Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigene schriftstellerischen Werke vorstellen und bewerten

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Da ist wer

    http://www.maedchen.de/schwester-von-zwei-jungss-blog/da-ist-wer-2118898.html

    2 leute dich sich kennenlernen

    Kommentar


      #32
      wow, echt, das ist der hamer,...
      so lebendig.....ich habe richtig mit gefühlt.....
      und der vater

      Kommentar


        #33
        die Brücke

        Blogeintrag von schwester-von-zwei-jungs - Mädchen.de

        es geht um vertrauensbruch und wieder herstellung einer liebe

        Kommentar


          #34
          wow, das is eht i-wie schön..... so fesselnd!!!

          Kommentar


            #35
            Ich hab grad angefangen einfach drauf loszuschreiben.. was sagt ihr dazu? Ich wäre echt dankbar über ehrliche Kritik, weil ich keine Ahnung habe, ob ich weitermachen soll..

            Langsam öffnete sie die Augen. Die kleine Hoffnung schmolz wie Schnee in der Sonne, als sie auf ihr Handy blickte. Natürlich war da kein Anruf. Nicht mal eine Sms. Wie konnte sie nur ernsthaft glauben, dass er sich melden würde?! Und da waren sie wieder: die Tränen. Schon wieder liefen sie über ihre Wangen und obwohl sie es hasste, sich selbst dafür hasste, sie konnte nicht aufhören zu weinen. Langsam streckte sie sich in ihrem Bett aus und warf einen Blick aus ihrem Fenster. Strahlende Sonne ließ die bunten Blätter nahezu leuchten, es musste richtig warm draußen sein. Wunderschönes Wetter, das irgendwie so gar nicht zu Jasmins Stimmung passte. Frustiert zog sie die Bettdecke über den Kopf. Versinken, einfach im Bett verschwinden, und dann in einer besseren Welt aufwachen. Eine Welt, in der es nichts böses gibt, keine Tränen jemals ihr Makeup verwischen, eine Welt ohne Schmerz, Verwirrung, das heißt vermutlich eine Welt ohne Jungs, aber es bringt nichts darüber nachzudenken, denn eine solche Welt gibt es nunmal nicht. Und es gab eine Person, die es immer wieder schaffte, Jasmin aus ihren Tagträumen zu reißen und sie in die Realität zurückzuholen: Joey. Wie gewöhnlich benahm sie sich so, als wäre sie Jasmins Schwester und wäre hier zuhause. Aber wer würde denn hier gerne wohnen? Jasmin hasste diese Wohnung: Sie war nichts besonderes, nur ein kleines, gewöhnliches Apartment mitten in dem winzigen Dorf, in dem sie seit 6 Jahren gezwungenerweise wohnte.



            Ich weiß es ist nur ganz kurz,aber ich würde mich echt freuen,wenn ihr mir eure Meinung sagen würdet

            Kommentar


              #36
              Du warst
              mein Satz
              der immer
              mit einem Komma
              endete.

              Du warst
              das Orchester-Stück
              das ich in Nächten hörte
              gezeichnet
              von schwarzem
              Flüssiggold.

              Du warst beides
              der Regen
              und mein Schirm.

              Die zweifelnde Stimme
              meiner Kindheit
              außerstande
              loszulassen.

              Deine Tochter
              Nachtfalter-Atem
              Blattgold-Herz
              Porzellan-Haut.

              Papa,
              warst du nicht Alles
              was ich hatte
              an Tagen
              an denen ich mich selber
              nicht mehr kannte?

              Tage
              an denen du mich beschützen wolltest
              vor den Klippen der Welt

              Papa, warst du nicht der
              der mich hielt
              als ich kurz davor war
              zu fallen?

              Ist Salz
              nicht etwas Heiliges?
              Es ist nur enthalten
              im Meer
              und in unseren
              Tränen.

              Papa,
              papa,
              bist du nicht Alles
              an Tagen
              an denen der Himmel weint?

              Ich verspreche dir
              du wirst immer der Mann sein
              der mich am meisten
              hat fühlen lassen.

              Denn, Papa
              ich weiß,
              du bist kein
              poetischer Mensch
              doch ich hoffe
              du weißt, was ich dir sagen will.

              Du bist der, der mich führt an
              an hoffnungslosen Tagen
              du bist der,
              dessen Lächeln
              mich bringen könnte
              bis ans Ende der Welt.

              Wieviele Male
              hast du mein Herz gebrochen
              doch Papa, ich vergebe dir
              denn an manchen Tagen
              war deine Liebe
              alles
              was ich hatte.

              Denn wieviele Male
              hast du vergeben
              als deins gebrochen wurde.

              Wie viel Liebe ist geflossen,
              wie viele Tränen,
              als ich dieses Gedicht schrieb,
              Papa,
              doch dieses Gedicht ist immernoch zu kurz,
              um dir zu zeigen,
              wie groß meine Liebe für dich ist.

              Du bist
              mein Universum
              ein schwarzes Loch
              das mich immer in seinen Bann zieht.

              Bist du nicht Alles
              an Tagen
              an denen ich mich selbst
              nicht mehr kenne?

              Doch, Papa,
              das bist
              du.

              Du wirst für immer der Mann sein,
              der mich an meisten
              verändert hat.

              Ich liebe dich,
              Papa,
              egal
              was ich mache
              und wohin ich gehe.

              (SC)

              Kommentar


                #37
                Kurzer Text/Lied/Gedicht von mir selbst verfasst

                There are things we don’t talk about
                We just fake a smile
                But you’ll never save a life with faking a smile
                Cry when you feel sad
                Smile when you don’t
                But stay true
                Then you’ll know how to save a life
                And one day you will find someone
                Lost and insecure
                She’ll be the only one who’s ever known
                Who you are
                But in the end everyone ends up alone
                That’s what your friends will tell you
                But I will stay by your side
                So don’t let me go
                Just stay in my team
                It’s called the Dreamteam

                Kommentar


                  #38
                  Sind deine Arme
                  nicht das Schönste
                  was ich tragen kann?

                  Dein hämmerndes Herz
                  an meiner
                  Wirbelsäule.

                  Gemeinsame
                  Einsamkeit,
                  der Ozean,
                  widerhallend
                  in deinem Brustkorb.

                  Die ausgeprägten
                  Adern
                  an deinem Unterarm;
                  blaues Blut,
                  Flüssiggold.

                  Halte mich
                  oder ich
                  falle
                  auseinander.

                  Kommentar


                    #39
                    WOW

                    Tolle Geschichte! sooo schön und sooo traurig *schluchtz*

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Sophiesucksss Beitrag anzeigen
                      Du warst
                      mein Satz
                      der immer
                      mit einem Komma
                      endete.

                      Du warst
                      das Orchester-Stück
                      das ich in Nächten hörte
                      gezeichnet
                      von schwarzem
                      Flüssiggold.

                      Du warst beides
                      der Regen
                      und mein Schirm.

                      Die zweifelnde Stimme
                      meiner Kindheit
                      außerstande
                      loszulassen.

                      Deine Tochter
                      Nachtfalter-Atem
                      Blattgold-Herz
                      Porzellan-Haut.

                      Papa,
                      warst du nicht Alles
                      was ich hatte
                      an Tagen
                      an denen ich mich selber
                      nicht mehr kannte?

                      Tage
                      an denen du mich beschützen wolltest
                      vor den Klippen der Welt

                      Papa, warst du nicht der
                      der mich hielt
                      als ich kurz davor war
                      zu fallen?

                      Ist Salz
                      nicht etwas Heiliges?
                      Es ist nur enthalten
                      im Meer
                      und in unseren
                      Tränen.

                      Papa,
                      papa,
                      bist du nicht Alles
                      an Tagen
                      an denen der Himmel weint?

                      Ich verspreche dir
                      du wirst immer der Mann sein
                      der mich am meisten
                      hat fühlen lassen.

                      Denn, Papa
                      ich weiß,
                      du bist kein
                      poetischer Mensch
                      doch ich hoffe
                      du weißt, was ich dir sagen will.

                      Du bist der, der mich führt an
                      an hoffnungslosen Tagen
                      du bist der,
                      dessen Lächeln
                      mich bringen könnte
                      bis ans Ende der Welt.

                      Wieviele Male
                      hast du mein Herz gebrochen
                      doch Papa, ich vergebe dir
                      denn an manchen Tagen
                      war deine Liebe
                      alles
                      was ich hatte.

                      Denn wieviele Male
                      hast du vergeben
                      als deins gebrochen wurde.

                      Wie viel Liebe ist geflossen,
                      wie viele Tränen,
                      als ich dieses Gedicht schrieb,
                      Papa,
                      doch dieses Gedicht ist immernoch zu kurz,
                      um dir zu zeigen,
                      wie groß meine Liebe für dich ist.

                      Du bist
                      mein Universum
                      ein schwarzes Loch
                      das mich immer in seinen Bann zieht.

                      Bist du nicht Alles
                      an Tagen
                      an denen ich mich selbst
                      nicht mehr kenne?

                      Doch, Papa,
                      das bist
                      du.

                      Du wirst für immer der Mann sein,
                      der mich an meisten
                      verändert hat.

                      Ich liebe dich,
                      Papa,
                      egal
                      was ich mache
                      und wohin ich gehe.

                      (SC)
                      Gefällt mir gut, es ist nachvollziehbar, man kann sich hineinfühlen, und es wallen Gefühle in einem auf.


                      Broken girl: Flocki

                      Kommentar


                        #41
                        Sealed with a kiss - Jason Donovan <3


                        ich liebe dieses Lied.
                        verdammt noch mal ich liebe es.
                        & es ist nicht das einzige.
                        Tausend Lovesongs spucken
                        in meinem Kopf,
                        werden eins.
                        Ihre Melodien verschmilzt miteinander,
                        ein Gewirr aus Wörte,
                        mit viel mehr Bedeutung
                        als Hass, Betrug und Angst.
                        Ich träume von
                        Liebe und Dir.
                        24 Stunden ,
                        7 Tage die Woche
                        4 Wochen im Monat ,
                        nur ein Gedanke du du du *-*
                        Mein Gehirn ist voll von dir,
                        meine Augen sehen dein Gesicht ,
                        rosarot durch die Brille der Liebe ,
                        meine Ohren hören 24 Stunden
                        einen Namen und zwar deinen,
                        meine Hände wollen dich berühren,
                        dich fühlen.
                        Mein Herz will dich lieben,
                        ach ja das tut es schon.
                        Nun es ist kein Traum - es ist wahr .

                        © Ann


                        ein gekritzel am pc - sozusagen , freu mich über kritik (positiv & negativ& verbesserungensvorschläge) :-)

                        Kommentar


                          #42
                          @thanksforallmemories
                          Klingt gut, allerdings kommt es mir so vor, als hätte ich sowas schon 100 mal gehört..

                          Wieviele Nächte
                          musste ich vorlieb
                          nehmen
                          mit Decken
                          und Kissen
                          und der Wärme
                          der Heizung.

                          Liebling,
                          nicht die
                          weicheste Decke
                          würde deinen Armen
                          gerecht machen.

                          Kommentar


                            #43
                            -
                            Zuletzt geändert von kuntergraudunkelbunt; 02.12.2012, 20:24.

                            Kommentar


                              #44
                              Einen Augenblick nicht hingeschaut.
                              Lichter blenden mich.
                              Leute schreien, hilft den niemand?
                              Ein Mensch auf der Straße, ohne Atem.
                              Tot.
                              Solltest Du nicht neben mir stehen?
                              Hast Du mir nicht zu gehört?
                              Hat das Auto sich versehen?
                              Mein Herz setzt aus.
                              Ich falle hin, fühle nichts.
                              Wie aus einem Zug rauscht ein Augenblick nach dem nächsten an mir vorbei.
                              Ein Tor voller Möglichkeiten öffnet sich.
                              Willst Du hier bleiben oder gehen?
                              Nein, ich bleibe.
                              Du weißt, du kannst nicht mehr zurück.
                              Es ist mir egal, ich und Du wir sind beide hier.
                              Was ist mit deinem Studium?
                              Die können mich mal.
                              Er lacht.
                              Doch wie in einem Traum wache ich auf und stehe an der Straße.
                              Du noch neben mir.
                              Ich höre zum letzten Mal dein Lachen,
                              bis das Auto die Kontrolle verliert.
                              Bis gleich, Violett, bis gleich sagst Du.
                              Leute schreien, hilft den niemand?
                              Ein Mensch auf der Straße, ohne Atem.
                              Tot.

                              Kommentar


                                #45
                                Hey leute
                                Eure Geschichten sind alle echt toll.
                                Ich weiss garnicht ob ich da mithalten kann.
                                Aber ich kann's ja mal versuchen:
                                http://www.maedchen.de/user/usercard_blogs.html?userid=490533

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X