Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erstes eigenes Auto :)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von _DieToffifee_ Beitrag anzeigen
    Der von meiner Mutter verbraucht auch 9-10 Liter und meine Arbeit ist 35 km weg und ich überlebs auch -.-
    Es ist ja auch durchaus okay sich ein bisschen zu entspannen, aber dafür braucht man keine 3-4 Monate, da reichen locker auch 4 Wochen um sich zu entspannen und den Rest arbeiten.
    EIne Freundin von mir muss quasi jetzt arbeiten um fürs Studium zu sparen und wird auch während dem Studium arbeiten müssen und ja, das geht. Ich kenn fast keinen Studenten, der nicht irgendwie nebenher arbeiten muss um sich das alles finanzieren zu können.
    Aber gut, wenn das deine Familie unterstützt, dann hast du eben Glück, aber bist dann wohl eher schlecht aufs "echte" Leben und das echte ARbeitsleben vorbereitet. Zumindest im Vergleich zu den Leuten, die schon während oder direkt nach der Schulzeit angefangen haben zu arbeiten und zumindest einen Teil ihres LEbensunterhaltes (Auto,...) selbst zu bestreiten.
    Weißt du überhaupt wie teuer so eine Tankfüllung ist?
    Mit schlechter Lebensvorbereitung kann ich durchaus leben´...ich gehe dann arbeiten,wenn es sich auch lohnt
    Natürlich weiß ich wie teuer ne Tankfüllung ist,wenn meiner vollgetankt wird gehen mind. 100€ weg.

    Kommentar


      Zitat von Schnuffelmaus Beitrag anzeigen
      Mit schlechter Lebensvorbereitung kann ich durchaus leben´...ich gehe dann arbeiten,wenn es sich auch lohnt
      Natürlich weiß ich wie teuer ne Tankfüllung ist,wenn meiner vollgetankt wird gehen mind. 100€ weg.
      Reines Interesse: wie oft im Monat wird er etwa vollgetankt?

      Kommentar


        Zitat von Schnuffelmaus Beitrag anzeigen
        Mit schlechter Lebensvorbereitung kann ich durchaus leben´...ich gehe dann arbeiten,wenn es sich auch lohnt
        Natürlich weiß ich wie teuer ne Tankfüllung ist,wenn meiner vollgetankt wird gehen mind. 100€ weg.
        Man muss ja auch nicht das allerdickste Auto mit dem höchsten Verbrauch nehmen.

        Kommentar


          Zitat von twiggytwenty Beitrag anzeigen
          Man muss ja auch nicht das allerdickste Auto mit dem höchsten Verbrauch nehmen.
          Der Verbrauch hat doch nichts mit den Tankkosten zu tun, sondern mit der Tankgröße. Wenn mein Freund tankt, dann sind 100€ mal absolut gar nichts.
          Und zum Thema "großes Auto" bei Fahranfängern hab ich meine Meinung ja schon kundgetan.

          Kommentar


            Zitat von _Lotusblume_ Beitrag anzeigen
            Der Verbrauch hat doch nichts mit den Tankkosten zu tun, sondern mit der Tankgröße. Wenn mein Freund tankt, dann sind 100€ mal absolut gar nichts.
            Und zum Thema "großes Auto" bei Fahranfängern hab ich meine Meinung ja schon kundgetan.
            Natürlich hat der Verbrauch nicht zwingend was mit den Tankkosten zu tun, aber wenn mein Auto 20 l verbraucht, muss ich nun mal im Monat mehr Geld fürs Tanken bezahlen als für ein Auto, dass nur 7 l verbraucht.

            Kommentar


              Zitat von ThnksFrThMmrs Beitrag anzeigen
              Natürlich hat der Verbrauch nicht zwingend was mit den Tankkosten zu tun, aber wenn mein Auto 20 l verbraucht, muss ich nun mal im Monat mehr Geld fürs Tanken bezahlen als für ein Auto, dass nur 7 l verbraucht.
              Deshalb ja meine Frage wie oft man ihr Auto volltankt. Mein Auto verbraucht recht wenig, dennoch verfahre ich gut 250€ Sprit pro Monat. Das Auto meines Freundes braucht recht viel, er verfährt aber nur rund 50€ im Monat.
              Wenn sie mit dem Auto nur zur Uni fährt, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ihre Tankkosten so aussehen wie meine, egal wieviel ihr Auto verbraucht.

              Kommentar


                Als Arbeitsauto habe ich einen Polo-N6.
                Als Wochenend-Freizeit-Auto einen Nissan 350z <- War als kleines Kind schon mein traumauto, und dann am 18 Geburtstag, habe ich mich gefreut wie kein anderer.

                MFG: Timao

                Kommentar


                  Also, meine Eltern hätten gar nicht das Geld mir einen dicken Mercedes zu kaufen und lieben mich trotzdem. Und selbst, wenn ich mir aussuchen könnte, welches Auto ich geschenkt bekomme, dann würde ich ein billiges nehmen.

                  Bei mir wirds so laufen, dass ich kein Auto bekomme, nach dem Studium, wenn ich anfange mit Arbeiten werde ich mir wahrscheinlich selber einen alten Twingo oder so kaufen und dann, wenn ich alle Kredite und BaFÖG und so zurückgezahlt habe, werde ich anfangen zu sparen auf einen VW T1 Bulli Das wird ewig dauern, aber ich erfülle mir damit meinen Traum.

                  Achja, beim Studium werde ich auch nebenbei Arbeiten müssen, auch wenn ich dann kein Auto habe

                  Kommentar


                    Ich habe einen Alfa Romeo Giulietta in rot. Mein Stolz wenn ich 18 bin werde ich den Audi Tt meines Bruders übernehmen.

                    Kommentar


                      Zitat von _Lotusblume_ Beitrag anzeigen
                      Reines Interesse: wie oft im Monat wird er etwa vollgetankt?
                      alle zwei wochen für 70€ ungefähr,je nach sprit preisen hält es dann mal länger oder weniger lang

                      Kommentar


                        Zitat von twiggytwenty Beitrag anzeigen
                        Man muss ja auch nicht das allerdickste Auto mit dem höchsten Verbrauch nehmen.
                        es gibt wohl noch autos mit weitaus höherem verbrauch..und vorallem gibt es weniger "dicke" autos,die noch deutlich mehr verbrauchen. Unser Bestattungswagen zb ist ein ami und geht so in richtung ford s-max (also ist keiner,aber halt n älterer ford so in dieses richtung) und der verbraucht mind. 12l oder noch mehr und sieht nicht danach aus.

                        Kommentar


                          Ich habe noch kein eigenes Auto sondern fahre mit dem meiner Mutter. Ich könnte mir zwar ein Auto kaufen, durch das Geld, welches ich zu meinem 18 Geburtstag auf einem Sparbuch bekommen habe, aber auf Dauer könnte ich es nicht finanzieren. Meine Eltern könnten mir, selbst wenn sie wollten, nicht ewig unter die Arme greifen. Es reicht schon, dass sie jetzt immer den Sprit bezahlen obwohl ich am meisten mit dem Auto fahre. Aber ich habe jetzt auch angefangen zu arbeiten und werde es auch neben der Schule weiterhin machen, auch wenn ich dieses Jahr mein Abi hab. Selbst wenn ich nur Samstags arbeite, besser als nichts ist es allemal. Ich könnte mich nie von meinen Eltern einfach so durchziehen lassen, da wäre meine schlechtes Gewissen irgendwann einfach zu groß. Aber das wäre wahrscheinlich auch anders wenn wir mehr Geld hätten.

                          Kommentar


                            Zitat von Kuschelmaulwurf Beitrag anzeigen
                            Mein erstes Auto war ein alter Twingo mit Schiebedach (!!!!), aber er hat den ersten Winter nicht überstanden.
                            Oh ein tolles Auto die "alten" Twingos (also das erste Modell) sehen eh am besten aus!

                            Kommentar


                              .
                              Zuletzt geändert von RockRoehre; 04.04.2013, 19:58.

                              Kommentar


                                Führerschein mit 17

                                Ich finde das sogar recht mutig, das Sie sogar mit nem eigenen Auto anfangen will- Das spart einem den Ärger mit den Eltern, wenn etwas an deren Auto kaputt gehen sollte-

                                Habe gehört das man dadurch später sogart mehr Rabatte bei den Autoversicherungen bekommen soll und damit günstiger fährt Führerschein mit 17 ab 2011
                                Zuletzt geändert von _Lotusblume_; 13.08.2012, 12:32.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X