Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weihnachtsbäume

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Weihnachtsbäume

    Dieses Jahr habe ich keinen Weihnachtsbaum mit meiner Familie gekauft, da wir der Ansicht waren das einfach zu viele Wälder extra für Weihnachten abgeholzt werden.

    Ich selbst sehe das als Verschwendung von unserer Umwelt an und möchte daher keinen mehr außer wenn ich selbst Kinder haben werde würde ich es wegen der Tradition machen.

    Hattet ihr dieses Jahr einen Weihnachtsbaum.
    Seht ihr künstliche Bäume als Alternative.
    Habt ihr die gleiche Meinung wie ich.
    Oder steht die Tradition im Vordergrund.

    Ich hoffe ihr habt die Feiertage genauso genossen wie ich


    #2
    Wir haben einen. Man kann sich auch einen mit Topf kaufen und ihn dann das ganze Jahr über stehen haben, draußen einpflanzen oder bei manchen Händlern wieder zurückgeben und die pflanzen ihn ein. Allerdings habe ich gehört, dass Bäume die ein mal im Topf waren, nicht mehr verpflanzt werden können? Unser kleiner lebt aber schon seit letztem Jahr im Topf in der Wohnung. Manchmal kann man am letzten Tag des Weihnachtsmarktes die Mitarbeiter fragen, ob man einen haben kann, die brauchen die ja nicht mehr. Man kann auch einen basteln aus Ästen oder anderen Dingen und immer wieder aufstellen. Plastebäume finde ich nicht sehr schön. Bergwaldprojekt.de da kann man die auch kaufen und das Geld geht dann an die Aufforstung von Waldgebieten.

    Kommentar


      #3
      Wir haben einen.Die bäume besonders die Nordmann Tannen werden ja extra dafür in Baumschulen angepflanzt.Klar is etwas paradox aber ich finde es schön und es gehört zur tradition

      Kommentar


        #4
        Wir haben einen. Einen künstlichen. Und jaa, er ist hübsch. Klein, zierlich und wunderschön.

        In dem Haus, in dem ich aufgewachsen bin stand 2004 das letzte Mal ein echter. Seitdem (auch weil mein Vater ein Problem mit dem Geruch hat) nutzen wir jedes Jahr unseren künstlichen (dieses oder letztes Jahr gab's dann für meine Eltern auch mal einen neuen).

        Ich war erleichtert, dass mein Schatz einen künstlichen wollte, da ich das auch wollte und nicht wusste, wie ich ihn darauf ansprechen soll.

        Ich denke, wenn er geschmückt ist, sieht jeder Weihnachtsbaum gut aus! Gerade bei künstlichen braucht man ein wenig Zeit (man muss die Äste ja richtig biegen), aber dann ist es immer sehr hübsch.

        Kommentar


          #5
          Bei uns gibt es schon seit einigen Jahren keinen Weihnachtsbaum mehr.
          Wir feiern Weihnachten allgemein nicht mehr wirklich.

          Die letzten 3 Weihnachtsbäume die wir hatten (und auch viele davor) wurden nach den Feiertagen eingepflanzt und wachsen heute noch.
          Der erste Baum den wir hinterm Haus (bzw. dem Grünstreifen bei der alten Wohnung) eingepflanzt haben ist inzwischen schon größer als einige der anderen Bäume, und steht dort seit fast 20 Jahren.
          Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

          Kommentar


            #6
            Hattet ihr dieses Jahr einen Weihnachtsbaum.
            Seht ihr künstliche Bäume als Alternative.
            Habt ihr die gleiche Meinung wie ich.
            Oder steht die Tradition im Vordergrund.
            Ja, nein, nein, ja.

            Und nebenbei werden keine Wälder extra für Weihnachten abgeholzt. Die allermeisten Bäume kommen aus Baumschulen/Schonungen. Diese Bäume gäbe es also gar nicht, würden sie nicht extra für Weihnachten gepflanzt werden. Stattdessen würde an der Stelle vielleicht eine Fabrikhalle für Plastiktannen stehen.

            Es geht doch nichts über einen echten Baum. Bevorzugterweise Blaufichten und bloß keine Nordmanntanne. Allein der Duft, den so eine Fichte verströmt... herrlich. Bevor ich mir einen Plastikbaum in die Wohnung stelle, verzichte ich lieber ganz drauf, aber Weihnachten ohne Baum ist halt wie Sommer ohne Sonne. Oder ich kaufe mir ein kleines Grundstück, pflanze im Jahresrhythmus zehn Fichten und züchte mir meine eigenen Bäumchen.

            Kommentar


              #7
              find weihnachtsbäume unnötig. klar kommen die meisten aus der zucht von baumschulen, kosten aber dennoch viel wasser etc., finde das muss einfach nicht sein, nur damit man sich das teil für 2 wochen ins wohnzimmer stellt.
              wir hatten dieses jahr n künstlichen, aber aus so eisen, sowas in der art, aber in größer mit mehr platz für kerzen, und es ist ungefährlicher, weniger arbeit und sah nach mehr aus als viele der tannen, die hier so verkauft werden.
              ihr wisst, wo ihr mich findet xx

              Kommentar


                #8
                Sieht aus wie moderne Kunst Dass manche Leute keinen Geschmack für schöne Bäume haben, stimmt aber. Was man hier so Anfang Januar alles auf der Straße liegen sieht... daraus würde ich allenfalls Schnittgrün machen. Aber vielen kommt es halt auf Billigbillig an und dann sehen die Bäume eben aus wie Flaschenbürsten. Typisch Baumarktqualität.

                Wir kaufen unsere Bäume immer bei einem Händler aus dem Sauerland, der hier in der Nähe seinen Verkaufspunkt hat. Da sind die Preise natürlich etwas höher, aber dafür ist die Qualität auch besser und zudem bekommen wir die gewünschten, großen Bäume. Und dann bleibt er natürlich auch bis Anfang Februar stehen (Lichtmess) und wird nicht schon Anfang Januar wieder rausgeworfen. Das wäre wirklich Verschwendung.

                A propos Baum... mal wieder gießen gehen. Nicht, dass er uns verdurstet.

                Kommentar


                  #9
                  Wir haben genau aus diesem Grund einen Weihnachtsbaum im Topf. Der lebt schon 3 Jahre und gedeiht ganz prächtig. Er steht das ganze Jahr über auf dem Balkon und wird zwei Tage vor Heiligabend reingeholt. Ich bin damit um einiges glücklicher und bis jetzt habe ich auch nur positive Bemerkungen dazu bekommen. So wie die handelsüblichen Christbäume sieht er nicht aus, der wächst halt wie ihm lustig ist aber mich stört das nicht.

                  Kommentar


                    #10
                    Seit ich alleine wohne, hatte ich nie einen Weinachtsbaum - und auch sonst keine weihnachtliche Deko.
                    Mein Opa war Waldbesitzer und früher durften all seine 13 Enkel mit ihm in den Wald und einen Mini-Weihnachtsbaum fällen für das Kinderzimmer - total bescheuert!

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
                      Mein Opa war Waldbesitzer und früher durften all seine 13 Enkel mit ihm in den Wald und einen Mini-Weihnachtsbaum fällen für das Kinderzimmer - total bescheuert!
                      Warum bescheuert? Das ist doch eine total süße Tradition.

                      Kommentar


                        #12
                        Wir haben kein offiziellen Weihnachtsbaum, vor dem Haus in dem wir wohnen steht eine Tanne die ca 30 Meter hoch ist und die wurde mit einer Lichterkette eingewickelt, also nahmen wir den Baum als unseren Temporären Weihnachtsbaum Im Sommer ist er dann wieder Temporäres Sonnensegel

                        Wir haben aber ein großen Blumenstrauss in einer hohen Vase im Wohnzimmer als Weihnachtsbaum Ersatz genommen, den Blumenstrauss hat eine der WG Kollegin von ihrem Arbeitgeber bekommen.
                        Zuletzt geändert von Noemi96; 30.12.2019, 11:16.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
                          früher durften all seine 13 Enkel mit ihm in den Wald und einen Mini-Weihnachtsbaum fällen für das Kinderzimmer
                          Also 13 Mini-Weihnachtsbäume? Oder einen "Mini-Weihnachtsbaum" für alle 13 weil sie alle im selben Kinderzimmer lebten?

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Ally Beitrag anzeigen

                            Warum bescheuert? Das ist doch eine total süße Tradition.
                            Als Kind fand ich das auch großartig, aber heute würde ich keine 13 heranwachsende Bäumchen fällen nur für 2 Wochen 'Spaß'.

                            Zitat von AndreaC-99 Beitrag anzeigen

                            Also 13 Mini-Weihnachtsbäume? Oder einen "Mini-Weihnachtsbaum" für alle 13 weil sie alle im selben Kinderzimmer lebten?
                            Hätte ich mit 12 weiteren mein Kinderzimmer teilen müssen, hätte ich mich sehr wahrscheinlich am Baum aufgehängt.
                            Es durfte schon jeder seinen eigenen aussuchen und selbst fällen.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
                              Als Kind fand ich das auch großartig, aber heute würde ich keine 13 heranwachsende Bäumchen fällen nur für 2 Wochen 'Spaß'.
                              Na ja, solange es nicht jeder macht.. Außerdem hat er sicherlich weit mehr als 13 Bäume gepflanzt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X