Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Seltsames Verhalten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Seltsames Verhalten

    Hallo zusammen
    Ich erzähl jetzt einfach ein bisschen und hoff, dass jemand vielleicht schlauer daraus wird als ich momentan.
    Ich merke in letzter Zeit immer öfter, dass meine beste Freundin (25) ein seltsames Verhaltensmuster zeigt. Wenn ich von meinen Problemen erzähle (mach ich nicht oft), dann reagiert sie darauf immer etwas überfordert (was ich verstehen kann) und beginnt zu weinen. So geschehen auch letztes Wochenende. Sie stand dann vor mir, hat geweint und man hat einfach gemerkt, dass sie nicht wirklich wusste, was sie sagen sollte. Im Endeffekt war ich dann diejenige, die sie trösten musste, obwohl es mir schlecht ging.
    Das eigentliche Problem kommt aber dann. Seitdem meldet sie sich nicht mehr. Und das läuft jedes Mal so. Sie meldet sich dann einige Tage nicht oder ist abweisend, gerade dann, wenn ich sie wirklich brauchen würde. Wir wohnen sehr weit auseinander und können uns nur selten treffen, deswegen kann ich sie nicht wirklich drauf ansprechen. Ich hab sie in der Vergangenheit schon darauf angesprochen, dann kommen nur irgendwelche Ausflüchte oder sie wird patzig. Manchmal kommt es auch vor, dass sie mir im Nachhinein anfängt zu unterstellen, dass ich gelogen hätte, dass irgendwas daran nicht stimmen kann und hängt sich wirklich an Kleinigkeiten auf. Gleichzeitig fordert sie aber auch von mir, dass ich ehrlich zu ihr bin, mit ihr über meine Probleme spreche und ihr nichts verheimliche, nur wenn ich es dann mache, kommt so was dabei raus und das verwirrt und verletzt mich einfach. Im Übrigen ist es aber anscheinend okay, wenn sie mir manchmal monatelang Sachen verheimlicht.
    Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass bei ihr eine bipolare Störung diagnostiziert wurde, was auch der Grund ist, warum ich viele Dinge einfach so akzeptiere, nur das versteh ich jetzt absolut nicht und ich kann ja auch nicht ständig sagen „Hach, naja, sie hat halt psychische Probleme, da darf sie das“.
    Wär schön, wenn jemand einen guten Ratschlag hätte oder das ganze etwas besser versteht als ich, denn wie gesagt- mit Reden komm ich überhaupt nicht weiter. Und Entschuldigung für die fehlenden Absätze, es funktioniert hier im Forum (wie so oft) nicht mit meinem Laptop
Lädt...
X