Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wie steht ihr eigentlich zu Knasttattoos?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie steht ihr eigentlich zu Knasttattoos?

    In letzter Zeit habe ich mich mit einem Kollegen angefreundet, dank Corona allerdings immer mit gewissem Respektabstand. Deshalb ist mir erst viele Wochen nachdem ich ihn kennengelernt habe aufgefallen, dass er an der Hand ein typisches Knasttattoo hat. Er ist ein sehr intelligenter und umgänglicher Mensch und hat sich mir gegenüber nie etwas zu Schulden kommen lassen, aber natürlich habe ich angefangen ein wenig darüber nachzudenken.
    Freilich könnte es auch sein, dass er in Wahrheit nie im Gefängnis war, sondern sich als Jugendlicher in einem Anflug von erhoffter Coolness einfach so das Tattoo stechen hat lassen, das kann man nicht ausschließen.

    Ich habe überlegt wie ich damit umgehen sollte, und bin zu dem Schluss gekommen dass ich es einfach ignorieren werde. Er scheint mir als Mensch zumindest zum jetzigen Zeitpunkt (und eine blütenweiße Vergangenheit haben wir alle nicht) schwer in Ordnung, ich denke wenn er darüber sprechen möchte wird er es irgendwann von sich aus tun, und wenn er das Kapitel in seinem Leben lieber abhaken möchte wäre es jetzt nicht fein von mir ihn darauf anzusprechen und alte Wunden aufzureißen.

    Ich frage das jetzt also nicht weil ich Tipps von euch möchte (denn mein Entschluss dazu ist eh schon gefasst), sondern weil es mich einfach generell interessieren würde: wie würdet ihr damit umgehen, wenn ihr ein solches Tattoo an einem eurer Freunde oder Kollegen entdecken würdet? Könntet ihr euch vielleicht sogar vorstellen, eine Beziehung mit jemandem zu beginnen, der einmal eingesessen hat? Bzw. würdet ihr in dem Fall zumindest einmal mit ihm darüber gesprochen haben wollen, oder seid ihr der Meinung dass man die Vergangenheit generell ruhen lassen sollte? Bin gespannt auf eure Ansichten.
    Question everything.

    #2
    ich kenne/kannte ne hand voll leute die mal eingesessen haben aus verschiedenen gründen. bei einem weiß ich nicht warum. die anderen waren wegen verschiedener sachen die sich eben geläppert haben drin.

    sind alle samt wahnsinnig unspektakuläre leute. die waren halt jünger und leichtsinniger zu dieser zeit als heute.

    weil ich da halt "erfahrung" mit habe bin ich da nich so. würd da erstmal nich nachfragen. wenn sich das zu ner beziehung hinentwickelt fänd ichs schon cool davon zu wissen, es ist aber ganz bestimmt kein ko kriterium. kommt halt drauf an warum man gesessen hat und wie man sich damit auseinander gesetzt hat.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Crashtest Dummy Beitrag anzeigen
      In letzter Zeit habe ich mich mit einem Kollegen angefreundet, dank Corona allerdings immer mit gewissem Respektabstand. Deshalb ist mir erst viele Wochen nachdem ich ihn kennengelernt habe aufgefallen, dass er an der Hand ein typisches Knasttattoo hat. Er ist ein sehr intelligenter und umgänglicher Mensch und hat sich mir gegenüber nie etwas zu Schulden kommen lassen, aber natürlich habe ich angefangen ein wenig darüber nachzudenken.
      Freilich könnte es auch sein, dass er in Wahrheit nie im Gefängnis war, sondern sich als Jugendlicher in einem Anflug von erhoffter Coolness einfach so das Tattoo stechen hat lassen, das kann man nicht ausschließen.

      Ich habe überlegt wie ich damit umgehen sollte, und bin zu dem Schluss gekommen dass ich es einfach ignorieren werde. Er scheint mir als Mensch zumindest zum jetzigen Zeitpunkt (und eine blütenweiße Vergangenheit haben wir alle nicht) schwer in Ordnung, ich denke wenn er darüber sprechen möchte wird er es irgendwann von sich aus tun, und wenn er das Kapitel in seinem Leben lieber abhaken möchte wäre es jetzt nicht fein von mir ihn darauf anzusprechen und alte Wunden aufzureißen.

      Ich frage das jetzt also nicht weil ich Tipps von euch möchte (denn mein Entschluss dazu ist eh schon gefasst), sondern weil es mich einfach generell interessieren würde: wie würdet ihr damit umgehen, wenn ihr ein solches Tattoo an einem eurer Freunde oder Kollegen entdecken würdet? Könntet ihr euch vielleicht sogar vorstellen, eine Beziehung mit jemandem zu beginnen, der einmal eingesessen hat? Bzw. würdet ihr in dem Fall zumindest einmal mit ihm darüber gesprochen haben wollen, oder seid ihr der Meinung dass man die Vergangenheit generell ruhen lassen sollte? Bin gespannt auf eure Ansichten.
      Solche Tattoos hat[te] mein Kollege, irgendwann, hat er selbst davon erzählt. Über ihn gibt es sogar ne Doku ...

      Das kommt darauf an, weswegen er gesessen hat. Bei häuslicher Gewalt, Mord / Totschlag, Vergewaltigung usw würde ich Abstand nehmen!!!
      Aber ob einer jemand die ganze Wahrheit erzählt, warum er im Knast war?
      Es ist ja zu menschlich, nur seine eigene Sicht darauf zu erzählen.

      Typisches Tattoo an der Hand ... sind das die 3 bzw 5 Punkte neben der Daumenwurzel?


      Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

      Kommentar


        #4
        Kommt auf die Straftat an, einige Sachen wären definitiv ein Ausschlusskriterium.
        Ich wäre wohl generell erst mal abgeschreckt, v.a. bei einer möglichen Beziehung eher als bei Freunden.

        Kommentar


          #5
          Ich kann mir nicht vorstellen dass es in seinem Fall etwas sehr Schweres war, das geht sich schon rein zeitlich nicht aus - er ist noch ziemlich jung und hat schon mehrere Jahre gearbeitet, könnte also kein Verbrechen sein für das man mehr als ein paar Jahre einsitzt.
          Außerdem hat er einen Job bei einem staatlichen Unternehmen, und ich kann mir nicht vorstellen dass er den mit einer schweren Vorstrafe bekommen hätte.
          Also ich tippe da eher auf eine "Jugendsünde", und es steht mir ganz sicher nicht zu ihn dafür zu verurteilen, war damals schließlich selbst kein Engel.

          Ich könnte mir auch ganz allgemein vorstellen, eine Beziehung mit einer Person zu führen die einmal gesessen hat, ich weiß dass Menschen sich ändern, und außerdem das ganze Zeug von wegen ohne-Sünde-erster-Stein.
          Question everything.

          Kommentar


            #6
            Ums mal auf trumpsche Manier zu sagen: I prefer criminals who didn't get caught

            Nee, also allgemein seh ich da auch kein Problem. Wenn's etwas in Richtung Gewalt oder Vergewaltigung ist, klar, dann wär's zumindest zu empfehlen etwas genauer drauf zu achten, ob die Person sich seitdem wirklich geändert hat. Aber in diesem Fall scheint's ja nix allzu schlimmes gewesen zu sein, wenn er ne Stelle bei einem staatlichen Unternehmen hat.

            Kommentar


              #7
              Ich würde so ein Tattoo gar nicht erkennen. Aber ich Frage beim kennen lernen natürlich nach der Bedeutung von Tattoos.

              Bei so einem Tattoo wäre das kennen lernen aber dann eh vorbei^^

              Kommentar


                #8
                Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
                Aber ich Frage beim kennen lernen natürlich nach der Bedeutung von Tattoos.
                echt? würd ich nie. zum einen weils mich nicht interessiert natürlich. zum anderen weil ich irgendwie das gefühl hab das gehört sich nicht irgendwie, idk

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Chinook Beitrag anzeigen
                  echt? würd ich nie. zum einen weils mich nicht interessiert natürlich. zum anderen weil ich irgendwie das gefühl hab das gehört sich nicht irgendwie, idk
                  Bei "normalen" Tattoos frage ich schon nach, wenn sie gut gemacht und relativ frisch gestochen aussehen, also ich davon ausgehen kann dass der Träger stoz darauf ist. Dann erzählen die Leute ja auch meistens sehr gern darüber.
                  Wenn sie uralt und nach besoffener Jugendsünde aussehen frage ich nicht, um den Träger nicht in Verlegenheit zu bringen.
                  Question everything.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Crashtest Dummy Beitrag anzeigen
                    Bei "normalen" Tattoos frage ich schon nach, wenn sie gut gemacht und relativ frisch gestochen aussehen, also ich davon ausgehen kann dass der Träger stoz darauf ist. Dann erzählen die Leute ja auch meistens sehr gern darüber.
                    Wenn sie uralt und nach besoffener Jugendsünde aussehen frage ich nicht, um den Träger nicht in Verlegenheit zu bringen.
                    na drauf ansprechen is eine sache, aber nach der bedeutung fragen find ich irgendwie bisschen sehr intim zum kennen lernen irgendwie idk

                    also das würd ich bei nem schmuckstück zb auch nicht machen. wenns mir gefällt sag ich das vielleicht, aber ich frag nicht nach ner bedeutung

                    is auch nur so n gefühl, also ich hab immer gedacht, das macht man nicht

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
                      Ich würde so ein Tattoo gar nicht erkennen. Aber ich Frage beim kennen lernen natürlich nach der Bedeutung von Tattoos.

                      Bei so einem Tattoo wäre das kennen lernen aber dann eh vorbei^^
                      Die alten Klassiker sind die Knastträne / Jail tear https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%A4nentattoo
                      und/oder die 3 Punkte auf dem Handrücken, zw Daumen und Zeigefinger
                      https://www.tattoo-piercing-versiche...g-information/
                      Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Chinook Beitrag anzeigen
                        na drauf ansprechen is eine sache, aber nach der bedeutung fragen find ich irgendwie bisschen sehr intim zum kennen lernen irgendwie idk
                        Also ich frage normalerweise auch nicht direkt "was ist die Bedeutung von deinem Tattoo?", sondern eher sowas wie "was hat es mit deinem Tattoo auf sich?"
                        Das lässt mehr Interpretationsspielraum wie viel man preisgeben möchte. Schließlich hat ja auch nicht jedes Tattoo eime spezielle Bedeutung, und das ist dann unangenehm wenn man so direkt danach gefragt hat und denjenigen damit zwingt zu sagen "äh, das hat eigentlich keine Bedeutung".
                        Oder, noch besser, man sagt einfach "mir gefällt dein Tattoo", und überlässt dann demjenigen mit wie viel Detailinformation er daran anknüpfen möchte.
                        Question everything.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Chinook Beitrag anzeigen

                          echt? würd ich nie. zum einen weils mich nicht interessiert natürlich. zum anderen weil ich irgendwie das gefühl hab das gehört sich nicht irgendwie, idk
                          Warum sticht man sich das dann öffentlich auf die Haut?
                          So privat kann es nicht sein. Hätte da keine Skrupel.

                          ... Kommt allerdings auch selten vor.

                          Kommentar


                            #14
                            Wenn dich das Tatoo interessiert oder du mehr darüber wissen willst, würde einfach mal vorsichtig fragen. Vielleicht ist ihm ja auch mittlerweile unangenehm. Ich selber bin kein Fan von Tatoos, werde mir selber auch nie eines stechen lassen, aber wenn ich an jemanden ein sichtbar interessantes sehe, dann frag ich an was für ein Tatoo das ist. Ob das die Kinder sind, oder das erste Auto etc.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich mag Tattoos und frage Leute zwar nicht nach der Bedeutung, weil es muss ja nicht unbedingt eine haben oder könnte auch privat sein, aber ich frage oft, wie viele die Person hat oder wann und wo sie die stechen lassen hat (in der eigenen Stadt oder auf Reisen)... Oder auch ob sie noch mehr Tattoos möchte oder so. Solche Fragen finde ich in Ordnung, man muss ja nicht zu privat werden und wenn er dann was darüber erzählen möchte, dann macht er das, wenn nicht wird er einfach sagen wie lange er das schon hat oder so

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X