Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erstes eigenes Auto :)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michi94
    hat ein Thema erstellt Erstes eigenes Auto :).

    Erstes eigenes Auto :)

    Ich hoffe das ist das richtige Forum, aber Technik hat ja was mit Auto zu tun

    Zur Frage, mich würde mal interessieren, was ihr als erstes eigenes Auto habt, ob ihr zufrieden sein oder nicht oder euch so wünscht, falls ihr keins habt oder noch zu jung seid

    Ich bin seit heute Autobesitzerin. Ein schwarzer Ford Ka.
    Nicht das, was ich mir vorgestellt habe.. ich wollte eigentlich einen Polo oder Nissan Micra, naja, mal sehen was so kommt. Hauptsache ein Auto

  • Veigar
    antwortet
    Golf 3

    Habe meinen seit ca. 1 Monat, roter 3er Gold. Bin zufrieden mit dem Auto aber nach bestandener Probezeit hol ich mir dann einen neuen Mitsubishi Lancer Evo 8.. ist nen bissle teurer.. deswegen erstmal sparen

    Einen Kommentar schreiben:


  • quietly
    antwortet
    Ich hatte mein mit 21. Citroen AX. Den hab ich irgendwann gegen einen Polo GT getauscht, den fahr ich jetzt immer noch

    Einen Kommentar schreiben:


  • RabenSchwinge
    antwortet
    Hatte mein erstes eigenes Auto bereits kurz vor dem Führerschein - einen roten Hyundai Accent '99er Baujahr. Der gab zum Schluss hin den Geist auf.
    Danach kam ein Seat Ibiza (2004er Baujahr), der durch einen technischen Defekt und den darauffolgenden Unfall einen Totalschaden erlitt - mit 45tsd km

    Momentan fahre ich einen alten Audi 80 B4.

    Einen Kommentar schreiben:


  • inesdrivinggirl
    antwortet
    Zitat von Caspers-Maedchen Beitrag anzeigen
    Also hast du dir deinen ersten Neuwagen schenken lassen, dann ist es verständlich.

    Bezahlst du denn den neuen Hyundai selbst oder wird der auch von anderen bezahlt?

    Eine Bekannte von mir ist übrigens auch Kindergärtnerin, die verdient 1300 € netto und kann sich keinen Neuwagen leisten.
    den hyundai bezahl ich mir selber, ja es stimmt nur mit dem Einkommen als Kindergärtnerin ist man natürlich nicht super reich, aber für mich reicht es. Es ging außerdem auch recht gut mit dem Autokauf im Herbst weil ich knapp zuvor eine gewisse Summe im Lotto gewonnen ´hab (ich sag nicht wie viel, aber so ungefähr so ein Drittel des Kaufpreises.

    Einen Kommentar schreiben:


  • inesdrivinggirl
    antwortet
    Zitat von Good_Night_Boy Beitrag anzeigen
    Und bist du zufrieden? ix35 sowie i40cw standen für meine Mutter auch zur engeren Auswahl, haben uns dann aber doch für einen gebrauchten 5er Touring entschieden^^
    ja sehr sogar, nur was zum Beispiel für deine Mutter entscheidend ist damit sie zufrieden wäre, das weiß ich natürlich nicht

    Einen Kommentar schreiben:


  • Woodstockwoody
    antwortet
    Zitat von Dimethylsulfoxid Beitrag anzeigen
    Das ging früher mal heut zu Tage nicht. Wenn man den F250 mit dem 6.7 Powerstrocke Versteuern muss kommt man mal eben auf 1200€ im Jahr. Dazu noch Versicherungen und 12l/100km Diesel.
    Zum Thema Chevy vs. Ford vs. Dodge sage ich lieber nichts, jeder weis wo sowas endet.
    (in rumgeflame)
    Wenn man ihn als PKW versteuern muss hast du recht. Der Staat dreht und wendet sich seine Gesetze so wie es ihm am besten passt. Der Fiskus sieht kein Problem damit, einen F250 bei der Einfuhr mit dem wesentlich höheren Satz für LKW zu verzollen, bei der Zulassung aber den ebenfalls viel höheren Satz für PKW zu kassieren. Man sucht sich also immer gerade das aus was mehr Einnahmen bringt, eine absolute staatliche Willkür.
    Die Finanzämter beurteilen die Einstufung von Pickups aber unterschiedlich. Bei Single Cabs ist die Sache klar, das sind eindeutig LKW. Bei Crew Cabs und Extrended Cabs lautet die offizielle Regel, dass die Ladefläche grösser als der Passagierraum sein muss (auf die Grundfläche bezogen), es gibt aber viele Finanzämter, die das einfach ignorieren und behaupten dass jeder Pickup mit mehr als 3 Sitzen ein PKW wäre oder dass sie es nach dem "Erscheinungsbild" beurteilen was ein PKW und was ein LKW ist, was auch reine Willkür ist.

    Was die Marken betrifft hat natürlich jeder seine eigene Meinung und die alltäglichen (spassigen) Lästereien der Chevy- Dodge- und Ford Fahrer sind ja nun bekannt.

    A Texan was talking big in a bar one night about how much money he had, how many women he had been with and how much land he owned. A young man, growing tired of all the big talk finally asked the Texan, "Just how much land do you actually own"? The Texan tipped back his cowboy hat and said to the young man " Well sonny let me put it to ya like this, I can get in my pickup at sunrise, drive all day long,skip lunch and still not get to the other side of my property by sundown". The young man shot back quickly, " Oh yeah, I know what you mean, I used to own a Ford truck too"!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zyrano
    antwortet
    Zitat von Jagie Beitrag anzeigen
    Wohl nie. Das ist ein Concept Car.
    Oder vielleicht doch?

    Zitat von auto-motor-und-sport.de
    Priora-Nachfolger kommt noch 2014
    Zitat von autobild.de
    den die Russen auf der Moskau Motor Show (28. August bis 7. September 2014) präsentieren und spätestens 2015 auf den Markt bringen wollen.
    Zitat von Jagie Beitrag anzeigen
    Und es ist nen Russisches Auto. Wer will sowas?
    Masochisten?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jagie
    antwortet
    Zitat von dapsongirl Beitrag anzeigen
    Weiß jemand wenn der Lada Vesta auf den Deutschen Markt kommt?
    Wohl nie. Das ist ein Concept Car. Und es ist nen Russisches Auto. Wer will sowas?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dimethylsulfoxid
    antwortet
    Zitat von Woodstockwoody Beitrag anzeigen

    Zum Thema Steuer: Mit LKW Zulassung ist es egal was du für einen Motor hast, nur stellen sich viele Finanzämter quer und behaupten dass es sich um einen PKW handelt auch wenn in der Zulassung eindeutig LKW drin steht. Bei Single Cabs haben sie damit aber keine Chance, bei Extended Cabs und Crew Cabs ist es wohl Auslegungssache.
    Das ging früher mal heut zu Tage nicht. Wenn man den F250 mit dem 6.7 Powerstrocke Versteuern muss kommt man mal eben auf 1200€ im Jahr. Dazu noch Versicherungen und 12l/100km Diesel.
    Zum Thema Chevy vs. Ford vs. Dodge sage ich lieber nichts, jeder weis wo sowas endet.
    (in rumgeflame)

    Einen Kommentar schreiben:


  • dapsongirl
    antwortet
    Weiß jemand wenn der Lada Vesta auf den Deutschen Markt kommt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Woodstockwoody
    antwortet
    Zitat von Jagie Beitrag anzeigen
    Ich kaufe immer Neuwagen, die dann mir 3-4 Jahren wieder wegkommen.

    Den F150 waere in den Nord Amerika zu schwach um nen 5er Haenger zu ziehen.

    Ich braeuchte ein Auto dass mindestens bis zu 2 Tonnen ziehen darf. Ausserdem waere bei nem F150 das Lenkrad auf der falschen Seite. Zudem gibt es den hier nichtmal.
    Wenn du einen 5er Anhänger hast ist das ja sicher ein 5th wheeler, der ca. 3000 lbs wiegt + 5 Pferde mit jewals ca. 1000 lbs = ca. 8000 lbs, wovon etwas weniger als die Hälfte auf der Hinterachse des Zugfahrzeugs aufliegt. Ein F150 ist dafür defintiv zu schwach, dafür brauchst du einen Dually, bei Ford dann also einen F350
    Zitat von Dimethylsulfoxid Beitrag anzeigen
    Du kannst einen F150 nicht mit einen Ranger vergleichen.
    Der Ranger ist in wahrheit in L200 und wird in Thailand gebaut. Die Motoren sind winzig und der rhmen aus schlechten Stahl.
    Der F150 kann als 3.5l Ecoboost 11.200lb ziehen also 5.5 Tonnen.
    Als 5l V8 ungefähr ne Tonne weniger
    Und jetzt ist ja der neue rausgekommen mit einer Aluminium verkleidung, das eingesparte Gewichte erhöht die Zuglast noch weiter.
    Bin bisher aber nur den Raptor mit dem 6.2l V8 gefahren, geiles Ding
    (Nur auf einer abgesperrten Strecke, habe den Führerschein noch nicht)
    Ich weis nicht wie das mit der Steuer berechnung in UK ausieht, hier zu lande könnte man sich den Diesel niemals leisten. Wenn das nicht so währe, währe das mein absoluter Traumwagen mit 440PS und 1200Nm.
    Und wenn du Ford nicht magst, versuchs mit Dodg, aber Finger weg von Chevy.
    Der Ranger ist absoluter Müll, abgesehen davon dass ich von Ford allgemein nicht viel halte.

    Zum Thema Steuer: Mit LKW Zulassung ist es egal was du für einen Motor hast, nur stellen sich viele Finanzämter quer und behaupten dass es sich um einen PKW handelt auch wenn in der Zulassung eindeutig LKW drin steht. Bei Single Cabs haben sie damit aber keine Chance, bei Extended Cabs und Crew Cabs ist es wohl Auslegungssache.

    Ich weiss nicht was du gegen Chevy hast, ich habe schon unzählige Chevys gehabt und kann nur positives berichten, absolute top Qualität, nie Probleme und gute Leistung. Ford ist da wesentlich schlechter und auch Dodge kommt da nicht ganz mit, obwohl die neuen Ram mit Hemi Motor wirklich gut sind.
    Zitat von Jagie Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, es gibt den F150 hier nicht. Ausserdem fand ich den F150 popelig. Wenn schon der F350 oder den F650 oder Dodge Ram 5500. Alles andere ist zu klein um nen sechser Pferde Anhaenger in Nord Amerika zu ziehen. Nen Sechser Haenger wiegt da schon fast 4 Tonnen.
    Sofern du keinen 5th wheeler ziehen willst brauchst du keinen Dually, die sind wegen der zusätzlichen Breite hinten etwas unhandlich wenns mal eng wird.

    Ich hatte mehrere Silverado 2500 (vergleichbar mit F250 und Ram 2500) und habe damit auch ca. 4 Tonnen gezogen, auch in den Bergen wo es steil hoch und runter ging und hatte nie den Eindruck dass er überfordert ist. Ein F650 oder Ram 5500 ist für grosse Bootsanhänger richtig, aber für deinen Pferdeanhänger ist das unnötig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gebtunsmeer
    antwortet

    ich hab den hier seit 2 jahren. mein erstes auto. allerdings ist meiner schwarz.
    seat ibiza 1.6 sport, dreitürer, 107 ps.
    und ich bin unglaublich zufrieden damit. ist sozusagen mein traumauto und ich hab's - gebraucht, damals 2 jahre alt - bekommen. ist - wie ich finde - ein super auto auch für fahranfänger.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lilanie
    antwortet
    Zitat von Caspers-Maedchen Beitrag anzeigen
    Also hast du dir deinen ersten Neuwagen schenken lassen, dann ist es verständlich.

    Bezahlst du denn den neuen Hyundai selbst oder wird der auch von anderen bezahlt?

    Eine Bekannte von mir ist übrigens auch Kindergärtnerin, die verdient 1300 € netto und kann sich keinen Neuwagen leisten.
    Sorry, dass ich mich einmische, aber kann es dir nicht egal sein, was sich andere leisten können und was nicht? Und wer wessen Auto bezahlt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jagie
    antwortet
    Zitat von Dimethylsulfoxid Beitrag anzeigen
    Du kannst einen F150 nicht mit einen Ranger vergleichen.
    Der Ranger ist in wahrheit in L200 und wird in Thailand gebaut. Die Motoren sind winzig und der rhmen aus schlechten Stahl.
    Der F150 kann als 3.5l Ecoboost 11.200lb ziehen also 5.5 Tonnen.
    Als 5l V8 ungefähr ne Tonne weniger
    Und jetzt ist ja der neue rausgekommen mit einer Aluminium verkleidung, das eingesparte Gewichte erhöht die Zuglast noch weiter.
    Bin bisher aber nur den Raptor mit dem 6.2l V8 gefahren, geiles Ding
    (Nur auf einer abgesperrten Strecke, habe den Führerschein noch nicht)
    Ich weis nicht wie das mit der Steuer berechnung in UK ausieht, hier zu lande könnte man sich den Diesel niemals leisten. Wenn das nicht so währe, währe das mein absoluter Traumwagen mit 440PS und 1200Nm.
    Und wenn du Ford nicht magst, versuchs mit Dodg, aber Finger weg von Chevy.
    Wie gesagt, es gibt den F150 hier nicht. Ausserdem fand ich den F150 popelig. Wenn schon der F350 oder den F650 oder Dodge Ram 5500. Alles andere ist zu klein um nen sechser Pferde Anhaenger in Nord Amerika zu ziehen. Nen Sechser Haenger wiegt da schon fast 4 Tonnen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X