Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir in den kommenden Tagen das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hilfe, Amazon-Account wurde geknackt!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hilfe, Amazon-Account wurde geknackt!

    Hilfe, der amazon-Account meines Vaters wurde offensichtlich geknackt/gehackt/wie auch immer man das jetzt nennt. Jedenfalls kam da soeine Meldung von amazon , die das behauptete und eine geänderte Lieferaddresse(natürlich nicht unsere) anzeigt. Nachdem Papa schon länger nichts mehr bei amazon bestellt hatte, wusste er das Passwort nichtmehr...also hab ich für ihn via "Passwort-vergessen"-email-link ein neues erstellt und dann hat Papa letzten Freitag was bestellt. Papa hat jetzt zunächst das Passwort geändert, ich hab ihm jetzt mal geraten den Account ganz zu löschen(wer weiß, wenn da einmal wer dran war, was da dann so los ist), aber geht halt nicht solange noch diese Bestellung von freitag am Laufen ist. Meint ihr, da kommt was dabei raus, wenn man den Typ(also diese angegebene Lieferaddresse) bei der Polizei anzeigt?

    #2
    shit, falscher bereich, ich versuch, das irgendwie zu löschen und zu verschieben, sorry

    Kommentar


      #3
      sicher, dass die mail echt war? in letzter zeit gibt es immer mehr fake-mails, auch ich bekomm täglich welche.

      wenn's echt war: wurden da sachen auf rechnung oder bankeinzug von deinem dad bestellt? ich würde dann einfach mal amazon kundendienst irgendwie kontaktieren und auch mal bei der bank anrufen, wenn was abgebucht wird, kann man nämlich das geld auch noch zurück buchen.

      Kommentar


        #4
        mmh. hab nochmal bei amazon selber nachgeguckt, da gibts ja sone art unterscheidungshilfe...und die mail könnte schon gut echt sein, das passwort war wohl auch nicht das beste, also könnte schon sein. bezahlt wurde zum glück nicht per bankeinzug...und von der visa-karte ist bisher nichts verschwunden. wenn jetzt keine böse überraschung mehr kommt, dann haben wir wohl nochmal glück gehabt, aber gelöscht wird der account trotzdem. ich glaube nicht, dass mein vater so schnell wieder was bei amazon bestellt, naja, sowas schockt einen erstmal ein wenig.

        Kommentar

        Lädt...
        X