Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Buchclub

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Buchclub

    Herzlich Willkommen!
    Der Buchclub wird das Buch "Frühstück bei Tiffany" von Truman Capote lesen. Neu zu bestellen für 5,99 z. B. hier: http://www.amazon.de/Fr%C3%BChst%C3%...ck+bei+tiffany. Genauso gut könnt ihr natürlich auch im Laden eures Vetrauens bestellen oder kaufen.


    Vorbei: Einreichung weiterer Vorschläge (einfach in den Thread schreiben) bis Sonntag (27.10.), 20 Uhr

    Vorbei2: Abstimmung über das Buch, welches wir lesen werden: Sonntag (27.10.) bis Sonntag (3.11., 20 Uhr) (auch hier im Thread)
    BITTE DAS HIER LESEN!


    JETZT:
    Anmeldung/Zeit, sich das Buch zu kaufen, gemeinsame Zeitplanerstellung

    Danach2: Kann's losgehen

    Update: Jeder, der mag, kann das Buch in der Originalsprache oder sonst was lesen. Also ob ihr Englisch, Deutsch, Polnisch oder Arabisch lesen möchtet, interessiert keinen

    DABEI SIND:

    hate_everyone
    _Linus_
    acrosstheuniverse
    Ziggy-Stardust
    Absenthe
    Rockengelchen
    hopeless96
    ---Katha---
    Sweetdreamgilr
    Agony
    pluie
    Freudentaumel
    dieMeike
    Bittersweet_Nightshade

    UPDATE: ZEITPLAN!


    Meine Seitenzahlangaben beziehen sich auf diese Ausgabe hier.

    Woche 1:
    Bis Seite 24 Letzter (Ab)Satz vorher: Sie fuhr zurück, setzte sich auf. "Zum Himmeldonnerwetter", sagte sie und begab sich zum Fenster und der Feuertreppe, "Spioniererei kann ich nicht ausstehen."

    Woche 2: Bis Seite 48 Letzer (Ab)Satz vorher: Im Flugzeug über dem Süden. Abseits in Brasilien. Politisches Denken in Südamerika. Und so weiter.

    Woche 3: Bis Seite 72 Letzter (Ab)Satz vorher: "Idiot." Sie küsste mich auf die Wange. Dann waren da vier Hollys, und ich fiel unversehens in Ohnmacht.

    Woche 4: Bis Ende (Seite 89)

    Das "Letzter Absatz" bezieht sich dann immer auf den letzten Satz/Absatz vom zu lesenden Abschnitt.
    Die Menge pro Woche sind immer ~ 20-25 Seiten, sollte also zu schaffen sein.
    Wenn jemand mal in der Woche nicht alles schaffen sollte, ist das natürlich kein Problem; dann sollte man aber vielleicht nicht in diesen Thread hier schauen, weil hier gespoilert werden könnte.

    Woche 1: 18.-24. November
    Woche 2: 27. November - 3. Dezember
    Woche 3: 6.-12. Dezember
    Woche 4: 15.-21. Dezember

    Ich würde wie gesagt vorschlagen, dass wir die Wocheneinteilung wie oben machen, damit man zwischenduch auch noch Zeit hat, seine Meinung zu schreiben & sich hier mit anderen auszutauschen. Damit nicht der Eine vielleicht schon direkt am nächsten Tag den kompletten Abschnitt für die kommende Woche liest und vergisst, was für andere neu sein könnte oder so.

    Wenn ihr die Abschnitte zu klein/groß findet oder andere Vorschläge für die Wocheneinteilung habt, dann meldet euch
    Zuletzt geändert von hate_everyone; 27.11.2013, 21:12.

    #2
    Super Arbeit von dir!

    Kommentar


      #3
      Zitat von _Linus_ Beitrag anzeigen
      Super Arbeit von dir!
      jup.

      also mehr als 15€ geb ich echt nicht aus. und die seitenzahl ist mir bis zu einem gewissen grad auch egal.

      Kommentar


        #4
        Zitat von _Linus_ Beitrag anzeigen
        Super Arbeit von dir!
        Zitat von Ziggy-Stardust Beitrag anzeigen
        jup.

        also mehr als 15€ geb ich echt nicht aus. und die seitenzahl ist mir bis zu einem gewissen grad auch egal.
        danke erst mal

        zu den seitenzahlen könnte man ja ohnehin dann den zeitraum anpassen. sprich ein buch mit 200 seiten kann man wohl in 4 wochen schaffen - wenn ein buch mit 700 seiten genommen wird, dann dauert das eben ein paar wochen länger.

        bei der geldfrage würde ich mich ja sowieso freuen, wenn da noch ein paar äußerungen von anderen zu kommen.
        gibt ja jetzt nur neutralität, kein "ich will teure bücher drinlassen" und ein "teure bücher raus", also siehts jetzt gerade danach aus, dass wir die noch aussortieren.

        Kommentar


          #5
          Ich bin ebenfalls gegen zu teure Bücher - meine Obergrenze liegt da so bei 15 Euro.
          Also Neuerscheinungen, die nur im Hardcover erhältlich sind, sollten meiner Meinung nach aus der Liste raus.

          Seitenzahlen sind mir absolut egal, davon lasse ich mich nicht abschrecken

          Hättet ihr eigentlich ein Problem damit, wenn ich die Bücher auf englisch lesen würde, wenn es denn Übersetzungen sein sollten? Mir sind Originalfassungen nämlich sehr viel lieber.

          Kommentar


            #6
            dann sieht's bis jetzt so aus, dass zur abstimmung nur bücher unter 15 euro zugelassen werden

            Katha, gute frage. ich würde auch lieber englisch lesen (wenns die originalsprache ist). könnte mir jetzt auch nicht vorstellen, dass es da probleme von anderen geben könnte.

            Kommentar


              #7
              Ich schliesse mich bei der Geldfrage der Mehrheit hier an, mehr als 20 Fr. würde ich nur bei Ausnahmen bezahlen, die ich wirklich unbedingt haben möchte.
              Ich lese Bücher auch bevorzugt im Original, wenn das Buch eigentlich Englisch ist. Ich würde jetzt mal sagen, das ist ja eigentlich nicht so schlimm, man kann sich ja selber aussuchen, in welcher Sprache man es sich kauft. Nur wenn das Buch (noch) nicht auf Deutsch erhältlich sein, könnte das vielleicht für manche ein Problem sein, aber dann könnte man sicher eine Lösung finden.

              Edit: Von Seitenzahlen lasse ich mich nicht abschrecken.

              Kommentar


                #8
                Ich schließe mich hinsichtlich des Preises der Bücher dem bisherigen Trend an (15€ ist da sicherlich auch eine vernünftige Obergrenze). Seitenzahl ist mir egal. Und wer mag, soll das gewählte Buch natürlich auch in der Originalsprache lesen dürfen, klar!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von _Linus_ Beitrag anzeigen
                  Ich schließe mich hinsichtlich des Preises der Bücher dem bisherigen Trend an (15€ ist da sicherlich auch eine vernünftige Obergrenze). Seitenzahl ist mir egal. Und wer mag, soll das gewählte Buch natürlich auch in der Originalsprache lesen dürfen, klar!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von _Linus_ Beitrag anzeigen
                    Ich schließe mich hinsichtlich des Preises der Bücher dem bisherigen Trend an (15€ ist da sicherlich auch eine vernünftige Obergrenze). Seitenzahl ist mir egal. Und wer mag, soll das gewählte Buch natürlich auch in der Originalsprache lesen dürfen, klar!

                    Kommentar


                      #11
                      ich hab jetzt erst mal alles im startpost vermerkt. ist das eigentlich okay so, wenn ich immer den startpost ändere oder soll ich dafür immer extra beiträge machen? hab mir nur gedacht, dass es so übersichtlicher ist, wenn alles wissenswerte im startpost steht.
                      wenn die abstimmung beginnt, würde ich aus der liste auch alle löschen, die zu teuer sind, damit nicht irgendwer doch für ein anderes stimmt und nur zu faul war, die "regeln" zu lesen

                      Kommentar


                        #12
                        Die seiten zahl ist mir egal aber mehr als 15 euro sollte es nicht kosten

                        Kommentar


                          #13
                          ist das eigentlich okay so, wenn ich immer den startpost ändere oder soll ich dafür immer extra beiträge machen? hab mir nur gedacht, dass es so übersichtlicher ist, wenn alles wissenswerte im startpost steht.
                          Im Startpost ist das genau richtig!

                          Kommentar


                            #14
                            noch knapp 5 stunden zeit, um weitere titel einzureichen

                            Kommentar


                              #15
                              dann schlag ich jetzt selbst noch ein buch vor: der strand von alex garland. wurde auch schon mit leonardo dicaprio verfilmt.
                              darum gehts: "Der junge Engländer Richard ist mit dem Rucksack in Thailand unterwegs. Er reist abseits der überfüllten Routen des Massentourismus, auf der Suche nach dem einzigartigen Abenteuer. Als er einen entlegenen Strand entdeckt, glaubt er am Ziel seiner Träume angelangt zu sein: weißer Sand und farbige Korallengärten, umgeben von tropischem Dschungel. Nur eine kleine Gruppe junger Leute teilt die Idylle mit ihm. Doch plötzlich zeigt der Strand sein wahres Gesicht - und er entpuppt sich als grausame Hölle, die sie alle zu vernichten droht..."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X