Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag Rezepte

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Indisches Dal

    250g rote Linsen
    1 Dose Kokosmilch
    etwas Brühe (circa 300-400 ml)
    Ingwer (1-2 Knollen)
    2 Zwiebeln
    getrocknete Chilis
    Kreuzkümmel
    Kurkuma
    Garam Masala
    Joghurt

    Rote Linsen 2 Stunden einweichen (wenn keine Zeit einfach länger kochen lassen - die sind in DE meistens geschält und müssen nicht so lange einweichen).
    Ingwer schneiden (kleine Streifen oder fein hacken, je nach Geschmack),
    zusammen mit zwei Knoblauchzehen und den Gewürzen (2 TL Kurkuma, 1 geh. EL Garam Masala, 1/2 TL Kreuzkümmel, Chili nach Bedarf, Kümmel nach Geschmack) in der Pfanne (Öl, Butter oder Ghee) anbraten bis es duftet (Knobi nicht zu braun werden lassen).
    Zwiebeln mitbraten bis sie glasig sind. Linsen dazu und mit etwas Brühe aufgießen.
    Großzügige Portion Kokosmilch dazu (ich benutze etwa die Hälfte einer Dose) und abschmecken.

    Ich nehme dann so lange mehr Brühe, Gewürze oder Kokosmilch, bis es "rund" schmeckt".
    Nach Geschmack ein paar EL Joghurt dazugeben, sorgt für etwas säuerliche Note.

    Ich hab noch Zitronengras dazugetan für einen frischeren Geschmack, aber auch nur weil es gerade rumlag. Effektiv muss man sich da an die Gewürze nicht penibel halten, ich würde auf jeden Fall Garam Masala reintun und Kurkuma für die schöne Farbe, aber sonst kann man eigentlich alles exotische reinballern, was man so zuhause hat. Muss einem ja nur schmecken hinterher Ich gebe kurz vor dem Essen auch noch frische Ingwerstreifen dazu. Wer weiß ob das Rezept so authentisch ist, aber ich hab so lange rumprobiert bis es ansatzweise schmeckt wie beim Inder meines Vertrauens. Geil dazu ist auch noch in Currypaste marinierte, gebratene Hühnerstreifen - aber an sich auch schon ein Genuss. Dazu am besten Reis oder irgendein Fladenbrot.

    Kommentar


      Hollerblütensaft (Saft aus Holunderblüten / Fliederbeeren)

      - ~ 10 große Hollerblütendolden sammeln
      - 2 Zitronen
      - 1 El Honig
      - Mineralwasser oder, abgekocht, vom Rohr

      Die Menge ist bei mir immer frei Schnauze, da alles von der Weckglasgröße und meiner Vorliebe nach stärkeren Hollergeschmack abhängt.

      Den Blüten, nach dem Sammeln und Waschen, die großen Stiele abschneiden. Zitronen ausdrücken und den Zitronensaft mit dem Honig und den Blüten in das Weckglas geben. Mit abgekochten, erkalteten Wasser auffüllen.
      Mindestens drei Tage im Kühlschrank ziehen lassen - je länger er zieht um so besser der Geschmack.

      Zum Trinken den Saft ca. zwei Fingerbreit, durch ein (Tee-) Sieb in's Glas schütten und nach vorliebe mit Wasser aufgiessen.

      Normalerweise macht man hier Hollerkücherl (Holunderblüten in Pfannkuchenteig getaucht und in Fett rausgebacken) und dazu passt dieser Saft wunderbar.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: attachment.php?attachmentid=94984&d=1310323169.jpg Ansichten: 1 Größe: 87,3 KB ID: 17380418Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: attachment.php?attachmentid=94985&d=1310323236.jpg Ansichten: 1 Größe: 97,5 KB ID: 17380419Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: attachment.php?attachmentid=94986&d=1310323284.jpg Ansichten: 2 Größe: 90,1 KB ID: 17380421
      Angehängte Dateien
      Zuletzt geändert von lost-boy; 13.06.2018, 14:02.
      Kann Spuren von Erdnüssen, Ironie und Unsinn enthalten.

      Kommentar


        Doppelpost - kommt jetzt auch 'n Rezept rein
        Kann Spuren von Erdnüssen, Ironie und Unsinn enthalten.

        Kommentar


          Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
          Snickers im Bacon Mantel
          Das klingt so dermaßen pervers dass ich es jetzt unbedingt probieren will.
          Zuletzt geändert von Aspartam; 13.06.2018, 18:43.

          Kommentar


            In der Stadt ist Sirup machen echt reudig...Hollerbüsche wie Sand am Meer aber alle direkt neben 4spurigen Straßen...köstlich

            https://baketotheroots.de/heidelbeer-kasekuchen/

            Kommentar


              Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
              Das klingt so dermaßen pervers dass ich es jetzt unbedingt probieren will.
              Der erste Biss kostet etwas überwindig, geschmacklich passt das aber überraschend gut zusammen.
              Wird bei dir allerdings kritisch, weil wegen Speck und so?

              Kommentar


                Zitat von warheart Beitrag anzeigen
                In der Stadt ist Sirup machen echt reudig...Hollerbüsche wie Sand am Meer aber alle direkt neben 4spurigen Straßen...köstlich

                https://baketotheroots.de/heidelbeer-kasekuchen/
                ...
                Ist doch egal ob du die Abgase jetzt wegschnüffelst oder, schon etwas aufbereitet von dem Strauch, isst.
                Weil ich rauche, hätte ich da sowieso schon mal eine bekannte Geschmacksnote
                Schreibfehler in meinen Texten sind nicht von mir,
                sondern von meiner übereifrigen Fehlerkorrektur.

                Tell me I can't do something -- you know I'm gonna be doing it.

                Kommentar


                  Abgase sind eine Sache - dass das Nr1 Pissplatz für sämtliche Penner und Betrunkenen ist, ist die andere.

                  Kommentar


                    Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
                    Der erste Biss kostet etwas überwindig, geschmacklich passt das aber überraschend gut zusammen.
                    Wird bei dir allerdings kritisch, weil wegen Speck und so?
                    Im Moment ess ich wieder Fleisch, bis ich mein Essverhalten wieder so halbwegs im Griff hab.
                    Das größere Problem wären da die Erdnüsse in den Snickers, die kann ich einfach nicht besonders ausstehen. Aber bin sicher Bounty funzt auch.

                    Kommentar


                      https://www.kochbar.de/rezept/417288...hne-Sahne.html

                      Ich nehm noch Knoblauch dazu. Muss sein.

                      Kommentar


                        Zitat von warheart Beitrag anzeigen
                        In der Stadt ist Sirup machen echt reudig...Hollerbüsche wie Sand am Meer aber alle direkt neben 4spurigen Straßen...köstlich
                        Wer Rams (Bärlauch) auf der Hundwiese im Stadtpark sammelt, den schreckt das auch nicht mehr ......

                        Hollerkiachal (Holunderblütenküchlein)

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: attachment.php?attachmentid=98768&d=1340901943.jpg
Ansichten: 32
Größe: 89,1 KB
ID: 17412961

                        Pfannkuchenteig (Eierkuchenteig) aus 3 Eiern, Mehl und Milch anrühren - lieber etwas dünnflüssig, dann kommt der Geschmack der Blüten besser raus.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: attachment.php?attachmentid=98769&d=1340902016.jpg
Ansichten: 27
Größe: 93,6 KB
ID: 17412962

                        Die Hollerblüten (pro Person deren fünf) werden, wegen evtl. Ungeziefer, ausgeschüttelt und in den Teig getunkt

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: attachment.php?attachmentid=98770&d=1340902111.jpg
Ansichten: 24
Größe: 93,3 KB
ID: 17412963

                        Anschließend im heissen Fett rausbacken - wenn die Kiacherl zu fettig sind, dann ist das Fett noch nicht heiß genug. (gilt für alles, das im Fett Ausgebacken wird!)
                        Geprüft wird dies mit dem Stiel eines Holzkochlöffels, s.u., wenn das Fett am Löffelstiel Blasen schmeist ist es Heiß genug.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: attachment.php?attachmentid=98771&d=1340902411.jpg
Ansichten: 30
Größe: 91,0 KB
ID: 17412964

                        Zum Abropfen auf ein Küchenpapier legen, danach in einen tiefen Teller mit Zimtzucker

                        . Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: attachment.php?attachmentid=98772&d=1340902501.jpg
Ansichten: 29
Größe: 89,3 KB
ID: 17412965

                        Die dicken Stengel werden noch abgeschnitten - Fertig

                        Kann Spuren von Erdnüssen, Ironie und Unsinn enthalten.

                        Kommentar


                          Ich brauche Ideen...Eine Kollegin hat mir ungefähr 5 Kilo Zwetschgen geschenkt und die wollen vernichtet werden. Zum pur essen ist es mir etwas zu viel...einiges davon wird heute in nen Kuchen wandern, ein bisschen Likör werd ich machen, vielleicht ein bisschen Mus...
                          Aber vielleicht hat ja jemand noch ein geiles Rezept,was man mit den Dingern noch anstellen kann?
                          A fire in the dark for the fool's gonna find his way
                          Gonna run and never get away

                          Kommentar


                            Zwetschgenmarmelade?
                            Puffesen mit Zwetschgenfüllung?
                            Zwetschgen-Scheiterhaufen?
                            Zwetschgenknödel?

                            Könnte Rezepte raussuchen wenn dich was davon interessiert.
                            Entkernt kann man die übrigens auch ganz gut einfrieren.

                            Kommentar


                              Zitat von Scarecrow Beitrag anzeigen
                              Ich brauche Ideen...Eine Kollegin hat mir ungefähr 5 Kilo Zwetschgen geschenkt und die wollen vernichtet werden. Zum pur essen ist es mir etwas zu viel...einiges davon wird heute in nen Kuchen wandern, ein bisschen Likör werd ich machen, vielleicht ein bisschen Mus...
                              Aber vielleicht hat ja jemand noch ein geiles Rezept,was man mit den Dingern noch anstellen kann?
                              Zwetgschendatschi - aber OHNE Streusel, sowas gibt's nur in Augsburg


                              Blumentopferde als Nachspeise

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: attachment.php?attachmentid=103942&d=1446801646.jpg Ansichten: 1 Größe: 97,8 KB ID: 17480852


                              in den Schüsseln ist Paradiescreme mit Frischkäse verrührt (wg den Kalorien!)
                              Die Abdeckung besteht aus Oreokeksen, die, zusammen mit der Füllung, in einen Gefrierbeutel gegeben und mit 'nen Fleischklopfer zerkleinert wurden.
                              Die Kekse kamen absichtlich nicht in 'nen Mixer damit die Struktur nicht so gleichmäßig ist, sondern mehr wie Erde aussieht.

                              Zum Schluß noch Minzzweige reingesteckt, als wachsende Pflanzen. Leider waren keine größeren Zweige da
                              Zuletzt geändert von lost-boy; 27.08.2018, 14:31.
                              Kann Spuren von Erdnüssen, Ironie und Unsinn enthalten.

                              Kommentar


                                Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen
                                Hollerblütensaft (Saft aus Holunderblüten / Fliederbeeren)

                                - ~ 10 große Hollerblütendolden sammeln
                                - 2 Zitronen
                                - 1 El Honig
                                - Mineralwasser oder, abgekocht, vom Rohr

                                Die Menge ist bei mir immer frei Schnauze, da alles von der Weckglasgröße und meiner Vorliebe nach stärkeren Hollergeschmack abhängt.

                                Den Blüten, nach dem Sammeln und Waschen, die großen Stiele abschneiden. Zitronen ausdrücken und den Zitronensaft mit dem Honig und den Blüten in das Weckglas geben. Mit abgekochten, erkalteten Wasser auffüllen.
                                Mindestens drei Tage im Kühlschrank ziehen lassen - je länger er zieht um so besser der Geschmack.

                                Zum Trinken den Saft ca. zwei Fingerbreit, durch ein (Tee-) Sieb in's Glas schütten und nach vorliebe mit Wasser aufgiessen.

                                Normalerweise macht man hier Hollerkücherl (Holunderblüten in Pfannkuchenteig getaucht und in Fett rausgebacken) und dazu passt dieser Saft wunderbar.

                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: attachment.php?attachmentid=94984&d=1310323169.jpg Ansichten: 1 Größe: 87,3 KB ID: 17380418Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: attachment.php?attachmentid=94985&d=1310323236.jpg Ansichten: 1 Größe: 97,5 KB ID: 17380419Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: attachment.php?attachmentid=94986&d=1310323284.jpg Ansichten: 2 Größe: 90,1 KB ID: 17380421
                                Beides letztens ausprobiert aber mit dem Rezept hier:

                                http://www.genussregion.oberfranken....ersirup_40.htm
                                https://www.gutekueche.at/hollerkuechle-rezept-2408

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X