Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag: Vegane/vegetarische Ernährung & Gerichte

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sammelbeitrag: Vegane/vegetarische Ernährung & Gerichte

    Hier ist ein Sammelbeitrag für vegetarische und vegane Gerichte. Er kann Vegetariern und Veganern helfen, sich trotzdem abwechselungsreich zu ernähren, und die, die nichts von beidem sind können hier auch leckere Gerichte finden, die trotzdem gesund sind, und sicher keinem Tier schaden.

    Vor allem für Veganer ist die Ernährung eingeschränkt. Hier könnt ihr euch über Ersatz für Milch etc. austauschen, oder auch eure Lieblingsgerichte, die vegetarisch oder vegan sind weiterempfehlen. Ich hoffe, ihr stoßt hier auf leckere Gerichte, für die kein Tier leiden musste, und findet guten Ersatz.

    Viel Spaß, beim austauschen und finden!

    #2
    Kann man nicht auch im normalen Rezepte-Thread danach fragen un sih im Vegetarier-Thread austauschen? Hat doch bisher auch geklappt, oder?

    Kommentar


      #3
      Zitat von _Lotusblume_ Beitrag anzeigen
      Kann man nicht auch im normalen Rezepte-Thread danach fragen un sih im Vegetarier-Thread austauschen? Hat doch bisher auch geklappt, oder?
      Sorry, hab vergessen Bescheid zu sagen, das war mit mir abgesprochen

      Kommentar


        #4
        also ich find die Idee auch gut Fehlte mir hier irgendwie :-)

        ich fang direkt mal an mit dem Rezept

        Kichererbsen-Curry

        Zutaten:
        3 Paprikaschoten rot
        1/2 Bund Frühlingszwiebeln
        1 Dose Kichererbsen
        2 EL Öl
        2 EL Curry Paste grün
        200ml Kokosmilch
        200ml Gemüsebrühe
        Saft einer 1/2 Limette
        Salz und Pfeffer

        Reis

        Paprika und Frühlingszwieblen schneiden und mit den Kichererbsen zsm in Öl anbraten.
        Curry-Paste unterrühren, mit Kokosmilch ablöschen. 10 min köcheln lassen. Curry mit Limettensaft und Salz abschmecken

        Achtung: würde bei der Curry-Paste nach und nach mal abschmecken wg der Schärfe.
        beim Salz sparsam sein...meist tue ich wg der schon salzigen Brühe nichts mehr rein.

        Kommentar


          #5
          Sehr schöne Idee.

          Vegane Lasagne

          Lasagneblätter
          Käse (Wilmersburger Pizzaschmelz z.B.)
          Sauce: 350g Tofu
          Sesam, Oregano
          500ml passierte Tomaten
          1 Zwiebel
          2 Tomaten
          1 Knoblauchzehe
          1 EL Gemüsebrühe
          Paprika, Majoran, Salz, Pfeffer
          Tomatenmark
          Bechamelsauce: ca 50g Butter
          ca 60g Mehl
          500ml Soja-Milch
          Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Muskatnuss

          Sauce:
          - Tofu mit einer Gabel zerdrücken und mit Sesam und Oregano für 20 Minuten "marinieren"
          - danach mit gewürfelten Zwiebelstücken und gepressten Knoblauch in einer hohen Pfanne/Topf mit Öl anbraten
          - Mit Gemüsebrühe, Paprika, Majoran und Tomatenmark würzen und dann mit den passierten Tomaten aufgiessen.
          - Tomaten in Würfel schneiden und mit dazu geben
          - Mit Salz und Pfeffer abschmecken
          - Köcheln lassen

          Bechamelsauce:
          - Butter in einem Topf schmelzen und Mehl langsam dazu rühren, so dass es eine schöne "Matschepampe" wird
          - Milch langsam dazu geben und kräftig rühren, damit keine Klümpchen entstehen
          - Nach Belieben Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft hinzugeben
          - Aufkochen lassen

          - Auflaufform einfetten
          - Nun alles schichten: Zuerst die Bolognesesauce, dann die Bechamelsauce und dann Lasagneblätter. Das solange wiederholen bis die Auflaufform gefüllt ist. Die letzte Schichte bestecht nur aus der Bolognese - und Bechamelsauce.
          - Dann mit Käse bestreuen und für 40-50 Minuten bei 180° in den Ofen.

          Fertig So mach ich die immer, aber man kann bestimmt so einiges nach seinen Wünschen abändern.

          Kommentar


            #6
            Vegan

            Spaghetti mit Basilikumpesto

            Zutaten:
            250g Vollkornspaghetti
            1 Bund Basilikum
            80g Pinienkerne
            1 Knoblauchzehe
            50ml Olivenöl
            1/2 Zitrone
            1/2 Chilischote
            2 getrocknete Tomaten
            Salz/Pfeffer

            Als erstes muss man die Spaghetti kochen und die Pinienkerne für etwa 3Minuten in einer Pfanne anrösten. Dann hackt man den Basilikum klein, schält den Knoblauch, halbiert und entkernt die Chilischote. Nun püriert man den Basilkum mit der Chilischote, dem Knoblauch, den getrockneten Tomaten und dem Olivenöl. Danach presst man den Zitronensaft aus und gibt den Saft zusammen mit den Pinienkernen zu dem Pesto und püriert noch einmal alles. Es soll eine glatte Masse entstehen. Nun kann man das Pesto mit Salz uund Pfeffer würzen.
            Zuletzt wird das Pesto mit den Spaghetti vermengt.
            Zuletzt geändert von Swiftie13; 07.04.2013, 19:50.

            Kommentar


              #7
              Das ist ein toller Thread. Ich werde dann auch mal ein gutes Rezept beitragen, wenn ich mal eins finde

              Kommentar


                #8
                Vegane Schokoladen-Cupcakes

                Zutaten:
                150g Mehl (Typ 1050)
                200g Margarine
                100g Rohrzucker
                1TL Backpulver
                100ml Wasser
                30g Kakao
                50g geraspelte Zartbitterschokolade
                100g Apfelmus
                100g Erdnussbutter
                100g Puderzucker
                1 Vanilleschote

                Für den Teig 100g Margarine und 100g Rohrzucker schaumig schlagen.
                Mehl, Wasser, Kakao, Apfelmus und Backpulver dazugeben und zu einem glatten teig verkneten.
                Den Backofen auf 180Grad vorheizen.
                Den Teig in Muffinformen geben und 25Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.
                Für das Topping die Erdnussbutter mit der restlichen Margarine, dem Apfelmus, dem Puderzucker und dem Mark einer Vanilleschote schaumig rühren.
                Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und damit und mit den Schokostreuseln die Cupcakes garnieren.

                Kommentar


                  #9
                  Brokkoli-Käse-Teilchen

                  Zutaten:
                  Brokkoli
                  1,5 Tassen Cheddar- oder Pizzakäse
                  3 Eier
                  1 Tasse Paniermehl/Brotkrümel

                  Zubereitung:
                  Alles gut vermischen und mit der Hand kleine Teilchen formen. Für etwa 25 Minuten bei 190 Grad im Ofen backen.

                  Kommentar


                    #10
                    Super Thread! Leider fällt mir grade kein Rezept ein..

                    aber bald..

                    vegane schoko-cupcakes! wie leecker! Muss ich unbedingt ausprobieren!

                    Kommentar


                      #11
                      Wow *.*
                      Sind echt leckere sachen dabei :*

                      ( Bin nicht vegan aber vegetarisch..:3)

                      Kommentar


                        #12
                        Ich hab das Kichererbsen-Curry nachgekocht

                        http://www.fotos-hochladen.net/uploa...l903amw2hx.jpg

                        Hat gut geschmeckt, ich hatte aber keine Currypaste. Hab Knoblauch, Kümmel und normales Currypulver rein.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich mache mir gerne das hier:

                          - 1 Dose (ca. 100-200g) Hülsenfrüchte (z.B. Kidneybohnen, Kichererbsen, weiße Bohnen)
                          - 1/2 Dose gehackte Tomaten
                          - 1/4 Fetakäse

                          Die Hülsenfrüchte in einen Topf geben, dazu Tomatenstücke geben, kurz erhitzen und Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Mit Salz, Rosmarin und Oregano würzen. Feta zerbröseln und unterrühren.


                          Geht superschnell. Alternativ kann man auch getrocknete Hülsenfrüchte einweichen und in der Saison statt Dosentomaten Tomatenwürfel nehmen, oder passierte Tomaten nutzen.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich bin zwar keine Vegetarierin, aber das Gericht liebe ich ! Zwiebeln anbraten, Nusstofu (Alnatura, DM) anbraten, Brokkoli dazu geben, Mandelplättchen und Kirschtomaten hinzugeben, mit Salz+Pfeffer+Parmesan abschmecken.. und fertig ist das ganze
                            Zuletzt geändert von -Edward-; 10.05.2013, 00:33.

                            Kommentar


                              #15
                              Hmm lecker! mag mir jemand von euch sein Lieblings-Falafel Rezept verraten? Die bei Chefkoch sind irgdnwie immer sos chwer..

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X