Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vater schläft anderswo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vater schläft anderswo

    Meinem Vater reicht meine Mutter in sexueller Hinsicht nicht.
    Er vergnügt sich deswegen außerhalb.
    Manchmal sieht ihn meine Mutter erst nach 3-4 Tagen wieder.
    Sie leidet stumm und erträgt es.

    Ich ärgere mich zwar nicht über meinen Vater, aber das Leiden der Mutter bedrückt.
    Ich weiß, es ist nicht meine Angelegenheit. Das hat mich nichts anzugehen. Das müssen sie unter sich regeln.
    Aber dieses stumme Ertragen der Mutter...

    Es geht nicht darum, dass er meine Mutter verlassen will. Ich glaube, das würde er nie tun. Sie ist in seinen Augen die Beste. Aber sexuell braucht er Abwechslung, sagt er.

    Wie ist es bei euren Eltern?
    Liebhaber/Liebhaberin kein Thema?


    #2
    Dafür das du dich letztens beschwert hast das hier viele sexuelle Themen sind bist du aber auch ganz gut dabei.

    Kommentar


      #3
      Es ist echt ermüdend manchmal..

      Das berührt das Thema nicht in Bezug auf sexuelle Praktiken.
      Der Mensch ist - meistens - eine Folge von sexuellen Praktiken.
      Demnach könnte man Vieles, was mit dem Menschen zu tun hat, unter Sex einordnen?
      Etwa, wenn man Themen zu Babys behandelt? Oder Schwangerschaft? Oder welche Pille, welche Nebenwirkungen hätte?
      Oder Schwangerschaftsabbrüche?

      Mein Vater geht fremd.
      Ich stelle in dem Zusammenhang eine Frage und das soll jetzt unter dem Thema Sex eingeordnet werden?
      Wird denn sexueller Missbrauch demnach auch als "sexuelles" Thema aufgefasst?
      Oder Abtreibung? Sterilisation? Eileiterschwangerschaft vielleicht auch? Syphilis selbstverständlich auch..
      Eigentlich ja dann auch die Menstruation.. und und und..
      Ja, wer will, kann natürlich überall Sex sehen.. Ohne Sex gäbe es uns ja schließlich nicht.

      Kommentar


        #4
        Zitat von fuli Beitrag anzeigen
        Es ist echt ermüdend manchmal..

        Das berührt das Thema nicht in Bezug auf sexuelle Praktiken.
        Der Mensch ist - meistens - eine Folge von sexuellen Praktiken.
        Demnach könnte man Vieles, was mit dem Menschen zu tun hat, unter Sex einordnen?
        Rede dich nicht heraus, hier der ganz konkrete Bezug:
        Zitat von fuli Beitrag anzeigen
        Aber sexuell braucht er Abwechslung, sagt er.
        Wer sagt denn, dass es bei sexuellen Themen immer um unsere biologische Grundlage gehen muss oder um sexuelle Praktiken?
        In Threads wie dem über Prostitution (Sex gegen Geld) geht es auch nicht um spezielle Praktiken und die biologischen Folgen werden dabei wohl eher grundsätzlich vermieden. Dennoch ist es ein eindeutig sexuelles Thema.





        Kommentar


          #5
          Dein Vater ist ein egoistisches Arschloch. Und es geht dich sehr wohl auch was an, wenn er deine Mutter quält.

          Kommentar


            #6
            Ich kann mir vorstellen, dass es dich bedrückt, wenn der Vater so offen fremdgeht.
            Aber wie du schon geschrieben hast, musst du dich da raushalten, wenn deine Mutter das erträgt.
            Wer kennt schon ihre Motive, das zu ertragen.

            In meiner Familie ist "alles in Ordnung".
            Heisst, meine Mutter hat uns alleine grossgezogen und hat seit langem einen total lieben Freund.
            ... der allerdings auch nicht mit ihr zusammen wohnt.
            Da er aber immer bei uns bzw. bei ihr war, wenn's wichtig war, find' ich das nicht schlimm.

            Du siehst also, auch in anderen Familien ist die Situation manchmal unübersichtlich.

            Na, und wenn mein Freund mir erklären würde, dass er sexuell "etwas Auslauf" braucht ...
            Ich würd' ihm eins mit der Bratpfanne ...
            ... natürlich ganz liebevoll ...

            Kommentar


              #7
              Auch wenn ein solches Verhalten bestimmt nicht in Ordnung ist frage ich mich doch, wie man das als Frau akzeptieren kann. Deine Mutter wird ja wohl eine Erwachsene Frau sein und könnte ihn verlassen oder ihn zur Rede stellen, wenn sie das nicht will oder kann ist ihr nicht zu helfen. Selbst wenn sie aus Angst verlassen zu werden die Augen davor verschließen sollte, ist ihr nicht zu helfen, sie ist Erwachsen und sollte damit in der Lage sein, sich dagegen zu wehren.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Cali-Girl Beitrag anzeigen
                Dein Vater ist ein egoistisches Arschloch. Und es geht dich sehr wohl auch was an, wenn er deine Mutter quält.
                Ganz so einfach ist das nicht. Ja, seine Lebensgestaltung ist seine eigene Sache. Aber zumindest in dem Teilbereich seines Lebens, in dem die Mutter eine Rolle spielt geht es sie selbstverständlich auch etwas etwas an und somit auch die Kinder, wenn sie einen Bezug zu ihrer Mutter haben und diese auch mit ihnen darüber redet. Nur, ein Entscheidungsrecht hat man natürlich nicht.

                Es ist nachvollziehbar, die Mutter dazu zu bewegen wollen, es nicht klaglos zu ertrage. Dann muss man ihr eben Hilfestellung leisten so gut man kann.

                Das mit der sexuellen Abwechslung sehe ich ein wenig subtiler. Ich selber führe (grundsätzlich) eine offene Beziehung, weil ich nicht auf ein einziges Geschlecht fixiert bin und mir meine Partnerin nur ein einziges Geschlecht bieten kann. Es funktioniert über gegenseitige Vereinbarungen und nichts findet hinter dem Rücken des Anderen statt und selbstverständlich auch nicht auf dessen Kosten. Könnte (und wollte) meine Partnerin da nicht mitziehen, dann wäre sie niemals meine Partnerin geworden.

                Ist dieser Auslauf wie du ihn nennst aber einseitig und mit einseitigem Leiden verbunden, dann ist es eine völlig andere Sache, denn dann gibt es Täter und Opfer. Jetzt ist es ein wnig spät. Man hätte früher damit beginnen sollen, sich aus diesen Rollen zu lösen, noch bevor die Situation sich immer weiter verhärtet hat und sozusagen zum Gewohnheitsrecht geworden ist.

                Kommentar


                  #9
                  Wie schon einige hier gesagt haben, ist das Verhalten deines Vaters natürlich nicht okay, aber die Sache liegt nicht in deiner Macht. Du kannst höchstwahrscheinlich nicht deinen Vater dazu bringen, mit dem Fremdgehen aufzuhören, weil du nicht viel machen könntest, außer mit ihm darüber zu reden, wie sehr deine Mutter darunter leidet - und das bekommt er selbst auch mit, ändert aber nichts.
                  Das Einzige, was du vielleicht machen kannst, ist, für deine Mutter da zu sein, z.B. Zeit mit ihr zu verbringen, sie abzulenken, ihr zu Weihnachten bei den Vorbereitungen zu helfen,...

                  Kommentar


                    #10
                    Das ist ganz allein Sache Deiner Eltern.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von fuli Beitrag anzeigen
                      Ich weiß, es ist nicht meine Angelegenheit. Das hat mich nichts anzugehen.
                      Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich kann mich da nicht einmischen.

                        Warum meine Mutter es erträgt, weiß ich nicht.
                        Er will ja an sich keine andere Frau. Das macht er immer deutlich.
                        Es geht ihm nur um Sex und zwar nur wegen Abwechslung, sonst nichts.

                        Er ist sonst recht lieb zu ihr, versucht ihr Leben immer zu erleichtern, sie zu unterstützen usw..

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X