Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der mädchen.de FAKECHECK

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • KönigVonMünchen
    antwortet
    Ist nicht sogar Maikigay ein Transmensch? Verstehe den Einwurf leider ganz und gar nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ZickeXD
    antwortet
    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen

    Frage: Was wenn...? Also so ein Fall auftritt? Und beispielsweise eine User*in soundso-Name zwar in den sonstigen bekannten Punkten stimmig, aber eben transsexuell bzw transgender ist?

    Ich wäre überrascht, wenn jemand hier binnen Sekunden eine zufriedenstellende Antwort aus dem Ärmel schütteln würde, wie mit so einem Fall umzugehen wäre? Und glaube, es wäre erstmal Verdutztheit und etwas Ratlosigkeit da?
    Was genau hat der Transgender - Post jetzt mit Godot zu tun? Verzeih mir, aber ich glaube nur du kannst Transgender, GNTM und Godot in einem Beitrag erwähnen und Verbindungen schaffen. Gehst du jetzt davon aus, dass Godot tanssexuell ist oder wie sollte ich das verstehen?

    Warum sollten wir irgendeiner Person, egal welchen Geschlechts und Einstellung, verbieten hier zu posten oder sich zu verifizieren. Solange sie in der Lage ist ihre Meinung halbwegs korrekt zu formulieren und bei der Wahrheit zu bleiben, ohne anderen Usern Lügenmärchen aufzutischen, ist sie hier auch willkommen. So wie es überall sein sollte (und leider nicht ist) aber keiner hier würde einen User diskriminieren, weil er „aus der Masse heraussticht.” Ich hatte immer schon das Gefühl, dass M.de in dieser Hinsicht sehr tolerant ist und man sich hier eigentlich gut unterstützende Worte holen kann.
    Und ein Foto könnte die Person natürlich trotzdem machen. Beim Fake- Check geht‘s ja eher darum, den Wahrheitsgehalt anderer Aussagen zu prüfen und zu erkennen, ob diese halbwegs mit der Realität übereinstimmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schlumpfxxx
    antwortet
    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
    Frage: Was wenn...? Also so ein Fall auftritt? Und beispielsweise eine User*in soundso-Name zwar in den sonstigen bekannten Punkten stimmig, aber eben transsexuell bzw transgender ist?

    Ich wäre überrascht, wenn jemand hier binnen Sekunden eine zufriedenstellende Antwort aus dem Ärmel schütteln würde, wie mit so einem Fall umzugehen wäre? Und glaube, es wäre erstmal Verdutztheit und etwas Ratlosigkeit da?
    Ich sehe da eigentlich kein Problem. Eine mittlerweile gute Freundin von mir ist transsexuell. Ok, an der entscheidende Stelle ist sie noch männlich Aber das wäre doch kein Grund gegen eine Teilnahme hier im Forum? Sie könnte sogar durchaus Bilder an einen Gesprächspartner verschicken, da sie bekleidet sogar hübscher ist als so manche "echte" Frau.
    Und ich persönlich hätte sogar Verständnis dafür, wenn sie sich als Frau hier eintragen würde, denn es ist auch heutzutage in unserer "ach so offenen" Gesellschaft nicht einfach für Transsexuelle.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Zitat von KönigVonMünchen Beitrag anzeigen
    Ach Marc, diese Ankündigungen zu Threads und Beiträgen, die sowieso niemals kommen, könntest Du Dir echt mal knicken.
    wtf?
    Voreilig und ungeduldig mal wieder. Kommt ... jetzt.

    Also, die zwei points lauten: Transsexuelle/Transgender und Bot.

    Wichtig: Godot ist zwar Auslöser der Überlegungen, aber: Nein, das ist kein Verdacht, keine Vermutung oder sonstwas. Nur rein sachlich, weil man ja nachdenkt, wenn man etwas ernst nimmt. Und ich habe durch Zufall erfahren, dass der Punkt Transsexuelle/Transgender nicht nur mir als "weitere Möglichkeit" in den Sinn kam. Weil: es würde auch Sinn ergeben. Wollte es aber erst rückklären. Es gibt mehrere User*innen die mir schreiben, aber das sporadische Gezanke vermeiden möchten.

    Noch vorab, ich formuliere es lieber etwas sorgfältiger, anstatt irgendein vermeidbares Missverständnis zu riskieren:
    - ich schreibe Transsexuelle/Transgender aus, weil nach meinem Gefühl das Kürzel "Transe" abfällig klingt. Das will ich nicht. Und wäre auch verkürzt und somit falsch.
    - sicher gibt es auch in Minderheitsgruppen böse Menschen. Darum gehts nicht. Sondern darum, dass - zumindest nach meiner Wahrnehmung - man auf m.de immer darum bemüht war und bemüht ist, dass niemand als Mensch bloss wegen dem Minderheitsmerkmal diskriminiert wird. Punkt.
    - heisst Transsexuelle/Transgender, dass es - soweit ich nicht fachlich daneben liege - es in beide Richtungen gehen kann.
    - ist diese Minderheit gar nicht mal soo klein. Und das liegt jetzt nicht daran, dass zb Heidi in gntm die letzten paar Jahre fast immer ein oder sogar mal zwei transsexuelle/-gender Kandidatinnen dabei hatte.

    Frage: Was wenn...? Also so ein Fall auftritt? Und beispielsweise eine User*in soundso-Name zwar in den sonstigen bekannten Punkten stimmig, aber eben transsexuell bzw transgender ist?

    Ich wäre überrascht, wenn jemand hier binnen Sekunden eine zufriedenstellende Antwort aus dem Ärmel schütteln würde, wie mit so einem Fall umzugehen wäre? Und glaube, es wäre erstmal Verdutztheit und etwas Ratlosigkeit da?

    Was sagt ihr?

    Das Andere ist wohl bei Null Wahrscheinlichkeit anzusiedeln. Aber mir fiel ein, dass sich schonmal irgendwelche User*innen gegenseitig bezichtigt haben Bots zu sein. lol Ich hoffe nicht, dass die "KI" irgendwann so weit ist ganze communities zu verar****. Das Internet ist manchmal schon affig genug. Dann wirds nur noch schlimmer....
    Aber der Vollständigkeit halber sei dieser Punkt hier auch genannt. Das wars.


    e: noch einfach so:

    Als Transgender bei GNTM - Meine Erfahrungen | GNTM 2020


    Einen Kommentar schreiben:


  • TraceM
    antwortet
    Also ich bezog mich nur darauf dass mich die Aufdeckung der Fakeaccounts beschäftigt und das Verschwinden von Godot.

    Das war wohl etwas missverständlich, sorry!
    Zuletzt geändert von TraceM; 15.05.2020, 19:50.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Venom
    antwortet
    Ich rieche schon, dass ich es bereuen werde, aber ganz nach dem Post vom Paten: Was gibt es da noch zu sagen? Davon abgesehen, dass Marc eh keinen Post hinkriegt, der mal anständig geschrieben und zu verstehen ist.

    Mein Gott, man kann sich auch an Dingen aufhängen. Ich bin auch (noch) nicht verifiziert - TraceM, du bist es doch sogar!? - und es beschäftigt mich nullkommagarnicht. Entweder ich mache es irgendwann oder ich lasse es, das ändert weder etwas daran, dass mir die Stammleute hier glauben, noch daran, dass der Fakecheck von der jetzigen Moderation des Forums entschieden wurde und auch seine Daseinsberechtigung hat. Auch zu umherschwirrenden Fakes wurde bereits mehr als genug gesagt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • TraceM
    antwortet
    Wäre auch daran interessiert da mich das Thema seit Anfang letzter Woche doch sehr beschäftigt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • KönigVonMünchen
    antwortet
    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen

    (Übrigens habe ich noch zwei Punkte, die hier wohl noch nicht zur Sprache kamen. Wenn schon ernsthaft, dann richtig. Dauert aber noch, ich kläre gerade erst etwas mit jemandem ab.)
    Ach Marc, diese Ankündigungen zu Threads und Beiträgen, die sowieso niemals kommen, könntest Du Dir echt mal knicken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Zitat von TraceM Beitrag anzeigen
    Da gehts aber nicht um die Netflix-Serie sondern Du meinst das Thema dieses Thread, oder?
    jep.
    Imho sinnvolle Punkte, aber dennoch, ich muss es erst etwas abklären.

    Einen Kommentar schreiben:


  • TraceM
    antwortet
    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
    (Übrigens habe ich noch zwei Punkte, die hier wohl noch nicht zur Sprache kamen. Wenn schon ernsthaft, dann richtig. Dauert aber noch, ich kläre gerade erst etwas mit jemandem ab.)
    Da gehts aber nicht um die Netflix-Serie sondern Du meinst das Thema dieses Thread, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Zitat von TraceM Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch einen "guten Draht" zu der SC-Gruppe. Hätte auch niemals gedacht dass so etwas dahinter steckt. Manches ist mir über die Jahre zwar etwas
    seltsam vorgekommen, aber es gab letztlich immer logische Erklärungen dafür.
    ja, bei mir ähnlich. Hmppff.

    Zitat von Eudaemonie Beitrag anzeigen
    Ist eine "Reality" Serie auf Netflix.D
    Reality? Definiere Reality?
    Gibt ja viele solcher Serien oder Filme.

    (Übrigens habe ich noch zwei Punkte, die hier wohl noch nicht zur Sprache kamen. Wenn schon ernsthaft, dann richtig. Dauert aber noch, ich kläre gerade erst etwas mit jemandem ab.)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eudaemonie
    antwortet
    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
    den film kenne ich nicht. Aber mir fiel auch was ein.
    Das:
    Ist eine "Reality" Serie auf Netflix. Da gehen einige Leute in ein Hochhaus in verschiedene Wohnungen und können nur über Chat und "Profilbilder" kommunizieren und manche geben sich dort eben als andere aus und dann bewerten die sich immer gegenseitig und einer gewinnt dann 100.000$. In der amerikanischen Version gibt z.B. unter anderem sich ein Typ als Frau aus und ein anderer total netter Kerl verliebt sich in die und beide machen es ins Finale und treffen sich dann, er war wohl genauso überrascht, wie als wir von Lotta erfahren hatten. Daher erinnert mich die Serie bisschen an hier.

    Einen Kommentar schreiben:


  • TraceM
    antwortet
    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
    Pumpkin, wenn ich mich richtig erinnere, hast du mal schickerweise das Wort Menschenwürde iwo erwähnt. Solange es keinen deutlichen Beleg gibt - das wissen allenfalls dann die Mods - gilt auch, dass es sich hier um einen Menschen handelt.
    Ich habe nie was "Böses" mitbekommen, und bin da nicht der Einzige. Und dass sie wohl einen guten Draht zu der Songcontest-Gruppe hatte meinst du wohl nicht? Das ist für mich per se bedeutungslos. Damit übe ich sicher keinen Verdacht aus.
    Ich hatte auch einen "guten Draht" zu der SC-Gruppe. Hätte auch niemals gedacht dass so etwas dahinter steckt. Manches ist mir über die Jahre zwar etwas seltsam vorgekommen, aber es gab letztlich immer logische Erklärungen dafür.

    Und die Umgebung hier war ihr/ihm/ihnen definitv bekannt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    noch kleiner allgemeiner Hinweis.
    Mal im Ernst. Ist ja keine Sache, die Gewohnheit wegen den Vornamen umzuändern. Schon geschehen.

    Aber statt dem Gerede von "kindisch versus erwachsen" und dem Zirkus mit dem vermeintlichen Igno (um dann doch zu kommentieren): Bei sowas kann man und darf man eine normale Zeile zu einem sagen, dann wärs schon zuvor kein Problem gewesen.
    Beispiel warheart. Sie hatte selber lange zeit ihren Vornamen aufm Profil stehen. Als Mod hatte sie es dann raus, und unter anderem mir kurz Bescheid gegeben, mit der entsprechenden Bitte. Und wurde pronto entsprechend respektiert und beachtet. Auch von mir. Fertig.

    So kompliziert ist das alles nicht. Nä? Fein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Zitat von SMD Beitrag anzeigen
    Ja, machst du an den falschen Stellen.
    wollten wir nicht beide für heute es ruhen lassen? Mal so rein prinzipiell? '-'
    .....

    e: Pumpkin, ist das nicht kindisch, zwar indirekt zu kommentieren - per like, aber nicht mal selbst für seine Sicht direkt aufzutreten?
    Abgemurkst habe ich bislang noch nie jemanden. '-' (...zumindest bis jetzt xD)

    Zitat von Excalibur Beitrag anzeigen
    Gerngeschehen, man hilft schließlich wo man kann. ;D

    Jetzt müssen wir nur hoffen, dass die Geschichte hier nicht so unbefriedigend endet wie das Stück.
    jetzt muss ich gucken, hmhm...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Warten_auf_Godot

    Ohje. Es gibt eine moralische, eine historische und eine traditionelle Interpretation.

    „Die menschliche Existenz als Grenzsituation zwischen Leben und Tod, Gestalten, die auf der ewig enttäuschten Illusion des Wartens beharren oder in tragikomischer Hilflosigkeit die Gewissheit ihres Verfalls überspielen – darum geht es in allen Stücken Becketts.“[30]
    Sie würden die Weltanschauung des Existenzialismus spiegeln, dass es keinen eigentlichen „Sinn des Lebens“ und demzufolge auch keine grundlegenden ethischen Normen für den Menschen gebe.


    Neee. Klingt ja furchtbar!?

    Zuletzt geändert von MarcMiuu; 15.05.2020, 00:03.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X