Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Perverse tierversuche

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von longhaultrucker Beitrag anzeigen
    Unabhängig davon ob das Wirbeltiere sind oder nicht, ob die Schmerz spüren oder nicht:
    Tiere als Spielzeug, das ist ein falsches Zeichen für Kinder...

    Aber faszinierend, was mit einfachster Technik heute möglich ist.

    Kommentar


      #47
      Wie krank... Aber perverse Tierversuche gibt es nicht nur bei Kakerlaken, sondern auch bei Wirbeltieren...

      Kommentar


        #48
        das ist doch krank. man muss das auch anders können.

        Kommentar


          #49
          Zitat von Kalashnikova Beitrag anzeigen
          also erstmal danke das du die gesetze in deutschland erklärt hast damit kenne ich mich garnicht aus. also ein feldhamster wird schwerer beurteilt weil er geschützt und ein wirbeltier ist. wie ist es denn wenn ein tierequäler eine katze zum spass tötet oder eine von diesen geschützten ameisen? bei der katze wird er sicher dafür bestraft aber ich kann mir nicht vorstellen das er das auch bei dieser ameise wird oder greift das erst ab einer bestimmten menge? zum beispiel 100? wenn es erst ab einer bestimmten menge greift zeigt es ja auch das die behörden das lebenwesen unterschiedlich gewichten.
          Fall1: die Ameise. Wenn man dabei erwischt wird, wie man mit Absicht eine unter Schutz stehende Ameisenart tötet oder auch beispielsweise ihr Nest wissentlich zerstört, dann ist das ein Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz und wird auf jeden Fall gerichtlich verfolgt werden. Über die Höhe der Strafe kann ich aber nichts sagen, da ich mich mit dem Thema als Tiermedizin-Student befasse und nicht als Jurist. Ich gehe aber mal davon aus, dass es auf eine Geldstrafe hinauslaufen wird.

          Fall 2: die Katze. Katzen zählen natürlich wie alle anderen Säugetiere zu den Wirbeltieren. Wird eine Katze nun getötet, ohne dass man dabei einen triftigen Grund (in der Regel sind das entweder das Schlachten eines Tieres zur Nahrungsmittelproduktion oder die Euthanasie zum Beenden von schweren Leiden, also das Einschläfern eines kranken Tieres), dann liegt ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vor und dieser Straftatbestand kann natürlich entsprechend verfolgt und am Ende auch verurteilt werden.
          Da die Hauskatze allerdings zu unseren Haustieren gehört, greift hier das Bundesnaturschutzgesetz nicht, die Hauskatze steht ja auch nicht in der Bundesartenschutzverordnung als geschützte oder besonders geschützte Art.

          Heißt also im Klartext: Bei der Ameise erfolgt eine Beurteilung allein aufgrund eines Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz, bei der Katze wird jedoch nur nach dem Tierschutzgesetz gegangen.

          Kommentar


            #50
            Zitat von Anasternchen Beitrag anzeigen
            ich weiß nicht ob das hier reinpasst, aber ich habe gerade im fernsehen etwas entsetzliches und perverses gesehen. Es ging darum, dass Kakerlaken verstümmelt wurden um ihnen einen chip aufzusetzen, dessen Bewegungen sie dann via einer app gesteuert werden können. davor wird das LEBEWESEN mit Eiswasser betäubt und dann wurden die fühler abgeschnitten. Ich finde das wirklich schlimm, besonders die Tatsache dass diese Bausätze im Internet verkauft werden. die erfinder des spielzeuges wollen damit kinder und jugendliche für die Wissenschaft begeistern, aber doch nicht so! Was sind eure Meinungen dazu? würde mich mal interessieren.
            Grauenhaft
            Ich bin Vegetarier, und lehne so etwas VÖLLIG ab

            Kommentar


              #51
              Zitat von Kakteenbluete Beitrag anzeigen
              Grauenhaft
              Ich bin Vegetarier, und lehne so etwas VÖLLIG ab
              Und was hat das jetzt damit zu tun, dass du dich nur von Grünzeug ernährst? Sind denn jetzt alle, die sich unserer Art entsprechend omnivor ernähren, plötzlich schlechte Menschen geworden?

              Kommentar


                #52
                Zitat von Angel_and_Demon Beitrag anzeigen
                Und was hat das jetzt damit zu tun, dass du dich nur von Grünzeug ernährst? Sind denn jetzt alle, die sich unserer Art entsprechend omnivor ernähren, plötzlich schlechte Menschen geworden?
                Ahja. In meinen Augen: ja (zumindest wenn sich diese als Tierfreund aufspielen). Mehr sage ich dazu nicht, sonst rege ich mich nur umsonst auf.
                Zuletzt geändert von meteoroid; 14.01.2014, 14:43. Grund: -

                Kommentar


                  #53
                  Und was bitte veranlasst dich zu dieser ziemlich unsinnigen Meinung? Nur weil man Fleisch isst (was physiologisch gesehen einfach eine Notwendigkeit für einen optimal gedeckten menschlichen Speiseplan darstellt), muss das noch lange nicht heißen, dass man deswegen nicht auch "Tierfreund" sein kann.

                  EDIT: Wenn du diese Diskussion nicht hier führen möchtest, können wir das gerne auch per PN klären. Ich bin für ehrliche Streitgespräche mit anständigen Argumenten immer offen.

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von Angel_and_Demon Beitrag anzeigen
                    Und was bitte veranlasst dich zu dieser ziemlich unsinnigen Meinung? Nur weil man Fleisch isst (was physiologisch gesehen einfach eine Notwendigkeit für einen optimal gedeckten menschlichen Speiseplan darstellt), muss das noch lange nicht heißen, dass man deswegen nicht auch "Tierfreund" sein kann.

                    EDIT: Wenn du diese Diskussion nicht hier führen möchtest, können wir das gerne auch per PN klären. Ich bin für ehrliche Streitgespräche mit anständigen Argumenten immer offen.
                    Nein Danke.
                    Unter solchen Bedingungen bin ich zu keiner Diskussion bereit.
                    Informiere dich erst einmal über die Vegetarische Ernährung, dann können wir weiter reden. Hier noch ein Link.

                    EDIT: Meinungen können gar nicht unsinnig sein, zumindest nicht meine.
                    Zuletzt geändert von meteoroid; 14.01.2014, 17:19. Grund: -

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von Angel_and_Demon Beitrag anzeigen
                      Und was bitte veranlasst dich zu dieser ziemlich unsinnigen Meinung? Nur weil man Fleisch isst (was physiologisch gesehen einfach eine Notwendigkeit für einen optimal gedeckten menschlichen Speiseplan darstellt), muss das noch lange nicht heißen, dass man deswegen nicht auch "Tierfreund" sein kann.

                      EDIT: Wenn du diese Diskussion nicht hier führen möchtest, können wir das gerne auch per PN klären. Ich bin für ehrliche Streitgespräche mit anständigen Argumenten immer offen.
                      Da Vegetarier die gesündere Gruppe darstellen (durch zig Studien belegt, sei es wegen des allgemein bewussteren Lebensstil oder nicht, spielt hier gar keine Rolle), kann Fleisch keine Notwendigkeit für eine optimale Ernährung darstellen. Sicherlich sind einige Fleischesser oder Veganer genauso gesund. Das hängt damit zusammen, wie gut man sich mit seiner Ernährung auseinandersetzt und wie abwechslungsreich man sich ernährt. Ein Leben mit Fleisch kann also gesund sein, kann aber auch ungesund sein, es ist trotzdem keine Notwendigkeit.

                      Natürlich kann man Tiere essen und sie trotzdem gern haben (tu ich ja auch), nur kann ich jedem Vegetarier da zustimmen, wenn das irgendwie schizo ist. Ich kann mir ein Aquarium zulegen, meine Fische liebhaben, gern tauchen gehen und trotzdem esse ich sie? Ich verstehe da die Zweifel sehr gut. Es ist ja irgendwie auch inkonsequent.

                      Kommentar


                        #56
                        Und jetzt artet alles schon wieder in eine hitzige Diskussion zwischen Vegetariern und Fleischessern aus. Leute: Leben und Leben lassen. Tragt's per PN aus, wenn ihr unbedingt versuchen wollt, den anderen von eurer Meinung überzeugen wollt, was sowieso nicht gelingen wird.

                        So, und jetzt mal zu diesem "Spielzeug": Ich finde es einfach nur krank. Und Kinder sollen damit spielen? Ich hab es bis jetzt noch nicht mal übers Herz gebracht, eine Mücke totzuschlagen, und auf einmal dürfen Kinder Kakerlaken auf grausamste Art und Weise verstümmeln, um sie via App zu verfolgen? Mir wird grade richtig übel. Welches Kind möchte so etwas machen? Ich nicht.

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von Schatzilatzi Beitrag anzeigen
                          Und jetzt artet alles schon wieder in eine hitzige Diskussion zwischen Vegetariern und Fleischessern aus. Leute: Leben und Leben lassen. Tragt's per PN aus, wenn ihr unbedingt versuchen wollt, den anderen von eurer Meinung überzeugen wollt, was sowieso nicht gelingen wird.

                          So, und jetzt mal zu diesem "Spielzeug": Ich finde es einfach nur krank. Und Kinder sollen damit spielen? Ich hab es bis jetzt noch nicht mal übers Herz gebracht, eine Mücke totzuschlagen, und auf einmal dürfen Kinder Kakerlaken auf grausamste Art und Weise verstümmeln, um sie via App zu verfolgen? Mir wird grade richtig übel. Welches Kind möchte so etwas machen? Ich nicht.
                          Echtschuldie, aber zum Thema hat es doch gepasst. Und eine Diskussion hat keiner angefangen.

                          Ich weiß, dass ich es richtig mache und brauche keine Bestätigung in welcher Form auch immer.

                          Und man wird hoffentlich noch Infomaterial weitergeben können.

                          Kommentar


                            #58
                            Mir ist schon klar, dass eine Ernährung ohne Fleisch im Bereich des Möglichen ist, sofern er ausgewogen ist und die fehlenden tierischen Proteine durch andere Proteinquellen mit einem günstigen Aminosäuremuster (in diesem Zusammenhang will ich nur mal das Stichwort "limitierende Aminosäure" nennen) ersetzt werden, entweder durch andere tierische Quellen wie Ei und Milch oder durch geeignete Pflanzenquellen.

                            Dass der vegetarische Lebensstil gesünder ist, ist wohl aber eher Glauben denn wirkliches Wissen, da könnt ihr mir hunderte Studien vorlegen, die angeblich das Gegenteil beweisen sollen. Wenn man sich nämlich die Auftraggeber solcher Studien anschaut, dann ist es wenig verwunderlich, dass diese Studien gerade zu diesen Ergebnissen gekommen sind. Umgekehrt ist es auch nicht verwunderlich, dass von Fleischproduzenten in Auftrag gegebene Studien belegen, die fleischliche Ernährung sei gesünder. Darum bringt es in dieser Sache rein gar nichts, sich hier Studien an den Kopf zu werfen, weil es letzten Endes ohnehin "Glaubensfrage" ist.

                            Für mich steht daher fest, dass man festhalten kann, eine rein vegetarische Ernährung ist möglich, sie ist auch nicht ungesünder, aber sie ist auch nicht per se gesünder.

                            Wenn man aber allein davon ausgeht, auf welche Form der Ernährung unsere Anatomie ausgelegt ist, dann ist eindeutig, dass es natürlicher (nicht gesünder!) ist, einen Teil der Nahrung mit Fleisch zu decken. Unser Gebiss und der gesamte Verdauungstrakt sind eben darauf anatomisch ausgelegt, hin und wieder Fleisch zu verdauen.

                            Ich denke aber, wir können uns alle darauf einigen, dass es sicher sinnvoll ist, den Fleischkonsum zu reduzieren, auf ein "gesundes Maß". Nur sollte eben nicht automatisch davon ausgegangen werden, dass man als Vegetarier dadurch automatisch ein besserer Mensch ist. Denn das anzunehmen, wäre ein Irrglaube.

                            @meteoroid: Das, was du da an "Infomaterial" geschickt hast, ist einfach nur Hetze. Die Peta ist und bleibt einfach keine seriöse Tierschutzorganisation, sondern schreit einfach nur nach Aufmerksamkeit. Da gibt es zig seriösere Verbünde und Vereine.

                            P.S. Ich bin gerne zu weiteren Diskussionen bezüglich dieses Themas bereit, dann aber per PN, denn das geht hier jetzt doch mächtig Off Topic.

                            Kommentar


                              #59
                              so sehe ich das auch

                              Kommentar


                                #60
                                Ich finde so etwas entsetzlich. Ich bin aber sowieso gegen jegliche Art von Tierversuchen und dafür, möglichst viel Geld für einen raschen Ausbau fortschrittlicherer Methoden zu investieren.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X