Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oh? ... Ein Tiger! <3

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
    Mein Vater hätte 2 Wovhen darauf nen Bericht über den Zoo mit Fokus auf die Tiger veröffentlichen sollen...
    wtf?
    Tja, das ist aber auch Teil der Natur. Kann er nicht über Raubkatzen in Zoos schreiben?

    Lebt Irina btw noch? Oder haben sie die eingeschläfert? Ich weiss nur, dass bei Hunden sowas gemacht wird, wenn sowas passiert.

    Quietschpink macht lustig.........Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzzz Brzzzz?
    Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
    »Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin.« (W. Neuss)
    Was sitzt aufm Baum und winkt? ..... > Ein Huhu! ..... = LOL
    Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiiiii!
    "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)

    Kommentar


      Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
      Lebt Irina btw noch? Oder haben sie die eingeschläfert?
      Ja, lebt noch und das soll wohl auch so bleiben.
      https://www.google.de/amp/s/www.wats...amp/!612978685
      "Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist."- Douglas Adams

      Kommentar


        Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
        wtf?
        Tja, das ist aber auch Teil der Natur. Kann er nicht über Raubkatzen in Zoos schreiben?

        Lebt Irina btw noch? Oder haben sie die eingeschläfert? Ich weiss nur, dass bei Hunden sowas gemacht wird, wenn sowas passiert.
        Fänd ich ehrlich gesagt ziemlich dämlich, ein Raubtier einzuschläfern, weil es seiner Natur gefolgt ist.
        Bei Hunden finde ich es schon eher kritisch, weil es meistens nicht am Charakter des Hundes lag, sondern an der schlechten/falschen Erziehung.

        Kommentar


          Ich sehe das so wie Nayeela. Warum sollte man ein Tier einschläfern, das einfach seiner Natur folgt? Es ist nun einmal Fakt, dass Tiger auch im Zoo gefährliche Tiere bleiben, das darf man nicht unterschätzen. Tiger sind definitiv keine Kuscheltiere.
          Aktuell werden die Hintergründe zu diesem tragischen Unfall noch ergründet, deshalb möchte ich nicht allzu viel spekulieren. Ich gehe aber davon aus, dass es sich wahrscheinlich um einen Flüchtigkeitsfehler gehandelt hat. Womöglich hat die Pflegerin nicht aufgepasst und übersehen, dass ein Schieber noch geöffnet war oder irgendetwas in dieser Art. Für den Tiger ist der Fall dann klar: da dringt ein Fremder in das angestammte Revier ein und dieses muss verteidigt werden. Aber da will ich wie gesagt nicht zu viel spekulieren.

          Kommentar


            Zitat von Angel_and_Demon Beitrag anzeigen
            Ich sehe das so wie Nayeela. Ich gehe aber davon aus, dass es sich wahrscheinlich um einen Flüchtigkeitsfehler
            gehandelt hat..
            ja, Doppelseitigkeit von Routine eventuell. Einserseits ist Routine wichtig, andererseits schläfert sie ggf ein.

            Eine gute News vom 29.07. btw, die uns alle - und dich besondes - freuen dürfte. Wir brauchen eh auch mal gute News:
            Tierschutz-Erfolg: Zahl der Tiger hat sich verdoppelt
            Neueste Zählungen machen Hoffnung für die bedrohten Großkatzen: Die Zahl wild lebender Tiger ist in den vergangenen Jahren auf annähernd 3000 geklettert.

            https://www.spektrum.de/news/zahl-de...oppelt/1755186

            Die ermutigenden Zahlen seien eine Folge der massiven Anstrengungen, die Indien derzeit unternimmt, um eine gesunde Tigerpopulation aufrecht zu erhalten, schreiben Matt Hayward von der University of Newcastle und Joseph Bump von der University of Minnesota im Magazin »The Conversation«.
            Von einem »erstaunlichen Comeback« spricht auch der Leiter der WWF-Initiative Tigers Alive, Stuart Chapman.
            Gute Nachrichten gebe es auch für die Tigerpopulationen in Bhutan, China, Nepal und Russland, die ebenfalls zunahmen, sowie für all die Menschen, die von intakten Ökosystemen profitieren.

            Die Zahlen, die die indische Regierung am Welttigertag, dem 29. Juli, veröffentlicht, sind das Ergebnis einer der größten Tierzählungen, die je durchgeführt wurden. Zu klären, ob es tatsächlich die größte war, ist nun übrigens Sache des Guinness-Verlags, die Forscher haben eine Aufnahme in das Buch der Rekorde beantragt.


            ps: Nachträglich zum 29.07.2020 möchte ich dir gratulieren, A&D!


            Quietschpink macht lustig.........Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzzz Brzzzz?
            Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
            »Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin.« (W. Neuss)
            Was sitzt aufm Baum und winkt? ..... > Ein Huhu! ..... = LOL
            Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiiiii!
            "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)

            Kommentar


              Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
              ps: Nachträglich zum 29.07.2020 möchte ich dir gratulieren, A&D!
              Danke! Auch wenn ich kein Tiger bin, bedanke ich mich mal stellvertretend für mein Profilbild. :-)

              Was ich mich bei solchen erst mal sehr erfreulichen Nachrichten frage: das ist ja schön und gut, dass es wieder mehr Tiger gibt. Aber: können wir diesen Tigern denn auch den notwendigen Lebensraum geben? Denn mit der Anzahl der Tiger wächst ja der zur Verfügung stehende Lebensraum nicht mit. Was wird das für Folgen haben? Werden Tiger stärkerem Stress ausgesetzt? Wird es häufiger zu Revierstreitigkeiten kommen? Werden Tiger ausweichen auf Gebiete, die eigentlich nicht ihre Welt sind, nämlich vom Menschen besiedelte Regionen? Und wird das neues Konfliktpotential heraufbeschwören? Denn wenn Tiger und Mensch dichter zusammenrücken, sind Zwischenfälle mit tödlichem Ausgang ja schon fast vorprogrammiert. Wie soll man da handeln? Die Anzahl der Tiger wieder reduzieren auf ein verträgliches Maß? Langfristig wird uns der Artenschutz nur gelingen, wenn es uns gelingt, die Lebensräume zu erhalten und vielleicht sogar zumindest ein Stück weit zu vergrößern.

              Kommentar

              Lädt...
              X