Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Golf von Mexiko - was sind wir für Monster?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Devastator_3 Beitrag anzeigen
    Ganz Richtig. Allerdings bedarf dein Beitrag einer kleinen Verbesserung: Die Petrochemie beschreibt nur Stoffe, die aus Erdöl gewonnen werden können, nicht die, die ausschließlich aus Erdöl gewonnen werden können. Allerdings sind bei den meisten dieser Kohlenstoff-Wasserstoff-Verbindungen eine Herstellung aus Erdöl notwendig um viel davon herzustellen.
    Natürlich.

    Kommentar


      #17
      Zitat von Emanzenboss Beitrag anzeigen
      Natürlich.

      Also falls das ein Widerspruch sein sollte, dann muss ich dir Unrecht geben. Soll ich dir ein Beispiel von diesen Verbindungen aufführen, wofür man kein Erdöl braucht?

      Kommentar


        #18
        Zitat von Devastator_3 Beitrag anzeigen
        Also falls das ein Widerspruch sein sollte, dann muss ich dir Unrecht geben. Soll ich dir ein Beispiel von diesen Verbindungen aufführen, wofür man kein Erdöl braucht?
        War kein Widerspruch, keine Angst.

        Die Verbindungen würden mich aber Interessieren, also wenns nicht zuviele Umstände macht?^^

        Kommentar


          #19
          Zitat von Emanzenboss Beitrag anzeigen
          War kein Widerspruch, keine Angst.

          Alles klar, Chef.

          Kommentar


            #20
            Ich weine eigentlich nie, aber der Oil Spill hat mich echt dazu gebracht. Es ist so schrecklich. F*ck BP. Im Ernst. Sowas DARF nicht passieren.

            Kommentar


              #21
              warum musste das passieren?????????????
              Die armen (Wasser)tiere, die an den verseuchten Küsten leben müssen und/ oder sterben. Ich denke, dass wird noch viele Jahre dauern, bis die Katasthrophe beendet ist.
              BP müsste man eigentlich bestrafen,vllt. denen die Aufgabe geben, die Küste zu reinigen!! oder denen eine Geldstrafe für ein paar Millonen zahlen lassen Aber die haben ja genug Geld und so wird das denen gar nix aus machen

              Für jeden Schrott gibts irgendwelche Nothilfepläne, was gemacht wird, wenn das und das passiert. Aber warum gibts sowas für die Ölkatastrophe nicht???

              Kommentar


                #22
                Was soll man machen? Ich finds auch nicht toll, aber was kann ich dafür das irgendwelche Idioten auf der Bohrinsel scheiße gebaut haben.

                Zitat von KaiserVonBayern Beitrag anzeigen
                Tja, jetzt haben die Amis mal einen vollgetankten Golf vor der Haustür.
                Haha, der ist so flach, dass ich ihn schon wieder lustig fand.
                Zuletzt geändert von Bonnie; 07.06.2010, 20:43.

                Kommentar


                  #23
                  wundert mich, dass sowas von Metalweib kommt^^
                  Spanferkel ist doch so lecker!

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Emanzenboss Beitrag anzeigen
                    Ist auch so extrem leicht ein Leck in 1500m Tiefe ohne Licht, Taucher etc zu flicken.

                    Wenn du ne Idee hast wie sie es stopfen können: Immer her damit, BP wär dir sicher dankbar.

                    Du scheinst zu vergessen, dass wir hier alle keine Experten auf dem Gebiet sind. Ich zum Beispiel wundere mich, dass die BP Leute alle keine Ahnung haben, wie sie das Problem beseitigen können. Von Experten erwartet man sich schon mehr. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass all die Wissenschaftler, die damit zu tun haben, da keine Lösung parat haben. Oder ob die die Dinger nicht so bauen können, dass sie eben NICHT brechen. Dass ich selbst keine Lösung vorschlagen kann, liegt auf der Hand, nachdem ich mich mit dem Thema nicht auskenne. Aber ich dachte eigentlich, dass die Menschheit mehr kann...

                    Kommentar


                      #25
                      Ich finde das auch ziemlich tragisch und hoffe das man die Katastrophe noch irgendwie aufhalten kann. Pro Tag, tausende Liter Öl sind schon sehr viel.

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von shadowcat Beitrag anzeigen
                        wundert mich, dass sowas von Metalweib kommt^^
                        Spanferkel ist doch so lecker!

                        Da unsere Natur (leider) schon fast zu sehr verwüstet ist, find ich das ein wichtiges Thema. Ich meine, die Menschen sind einfach unintelligent... Sie verwüsten ihren eigenen Lebensraum.

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von Phantasmagoria Beitrag anzeigen
                          Du scheinst zu vergessen, dass wir hier alle keine Experten auf dem Gebiet sind. Ich zum Beispiel wundere mich, dass die BP Leute alle keine Ahnung haben, wie sie das Problem beseitigen können. Von Experten erwartet man sich schon mehr. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass all die Wissenschaftler, die damit zu tun haben, da keine Lösung parat haben. Oder ob die die Dinger nicht so bauen können, dass sie eben NICHT brechen. Dass ich selbst keine Lösung vorschlagen kann, liegt auf der Hand, nachdem ich mich mit dem Thema nicht auskenne. Aber ich dachte eigentlich, dass die Menschheit mehr kann...
                          Du kapierst die Thematik nichtmal aber kritisierst die Leute die sich damit auskennen einfach mal?
                          Aja.

                          Man kann nicht zeitgleich 100 Versuche unternehmen, da kommt einer nach dem anderen. Die Versuche erfordern ein Know How ähnlich der Raumfahrt.
                          Das Ding ist ja nicht einfach so gebrochen da sind viele Dinge schief gegangen.

                          Kommentar


                            #28
                            Damals, bei dem BP-Öl im Golf von Mexiko, erinnert ihr euch noch daran, wie sie tonnenweise hochgiftige Dispersants ins Wasser gekippt haben? Klar, davon kriegt man Krebs, aber wenigstens hilft das gegen die Ölpest, richtig?Falsch:

                            "The dispersants did a great job in that they got the oil off the surface," Joye said. "What you see is the dispersants didn't ramp up biodegradation."In fact, she found the oil with no dispersant "degraded a heckuva lot faster than the oil with dispersants," Joye said.


                            Das Zeug hat den Ölabbau sogar verlangsamt! Die haben das ins Meer gekippt, damit das Öl nicht mehr auf der Oberfläche herumblubbert. Das war eine PR-Aktion.

                            Kommentar


                              #29
                              Deine Copy & Paste Gutenachtgeschichten aus dem Fefeblog interessieren kein Schwein, erst recht nicht, wenn Du so fünf Jahre alte Threads aus dem Golf von Mexiko ziehst.

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von BayerischerBoss Beitrag anzeigen
                                Deine Copy & Paste Gutenachtgeschichten aus dem Fefeblog interessieren kein Schwein, erst recht nicht, wenn Du so fünf Jahre alte Threads aus dem Golf von Mexiko ziehst.
                                Weil die Auswirkungen nach 5 Jahre verschwunden sind oder so eine schändliche Tat in der Zeit verjährt ist? Auf welches Argument stützt du dich =)

                                ps: 1. Erzähl das mal Ntv oder den Spiegel mit Ihren Hitler Geschichten
                                2. Linkt und kommentiert fefe die Gute Nachtgeschichten, hier von http://phys.org/ , aber klar das so eine Seite und so ein Thema in Bayern keine Sau interessierte - oans zwa zuviel sufa
                                Zuletzt geändert von kuroro; 10.11.2015, 22:37.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X