Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kann man sein eigenes Kind hassen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kann man sein eigenes Kind hassen?

    Ich frage mich das gerade, weil ich auf einen artikel gestoßen bin, wo eine mutter geschrieben hat, dass sie ihre kinder hassen würde, da sie so undankbar etc sind. Dabei sind die kinder wohl erst 5 und 12.
    Ich weiß nicht, ich finde das krass. Gibt es sowas wirklich?
    Ich glaube, ich könnte nie meine eigenen kinder hassen.

    #2
    Das Wort "Hass" wird dermaßen inflationär genutzt das ich mir nicht vorstellen kann das manche wirklich meinen was sie sagen oder überhaupt wissen wovon sie da sprechen.

    Kommentar


      #3
      Ich denke schon, dass das geht, aber da muss dann schon irgendeine psychische Störung vorliegen, die das überhaupt möglich macht. Normalerweise verzeiht die Mutterliebe so viel wie niemand sonst und egal was die Kinder anstellen, man liebt sie immernoch. Ich finde, allein wenn man schon davon sprechen kann, seine eigenen Kinder zu "hassen" (und das wohl auch noch öffentlich), ist schon irgendwas schief gelaufen. Das würde mir wahrscheinlich in der Seele weh tun, sowas überhaupt auszusprechen, insofern ist das jedenfalls definitiv nicht normal.

      Kommentar


        #4
        Also ich könnte das nicht. Und wenn eine Mutter sowas sagen würde, wäre es echt eine fette Beleidigung, die ich niemals vergessen würde. Und überhaupt, wenn eine Mutter so etwas sagen würde, würde bei ihr irgendwas nicht stimmen.

        Kommentar


          #5
          Mütter können ihre Kinder hassen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von tequila_sunrise Beitrag anzeigen
            Ich denke schon, dass das geht, aber da muss dann schon irgendeine psychische Störung vorliegen, die das überhaupt möglich macht.
            würd ich auch so sagen, vllt. Kinder die über ne Vergewaltigung zustande gekommen sind oder sowas..gibts immer wieder. Und bestimmt öfters als wirs uns vorstellen können.. von echtem Hass würd ich aber auch da nich sprechen, die können das Kind halt einfach nich in dem Umfang lieben.

            Kommentar


              #7
              Münchhausenerstellvertretter-syndrom

              Also beim Münchhausenerstellvertretter-syndrom, geben Mütter ihren kinder absichtlich sachen, die ihr kind krank machen und sie dann als überarbeitete Mutter mitleid kriegen. Allerdings ist das eine physische störung und kein wirklicher hass

              Kommentar


                #8
                Also ich kann mir das durchaus vorstellen, da es durchaus diese Fälle gibt, in denen Frauen einfach keine wirklichen Muttergefühle aufbauen und in einigen Fällen sind die Frauen ja auch oft mit ihren Kindern überfordert und sie wissen nicht mehr weiter. Ergo kann ich mir dann gut vorstellen, dass diese so etwas schon einmal sagen und sich wünschen ohne Kinder zu sein. Aber solche Menschen sind ja eher die Ausnahme.

                Kommentar


                  #9
                  Meine Mutter war so eine Kandidatin. Bei ihr kann ich sichergehen, dass sie mich gehasst hat. Sonst hätte sie mich wohl kaum völlig von der sozialen Gesellschaft abgetrennt. Sie hätte mich mit 15 auch nicht aus dem Haus geworfen, nachdem ich meinem Leben das dritte Mal ein Ende setzten wollte. Vor allem hätte sie mich auch nicht von der Familie ausgeschlossen. Meine Mutter war reiner Psychoterror.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich glaube, das ist sehr selten.

                    Es werden viel mehr Kinder emotional vernachlässigt als man denkt. Sie werden weder richtig geliebt, noch gehasst.

                    Kommentar


                      #11
                      richtig hassen kann ich nicht verstehen und glaube es auch nicht. ich denke eher, dass es sich um Gleichgültigkeit handelt, wobei ich auch das schon nicht nachvollziehen kann...

                      Kommentar


                        #12
                        Also ich glaube in diesen Fall ist es eher keine wirklicher hass sondern eher verzweiflung oder so. Weiß auch nicht so genau wie man das nennen soll.

                        Das Mütter ihre Kinder hassen gibt es aber glaub ich schon, grade wenn sie während und auch nach der Geburt keine Beziehung zu dem Kind aufbauen kann.

                        Kommentar


                          #13
                          Natürlich geht das.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich denke das muss dann wohl ne Krankheit oder so sein. Denn natürlich ist das nicht! In der Natur gibt es nichts stärkeres als die Mutter-Kind-Liebe.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X