinend weiterhelfen?
              Ich weiß mit 9 muss es schlimm sein Tabletten zu schlucken, aber wenn man unkonzentriert ist, spricht doch nichts dagegegen?

              Kommentar


                #8
                Zitat von LindaLeonie Beitrag anzeigen
                Danke für die schnellen Antworten!
                (:
                Das hat mir geholfen, meinen Bruder ein klein wenig besser zu verstehen..trotzdem fällt es mir schwer, andauernd Rücksicht zu nehmen

                Das kann ich verstehen, du musst auch nicht bei ALLEN Sachen rücksicht nehmen (wenn's dir einfach zu weit geht), aber du musst dich teils auch n bisschen in ihn reinversetzten..

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von LindaLeonie Beitrag anzeigen
                  Warum ist es dann eigentlich schlechter die Tabletten zu nehmen, wenn sie doch anscheinend weiterhelfen?
                  Ich weiß mit 9 muss es schlimm sein Tabletten zu schlucken, aber wenn man unkonzentriert ist, spricht doch nichts dagegegen?
                  Naja, die Tabletten können abhänig machen und ich bin nie ein Freund von Tabletten..(;

                  Kommentar


                    #10
                    der kleine bruder eines freundes von mir hat ADS.
                    er und seine familie gehen damit ganz locker um, als ob nichts wäre...also, sie stört's nicht. =)

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von LindaLeonie Beitrag anzeigen
                      Warum ist es dann eigentlich schlechter die Tabletten zu nehmen, wenn sie doch anscheinend weiterhelfen?
                      Ich weiß mit 9 muss es schlimm sein Tabletten zu schlucken, aber wenn man unkonzentriert ist, spricht doch nichts dagegegen?
                      Die Tabletten helfen ja nicht gegen das ADHS an sich, sondern nur gegen die Symptome. Sie beruhigen das Kind. Tabletten machen allerdings wie erwähnt abhängig und es sind soweit ich informiert bin auch noch keine Langzeitstudien zur Verwendung im Kindesalter raus, da diejenigen, die die als erstes verschrieben bekamen heute wahrscheinlich nicht viel älter alks ich sind.

                      @dechirement: Wie oft nimmst du Tabletten? Einmal täglich oder wie viel? Und welche nimmst du? Interessiert mich nur, weil ich letztens in der Schule eine Diskussion darüber hatte (fast fertige Erzieherin mit Vorbehalt gegen Tbaletten vs. Soz.Päd. mit Faible für Tabletten )

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von asian_freak Beitrag anzeigen
                        der kleine bruder eines freundes von mir hat ADS.
                        er und seine familie gehen damit ganz locker um, als ob nichts wäre...also, sie stört's nicht. =)
                        Meine Mama ist die ruhigste von uns allen und versucht auch oft darüber hinweg zusehen, aber mein Vater ( mit dem ich kein gutes Verhältnis hab ) nimmt keine Rücksicht, nach dem 2 Mal sagen wird er laut bzw handgreiflich.
                        Ständig nörgelt er an meinem Bruder herum (du bist zu laut, kein normales Kind ist so etc) und wenn ich meinen Bruder dann verteidige heißt es, du bist auch nicht besser bla bla..
                        Jedenfalls, zeigt sich bei allen das ADS unterschiedlich ( glaub ich) Denn bei meinem Bruder merkt man schnell, dass er Ads hat..

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von _Lotusblume_ Beitrag anzeigen

                          @dechirement: Wie oft nimmst du Tabletten? Einmal täglich oder wie viel? Und welche nimmst du? Interessiert mich nur, weil ich letztens in der Schule eine Diskussion darüber hatte (fast fertige Erzieherin mit Vorbehalt gegen Tbaletten vs. Soz.Päd. mit Faible für Tabletten )
                          Ich nehme sie immer wenn Schule ist (5 tage lang) einmal täglich. Ich hatte auch schon mal stärkere, nur sie haben nicht geholfen und diese hätte ich 3 mal täglich nehmen müssen xD
                          Welche.. warte, ich schau mal nach..

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von LindaLeonie Beitrag anzeigen
                            Meine Mama ist die ruhigste von uns allen und versucht auch oft darüber hinweg zusehen, aber mein Vater ( mit dem ich kein gutes Verhältnis hab ) nimmt keine Rücksicht, nach dem 2 Mal sagen wird er laut bzw handgreiflich.
                            Ständig nörgelt er an meinem Bruder herum (du bist zu laut, kein normales Kind ist so etc) und wenn ich meinen Bruder dann verteidige heißt es, du bist auch nicht besser bla bla..
                            Jedenfalls, zeigt sich bei allen das ADS unterschiedlich ( glaub ich) Denn bei meinem Bruder merkt man schnell, dass er Ads hat..
                            hmm...finde es nicht so toll, dass dein vater gleich laut wird.
                            dein bruder kann ja nichts dafür. =(

                            der bruder meines freundes ist aber auch ziemlich laut, frech usw.
                            wer das nicht gewohnt ist, dem wird das mal schnell zu viel.
                            aber er ist ja erst 8...vll. legt sich das ja, wenn er etwas älter ist. =)

                            Kommentar


                              #15
                              Bei mir wurde es mit auch mit 9 gefunden. Ich bin vor allem gegen Abend hin sehr unkonzentriert und vor allem sehr aufgedreht. Ich werde seit Beginn mit Medikamenten behandelt. Zuerst bekam ich Ritalin, das wurde dann aber mit der Zeit unwirksam. Nun nehme ich Concerta und bin damit sehr zufrieden. Ich war in der Stratera-Versuchsgruppe davon wurde mir allerdings schlecht, sehr schlecht
                              Mit meinen Concerta merkt man mir ADHS gar nicht an und ich bin deshalb sehr froh die medikatöse Behandlung zu bekommen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X