Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mein Leben ist zum wegwerfen.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mein Leben ist zum wegwerfen.

    Hallo Ihr Lieben,ich erzähle euch mal mein Leben.Gerne würde ich mit jemand anders tauschen.
    Seit kleines Kind werde ich von niemanden richtig gemocht.Keiner mochte mich nur aus Miteid haben die sich mit mir abgegeben.
    In der Grundschule änderte sich das nicht,keiner wollte mit mir was zu tun haben, erst als meine Lehrerin mit den anderen redete.
    In der 5. Klasse waren die 6. Freunde aus der Grundscule futsch, alle hatten neue freunde nur ich nicht.Ich war in den Pausen alleine.Ich bin mal zu mein Kameraden hin, aber die wollten das ich gehe.Ich war bis zur 10. Außenseiter war überall alleine.Schlimm war für mich die 4er Tische,wo ich alleine saß.In den Pausen konnte ich mich zu der Paralellklasse stellen, aber richtig mögen haben die mich auch nicht.Zu Geburtstagen wurde ich NIE eingeladen nur von einer einzigen Freundin.Die mich aber nach ner Weile auch sitzen ließ, da sie 2 neue gefunden hatte.Mich mochten diese nicht-nur mitleid entfanden die für mich.Meine Wochenenden hab ich seit der 6. Klasse jeden Freitag bis Sonntag in Bett verbracht.Mutter sagte immer, Tschüss, bis Montag.Da ich nicht wusste was ich machen sollte, alleine.Ja ich bin mal alleine in die stadt oder ins Freibad.aber es änderte sich nicht.Ich wollte Tennis spielen, durfte ich nicht.Ich verschloss mich mehr und mehr, weil alle sich über mich lustig machten und mich nach machten.Ich traute mich nicht in Unterricht was zu sagen, aus angst was falsches zu sagen.Natürlich bekam ich so keine guten Noten.nur 3er und 4er.
    Meine Eltern sind scheiße.Mutter ist dominat.WIll mir Ihr Willen aufzwängen und will mich am liebsten rauschmeissen.Vater hällt zu der.Die haben sich noch nie gekümmert, all die jahre, das ich niemanden hab.weggesehen haben die.Mutter war froh, wenn ich in mein Zimmer war und mäuschenstill bin.
    Mich machte es fertig.Ich habe kein Selbstvertrauen aus den früheren Erlebnissen die ich nicht vergessen kann.Meine Schwester die jünger ist als ich, die führt ein viel besseres und schöneres Leben als ich. Die hat so viele Freunde und musste nicht viel dafür tun und ein Freund hat die auch.Ich hatte noch nie einen.Ist Jedes we unterwegs.ich nicht,Ich hab nichts alledem.Ich hab nur meine Arbeit, aber die sind alle viel älter als ich.Ich bin auch schon beim phychologen gewesen, überfordert mit mir war er.
    IN Verein das hab ich auch schon ausprobiert, aber die kennen sich schon ewig und da kommt man nicht rein.
    Das musste ich mal loswerden.Was soll ich machen??

    #2
    Hi, ich erkenne da glaube ich zwei Fehler. Du sagst bei Tennis"darf
    ich nicht", von deinen Eltern aus nicht?
    Du sagst meine Eltern sagen bis Montag, sie animieren dich nicht
    was zu tun? Merken die nicht das du total isoliert bist?

    Kommentar


      #3
      alleine, kenn ich

      hi ich kenne das auch, ich habe desswegen auch sehr oft geweint aber dann habe ich es irgendwann geschafft, freunde zu finden. Du musst halt mal alles anders machen, vielleicht sind nicht umbedingt die anderen schuld sondern auch du en bisschen, weil du dich so benimmst, oder weil du immer an der seite stehst.
      Ich hatte das auch aber ich habe mich immer zu anderen gesetzt in den schulpausen. Und dann auch irgendwann gefragt, ob sie zeiit haben und sich mal mit mir treffen wollen.
      Vielleicht kannst du so was oder so was ähnliges auch mal ausprobieren, und wenn sie dich anmachen musst du dich auch mak mit guten sprüchen wären!!!
      Ich hoffe es hilft!!!

      Kommentar


        #4
        Alleine sein, kenne ich auch. Ich werde nur gefragt, wenn man irgendetwas von mir will. Sonst meldet sich bei mir doch keiner freiwillig. Richtige Freunde, habe ich schon lange nicht mehr. Ich hab nur noch Bekannte, mit den ich ab und an was mache.
        Nach der Arbeit gehe ich nach Hause, meine Kollegen bleiben immer noch fuer Drinks und so weiter.
        Ich wuerde mir ein Hobby suchen, dass Spass macht, wenn man es alleine macht.

        Kommentar


          #5
          Bisher ist es vielleicht nicht gut gelaufen, aber (jetzt kommt kein Eigenlob) es gibt auch immer Menschen wie mich. Ich kann mit jedem und allen (bis auf wenige Ausnahmen) und habe selten Problemen mit anderen. Noch weniger interessiert mich, ob eine Gruppe eine Meinung von jmd hat oder nicht.
          Leute wie mich gibt es überall, du musst sie nur finden. Wir würden dich immer mögen solange du ein guter Mensch bist und, in meinem Fall, Animes magst ^^

          Kommentar


            #6
            mach es doch mal so... wenn du morgens aufstehst stellst du dich vor den spiegel schaust dir in die Augen und sagst mit totalem ernst aber lächelnd dass du supi bist und du alles schaffen kannst (du kannst ja auch noch weitere gute Dinge sagen) das wiederholst du dann 5 mal. und abends bevor du ins Bett gehst machst du das ganze nochmal. du wirst dir wahrscheinlich erst mal dämlich vorkommen aber irgendwann geht das wieder . Es hört sich nämlich so an als ob du dich selbst nicht richtig magst... und wenn du dich nicht magst dann hast du auch diese Ausstrahlung. das schreckt andere ab .... lerne dich selbst zu mögen!!! und dann werden dich andere auch mögen. ach und ich glaube dass eigentlich alle Eltern ihre Kinder über alles lieben auch wenn du es vielleicht nicht sehen kannst aber es ist alleine von der Natur her so dass Eltern ihre Kinder lieben und vielleicht sind sie ja auch mit der Situation überfordert.... viel Glück c:

            Kommentar


              #7
              Es ist schade, wenn junge Menschen sich so verlassen fühlen...
              Ich kann deine Situation echt ein wenig nachvollziehen, denn meiner Meinung nach, gibt es immer weniger Leute auf der Welt, mit denen man eine richtige, lang andauernde und tiefgründige Freundschaft führen kann. Ich hatte bisher auch noch niemanden, dem ich völlig vertraut habe.
              Das ist total schade, finde ich. Das Wort "Freund" scheint meiner Meinung nach an Bedeutung zu verlieren. Aber ich werde nicht aufhören zu suchen.
              Es ist wichtig zu wissen, dass Freundschaft auf Nehmen und auch Geben beruht.
              An deiner Stelle würde ich mich aber nicht verkriechen, denn es wird kein Freund plötzlich an deiner Haustür klingeln, so nach dem Motto "Hier bin ich". Vielleicht könntest du nach einer Gruppe suchen, die die selben Aktivitäten wie du magst.
              Wenn es kein Geld kostet, dann bist du weniger von deinen Eltern abhängig und könntest trotz ihres Verbotes hingehen...schließlich geht es um DEINE Seele.
              Viel Glück und liebe Grüße
              vivilotte

              Kommentar

              Lädt...
              X