Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag: Vegetarische und vegane Ernährung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich lass jeden Vegetarier sein den letztendlich ist jeder selbst verantwortlich für sich was er isst.
    Ich will lediglich darauf aufmerksam machen das durch Vegetarismus die Tiere im endefekt mehr leiden durch längere Transportwege den je mehr Vegetarier in einer Region leben und nicht soviel fleisch gebraucht wird dest weiter werden sie zum Schlachten Transportiert ist doch Logisch dann kommen sie halt nach Italien oder sonst wo hin zum schlachten und um den preis zu halten was man haben muss wird das ganze dann immer brutaler und das verursacht der Vegetarismus wenn nicht mehr soviel in der Region dann geschlachtet wird.
    Kann ein Bauer seine Tiere vor Ort vermarkten wird er das tun wenn nicht werden sie Verkauft und müssen dort hin zum Vermarkten schlachten wo sie gebraucht werden.
    Fast jeder Berufszweig Handwerk und Industrie ist auf Tiere angewiesen sprich Leder Felle und würde es das nicht geben würde die kommplette Wirtschaft zusammenbrechen.
    Kosmetik Seife Duschgel ect wird hauptsächlich aus Schlachtapfällen hergestellt bis auf weniges was man im Reformhaus kaufen kann.
    Es ist ein Rad wo jeder auf den anderen angewiesen ist und was greift und wenn die Landwirtschaft wegbricht funktioniert gar nichts mehr.

    Kommentar


      Meine Mutter benutzt sehr oft den Weber Grill für Pilze und, in Allgemeinen, Gemüse. Meiner Meinung nach kann sich jeder Mensch Rechenschaft geben was besser für ihn ist - normal, also ausgeglichen, vegetarisch oder vegan

      Kommentar


        interessante Diskussion

        ich bin jetzt seit über einem Jahr Vegetarierin. Vorher habe ich Fleisch gegessen und es hat mir geschmeckt. Ich habe , bevor ich mich endgültig für die vegetarische Ernährung entschieden habe, auch schon mehrmals probiert auf Fleisch zu verzichten. ich habs aber nicht geschafft. Was ich geschafft habe, war weniger Fleisch zu essen, zu Hause auf Fleisch zu verzichten und nur noch draußen z.B im Restaurant oder wenn ich irgendwo zu Besuch war Fleisch zu essen. Ja und vor über einem Jahr kam dann der Punkt an dem ich ganz aufgehört habe. Nicht weils mir nicht schmeckt sondern weil ich diese Massentierhaltung und schlachtung nicht richtig finde und dies nicht unterstützen möchte. Wenn mich jemand fragt, ob mir ein Schnitzel schmeckt oder ich gern Döner gegessen hab..ganz klares ja ...hat mir immer geschmeckt und rein vom Geschmack her finde ich es auch jetzt noch gut, würde es aber aus ethischen Gründen nicht mehr essen.
        Nun kommt ja nicht selten das Argument "Fleisch essen gehört zum Menschen dazu, wir sind dazu geboren , in der Tierwelt ist es auch normal etc pp." Soweit gar nicht verkehrt. Der Tiger jagt die Gazelle und frisst sie, aber der Tiger würde sich nicht 100 000 Gazellen auf engstem Raum halten und mehr töten , als er wirklich bräuchte. Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier. Das Tier jagt und frisst was es braucht der Mensch hortet und sperrt ein und tötet weit mehr als er benötigt.
        Ich fände es absolut ok, wenn Mensch losgeht und sich sein Tierchen im Wald schießt und alles verwertet. Fleisch, Haut, Knochen etc. aber das was Mensch tut kann ich nicht gut heißen und daher habe ich mich für ein fleischfreies Leben entschieden und versuche auch so weit es mir möglich ist auf Milch und Eier zu verzichten.

        Interessant finde ich auch immer wieder, wenn menschen kopfschüttelnd vor mir stehen und mir erzählen es sei sehr ungesund sich vegetarisch zu ernähren und was da doch für Vitamine und Nährstoffe fehlen würden , sich dann aber ne Zigarette anzünden, das 3. Bier trinken, die 2. Tüte Chips aufmachen etc. da huscht mir immer ein kleines Lächeln übers Gesicht

        Ich habe mich für ein fleischfreies leben entschieden, bin aber auch der Meinung , dass man Leben und Leben lassen soll. Ich würde andere nie bekehren wollen oder sie "umerziehen" warum auch. Mir ist nur wichtig das Mensch weiß was auf seinem Teller liegt und das jedem bewusst ist, dass Schnitzel nicht im Kühlschrank wächst und das jedem bewusst ist , dass die Tiere nicht artgerecht gehalten werden ( auch beim Biobauern nicht)
        Wie der Einzelne dann damit umgeht bleibt ja letztlich jedem selber überlassen

        Kommentar


          Zitat von Alva Beitrag anzeigen
          Der Tiger jagt die Gazelle und frisst sie, aber der Tiger würde sich nicht 100 000 Gazellen auf engstem Raum halten und mehr töten , als er wirklich bräuchte. Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier. Das Tier jagt und frisst was es braucht der Mensch hortet und sperrt ein und tötet weit mehr als er benötigt.
          Ich bin mir sogar sehr sicher, dass er das tun würde. Er kann es nur einfach nicht, weil er dafür nicht die nötige Vorstellungskraft besitzt.

          Kommentar


            Zitat von creyleen Beitrag anzeigen
            Ich bin mir sogar sehr sicher, dass er das tun würde. Er kann es nur einfach nicht, weil er dafür nicht die nötige Vorstellungskraft besitzt.

            dann wollen wir mal hoffen, dass er diese Vorstellungskraft nie bekommt

            Kommentar


              Zitat von Alva Beitrag anzeigen
              interessante Diskussion

              ich bin jetzt seit über einem Jahr Vegetarierin. Vorher habe ich Fleisch gegessen und es hat mir geschmeckt. Ich habe , bevor ich mich endgültig für die vegetarische Ernährung entschieden habe, auch schon mehrmals probiert auf Fleisch zu verzichten. ich habs aber nicht geschafft. Was ich geschafft habe, war weniger Fleisch zu essen, zu Hause auf Fleisch zu verzichten und nur noch draußen z.B im Restaurant oder wenn ich irgendwo zu Besuch war Fleisch zu essen. Ja und vor über einem Jahr kam dann der Punkt an dem ich ganz aufgehört habe. Nicht weils mir nicht schmeckt sondern weil ich diese Massentierhaltung und schlachtung nicht richtig finde und dies nicht unterstützen möchte. Wenn mich jemand fragt, ob mir ein Schnitzel schmeckt oder ich gern Döner gegessen hab..ganz klares ja ...hat mir immer geschmeckt und rein vom Geschmack her finde ich es auch jetzt noch gut, würde es aber aus ethischen Gründen nicht mehr essen.
              Nun kommt ja nicht selten das Argument "Fleisch essen gehört zum Menschen dazu, wir sind dazu geboren , in der Tierwelt ist es auch normal etc pp." Soweit gar nicht verkehrt. Der Tiger jagt die Gazelle und frisst sie, aber der Tiger würde sich nicht 100 000 Gazellen auf engstem Raum halten und mehr töten , als er wirklich bräuchte. Das ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier. Das Tier jagt und frisst was es braucht der Mensch hortet und sperrt ein und tötet weit mehr als er benötigt.
              Ich fände es absolut ok, wenn Mensch losgeht und sich sein Tierchen im Wald schießt und alles verwertet. Fleisch, Haut, Knochen etc. aber das was Mensch tut kann ich nicht gut heißen und daher habe ich mich für ein fleischfreies Leben entschieden und versuche auch so weit es mir möglich ist auf Milch und Eier zu verzichten.

              Interessant finde ich auch immer wieder, wenn menschen kopfschüttelnd vor mir stehen und mir erzählen es sei sehr ungesund sich vegetarisch zu ernähren und was da doch für Vitamine und Nährstoffe fehlen würden , sich dann aber ne Zigarette anzünden, das 3. Bier trinken, die 2. Tüte Chips aufmachen etc. da huscht mir immer ein kleines Lächeln übers Gesicht

              Ich habe mich für ein fleischfreies leben entschieden, bin aber auch der Meinung , dass man Leben und Leben lassen soll. Ich würde andere nie bekehren wollen oder sie "umerziehen" warum auch. Mir ist nur wichtig das Mensch weiß was auf seinem Teller liegt und das jedem bewusst ist, dass Schnitzel nicht im Kühlschrank wächst und das jedem bewusst ist , dass die Tiere nicht artgerecht gehalten werden ( auch beim Biobauern nicht)
              Wie der Einzelne dann damit umgeht bleibt ja letztlich jedem selber überlassen
              ich wünschte, es gäbe mehr von dieser sorte menschen.

              Kommentar


                Zitat von Alva Beitrag anzeigen
                dann wollen wir mal hoffen, dass er diese Vorstellungskraft nie bekommt
                Dann wird ihn der Elefant als Haustier halten.

                Kommentar


                  Sorri, das ich das jetzt sagen muss, aber wenn ich manche Beiträge lese steigt schon eine leichte Aggression in mir hoch..

                  Ich habe nicht gegen Leute die Fleisch essen, ganz im Gegenteil, es ist jedermans eigene Sache was er so isst.. Aber dann noch mit irgendwelchen (falschen) Argumenten sein schlechtes Gewissen aufzubessern ist meiner Meinung nach .. hmm.. naja..

                  Ich habe früher Haufenweise fleischgegessen, bestimmt jeden Tag, keine Ahnung wie ich dann draufkam vegetarierin zu werden, ist halt einfach so gekommen. Milch/Eiprodukte esse ich auch kaum noch, weil ich es einfach ekelhaft finde. Ich KANN kein Fleisch mehr essen.

                  Wir Menschen sind Primaten, d.h. wir sind mit Menschenaffen extremnah verwandt. Essen diese andere untergeordnete Tiere? Nein. Sie essen Obst, Gemüse etc. Und das, obwohl sie größere Eckzähne haben als wir. Unsere Eckzähne sind eigentlich nicht zum verzerr von Fleisch gedacht, genausowenig wie z.b. unsere Magensäure.

                  Dazu kommt, dass ALLE Tiere irgendwann aufhören Muttermilch zu drinken, abgesehen von Menschen. KEIN Tier trinkt die Milch einer anderen Art.

                  Alles, was wir vom Tier bekommen, bekommen wir wesentlich massiver aus verschiedenen pflanzlichen produkten. Außerdem ist Geschmack Gewöhnungssache, und ich kann sagen, Vegetarierin zu werden war die wohl wichtigste Entscheidung in meinem bisherigen (kurzen) Leben.

                  Würde euch mal bitten etwas drüber nach zu denken & euch zu informieren. Es ist ein Thema das mir wirklich am Herzen liegt und ich will hier auch keinen Angreifen oder sonstiges.

                  LG

                  Kommentar


                    Zitat von Neonfarbe Beitrag anzeigen
                    [...]
                    Wir Menschen sind Primaten, d.h. wir sind mit Menschenaffen extremnah verwandt. Essen diese andere untergeordnete Tiere? Nein. Sie essen Obst, Gemüse etc. Und das, obwohl sie größere Eckzähne haben als wir. Unsere Eckzähne sind eigentlich nicht zum verzerr von Fleisch gedacht, genausowenig wie z.b. unsere Magensäure.
                    Schimpansen und in geringem Maße Orang-Utans.

                    Zitat von Neonfarbe
                    [...]
                    Alles, was wir vom Tier bekommen, bekommen wir wesentlich massiver aus verschiedenen pflanzlichen produkten. Außerdem ist Geschmack Gewöhnungssache, und ich kann sagen, Vegetarierin zu werden war die wohl wichtigste Entscheidung in meinem bisherigen (kurzen) Leben.
                    [...]
                    Vitamin B12!

                    Kommentar


                      Zitat von Neonfarbe Beitrag anzeigen
                      Ich habe nicht gegen Leute die Fleisch essen, ganz im Gegenteil, es ist jedermans eigene Sache was er so isst.. Aber dann noch mit irgendwelchen (falschen) Argumenten sein schlechtes Gewissen aufzubessern ist meiner Meinung nach .. hmm.. naja..
                      Warum sollte man als "Allesfresser" dann ein schlechtes Gewissen haben, wenn doch jeder essen kann, was er will?

                      Auf kuehnrainer solltest du dich dabei nicht beziehen, dessen Argumentation geht sogar mir gegen den Strich.
                      Wir Menschen sind Primaten, d.h. wir sind mit Menschenaffen extremnah verwandt. Essen diese andere untergeordnete Tiere? Nein. Sie essen Obst, Gemüse etc. Und das, obwohl sie größere Eckzähne haben als wir.
                      Wie ich bereits verlinkt habe und auch Robinson erwähnt hat, essen diverse Primaten Fleisch.
                      Unsere Eckzähne sind eigentlich nicht zum verzerr von Fleisch gedacht, genausowenig wie z.b. unsere Magensäure.
                      Quelle? Meine Magensaure verdaut Fleisch ohne Probleme.
                      Dazu kommt, dass ALLE Tiere irgendwann aufhören Muttermilch zu drinken, abgesehen von Menschen. KEIN Tier trinkt die Milch einer anderen Art.
                      Katzen?!
                      Alles, was wir vom Tier bekommen, bekommen wir wesentlich massiver aus verschiedenen pflanzlichen produkten.
                      Das ist leider schlichtweg. Es gibt diverse Nährstoffe und Minerale die aus tierischen Lebensmitteln besser vom Körper aufgenommen werden oder überhaupt nur in tierischen Produkten zu finden sind.
                      Würde euch mal bitten etwas drüber nach zu denken & euch zu informieren.
                      Gute Idee.

                      Kommentar


                        Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
                        Schimpansen und in geringem Maße Orang-Utans.


                        Vitamin B12!

                        ............Daneben tragen Champignons zur Versorgung mit den Vitaminen D, B (sogar das sehr selten in der Pflanzenwelt vorkommende Vitamin B 12), Niacin und mit den Mineralstoffen Kalium, Phosphat und Eisen bei. Champignons sind so eiweißreich wie Milch und enthalten viele essentielle Aminosäuren. Allerdings sollten Gichtkranke auf Champignons verzichten, da diese auch Purin enthalten......

                        Kommentar


                          Ich habe auch nie gesagt, dass es B12-Vorkommnisse nicht auch in pflanzlichen Lebensmitteln gibt, diese sind jedoch deutlich geringer als in tierischen Produkten wie Milch oder Käse.
                          Das Gegenteil hast du jedoch behauptet.

                          Kommentar


                            Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
                            Ich habe auch nie gesagt, dass es B12-Vorkommnisse nicht auch in pflanzlichen Lebensmitteln gibt, diese sind jedoch deutlich geringer als in tierischen Produkten wie Milch oder Käse.
                            Das Gegenteil hast du jedoch behauptet.

                            Wo hab ICH was behauptet ?

                            wollt nur drauf aufmerksam machen das Vit b12 z.B in Champignons zu finden ist ;-) wusst ich auch net bevor ichs mal gegoogelt hab und mich ein bisl damit beschäftigt habe was ich pflanzliches Essen kann/ muss und gewisse Nährstoffe zu erhalten ;-)

                            Kommentar


                              Zitat von Alva Beitrag anzeigen
                              Wo hab ICH was behauptet ?

                              wollt nur drauf aufmerksam machen das Vit b12 z.B in Champignons zu finden ist ;-) wusst ich auch net bevor ichs mal gegoogelt hab und mich ein bisl damit beschäftigt habe was ich pflanzliches Essen kann/ muss und gewisse Nährstoffe zu erhalten ;-)
                              Im Fleisch ist Vitamin B12 jedoch in wesentlich höherer Menge enthalten. Man muss also wesentlich mehr essen, und ausgewogener, um die Menge an Vitamin B12 aufzunehmen.
                              Stimmt also nicht, was Neonfarbe gesagt hat.

                              Kommentar


                                Sorry, da habe ich dich glatt verwechselt.
                                Dennoch zielte mein Hinweis auf das Vitamin B12 ja auf die Aussage ab, alles, was man aus tierischen Produkten an Nährstoffen aufnimmt, bekommt man in höherer Dosis aus pflanzlichen Lebensmitteln.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X