Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Folgt eure Ernährung bestimmten Regeln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    kein fleisch und kein fisch. nach möglichkeit wenig milchprodukte und wenig zugesetzter zucker. habe bis vor kurzem über jahre hinweg auch keine getränke mit zucker bzw. kalorien getrunken (ausnahme alkohol + hin und wieder n besonderer kaffee), versuche jetzt aber, hin und wieder auch normale getränke zu trinken.
    ansonsten versuch ich nur, mich einigermaßen ausgewogen zu ernähren, aka wenn ich 2 tage nacheinander fast food hatte, gibts am dritten tag wieder größere portionen an obst und gemüse. ähnlich siehts mit süßkram aus: ich verbiete mir nichts, aber wenn ich schon 4 schokoriegel hatte, lass ich den fünften lieber bleiben. wenns zwei stücke kuchen am nachmittag gab, gibts abends kein eis mehr.
    esse ansonsten, wann (& worauf) ich hunger habe & so viel, bis ich satt bin.
    ihr wisst, wo ihr mich findet xx

    Kommentar


      #47
      Ich esse wenig Fleisch, mehrmals pro Woche gar keins und täglich Obst. Früher habe ich oft Fanta und andere Zuckerbomben getrunken, heute meistens nur Wasser. Zwar habe ich es noch nicht geschafft auf Schokolade ganz zu verzichten, aber mehr als einen Rigel pro Tag esse ich nicht und auch das nicht jeden Tag. Eis gönne ich mir im Sommer auch gelegentlich aber durchschnittlich weniger als einmal pro Woche. Auf Ketchup verzichte ich inzwischen ganz wegen des vielen Zuckers. Wir haben nicht mal mehr welchen zu Hause.

      Kommentar


        #48
        Seit ich wegen einer schweren Operation (inklusive künstlicher Ernährung, Bettlägrigkeit etc) UND einem Wachstumsschub direkt vorher sowie während der OP viel Gewicht verloren habe, muss ich tatsächlich auf meine Ernährung achten, weil ich jetzt echt nicht mehr abnehmen sollte und Sachen, die mir wirklich gar nicht schmecken, auch nicht runterbekomme. Früher habe ich dann einfach nichts oder nur sehr wenig gegessen, wenn es was gab, das mir nicht schmeckt - das wäre jetzt aber gefährlich.
        Im Moment versuche ich, wenn ich z.B. mittags kaum gegessen habe, weil es mir nicht schmeckte, am Abend oder zwischendurch zu essen und zu möglichst keiner Mahlzeit nichts zu essen. Also meine Ernährungsregel ist im Moment nur, ausreichend zu essen - immer gelingt es mir nicht, aber ich glaube, es wird langsam besser und meine Mutter und Großeltern unterstützen mich zum Glück dabei.

        Kommentar


          #49
          Ein Teil meiner Ernährung folgt inzwischen dem Essensplan in der Kantine, also etwas abwechslungsreicher als vorher, was ich gar nicht so schlecht finde. Aber wirklich feste Regeln habe ich immer noch nicht
          Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

          Kommentar


            #50
            Ein Tag ohne Tiefkühlpizza ist kein guter Tag.
            Der Anker für den alten Mann.

            Kommentar


              #51
              minimum 3 mahlzeiten und 2 snacks, jede mahlzeit mit proteinquelle und viel obst bzw gemüse, entweder 3 ordentliche mahlzeiten, dann dürfen die snacks trash sein, oder halt 2 vernünftige mahlzeiten dann müssen schon ordentliche snacks sein, immer ganz viel verschiedenes obst und gemüse essen, also nicht nur eine sorte inner mahlzeit und nicht jeden tag das gleiche, nicht zu viele (~mehr als 2) tage am stück die gleiche stärkehaltige beilage, fertigzeug nie ohne was frisches bei essen

              halte ich auch ziemlich mühelos bis auf wenige ausnahmen ein, klingt zwar viel aber das meiste is routine

              Kommentar


                #52
                Versuche weitgehenst auf Fett und Zucker zu verzichten...gekocht wird meist frisch ohne Fertigware oder Tüten. Muss sowieso bisschen aufpassen was ich esse da ich eine ausgeprägte lactose Intoleranz habe.

                Kommentar


                  #53
                  kein fleisch/fisch und generell so wenig tierisches wie möglich. kein obst, da ich es nicht vertrage. ansonsten das, worauf ich bock habe und ich versuche nicht in alte muster zu verfallen. bin aber beim essen generell ziemlich kompliziert und mäkelig.

                  Kommentar


                    #54
                    Ich habe nur zwei Regeln:
                    1. Es muss lecker sein.
                    2. Ich muss davon satt werden.

                    Kommentar


                      #55
                      mindestens 1 vegetarischen tag und 1 süssigkeitenfreien tag pro woche
                      ess abends gerne reste von mittags und salat immer zum schluss

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von Caissa Beitrag anzeigen
                        Ich esse nicht viel Fettiges, weil ich davon Verdauungsprobleme bekomme, ansonsten esse ich alles was mir schmeckt.
                        Und weil meine Schilddrüse extrem zickt, bin ich momentan fast nur am essen
                        Update: inzwischen wurde eine Laktoseintoleranz festgestellt. Heißt nix mit Laktose, sonst aber alles wie immer. Bei Symbiont und mir wird ausschließlich glutenfrei gekocht, da er eine sehr starke Form der Zöliakie hat.
                        "Where's the cue ball going?!"

                        Kommentar


                          #57
                          ich esse was mir schmeckt und bis ich satt bin....
                          ausser :
                          nicht vor dem Sport (mind. 90 min) und nicht bevor ich ins Bett gehe...

                          und ich esse so ziemlich alles ( In China auch Schlangen ); ich mag auch Thunfischcapaccio und Austern....
                          und in Laos auf dem Markt habe ich mal Heuschrecken probiert...

                          aber ich trinke fast keine Softdrinks...das ist mir zu süss....

                          Kommentar


                            #58
                            Ich esse das, was zu Hause ist, dann wenn ich Hunger und Appetit habe.

                            Bleibt eines aus, esse ich auch nicht. Verbote habe ich aktuell nicht.

                            Deswegen esse ich zur Zeit auch recht ungesund, einfach weil jede Motivation fehlt. Generell bin ich aktuell vollkommen antriebslos..

                            Grundsätzlich esse ich aber keinen Fisch oder andere Meeresfrüchte, einfach weil ich mich davor ekel (sowohl tot als auch lebendig finde ich das einfach widerlich, nicht bös gemeint). Für Insekten gilt das gleiche.

                            Generell esse ich nichts, was mir nicht schmeckt, also ich bin keiner, der sagen würde "der Hunger treibst rein" und ich würde auch eher nen paar tage fast nichts essen, als essen das mir nicht schmeckt. Da bin ich sehr anstrengend.


                            Ich bin was das essen angeht nicht sonderlich diszipliniert. Beziehungsweise ich kann es, aber aktuell fehlr mir die Motivation.
                            Zuletzt geändert von CaseusCattus; 23.04.2020, 07:29. Grund: Vertippt, fast leer veröffentlicht..

                            Kommentar


                              #59
                              Ich ernähre mich seit 12 Jahren vegetarisch.

                              ​​​​​

                              Kommentar


                                #60
                                Viel Zucker muss es sein. Mindestens 15 Esslöffel. Meistens mehr. Zucker ist toll.
                                Gut, es ist nicht so gesund. Ich weiß. Aber ich muss, ich will und ich kann, also esse ich es.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X