Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Für jemand anderen sterben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Für jemand anderen sterben

    In unzähligen Liebesschwüren, Liedern, Gedichten usw. hört man Leute sagen, sie würden für ihre große Liebe sterben. Dass ihnen der Partner wichtiger ist, als das eigene Leben. Dass sie alles für ihren Schatz tun würden. Bla, bla, bla.

    Ich finde das richtig erschreckend. Ist das alles nur Gerede oder kann heutzutage keiner mehr sein Leben wertschätzen? Ich könnte niemals für jemand anderen sterben, egal, für wen. Denn:


    .) Ich bin dankbar für mein Leben und will es nicht aufgeben.

    .) Es ist doch von der Natur vorgesehen, dass jedes Lebewesen überleben und sich selbst schützen will.

    .) Ich hätte viel zu sehr Angst vor dem Tod, da kann sein, was will.


    Das mag ja egoistisch klingen und teilweise auch sein, aber jeder ist sich selbst der Nächste, so ist das nunmal. Und soviel Egoismus, finde ich, MUSS auch sein.

    Stellt euch mal folgendes Szenario vor (vielleicht ein bisschen unrealistisch, aber ist ja wurscht): Jemand aus eurem Umfeld ist schwer krank und diese Person kann nur überleben, wenn ihr ihm/ihr dein Herz spendest - logischerweise sterbt ihr dann. Aber ihr könntet mit eurem Tod jemanden anderen retten und dafür sorgen, dass es ihm hoffentlich besser geht. Würdet ihr?

    Und jetzt zerfleischt mich
    76
    Ja, für alle, die ich liebe (Eltern, Geschwister, beste/r Freund/in, Partner/in,...)
    30,26%
    23
    Niemals, für niemanden!
    19,74%
    15
    Wenn ich schon etwas älter bin (50+ oder so) und schon was gehabt hab von meinem Leben
    22,37%
    17
    Keine Ahnung...
    27,63%
    21
    Zuletzt geändert von lalumiere; 14.08.2009, 13:55.

    #2
    Ich würde auch nicht für jemanden sterben wollen.

    Also, ich denke aber, dass manche Menschen es tatsächlich tun würden.

    14 jährige Mädchen, die bei svz in ihrer away "Ich würde sterben für dich Schatz !", schreiben, sind sowieso nicht ernst zu nehmen. Es ist gut möglich, dass sie wirklich glauben, sie würden es tun, aber sollte es wirklich dazu kommen würden sie es nicht.
    Und die, die es dann doch tun (man hört ja oft vom suizid 14 jähriger Mädchen, weil sie unglücklich verliebt sind, oder so.) sind meiner Meinung nach sowieso psychisch gestört. (nicht böse gemeint, oder so.)

    Und abgesehen von den 14 jährigen Mädels: Ich denke, eine Mutter würde für ihr kleines Kind sterben. Keine Ahnung wieso..Mutterinstinkt vielleicht !? Naja, das hängt trotzdem vom Menschen ab.

    Kommentar


      #3
      Ach, das ist reiner Bullshit. Warum sollte ich für einen geliebten Menschen den Tod wählen? Der macht sich dann nur bis zum Ende seiner Tage deswegen Vorwürfe.

      Kommentar


        #4
        Zitat von FreddyKrueger Beitrag anzeigen
        Ach, das ist reiner Bullshit. Warum sollte ich für einen geliebten Menschen den Tod wählen? Der macht sich dann nur bis zum Ende seiner Tage deswegen Vorwürfe.
        find ich auch weil wenn ICH die person wäre die im sterben liegt und mein freund oder wer auch immer würde sein herz spenden und wegn mir sterben. ich würde mir mein ganzes leben lang vorwürfre machn . .

        Kommentar


          #5
          Ich hab da auch schon oft drüber nachgedacht und bin zum dem Entschluss gekommen, dass ich für Freunde oder den Partner nicht sterben würde, weil sie ganz einfach ersetzbar sind und man ja nie weiß, ob es sich wirklich lohnt. Also, ich mein damit, dass man nie wirklich weiß, ob derjenige einen wirklich geliebt hat und ob die Beziehung ewig gehalten hätte. Bei der Familie ist das etwas anderes. Ich kann es jetzt nicht wirklich sagen, aber für meine Kinder würde ich wohl sterben. Eltern würde doch immer für ihre Kinder sterben und lieben sie mehr als sich selber, aber was wäre dann für die Kinder ein Leben ohne ihre Eltern? Schwierig. Man muss immer bedenken, dass man jemanden zurücklässt und ob diese Person dann besonders glücklich darüber ist, dass jemand für sie gestorben ist, bezweifle ich.

          Kommentar


            #6
            ich hab jetz mal angeklickt, wenn ich schon älter wäre..
            aber nur wenn die andere person dann noch recht jung wäre.
            Für meine Schwester vielleicht, aber ich kann es echt nicht sagen.

            Kommentar


              #7
              Ich würde nie für meinen Freund oder für eine Freundin sterben.
              Was bringt mir das auch?
              Ich bin tot und der andere lebt weiter, führt nach nem Jahr wieder n glückliches Leben und hat sich ne neue Freundin gesucht.
              Super.
              Leute die sowas sagen finde ich total dämlich.
              Als ob sie es, wenn es hart auf hart kommen würde, wirklich tun würden.

              Genauso dämlich finde ich auch Sätze wie "du bist mein Leben". Hatten sie davor keins? Und was machen sie wenn die Beziehung/Freundschaft kaputt geht? Tot umfallen?
              Manchmal sollte man erst denken und dann reden/schreiben

              Kommentar


                #8
                Wenn ich für jemanden sterben würde, wäre es ein Beschützungsreflex.

                So in Richtung davorschmeißen, ohne nachzudenken.

                Oder, indem man versucht, demjenigen zu helfen, obwohls riskant ist und selbst dabei zu Schaden kommt.

                Allerdings sind die einzigen, für die ich das tun würde, meine Eltern und meine Schwester - denn da würde ich auch Behinderungen in Kauf nehmen, damit sie nicht sterben müssen.

                Aber bewussterweise sterben (wie in deinem Beispiel) - niemals.

                Kommentar


                  #9
                  Ich muss dir vollkommen zustimmen. Ich würde für niemanden sterben. (Ausser vielleicht für mein Kind, dass ist aber noch nicht so weit. ) Ich lieb mein Leben viel zu sehr.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich werde dich nicht zerfleischen, denn bei mir ist es genauso, ich würde für KEINEN anderen Menschen sterben, nicht einmal für meinen Freund.

                    Naja, für meine Mutter oder meinen Stiefvater vielleicht aber mehr auch nciht.

                    Kommentar


                      #11
                      ich würde für meine beste freundin sterben,




                      ich kenne sie seit ich ein paar wochen alt bin
                      und sie ist mit Abstand der wichtigste mensch in meinem leben!!!!!¨

                      Kommentar


                        #12
                        Bewusste sterben (zum Beispiel, damit ich mein Herzen spenden kann [Private Practice gesehen?]) würde ich niemals.

                        Ob es jemals eine Situation geben wird, in der ich bereit wäre für jemand zu sterben weiß ich nicht.

                        Kommentar


                          #13
                          für freunde würde ich das nicht tun, glaube ich...für meine eltern und meinen bruder aber vielleicht schon.

                          wobei ich mir nicht sicher bin, ob das dann aus liebe geschieht oder aus egoismus weil ich mir einfach nicht vorstellen könnte, ohne sie zu leben. das würde ich nicht aushalten...und der gedanke, ihren tod verhindert hätten zu können, es aber nicht getan zu haben, würde mich wahnsinnig machen.

                          ich würde mir mein leben lang schuldgefühle machen und ich bezweifel, dass ich wieder glücklich werden könnte. da lieber sterben...

                          lg mina

                          Kommentar


                            #14
                            Ich würde für meine Mutter, meinen Vater und meinen Bruder sterben, wenn sie selbst damit einverstanden wären.
                            Natürlich hört sich das dumm an, wenn ich jetzt sage, wenn sie damit einverstanden wären, dass ich für sie sterbe, denn das würden sie nicht wollen. Also würde ich so gesehen für niemanden sterben wollen, es sei denn, ein Familienmitglied würde es sich sehr wünschen, was aber nicht passieren würde.

                            Kommentar


                              #15
                              Für meinen Bruder würde ich wohl ne Kugel abfangen, aber mein Herz spenden? Hab mir da noch nie wirklich Gedanken drüber gemacht, aber ich denke mal, dass das niemand wollen würde. Also ich zumindest nicht. Ich würde lieber sterben als das Herz einer geliebten Person eingesetzt zu bekommen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X