Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

eure erste fahrstunde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    eure erste fahrstunde

    hey,
    sagt mal wie war das bei euch als ihr das erste mal mit dem fahrlehrer auto gefahren seid ???
    wart ihr sehr aufgeregt ??
    und wie is so der erste eindruck vom auto fahren ??
    ist es schwer ??

    #2
    Oh ja, ich war sehr aufgeregt.
    Das erste bremsen war auch sehr lustig ... ich wusste noch nicht wie das Auto "tickt" und habe voll durchgedrückt ...
    Schwer ist es allerdings nicht. Kommt drauf an wie du dich anstellst.

    Kommentar


      #3
      Also er ist mit mir erst in ein Gewerbegebiert gefahren, wo er mir dann alles gezeigt und erklärt hat, nachdem konnte ich dann ein bisschen umherfahren und dann nachher zurück zur Fahrschule durch die Stadt.
      War schon ziemlich aufgeregt, hätte es mir auch viel schwieriger vorgestellt. Aber letztendlich bin ich dann doch ganz gut gefahren, bis auf den einen Abwürger, als mir mein Vater auch noch entgegenkommen musste Also ich fand es ziemlich leicht, mein Fahrlehrer meinte aber, dass es auch andere Fahschüler gibt, die sich von Anfang an schwierig tun... Mir hat es sehr gefallen und habe mich schon auf die nächste Fahrstunde gefreut Ach, das ist jetzt schon ein Jahr her, dabei kann ich mich noch ganz genau an den Ablauf erinnern

      Kommentar


        #4
        oh ja ich war sehr aufgeregt, aber am ende wars gar nicht so schlimm. waren erst auf einem großen parkplatz, da hat mein fahrlehrer mir alles erklärt und ich musste dann paar mal anfahren und wieder stehen bleiben, dann bin ich über den parkplatz gefahren, damit ich das mit dem lenken ausprobieren konnte und danach sind wir dann ganz normal auf den straßen gefahren und ich musse auch schon schalten und so. nur das spiegel schauen hat er in der 1. fahrstd noch übernommen. den abstand zu anderen fahrzeugen abzuschätzen fand ich ziemlich schwer am anfang, aber das wird mit der zeit schon. bei jeder fahrstunde wirst du dann sicherer und es macht sogar spaß, obwohl ich zwischendurch schon zeiten hatte wo mich alles angekotzt hat

        Kommentar


          #5
          Ich kam überhaupt nicht zurecht. Habe sehr lange gebraucht, bis ich halbwegs gut fahren konnte und somit war die erste Fahrstunde sehr schrecklich für mich. Bin wohl ein Einzelfall, denn alle anderen hatte Spaß daran.

          Kommentar


            #6
            War ganz lustig eigentlich. Am Anfang anfahren geübt, dann sollte ich mal schalten, und dann ging's los. War am Anfang natürlich ne' schöne Abwürgfahrt, aber gegen Ende lief das auch. Naja, es hilft wohl auch wenn man vorher mal mit Papi auf einem Übungsplatz war, macht die 1. Stunde angenehmer.

            Kommentar


              #7
              ich war sehr aufgeregt selbst auto zu fahren war sehr komisch und ungewohnt fuer mich. nach ner zeit wurde es aber besser. ich koennt mich gerade selbst auslachen wie ich mich frueher angestellt habe auto fahren ist nicht schwierig du musst dich nur daran gewoehnen.
              Zuletzt geändert von obscurely; 27.08.2009, 01:09.

              Kommentar


                #8
                Zitat von BlueDiamond Beitrag anzeigen
                Ich kam überhaupt nicht zurecht. Habe sehr lange gebraucht, bis ich halbwegs gut fahren konnte und somit war die erste Fahrstunde sehr schrecklich für mich. Bin wohl ein Einzelfall, denn alle anderen hatte Spaß daran.
                Mir ging es auch so

                Leider habe ich mich mit dem Autofahren immer sehr schwer getan und in der ersten Fahrstunde sollte ich erstmal nur lenken und blinken und war damit schon überfordert.

                Kommentar


                  #9
                  War schrecklich aufgeregt und hatte super viel Spaß. Total netter Fahrlehrer, hab ein bisschen Anfahren und Lenken geübt und eine Notbremsung machen müssen. War cool.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von EiskalterEngel Beitrag anzeigen
                    Mir ging es auch so

                    Leider habe ich mich mit dem Autofahren immer sehr schwer getan und in der ersten Fahrstunde sollte ich erstmal nur lenken und blinken und war damit schon überfordert.
                    War bei mir auch so. Und dann wollte er mir am Verkehrsübungsplatz auch noch die Pedale erklären und wollte, dass ich die benutze. Ich hätte beinahe geweint Die ersten Fahrstunden waren so ziemlich der größte Horror an den ich mich erinnern kann. Schlimmer waren dann nur noch die Prüfungen
                    Wenn ich recht überlege, dann wundert es mich, dass ich heute (sogar nach Aussage vieler Männer ) ziemlich gut Autofahre und relativ wenig ängstlich bin, was Großstädte, weitere, unbekannte Strecken usw angeht, wo ich mich doch so dumm angestellt hab in der Fahrschulzeit
                    Zuletzt geändert von _Lotusblume_; 27.08.2009, 09:39.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich war total aufgeregt, aber auch neugierig. Hab mir vorher mal von meinen Eltern erklären lassen, wofür welches Pedal ist und vor allem wofür die Kupplung sein soll (weil mir das erst mal gar nicht in den Kopf ging), damit ich wenigstens etwas weiß und nicht komplett wie der Ochs vorm Berg steh. Das Lenken und Blinken ging ja noch, das Anfahren und Bremsen auf dem Übungsplatz auch (außer, dass ich erst mal natürlich auch mit voller Kraft auf die Bremse getreten hab, weil ich nicht wusste, dass sie auch bei leichterem Kontakt reagiert ), aber kurz danach auf die Straße geschickt zu werden, hat mir Schweißperlen auf die Stirn getrieben. Auf der Landstraße bin ich mal kurz mit einem Reifen von der Straße abgekommen, weil mich das ganze Schalten und gleichzeitig Lenken so verwirrt hat und ich musste mich so sehr konzentrieren, dass ich dem Biber, den mein Fahrlehrer ganz relaxt bewundert hat, leider keine Beachtung schenken konnte
                      Aber im Nachhinein fand ich die Fahrstunde toll und lustig. Das Auto ist mir nicht mal abgestorben. Kam dafür die nächsten Male und sogar noch in der letzten Fahrstunde vor der Prüfung, weil ich in meiner Panik immer im dritten Gang anfahren wollte Allgemein haben Fahrstunden eigentlich immer Spaß gemacht, außer eben kurz vor der Prüfung, weil da nur noch an allem, was ich gemacht habe, rumgemeckert wurde

                      Kommentar


                        #12
                        meine erste fahrstunde war ganz gechillt. ich muss aber dazu sagen, dass ich vorher schon etliche male mit meinem vater auf´m verkehrsübungsplatz war und so eigentlich schon alles konnte, was in der ersten stunde von mir verlangt wurde.
                        aufgeregt war ich aber trotzdem unglaublich doll.

                        zuerst ist mein fahrlehrer in ein ganz ruhiges gebiet gefahren und dann haben wir plätze getauscht. dann hat er mir erklärt, wie man den sitz und die spiegel etc. einstellt und mich gefragt, wofür welches pedal da ist. dann sollte ich einmal im stehen alle gänge durchschalten, ohne hinzugucken und dann gings los.
                        wir sind dann eine ziemlich ruhige strecke gefahren und es lief alles ganz gut.
                        anfangs hatte ich nur ziemlich angst vor´m schnellen fahren (und schnell war für mich schon 50 ).
                        abgewürgt hab ich das auto auch nur ganz kurz zweimal hintereinander an einer roten ampel, aber sonst ging alles glatt und mein fahrlehrer war auch begeistert.

                        so gut ging es dann zwar leider nicht weiter und ich hab mich zwischenzeitlich doch wirklich seehr gequält, aber immerhin hat die erste fahrstunde mir teil meiner angst genommen
                        lg mina

                        Kommentar


                          #13
                          Meine erste Fahrstunden war relativ harmlos, musste die ganze Zeit durch die Pampa fahren und lenken üben.
                          Die Fahrstunden danach waren schlimmer.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich war sehr aufgeregt und nervös und hab mich total versteift. Ich bin auch beim Kreisverkehr einfach komplett gradeaus drüber gefahren. Das Beschämende an der ganzen Sache ist, dass ich heute kein Stück besser fahre .

                            Kommentar


                              #15
                              Ich war extrem aufgeregt, konnte die Nacht vorher kaum schlafen. Meine erste Fahrstunde war dann tatsächlich ganz furchtbar, ich musste nur lenken und auf den Verkehr achten, aber nichtmal das hat richtig geklappt. War wohl nicht gerade ein Naturtalent.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X