Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir in den kommenden Tagen das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

achtung! gefahr für hunde!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    achtung! gefahr für hunde!

    hallo an alle hundebesitzerinnen oder ehrenamtliche heimhund-gassifrauchen!
    habe eine wichtige info für euch, einige werden das sicher schon wissen, aber es gibt ja auch leute, die noch nicht lang einen hund haben.

    für alle, die an feld, wiese und wald wohnen: viele jäger, die nicht sonderlich gut auf hunde zu sprechen sind, verwechseln gern mal hund und hase und schießen einfach drauflos. gerade im moment wird auf feldern wieder vermehrt geschossen, um die ernten zu schützen, auch mit schussmaschinen, da solltet ihr acht geben.

    sollte euer hund beim gassigehen mal etwas länger in eine richtung schnüffeln, kann das auch daran liegen, dass hundehasser mal wieder würstchen, leckerchen oder andere feine sachen für hunde ausgelegt haben. allerdings mit inhalten wie rasierklingen, rattengift oder glasscherben. da kann es, so eklig es sich anhören mag, auch lohnen, dem hund ins maul zu schauen, wenn er wieder was kaut, von dem man nicht weiß, was es genau ist.

    ich schreibe das deshalb, weil in unserer gegend gerade wieder ein hund gestorben ist und diese hundehasserköder meist nicht auf den ersten blick zu sehen oder als solche zu erkennen sind.

    liebe grüße

    #2
    ach du meine güte ich hab au n hund ,schluck.
    welche menschen konnen nur so etwas gauenvolles tun
    hast du auch n hund?

    Kommentar


      #3
      erkunde dich erstmal, bevor du irgendwelche gerüchte in die welt setzt....

      kein jäger darf einen hund einfach so erschießen, geschweige denn will es.
      wenn dein hund wildert, ist der jäger dazu berechtigt, den hund zu erschießen. also wenn du deinen hund irgendwo frei laufen lässt, und er ein reh aufstöbert, darf ihn der jäger schon erschießen. da gibt es aber regionale unterschiede, und man sollte sich genau erkundigen.
      grundsätzlich wird aber kein jäger ein haustier mutwillig erschießen.

      das es leute gibt, die vergiftete köder auslegen, weiß inzwischen hoffentlich jeder, der einen hund hat. das kommt zwar sehr selten vor, aber man sollte schon aufpassen, dass der hund nichts frisst was irgendwo herum liegt. und ein würstchen am spazierweg ist schon sehr verdächtig, das wird wohl klar sein.

      geschossen, um die ernte zu schützen? aja, ist ja ganz logisch -_-
      verbreite deine ammenmärchen wo anders.
      Zuletzt geändert von connylicious; 06.06.2008, 12:53.

      Kommentar


        #4
        Zitat von dunkelbunt Beitrag anzeigen
        hallo an alle hundebesitzerinnen oder ehrenamtliche heimhund-gassifrauchen!
        habe eine wichtige info für euch, einige werden das sicher schon wissen, aber es gibt ja auch leute, die noch nicht lang einen hund haben.

        für alle, die an feld, wiese und wald wohnen: viele jäger, die nicht sonderlich gut auf hunde zu sprechen sind, verwechseln gern mal hund und hase und schießen einfach drauflos. gerade im moment wird auf feldern wieder vermehrt geschossen, um die ernten zu schützen, auch mit schussmaschinen, da solltet ihr acht geben.

        sollte euer hund beim gassigehen mal etwas länger in eine richtung schnüffeln, kann das auch daran liegen, dass hundehasser mal wieder würstchen, leckerchen oder andere feine sachen für hunde ausgelegt haben. allerdings mit inhalten wie rasierklingen, rattengift oder glasscherben. da kann es, so eklig es sich anhören mag, auch lohnen, dem hund ins maul zu schauen, wenn er wieder was kaut, von dem man nicht weiß, was es genau ist.

        ich schreibe das deshalb, weil in unserer gegend gerade wieder ein hund gestorben ist und diese hundehasserköder meist nicht auf den ersten blick zu sehen oder als solche zu erkennen sind.

        liebe grüße
        und?
        ist doch leider nichts neuer mehr

        Kommentar


          #5
          Zitat von connylicious Beitrag anzeigen
          erkunde dich erstmal, bevor du irgendwelche gerüchte in die welt setzt....

          kein jäger darf einen hund einfach so erschießen, geschweige denn will es.
          wenn dein hund wildert, ist der jäger dazu berechtigt, den hund zu erschießen. also wenn du deinen hund irgendwo frei laufen lässt, und er ein reh aufstöbert, darf ihn der jäger schon erschießen. da gibt es aber regionale unterschiede, und man sollte sich genau erkundigen.
          grundsätzlich wird aber kein jäger ein haustier mutwillig erschießen.

          das es leute gibt, die vergiftete köder auslegen, weiß inzwischen hoffentlich jeder, der einen hund hat. das kommt zwar sehr selten vor, aber man sollte schon aufpassen, dass der hund nichts frisst was irgendwo herum liegt. und ein würstechen am spazierweg ist schon sehr verdächtig, das wird wohl klar sein.

          geschossen, um die ernte zu schützen? aja, ist ja ganz logisch -_-
          verbreite deine ammenmärchen wo anders.
          ich möchte dich bitten, sachlich zu bleiben. ich würde hier nichts schreiben, wenn ich nicht wüsste, dass gewisse dinge, die nicht passieren dürften, schon passiert sind und wenn ich nicht genau wüsste, dass es auch unter jägern schwarze schafe gibt.
          natürlich ist mir klar, wann jäger schießen dürfen und wann nicht, auch da ist vorsicht geboten, wer seinen hund dann frei laufen lässt, muss sich eben dieser gefahr bewusst sein, da geb ich dir vollkommen recht.
          nur gibt es eben auch schwarze schafe unter den jägern.
          und natürlich wird an feldern geschossen, mittlerweile sind auch schussmaschinen im einsatz.

          das mit den ködern mag vielleicht den meisten hundehaltern klar sein, aber nicht allen und nicht immer sind die köder klar sichtbar auf dem weg, sodass man wunderbar slalom drumherum laufen kann. ein bisschen hohes gras und ein kleiner köder fällt nicht weiter auf, man denkt der hund frisst nur gras und geht weiter und im nächsten moment wird er dank rattengift apathisch.

          Zitat von missesmisteriousangel Beitrag anzeigen
          und?
          ist doch leider nichts neuer mehr
          und lieber schreibe ich es hier einmal zu oft rein und es lesen nur 2, 3 interessierte, die danach acht geben, als einmal zu wenig, es gibt immer mal wieder neue hundehalter, die sich der gefahren vielleicht noch nicht so bewusst sind, wie langjährige hundebegeisterte.

          liebe grüße
          Zuletzt geändert von dunkelbunt; 06.06.2008, 12:59.

          Kommentar


            #6
            Kaum zu glauben, was hier mal wieder an geistigem Dünnschiß verbreitet wird.

            Als ob irgendein Jäger in Deutschland Selbstschußanlagen auf seinem Feld aufstellen würde, also bitte. Erstens: Wo soll er die herbekommen, zweitens gäbe es für ihn ein übles juristisches Nachspiel, wenn jemand dabei zu Schaden kommt.

            Ich kenne mehrere Jäger, und die würden absolut niemals einen Hund abknallen, schließlich
            haben viele selbst einen.

            Kommentar


              #7
              Zitat von dunkelbunt Beitrag anzeigen
              ich möchte dich bitten, sachlich zu bleiben. ich würde hier nichts schreiben, wenn ich nicht wüsste, dass gewisse dinge, die nicht passieren dürften, schon passiert sind und wenn ich nicht genau wüsste, dass es auch unter jägern schwarze schafe gibt.
              natürlich ist mir klar, wann jäger schießen dürfen und wann nicht, auch da ist vorsicht geboten, wer seinen hund dann frei laufen lässt, muss sich eben dieser gefahr bewusst sein, da geb ich dir vollkommen recht.
              nur gibt es eben auch schwarze schafe unter den jägern.
              und natürlich wird an feldern geschossen, mittlerweile sind auch schussmaschinen im einsatz.

              das mit den ködern mag vielleicht den meisten hundehaltern klar sein, aber nicht allen und nicht immer sind die köder klar sichtbar auf dem weg, sodass man wunderbar slalom drumherum laufen kann. ein bisschen hohes gras und ein kleiner köder fällt nicht weiter auf, man denkt der hund frisst nur gras und geht weiter und im nächsten moment wird er dank rattengift apathisch.


              und lieber schreibe ich es hier einmal zu oft rein und es lesen nur 2, 3 interessierte, die danach acht geben, als einmal zu wenig, es gibt immer mal wieder neue hundehalter, die sich der gefahren vielleicht noch nicht so bewusst sind, wie langjährige hundebegeisterte.

              liebe grüße
              du haat ja recht...

              Kommentar


                #8
                und wo sollen diese schussmaschinen stehen, und welchen zweck sollen die haben???
                das ist doch schwachsinn.
                Zuletzt geändert von connylicious; 06.06.2008, 13:07.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von DerJoker Beitrag anzeigen
                  Kaum zu glauben, was hier mal wieder an geistigem Dünnschiß verbreitet wird.

                  Als ob irgendein Jäger in Deutschland Selbstschußanlagen auf seinem Feld aufstellen würde, also bitte. Erstens: Wo soll er die herbekommen, zweitens gäbe es für ihn ein übles juristisches Nachspiel, wenn jemand dabei zu Schaden kommt.

                  Ich kenne mehrere Jäger, und die würden absolut niemals einen Hund abknallen, schließlich
                  haben viele selbst einen.
                  dich würd ich auch bitten, wenigstens sachlich zu bleiben und nicht gleich beleidigend zu werden.
                  allerdings haste mich gerade erwischt bin in den typischen kindergartenargumentationsfehler geraten und hab erst behauptet, ohne die behauptung zu stützen. da sie sich bei mir auf erzählungen und vermutungen anderer hundehalter stützt, die für euch natürlich nicht wirklich als beweise zu verwerten sind, ziehe ich die behauptung dazu besser zurück und werde, falls es überhaupt jemanden interessieren sollte, weiterrecherchieren (@ joker und connylicious: soll ich euch dann pns schicken wenn ich mehr weiß?).

                  und wie gesagt, ich behaupte ja nicht, alle jäger sind arschlöcher, viele unfälle passieren, wenn hundehalter einfach nicht in der lage sind, mit ihren tieren anständig umzugehen und sie beispielsweise mitten im wald abzuleinen etc.

                  trotzdem kann man schwarze schafe nirgends ausschließen.

                  (generell mal eine kleine stutenbissigkeit, die ich mir hier herausnehme: würdet ihr mich bitte, bitte mit dem respekt behandeln, den ich euch gern entgegenbringen würde? ich bin unglaublich dankbar, wenn mich jemand verbessert, mir tips gibt oder falsche aussagen von mir widerlegt, aber muss das in diesem forum denn immer mit einem flapsigen kommentar oder einer unsachlichen bemerkung gekoppelt sein? und ich bin definitiv kein mensch, der bei kritik zu heulen anfängt und nicht auch bereit ist, fehler einzuräumen. deswegen versteh ich hier manchmal nicht ganz, warum der umgangston immer gleich ins unfreundliche abdriftet. danke.)
                  Zuletzt geändert von dunkelbunt; 06.06.2008, 13:23.

                  Kommentar


                    #10
                    ich wollte dich sicher nicht beleidigen, aber solche behauptungen aufzustellen finde ich nun einmal ärgerlich.

                    was du nur vom hörensagen weißt, muss ja nicht stimmen. und das mit den schussmaschinen stimmt mit sicherheit nicht!

                    und wenn du schon solche artikel in ein forum schreiben musst, warum schreibst du nicht von anfang an, dass es dem jäger grundsätzlich erlaubt ist, den hund zu erschießen, es aber kaum jemand wirklich tun würde, und weist die leute darauf hin, den hund deshalb anzuleinen?
                    anscheinend bist du dir dessen ja bewusst, aber bei deinem beitrag bekommt man den eindruck, du seist ein naives kind. also schreib das von anfang an hin, und lass es nicht so rauskommen, als ob irgendein jäger mutwillig einen hund erschießen würde, nur aus hass.
                    und ja, sicher gibt es schwarze schafe, die gibt es überall.

                    Kommentar


                      #11
                      um ehrlich zu sein, das mit dem anleinen wegen der jäger war für _mich jetzt wieder selbstverständlich, weil ich es gewohnt bin, meine hunde deshalb anzuleinen, ist aber gut, dass dus nochmal dazugesagt hast, für manche ist es das vielleicht nicht

                      Kommentar


                        #12
                        Schön das du das gesagt hast dunkelbunt ..... find ich gut .... ich wusste das zwar schon aber ich kenne auch einige die haben Hunde haben und wissen sowas nicht ... deswegen find ich es besser wenn das nochmal jemand sagt ... UND das mit den Jägern weiß ich das das manchmal passiert ist .. bei uns in der nähe zwar nicht aber dafür leuft bei uns auch ein Hundehasser rum der Leckerchen mit Rattengift füllt ... Einige Hunde innunsere nähe sind daran gestorben ( z.B der Hund unserer Freunde *heul*!!! Der war erst 2 ... )

                        Nochmal danke dunkelbunt das du das Thema nochmal angesprochen hast ... Denn das geht alle Hundebesitzer was an !
                        lg lisy

                        Kommentar


                          #13
                          hab zwar kan hund aber anvoch traurig

                          soo eine monster unglaublicharme hunde

                          Kommentar


                            #14
                            Das is ja schrecklich,wie können menschen nur so gemein sein,hunde sind doch auch lebewesne die nicht verletzt werden dürfen...ich hoffe diese leute die entlarvt werden kriegen ne harte strafe

                            Kommentar


                              #15
                              aha

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X