Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mein Leben --->> brauche Hilfe / bin völlig fertig

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mein Leben --->> brauche Hilfe / bin völlig fertig

    Ich fange einfach mal an:

    Geburt von mir 10. August 1991 in Berlin-Schöneberg und Wohnort auch Schöneberg. Angeboren mit Taubheit, sowie nach Monaten später als Baby bekam ich Hörgeräte.
    Ich ging in Berlin-Schöneberg ebenfalls in den Kindergarten, meine Schwester (*23. Mai 1993) ging auch in den selben Kindergarten, nur andere Gruppe. Die Beziehung von Eltern und meine Schwester und mir war perfekt, eine süße normale Familie, ohne Probleme usw.

    Kleine Info, meine Eltern und Schwester sind ebenfalls Schwerhörig, wir haben alle Hörgeräte, Omas und Opas sind Hörend, was wir nicht wissen wieso wir Schwerhörig sind.

    In der Schule:
    Vorklasse bis 4.Klasse war ich in einer Schwerhörigen Schule in Berlin-Charlottenburg, in einer große Klasse, aber nur hörende, komischerweißse, lernte dort meine beste Freundin Patricia kennen, gute Freunde sowie auch Ali, Marcus (weitere Klasse hörer) usw.
    In der Zwischenzeit, hatte ich verschiedene Klassenlehrer gehabt, die erste war für Vorschule, dann 1. Klasse war eine super nette Lehrerin und dann i-wie in der 4.Klasse einen Lehrer, der war schrecklich, hab kaum was im Unterricht verstanden, (bekam dann mein 1. CI (Cochlear Implantat)). Und auch, meine Eltern, Schwester und ich zogen nach Berlin-Staaken, wir bauten einen Haus.

    In der 4.Klasse ging ich von der große "normale" Klasse weg zu eine kleine, schwerhörige Klasse, allerdings auch mit Ausländer.
    In der Klasse waren etwa 7 Mädchen und 3 Jungs, das war echt cool, ich war die beste von der Klasse, war überglücklich, machte jeden Tag mit meinem Vater nach der Schule Hausaufgaben, meine Eltern waren natürlich sehr stolz auf mich.
    Nun ja lernte Freundinne kennen, darunter eine sehr gute, Melek und Nicole! Alle anderen waren meist nur Kontakte, für Schule usw, hatten allerdings gemeinsamen Spaß =).
    Jede Hofpause traf ich immer wieder mit Patricia, meine beste Freundin und mit meine neue Freundinne und spileten verstecken, immer wieder bemerkte ich, i-was stimmt nicht, wir verstanden uns nicht mehr!

    Jede Ferien, Ostern, Sommer und Winter fuhren wir alle Familie mit Oma und Opa an die Nordsee, nach Sylt, inzwischen hatten wir schon einen Hund gekauft.

    6.Klasse sagte mir meine Klassenlehrerin, ich könnte die Gymnasium schaffen! Somit ging ich mit meine sehr gute Noten aufs Gymnasium in eine Schwerhörige / Gehörlosenschule in Berlin-Friedirichshain, eine Ost-Schule, ich war die einzige Mädchen von etwa 8 Schülern, für mich war das ein Albtraum, ich weinte von ab da jeden Tag, ich war sehr schlecht in der Schule gewesen, machte meine Hausaufgaben nicht mehr mit meinem Vater, schon gar nicht erledigte ich ihn fertig, war meist nur am PC und zockte....Beziehung zwischen mir und Eltern wird kritischer....

    Freundschaft zu Melek war noch erhalten, sowie Nicole auch:
    erstes Petting mit Melek gehabt.

    meine 1. 3 Zungenküsse waren von Melek, Nicole und Jennifer (ebenfalls die in meiner Klasse waren).

    Von Anfang an, seitdem ich zur Welt bin war ich auch bei BBCIG angemeldet, lernte neue Freunde und Menschen kennen, darunter Silka (als Baby kennen gelernt), Emily (beste Freundin meiner Schwester) und Marcus (aus der Grundschule).

    In der Ost-Schule, in Berlin-Friedrichshain blieb ich nur ein halbes Jahr, meine Eltern versuchten und kämpften gegen die Schulleitung das ich gehen darf, Probehalbesjahr durchgefallen!

    Ich ging nun auf eine andere Schule, Probehalbesjahr wurde mit Ausnahmefällen verlängert.
    Berlin-Moabit, eine Europaschule, ebenfalls nur hörende Schülern, fast nur Ausländer und verdammt große Klassen.
    Ich bekam nichts im Unterricht mit, alle plapperten durcheinander, meine Noten wurden viel schlechter, hatten meist nur 5-6 gehabt, war immer nur am weinen, viel Pc, machte fats nie HA und vernachlässigte meine Freundinne.

    Die Probehalbesjahr war wieder sehr schlecht ausgefallen, meine Eltern entschieden sich für eine Klasse wiederholung, Probehalbesjahr wurde wieder verlängert! Meine Schwester kam von der Grundschule aus, zur meine Klasse. Meine Noten wurden etwas besser, ständige Noten von 4-5.
    Lernte neue Schülern kennen, manche nette und doofe, aus einer Mitschülerin wurde Freundschaft (Jessica), ich fand sie aber komisch, wir durften nie mit in die Wohung von Jessica, imemr lud wir sie nach Hause ein, war schon sehr merkwürdig.

    Probehalbesjahr hatte ich verdammt knapp bestanten, blieb in der Klasse ein Jahr, meine Noten wurden jedoch viel schlechter...ich ging noch vor dem Ende der 7.Klasse in eine andere Schule und machte 2 Wochen Probe sozusagen, die Klasse gefiel mir, es war in Berlin-Charlottenburg, gleich neben meiner Grundschule -.- ich ging somit dort in die 8.Klasse, aber Realschule. meine Noten wurden kleines bisschen besser und blieb dort bis zur 9.Klasse, in der 8.Klasse machten wir eine Klassenreißse nach England, ein halbes Jahr war ich unsterblich verliebt in einen Jungen, allerdings aus meiner Klasse. Wir kamen tatsächlich in Engalnd zusammen und waren knapp ein Jahr zusammen. Die Beziehung war am Anfang wundervoll, aber nach ein halbes Jahr merkte ich, da stimtm was nicht, er hatte vo meine Augen mit meine Mitschülerinnen rumgeflirtet, ich brach immer wieder mal zusammen und weinte jeden Tag in der Schule von seine Augen, über msn war aus.

    Mit große Befreiungsgefühl war ich glücklich, nur kurze Zeit!
    Ein halbes Jahr musste ich mit ihm in einer Klasse auhalten, hielte aber nicht durch, wurde sehr schlecht in der Schule, sodass ich nicht in die 10.Klasse kommen durfte. Dank einem Lehrer wurde ich durch vieles Vortrag halten selbstbewusster =), bekam in der zwischenzeit mein 2.CI (Cochlear Implantat).

    Ich entschied mich für die eine Jahr ( 10.Klasse ) Hauptschule, wurde tatsäclich viel besser, aber war nicht die beste, Klasse war viel viel kleiner ( 7 Schülern ), mehr Mädchen als Jungs, war echt ein Traum, die letzen paar Wochen vor dem "Schulaus" war eine sehr schöne Zeit, ich hatte meinen Spaß, war sehr glücklich aber überkrassdollgenervt von meinem Ex, immer wieder rannte er zu mir, er kam mit einem Mädchen aus meiner Klasse (Hauptschule) Patcicia zusammen, boah schon wieder läuft er mir überm weg, aber außerhalb der Beziehung von meinem Ex und mir hatten wir Sex, und kuschelten noch rum, als er mit Patricia zusammen war....Vor dem "Schulaus", halbes Jahr kam ich mit dem Jungen, den ich vor Jahren kennen lernte Marcus zusammen, es war ein Traum, es war mein großer Wunsch, ich war und bin ihn ihn überkrass doll verliebt, noch heute.

    Jedoch das schlimmste....meine Eltern und ich sind total zerstritten, ebenfalls Marcus mit mein e Eltern, ich versteh sehr gut mit seine Familie und "wohne" fats nur bei meinem Freund.

    Mittlwerweile bin ich 18, verlange Gehörlosengeld von meine Eltern, geben sie mir aber nicht, was eig nicht gut ist....Fahrschulegeld, ich muss immer nach Staaken fahren um das Geld zu holen....ich übernachtete schon Wochenlange nicht mehr zu Hause, es ist mir einfahc zu viel....diese Streitereien, es hilft nichts, keine Therapien, keine Gespräche, keine Breife blablabla ich bin nur am heulen, mein Leben bestand nur aus Pech, Erfolglos und ja einfach scheiße.

    Dank meinem Schatz bin ich heute viel selbstbewusster geworden und habe durch ihn vieles gelernt worauf eig meine Eltern solz sein können....sind sie aber nicht, sie klammern mich immer um mir herum....ich brauche Abstand, ich will mein Leben leben und nicht an scheiß Regeln meiner Eltern halten, was bringt das denn...jeden Tag bin ich am verzweifeln, denke nach, weine oft, hab starke Kopfschmerzen, ich weiss nicht was ich tun soll, heute bin ich beim Ausbildungsplatz zum weinen ausgerbrochen...ich kann einfahc nicht mehr.....meine Schwester versteht mich sekbst nciht und blablabla, meine Oma und Opa spreche ich nichtd arauf n, weil ich brauche meine Oma und Opa, und wenn ich sie ansptreche, habe ich Angst, die auch noch zu verlieren, mein Opa geht es zur Zeit auhc nicht soooo gut.... was soll ich bloß machen?

    Ich habe einen zusammfassung über mein Leben gemacht, bitte helft mir, vor allem, was ich bloß um Gottes willen mir meinen Eltern und zweite Frage Gehörlosengeld, ich habe doch Anspruch drauf oder????

    #2
    Hi, wegen dem Gehörlosengeld solltest du mal beim Sozial- und Jugendamt
    nachfragen (da wo dein Hauptwohnsitz ist).
    http://gehoerlosen-bund.de/download/...tand010709.pdf

    Ich würde mich an deiner Stelle auch an deine Großeltern wenden, sprich
    mit ihnen, die helfen dir bestimmt. Versuch mal das finanzielle in Ordnung
    zu bringen, Unterstützung hast du ja auch von deinem Freund.
    Sprich auch nochmal mit deiner Schwester und bitte auch deine Eltern um
    ein Gespräch, vielleicht wollen sie dich nur beschützen und reagieren über,
    sag ihnen, dass du auf eigenen Beinen stehen willst, aber du es nett
    finden würdest, wenn sie sich dabei unterstützen. Viel Glück!

    Kommentar

    Lädt...
    X