Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mein Hund wird heute wahrscheinlich eingeschläfert :-(((

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mein Hund wird heute wahrscheinlich eingeschläfert :-(((

    Hallo.

    Ich bin so fertig. Wir haben die Nala bekommen, als ich gerade in die Grundschule gekommen bin. Sie ist jetzt im August ganze 14 Jahre geworden. Sie war immer da und ich kann mich gar nicht an die Zeit erinnern, als sie noch nicht da war.

    Vor einiger Zeit hat sie so ein "Gewächs" bekommen am Unterbauch. Und das ist jetzt so schlimm... Die Tierärztin sagt, operieren macht keinen Sinn mehr. Und wenn die Spritze, die sie gestern bekommen hat, nicht anschlägt, dann müssen wir sie einschläfern... Sie würde die OP wahrscheinlich nicht mal überleben. Und wenn doch, dann würde sie total lang und viel noch darunter leiden.

    Erschwerend kommt ja hinzu, dass sie Rheuma hat und ziemlich schlecht zu Fuß ist. Einen Schlaganfall hatte sie auch schon vor ca. einem halben Jahr, da ging aber alles recht gut, sie hat eigentlich keine Schäden davongetragen, soviel wir mitbekommen haben.

    Naja... Es ist so schlimm. Eigentlich war ja alles gut. Aber vor 4 Tagen habe ich einfach geträumt, dass sie gestorben ist. Und am nächsten Morgen ging es ihr plötzlich so schlecht. Sie hat nichts mehr gefressen. Nur gestern Abend hat sie wieder was gefressen... Und heute.

    Irgendwie komme ich mir sogar verantwortlich vor, weil ich das geträumt habe und jetzt wird es wahr Ich weiß, das ist nicht meine Schuld, aber es ist so schlimm, weil ich es genau in der Nacht davor geträumt habe...

    Heute um 16 Uhr hat sie Termin. Und wenn es nicht wesentlich besser ist, wird sie gehen müssen Ich bin so fertig... Die Nala war immer da, ein vollwertiges Familienmitglied. Ich bin mit ihr aufgewachsen *heul* Ich war ja selber noch ganz klein, als sie zu uns gekommen ist...

    Ich könnte nur heulen... Ach Leute... *wein*

    #2
    Das tut mir wirklich leid. ich weiß wie es ist wenn ein geliebtes tier stirbt. Aber wenn es deinem hund nicht gut geht und er schmerzen hat, dann ist es ja sogar besser für ihn eingeschläfert zu werden als wenn sich noch abquelen müsste. Und du kannst da ganz bestimmt nichts dafür.

    lg

    Kommentar


      #3
      Oh nein , du tust mir so Leid , es ist so schrecklich wenn Haustiere sterben.
      Die Nala ist der Hund auf dem Foto aus dem anderen Thread oder ?
      Wunderschöner Hund!
      Naja ich muss dir ja nict sagen , dass du nichts dafür kannst , nur weil du das geträumt hast.
      Bei mir wars ähnlich seit meine erste Katze die mir überall hin nachgelaufen ist , sogar in die Schule , vom Mähdrescher aufgeschlitzt wurde und daran gestorben ist , hatte ich dann bei der 2ten so Angst , dass ihr was passiert .
      Ich hab immer geträumt , dass sie stirbt und gerade als ich einigermaßen Sorgenfrei war , wenn sie irgedwo rumgestreunert ist , wurde sie überfahren.

      Also es war ja ein Kater alo ich dachte echt , dass es ihn vll nicht erwischt , weil er so intelligent war.
      Er hat immer an die Türe geklopft wenn er reinwollte.
      (Also ins Teppenhaus konnte er selber wegen der Katzenklappe und an der Türe zu unserer Wohnung hängt immer ein Schlüssel mit Steinanhänger, weil wir ja alleine im Haus sind und da ist er immer hochgesprungen und hat mit dem Stein geklopft.
      Er konnte sogar sitzt und bei Fuß und sowas...

      Hm , jetzt erzähle ich dir von meinen toten Katzen, das hilft dir auch nicht ...

      naja vll hat sie ja doch noch etwas Zeit...
      viel Glück!

      Kommentar


        #4
        Danke

        Das stimmt schon... Es wäre ja doch nur unnötige Quälerei... Das wäre nur egoistisch von mir... Trotzdem ganz schlimm

        Es sind zwar schon ein paar meiner Haustiere gestorben (Wellensittische, Meerschweinchen, Ratte, Hamster), aber die waren nur immer wenige Jahre hier und ich finde, zu solchen Kleintieren baut man nicht so schnell eine so enge Bindung auf wie mit einem treuen Hund. 14 Jahre sind eine lange Zeit, besonders, wenn es in der frühen Kindheit beginnt.

        Naja... trotzdem hoffe ich noch auf ein Wunder. 3 Stunden noch...

        Kommentar


          #5
          Zitat von Schokokex Beitrag anzeigen
          Die Nala ist der Hund auf dem Foto aus dem anderen Thread oder ?
          Wunderschöner Hund!

          Ja genau, das ist sie

          Oje, das mit deinen Katzen tut mir auch Leid... Wir hatten auch 8 Katzen, wovon 3 nicht mehr heimgekommen sind. Bei uns gibt es total viele Füchse und so, es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sie von so einem erwischt worden sind. Oder eben von einem Mähdrescher oder sonst was.

          Die Katzen sind jetzt auch schon fünf Jahre bei uns, aber es ist einfach nicht dasselbe. Mir würde es zwar auch schlecht gehen, wenn eine von ihnen eingeschläfert werden müsste, aber das mit meiner Nala zerstört grad vorerst mein Leben.

          Kommentar


            #6
            ich weiß wie schlimm das ist..
            eine maus von mir hatte mal nen gehirntumor & musste auch eingeschläfert werden..
            vorallem schlimm fand ich das gefühl, sie das letze mal in der hand zu halten und zu merken wie sie kalt & hart wird.. (und nein! ich denk jetz nicht pervers)
            und ich könnt jetz noch heulen..


            aber was ich dir empfehlen kann..
            wenn sie eingeschläfert wird, nimm sie auf den schoß oder halt sie iwie fest und denk an die schönen zeiten.

            Kommentar


              #7
              Zitat von lalumiere Beitrag anzeigen

              Die Katzen sind jetzt auch schon fünf Jahre bei uns, aber es ist einfach nicht dasselbe. Mir würde es zwar auch schlecht gehen, wenn eine von ihnen eingeschläfert werden müsste, aber das mit meiner Nala zerstört grad vorerst mein Leben.
              Ja Hunde sind schon was besonderes.
              Mein Freund hat auch einen Hund , einen ganz großen ganz Lieben und er liebt diesen Hund über alles , die schlabbern sich sogar gegenseitig übers Gesicht...und ich mag ihn auch wahnsinnig , den muss man einfach mögen.
              Naja und der wird jetzt auch immer älter bekommt Krankheiten , der lebt warscheinlich auch nicht mehr solange .
              Das wird so schlimm für ihn werden ich weiß gar nicht was ich dann machen soll...also um ihn zu trösten.

              Drück sie mal ganz fest von mir , die Arme

              Kommentar


                #8
                @ilovestefan

                Ich wollte eigentlich auch dabei sein, wenn sie eingeschläfert wird, um sie nicht allein zu lassen. Aber irgendwie hab ich grad Zweifel, ob ich das aushalte... Andererseits glaube ich, ich werde es bereuen, wenn ich nicht dabei bin...

                @Schokokex

                Also mein Freund ist gerade so ein Schatz (ist er zwar immer, aber sonst ist er auch immer frech, was er jetzt sein lässt). Er sagt immer, wie toll die Nala ist und dass sie "rockt" Und erzählt mir süße Sachen, z.B., was sie im Hundehimmel alles erleben kann. Dass das nur blöde Geschichten sind, weiß ich zwar, aber es ist so süß, weil er mich damit aufmuntern will.

                Ich empfehle, nimm ihn einfach in den Arm. Manchmal ist es besser, nichts zu sagen. Gestern habe ich von meinem Vater am Telefon erfahren, dass sie wohl eingeschläfert wird. Hab da gleich zu heulen begonnen und mein Schatz, der neben mir war, hat zwar mit mir geredet, aber ich hab nicht reagiert, hab's zwar gehört, aber ich erinnere mich nicht mal mehr, was er gesagt hat... Also im ersten Schock wird reden nicht viel bringen... Und wenn er mit dir über seinen Hund reden will, wird er ja von selber kommen...

                Kommentar


                  #9
                  Das tut mir sehr Leid für dich und deine Familie, ich bin selbst mit Tieren aufgewachsen und kann dich verstehen, wie weh es tut, einmal loszulassen.
                  Aber wenn du auf die Zeit zurückblickst - deine Hündin hatte wahrscheinlich ein sehr erfülltes Leben hier auf der Erde, bestimmt ging es ihr gut bei dir und deiner Familie. Sie hat sicherlich viel mit euch erlebt und an eurem Leben so lange Zeit teilgehabt, das ist doch etwas Wundervolles.
                  Natürlich macht das den Abschied nicht leichter, nein, im Gegenteil - du bist so sehr mit ihr verbunden, dass du sie am liebsten nie gehen lassen würdest.
                  Aber nun sieh mal her: Deine Hündin ist krank, sie frisst auch nichts mehr... Das ist traurig, aber leider wahr. Wünscht sie sich vielleicht, dass sie sterben kann?
                  Oft ist es für die Tiere wohl eine Erlösung, tierärztliche Sterbehilfe zu bekommen - sonst würden sie vermutlich viel schmerzhafter und unter Qualen sterben.
                  Du siehst langsam, dass man ihr wahrscheinlich nicht mehr helfen kann und irgendwann musst du es akzeptieren, leider.
                  Deine Familie und deine Freunde werden dir sicher helfen, diese Zeit jetzt zu überstehen und irgendwo wieder einen Lichtblick herzuholen, da bin ich mir sicher!
                  Nehmt euch gegenseitig in den Arm, tröstet euch, redet miteinander oder sitzt einfach nur zusammen da. Oft hilft das schon, den eigenen Schmerz etwas zu mildern.

                  Deine Hündin wird es sicher nicht wollen, dass man nach ihrem Sterben so viel um sie weint - denke lieber an die schönen Zeiten mit ihr zurück!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von lalumiere Beitrag anzeigen
                    @ilovestefan

                    Ich wollte eigentlich auch dabei sein, wenn sie eingeschläfert wird, um sie nicht allein zu lassen. Aber irgendwie hab ich grad Zweifel, ob ich das aushalte... Andererseits glaube ich, ich werde es bereuen, wenn ich nicht dabei bin...


                    Ach komm (:
                    Das packst du schon (:
                    denk doch mal so.. du bist dann das letze was sie sieht und dann wird se auch glücklich sterben.
                    Und ich denke schon, das du es vllt bereust wenn du nich dabei bist..
                    also..
                    mein tipp:
                    Bleib bei ihr und streichel sie und denk an die schönen zeiten imt ihr, und denk dran das es ihr jetzt besser gehen wird, weil sie die schmerzen nich mehr aushaötren muss.

                    Kommentar


                      #11
                      das tut mir leid... kaufst du nen neuen,oder kommst du nicht über ihn hinweg?schon traurig:cry:

                      Kommentar


                        #12
                        Mein Hund wurde auch im Januar eingeschläfert.
                        Ich kannte gar kein Leben ohne ihn, er war immer da.

                        Kopf hoch, sei froh das er da war und wenn er die spritze bekommt sei bei ihm.
                        Um arm ihn und halt ihn fest.

                        Alles wird wieder besser.

                        Ich könnt jetzt auch wieder anfangen zu weinen :cry:

                        Kommentar


                          #13
                          Hey,
                          das tut mir Leid für dich
                          Hört sich zwar kitschig an, aber behalte ihn so in Erinnerung wie er war und denk an die schönen Momente zurück...
                          Mehr kann ich leider nicht schreiben
                          Fühl dich mal umarmt

                          Kommentar


                            #14
                            das tut mir total leid für dich und auch für nala.

                            aber bitte sei bei ihr. sie braucht dich und du kannst so auch abscheid nehmen.


                            die 3 stunden sind ja jetzt um, wie ist es denn ausgegangen? hoffentlich gut...

                            Kommentar


                              #15
                              Danke für eure lieben Beiträge!!!

                              Meine süße Nala ist jetzt tot Und ich hoffe, es geht ihr jetzt besser...

                              @Cathyy: Ich glaube, meine Eltern wollen keinen neuen Hund, allein schon wegen den Kosten, haben ja noch 5 Katzen. Vielleicht in einiger Zeit mal, aber so schnell sicher nicht. Finde ich auch gut so, sie ist nicht zu ersetzen...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X