Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Braucht man Freunde?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Also Freunde bräuchte ich keine, da es immer etwas gibt, was einen am anderen stört, selbst wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Ich habe zwar Freunde, aber hätte ich sie nicht, würde mir das nicht viel ausmachen, da das wichtigste für mich meine Familie ist. Natürlich ist es nett, wenn es ein paar Leute gibt, die dich mögen und mit dir was unternehmen.

    Kommentar


      #17
      Ob man Freunde braucht ist sicher von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich persönlich brauche meine Freunde schon. Ich finde es schön, wenn man Menschen hat an die man sich wenden kann und umgekehrt. Die Familie ist immer da, aber ich für meinen Teil brauche den Austausch mit meinen 2-3 guten Freunden/innen.

      Kommentar


        #18
        Ich brauche definitiv meine Freunde. Sie machen mein Leben einfach besser. Aber von meiner persönlichen Seins-Aussage auf die Allgemeinheit zu schließen wäre falsch.

        Kommentar


          #19
          Ist sicher bei jedem anders, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass es Menschen gibt die ganz ohne Freunde vollkommen glücklich sind.
          Ich persönlich brauche definitiv meine Freunde und wüsste nicht was ich alleine machen würde. Klar ist die Familie auch da, aber ich brauche auf jeden Fall noch mal Leute außerhalb davon, einfach weil Freunde noch mal ne ganz andere Funktion als die Familie übernehmen.

          Kommentar


            #20
            Wenn es nicht viele Menschen in der Familie gibt die einem mögen und etwas zu tun haben wollen dann ist es gut wenn man Freunde hat. Ich mag meine langjährigen Internetfreunde lieber als meine eigenen Geschwister. Die Internetfreunde waren immer da wenns mir schlecht ging und haben mir zugehört. Meine eigenen Geschwister dagegen nie.

            Kommentar


              #21
              Ich brauche echte Freunde im Leben, die für mich da sind, wenn es darauf ankommt. Es gab schon viele Situationen, in denen ich wirklich verloren gewesen wäre, wenn mir meine Freundinnen nicht den Rücken gestärkt hätten.
              Ich hab aber auch schon erlebt, wie sich Leute ändern können und einige Freundschaften auflösen müssen, was kein leichter Schritt war, aber der einzig Richtige. Im Endeffekt muss aber jeder selbst entscheiden, ob er Freunde braucht und wie er Freundschaft definiert. Wenn ich sehe, dass jemand auf Facebook über 300 Freunde hat, frage ich mich oft, wie viele Wahre darunter sind.

              Kommentar


                #22
                Zitat von RemainNameless Beitrag anzeigen
                aber ich kann mir schwer vorstellen, dass es Menschen gibt die ganz ohne Freunde vollkommen glücklich sind.
                Das man nicht vollkommen glücklich ist, muss aber nicht daran liegen, dass man keine Freunde hat

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von HRCFr34k Beitrag anzeigen

                  Das man nicht vollkommen glücklich ist, muss aber nicht daran liegen, dass man keine Freunde hat
                  Aber wenn man keine Freunde hat, bedeutet das meiner Meinung nach schon, dass man nicht glücklich sein kann.
                  Oft ist es aber tatsächlich so, dass man, wenn man keine Freunde hat, zusätzlich noch andere Probleme hat, die eben zu der Situation geführt haben.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von ZickeXD Beitrag anzeigen
                    Ob man Freunde braucht ist sicher von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
                    Glaube ich nicht. Ich glaube, dass jeder irgendjemanden braucht mit dem man Sachen unternimmt, über alles reden kann etc.
                    Die Familie allein reicht da meiner Meinung nach nicht.

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von bonne-surprise Beitrag anzeigen

                      Aber wenn man keine Freunde hat, bedeutet das meiner Meinung nach schon, dass man nicht glücklich sein kann.
                      Sprich, wenn jemand ohne Freunde sagt, er sei glücklich, dann lügt er?

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von HRCFr34k Beitrag anzeigen
                        Sprich, wenn jemand ohne Freunde sagt, er sei glücklich, dann lügt er?
                        Meiner Meinung nach ja.

                        Kommentar


                          #27
                          Also ich komm auch ganz gut bis jetzt im Leben ohne aus... Im Gegenteil ich versuche mich immer bei allen unbeliebt zu machen und bin der Antisympant... Ich hasse dieses verlogene Getue und Eingeschleime bei anderen... Jeder lügt dir täglich is Gesicht und würde dir wenn du dich drehst am liebsten ein Messer in den Rücken rammen... Wenn mich jeder hasst weiß ich wenigstens woran ich bin und muss nicht auf gut Freund spielen...

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von HRCFr34k Beitrag anzeigen

                            Das man nicht vollkommen glücklich ist, muss aber nicht daran liegen, dass man keine Freunde hat
                            Hab ich auch nirgends gesagt, das ist allerdings dann wohl unter anderem einer der Faktoren.

                            Kommentar


                              #29
                              ich brauche keine knutschibutschibubufreunde mit denen ich 24/7 aufeinander hänge und denen ich allles und jede kleinigkeit erzähle. ich war mmer eher ein familienmensch und meine schwestern und mein freund sind für mich das was für andere ihre besten freunde sind.

                              aber ich brauche ein soziales umfeld. ich bin mit dem wort "freunde" nicht so knauserig wie andere. ich brauche leute an der uni/damals in der schule/später auf der arbeit zu denen ich als erstes hingehe wenn ich ankomme, mit denen ich mich in den pausen unterhalte und mit denen ich mich außerhalb ab und an mal treffe, was trinken/essen gehe oder ins schwimmbad oder nur mal so. geht mir wie aspartam, für mich ist sowas sehr stressig und ich hab immer angst, dass die mich insgeheim hassen, aber es geht mir deutlich schlechter, wenn ich mich komplett isoliere. ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es irgendwem da groß anders geht, wenn ich ehrlich bin. so ein mindest bisschen wird das wohl jeder brauchen, so als mensch und soziales wesen.

                              Kommentar


                                #30
                                JA.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X