Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

"ungesprochene" Sprachen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    "ungesprochene" Sprachen

    Hi,

    die meisten Leute lernen ja Sprachen weil sie es müssen (Schule). Ich wüßte gern, ob jemand Sprachen gelernt hat weil er es wollte. Besonders interessiert es mich dabei, wenn es Sprachen sind, die man nicht spricht.

    Nein, ich meine Latein, sondern sowas wie Gebärden oder Braille.

    Ich selbst beschäftige mit mit Gebärden, aber eher weil ich wen kenne die es benutzt und es auch können mag, Weis also nicht, ob das dann hier zählt, von wegen "freiwillig".

    Ciao

    #2
    Die Brailleschrift ist keine Sprache, sondern eine Schrift, wie der Name schon sagt. Wüsste jetzt nicht, warum man die richtig lernen sollte als jemand, der sehen kann. Man kann ja trotzdem mit Blinden kommunizieren. Bei Gebärdensprache ist das hingegen etwas Anderes. Meiner Meinung nach sollte das in der Schule gelehrt werden, wie es in Teilen Amerikas gehandhabt wird (so sagte mir eine Kollegin, die ein Jahr da war). Da das aber wohl nie passieren wird, würde ich es zumindest toll finden, wenn Kurse dafür leichter zugänglich und vor allem günstiger oder kostenlos wären.

    Ich kann ein wenig Gebärdensprache, aber besser verstehen als selbst sprechen. Die Brailleschrift durfte ich bei einem Seminar innerhalb meines FSJs auch mal kurz kennenlernen. Sowohl das Lesen, als auch das Schreiben sind mega schwer!

    Kommentar


      #3
      Ja klar ist das eine Schrift, aber mir geht es darum, wer sich damit beschäftigt. Zum Beispiel wenn man einem Blinden einen Zettel schreiben mag. Sonst könntest du auch sagen, mit tauben kann man ja auch schriftlich kommunizieren , wieso also Gebärden lernen.
      Es geht mir ja grade drum wer sich die Mühe macht.

      Schulfach DGS ist keine gute Idee, glaube ich. Ich liebe die Sprache, aber mich nervt es schon wie oft ich korrigiert werde weil die mega kompliziert ist. Wenn es dann auch noch Noten gibt, nee danke.

      Ich fand es recht leicht die zu lernen. Wird bei uns al AG angeboten. Ist das sonst eher schwer zu bekommen?

      Kommentar


        #4
        Puuuuh...

        Zitat von Saalehai Beitrag anzeigen
        Zum Beispiel wenn man einem Blinden einen Zettel schreiben mag. Sonst könntest du auch sagen, mit tauben kann man ja auch schriftlich kommunizieren , wieso also Gebärden lernen.
        Gut, sagen wir ohne Hilfsmittel kommunizieren. Du vergleichst hier verschiedene Ebenen. Mit Blinden kannst du auf normaler Lautsprache kommunizieren, die im Regelfall beide gelernt haben - hier ist also eine gemeinsame Basis vorhanden. Mit Gehörlosen brauchst du erstmal Zettel und Stift oder ein Handy, bevor du einigermaßen kommunizieren kannst - hier gibt es keine gemeinsame Basis. Denn auch die Schriftsprache wird von einigen Gehörlosen nicht richtig beherrscht. Sie können zwar oft lippenlesen, aber erstens ist das sauschwer (und hängt davon ab, wie langsam und deutlich der Gegenüber spricht und ob der Mund überhaupt zu sehen ist) und zweitens gilt das auch nur für die deutsche Sprache. Englisch lässt sich bspw. fast gar nicht lippenlesen.

        Zitat von Saalehai Beitrag anzeigen
        Schulfach DGS ist keine gute Idee, glaube ich. Ich liebe die Sprache, aber mich nervt es schon wie oft ich korrigiert werde weil die mega kompliziert ist. Wenn es dann auch noch Noten gibt, nee danke.
        Hahaha gute Einstellung. Wenn du sie richtig lernen willst, musst du auch auf deine Fehler hingewiesen werden. Von Noten habe ich übrigens nie gesprochen.

        Zitat von Saalehai Beitrag anzeigen
        Ich fand es recht leicht die zu lernen. Wird bei uns al AG angeboten. Ist das sonst eher schwer zu bekommen?
        Du widersprichst dir. DGS ist "mega kompliziert", aber "leicht zu lernen"?
        Es gibt ein paar Sprachkurse, klar. Aber selbst bei mir an der Uni ist ein Gebärdensprachkurs genauso scheiße teuer wie die anderen Sprachkurse. Da legst du mal eben 80 Euro für ein Semester hin und die habe ich einfach nicht übrig.

        Kommentar


          #5
          Wir hatten ein Modul zur Hör- und Sehbeeinträchtigung auf der Uni und wurden in Braille, DGS und LIS kurz eingeführt, aber wie du schon sagtest, ist es erstmal kompliziert und man muss sich dahintersetzen. Mit Braille kann ich gar nichts anfangen, in Gebärdensprache kriege ich problemlos das Fingeralphabet hin und kann echt alles buchstabieren, sobald es allerdings darum geht zusammenhängend und in ganzen Sätzen zu kommunizieren, kann ich schnell einpacken. Ich gebe aber nicht auf, ich kann ja noch lernen und mich verbessern. : D

          Ich wäre mindestens dafür, dass Kurse angeboten werden. Kommunikationsschwierigkeiten sind eine riesige Hürde für erfolgreiche Inklusion und ich bin ganz eine große Befürworterin davon.

          Kommentar


            #6
            Ich hab ein bischen Koranisch gelernt, also ich kann viel koreanisch lesen, weiss aber oft nicht was das Wort bedeutet,
            Weil ich mir diese Wortbilder nicht merken kann
            und ausserdem kenne ich ja niemanden der koreanisch spricht.
            Ich habe den Kurs nur besucht weil ich die Schrieft so interessant fand und mehr darüber wissen wollte.

            Ich hab aber auch ein bischen wieder verlernt.
            Naja wenigstens waren wir mit dem Kurs koreanisch Essen und auf einer Koreanischen Feier mit koreanischem Büffet.


            Kommentar


              #7
              Zitat von Venom Beitrag anzeigen
              Aber selbst bei mir an der Uni ist ein Gebärdensprachkurs genauso scheiße teuer wie die anderen Sprachkurse. Da legst du mal eben 80 Euro für ein Semester hin und die habe ich einfach nicht übrig.
              also an meiner uni waren alle sprachkurse kostenlos für alle studenten.
              smd's süßer und beliebter gender swap account

              Kommentar


                #8
                Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                also an meiner uni waren alle sprachkurse kostenlos für alle studenten.
                An meiner kostet es auch. Haben sie vor ein paar jahren eingeführt, da nur beschränkte Plätze frei sind und vorher sehr viele den Kurs nur ein paar Wochen durchgezogen haben und dann abgebrochen und somit den Platz von wem anderem weggenommen haben.

                Bei uns an der Uni gibt es keine Kurs in die gebärdensprache, kann ich mir aber auch sehr schwierig vorstellen, verglichen mit anderen Sprachen, da sie so komplett anders funktioniert.

                Ansonsten hab ich ausserhalb der Schule "nur" Japanisch gelernt.
                Hatte nie mit Gehörlosen zu tun und somit hat es sich auch nie ergeben die Sprache zu lernen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                  also an meiner uni waren alle sprachkurse kostenlos für alle studenten.
                  Meine Uni zeigt mal wieder: Sie hat nichts und kann nichts. Deine dafür umso mehr.
                  Finde es auch eine Frechheit. Bei 20 Euro oderso hätte ich es mir vielleicht überlegt, aber 80 Euro sind so verdammt viel Geld.

                  Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
                  Bei uns an der Uni gibt es keine Kurs in die gebärdensprache, kann ich mir aber auch sehr schwierig vorstellen, verglichen mit anderen Sprachen, da sie so komplett anders funktioniert.
                  Trotzdem kann man sie ja lehren, sonst würde das nicht gemacht werden?

                  Kommentar


                    #10
                    Es klingt albern aber ich lerne die Entchantment Schrift aus minecraft. Ist recht lustig weil man im Unterricht Nachrichten schreiben kann ohne das es wer lesen kann

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Venom Beitrag anzeigen

                      Trotzdem kann man sie ja lehren, sonst würde das nicht gemacht werden?
                      Ja klar. Das war blöd formuliert von Mir. Sollte zwei unterschiedliche Statements sein

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
                        An meiner kostet es auch. Haben sie vor ein paar jahren eingeführt, da nur beschränkte Plätze frei sind und vorher sehr viele den Kurs nur ein paar Wochen durchgezogen haben und dann abgebrochen und somit den Platz von wem anderem weggenommen haben.
                        Zitat von Venom Beitrag anzeigen
                        Meine Uni zeigt mal wieder: Sie hat nichts und kann nichts. Deine dafür umso mehr.
                        Finde es auch eine Frechheit. Bei 20 Euro oderso hätte ich es mir vielleicht überlegt, aber 80 Euro sind so verdammt viel Geld.
                        ich hab jetzt noch mal nachgeschaut, man darf sich pro semester für maximal drei kurse anmelden, wobei da alle freiwilligen ergänzungsmodule drunter fallen. ich denke aber, dass man theoretisch in den 6 semestern auf jeden fall die option hat, im ein oder anderen semester kostenlos einen dieser kurse auch freiwillig zu besuchen.

                        smd's süßer und beliebter gender swap account

                        Kommentar


                          #13
                          An meiner Uni gab es mal ein Wahlfach Gebärdensprache und dann später auch die Fortsetzung. War damals glaub voll oder ich hatte mich dann doch dagegen entschieden, ich weiß es nicht mehr genau. Falls die das noch mal anbieten, würde ich es glaub mal machen. Einfach um das Konzept? quasi zu verstehen. Ansonsten gibts bei meiner Uni auch viele andere Sprachen, bisher hat das immer mit dem Stundenplan nicht geklappt, aber nächstes Semester will ich auf jeden Fall was machen, wenn eh die Vorlesungen online sein werden. Polnisch würde ich gern lernen, weil meine Freundin Polin ist und Niederländisch, nur aus Spaß oder falls ich da mal wohnen will. Bei uns ist das kostenlos und das will ich gern noch auskosten haha

                          Kommentar


                            #14
                            Ich lerne in der Schule Italienisch, was ich zwar muss, aber ich mache das auch freiwillig und beschäftige mich außerhalb der Schule ebenfalls mit der Sprache. Ich würde auch gerne noch mehr Sprachen lernen, Gebärdensprache finde ich zum Beispiel sehr interessant und sinnvoll. Allerdings weiß ich nicht, wie man das am besten beginnt, wenn man gar keine Menschen kennt, die Gebärdensprache können. Ich habe zwar mal nach Apps gesucht, aber nichts Passendes gefunden, wo man es wirklich von null an lernen konnte, zumindest keine kostenlosen. Außerdem möchte ich irgendwie zu viele Sprachen/Schriften lernen, ich müsste mich mal tatsächlich auf eine festlegen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X