Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was irritiert meinen Hund so?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was irritiert meinen Hund so?

    Hi,
    Ich hab en Problem mit meinem Hund.Seit 3Tagen rennt der die ganze Zeit auf den Balkon und bellt da die Bäume an.Wir haben schon geguckt ob da iwas ist,aber da ist wirklich nix.Langsam mach ich mir Sorgen.Ein paar Informationen,er ist 3Jahre alt,ein Labrador und ausgebildeter Jagdhund.Wisst ihr woran des liegen könnte und was mit dem los is?

    #2
    Mh wie gesagt, er ist n ausgebildeter Jagdhund, fördert ihr ihn genug, so dass er seinen Trieb ausleben kann? Geht ihr oft genug gassi mit ihm, so dass er sich auspowern kann und nicht ständig voller Energie ist? Hat er evtl. langeweile und sucht sich durch das anbellen Beschäftigung? Das wären jetzt meine Vermutungen.

    Kommentar


      #3
      Also wir gehn ja genug und wir haben ja noch en Hund(auch en Jagdhund)und sie bellt überhaupt nicht.Also seinen Jagdtrieb konnte er nicht wirklich ausleben,aber des war davor auch nie en Problem,aber genug laufen tun wir.Woran könnts also liegen?

      Kommentar


        #4
        Vielleicht gibts läufige Hündinnen in der Nachbarschaft? Da spielt unser Hund zumindest immer verrückt.

        Kommentar


          #5
          Vielleicht hat dein Hund irgend etwas oder irgend jemanden entdeckt, was du gar nicht wahr genommen hast? Mein Hund entdeckt auch manchmal etwas, was ich nicht bemerke. Einmal ist sie nachts total ausgeflippt, hat ständig in eine Richtung des Grundstücks geschaut und gebellt ohne Ende. Ich hatte schon an Einbrecher hinter den Hecken gedacht, bei genauerem Nachsehen stellte sich dann raus dass es eine winzige Kröte neben einem Busch in ca. 50 Meter Entfernung war, der sie so auf die Palme gebracht hatte.

          Kommentar


            #6
            Läufige Hündinnen könnten eher sein,aber wegen sowas hat er noch nie gebellt,wurde aber immer unruhig.
            Und das es etwas ist was ich nicht gesehen hab kann schon sein,aber 3Tage lang?

            Kommentar


              #7
              vl eine Eule die Groupie von Marilyn Manson ist, und ihm die Zunge rausstreckt? ^^

              http://img.fotocommunity.com/photos/17308518.jpg
              Quietschpink macht lustig......Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzz Brzzz?
              Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
              Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin. (W. Neuss)
              Was sitzt aufm Baum und winkt?... > Ein Huhu!... = LOL
              Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiii!
              "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)
              "Ohhh...Nooooo!?" (Jar Jar Binks)
              The pen is blue. The pen is blue?! The GOD DAMN PEN IS BLUE!!!

              Kommentar


                #8
                Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
                vl eine Eule die Groupie von Marilyn Manson ist, und ihm die Zunge rausstreckt? ^^

                http://img.fotocommunity.com/photos/17308518.jpg
                Sehr hilfreich,100Punkte

                Kommentar


                  #9
                  Warum ist der Hund ausgebildeter Jagdhund wenn er nicht jagen darf (unter Anleitung natürlich), darf er sich ohne Leine bewegen, spielt ihr (Apportieren ist für Labradore auch nicht das schlechteste)?
                  Ich würde den Hund sobald er bellt reinholen und die Tür schließen, dass er nicht mehr raus darf. Erst wenn er ruhig ist die Tür wieder öffnen, bellt er wieder = sofort kommentarlos reinholen.
                  Das Spiel macht ihr ein paar Mal, dann sollte er eigentlich gelernt haben, dass er auf dem Blakon nicht bellen darf.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von LittleBigWorld Beitrag anzeigen
                    Warum ist der Hund ausgebildeter Jagdhund wenn er nicht jagen darf (unter Anleitung natürlich), darf er sich ohne Leine bewegen, spielt ihr (Apportieren ist für Labradore auch nicht das schlechteste)?
                    Ich würde den Hund sobald er bellt reinholen und die Tür schließen, dass er nicht mehr raus darf. Erst wenn er ruhig ist die Tür wieder öffnen, bellt er wieder = sofort kommentarlos reinholen.
                    Das Spiel macht ihr ein paar Mal, dann sollte er eigentlich gelernt haben, dass er auf dem Balkon nicht bellen darf.
                    Naja meiner Mutter gehts gesundheitlich nicht so gut und nur sie hat den Jagdschein ja er bewegt sich ohne Leine und apportieren macht er auch oft.
                    Danke für den Tipp,ich probiers mal aus

                    Kommentar


                      #11
                      Ich tippe jetzt einfach auch mal drauf, dass er gnadenlos unterfordert und gelangweilt ist. Warum man Hunde nicht kastrieren lässt, kann ich sowieso nicht nachvollziehen, das ist Stress pur für die Tiere, auch wenn die Halter das natürlich anders sehen ... Wenn er ausgebildet ist, und jetzt aber gerade nicht ''arbeiten'' darf, dann liegt es doch nahe, dass er das einfach auf Protest und Unmut macht. Leider unterschätzen die meisten Menschen was für Leistungen Hunde eigentlich bringen können, 3 mal um den Block und bisschen Stöckchen werfen ist NIX für einen Hund. Zum einen würde ich jetzt den Hund nicht mehr auf den Balkon lassen (wohnt ihr in einer Wohnung oder warum Balkon und keine Terrasse?) um das Bellen zu unterbinden und ihn zusätzlich noch entlasten mit Fahrradfahren usw.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von BibiNotBlocksberg Beitrag anzeigen
                        Ich tippe jetzt einfach auch mal drauf, dass er gnadenlos unterfordert und gelangweilt ist. Warum man Hunde nicht kastrieren lässt, kann ich sowieso nicht nachvollziehen, das ist Stress pur für die Tiere, auch wenn die Halter das natürlich anders sehen ... Wenn er ausgebildet ist, und jetzt aber gerade nicht ''arbeiten'' darf, dann liegt es doch nahe, dass er das einfach auf Protest und Unmut macht. Leider unterschätzen die meisten Menschen was für Leistungen Hunde eigentlich bringen können, 3 mal um den Block und bisschen Stöckchen werfen ist NIX für einen Hund. Zum einen würde ich jetzt den Hund nicht mehr auf den Balkon lassen (wohnt ihr in einer Wohnung oder warum Balkon und keine Terrasse?) um das Bellen zu unterbinden und ihn zusätzlich noch entlasten mit Fahrradfahren usw.
                        Naja,wir Schwaben sagen Balkon und nicht Terrasse Wir laufen schon so 2-3 Stunden am Tag und dann auch en paar Kilometer,des eig genug ,wars zumindest die letzten 3 Jahre,also frag ich mich was da jetzt anders dran sein soll und das er nicht "arbeiten" darf is schon seit en paar Wochen so und da hat er auch nicht gemeckert,also wunder ich mich jetzt halt

                        Kommentar


                          #13
                          Zu dem mit den läufigen Hündinnen - ist bei seinem Alter nicht unwarscheinlich, sollte das der Grund sein und er jetzt auf einmal damit anfangen. Mit 3 Jahren ist er gerade aus der "Flegelphase" ( quasi Pubertät bei Hunden ) draußen und hat dem entsprechend bestimmt mehr Interresse an läufigen Hündinnen als vorher.
                          Hast du denn als du mit ihm draußen warst eine läufige Hündin getroffen und wenn ja, zeigt er sich interressierter als früher ?

                          Ers is ja ein Labrador - Arbeits- oder Showlinie ? Ich tippe angesichts der Tatsache dass er Jagdhund ist, mal auf Arbeitslinie. Hat dem entsprechend viel auf'm Kasten. Ich glaube mal, dass man, statt auf's körperliche zu gehen eher auf's geistige gehen muss, 3 Stunden Gassi sind genug, gegen mehr spricht natürlich nix, aber mehr außer Apportieren wird ja geistig aktuell nix mit ihm gemacht ( wenn ich s richtig verstanden habe und jagen geht gerade nicht ). Ich wette er kann viel mehr als nur Sachen zu apportieren. Dummy-Arbeit müsste angesichts der Rasse perfekt passen, und das ist viel mehr als nur etwas zu werfen und es holen zu lassen. Man benutzt verschiedene Dummy's, aus verschiedenen Materialien, in verschiedenen Formen, man versteckt die ( möglichst ohne das der Hund das mitbekommt ), lässt den Hund suchen und dann muss er es bringen, man kann auch mehrere verstecken und der Hund muss die innerhalb einer bestimmten Reihenfolge bringen, usw. Viele sehen es da ein bisschen einfach, für den Hund ist das richtig gemacht aber deutlich mehr Arbeit als nur etwas zu bringen und kommt dann dem jagdlichen Aufgaben relativ Nahe.
                          Zuletzt geändert von Lisa1607; 05.09.2013, 21:11.

                          Kommentar


                            #14
                            ruf doch mal bei VOX an und frag den "Hundeflüsterer"

                            Kommentar


                              #15
                              Danke für eure Tipps,obwohl 2 davon wahrscheinlich nicht ganz ernst gemeint waren...
                              Ich glaub meine Frage ist beantwortet

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X