Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gehört ihr einer Subkultur an? (Fragebogen)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gehört ihr einer Subkultur an? (Fragebogen)

    Weil mir gerade mal langweilig ist und ich ein neugieriger Mensch bin, hier ein Fragebogen zum Thema Subkulturen:

    1. Gehörst du irgendeiner Subkultur an (z.B. Gothic, Emo, Punk, Hippie,...)
    2. Wenn ja welcher?
    3. Wie extrem lebst du das aus?
    4. Wie hast du dich dahin entwickelt?
    5. Gehörtest du früher mal einer (anderen) Subkultur an?
    6. Was denkst du über Leute, die sich gleichzeitig zu verschiedenen Subkulturen hingezogen fühlen?
    7. Gibt es eine Subkultur, die du komplett ablehnst, wenn ja welche und warum?

    #2
    Das sind mir zu viele Fragen. Wir sind Nudisten, ist das auch eine Subkultur?

    Kommentar


      #3
      Zitat von Cali-Girl Beitrag anzeigen
      Das sind mir zu viele Fragen. Wir sind Nudisten, ist das auch eine Subkultur?
      Och, warum nicht? xD

      Kommentar


        #4
        Ich bin meine eigene Subkultur.

        Kommentar


          #5
          1. Gehörst du irgendeiner Subkultur an (z.B. Gothic, Emo, Punk, Hippie,...) Ja klar
          2. Wenn ja welcher? Yeti
          3. Wie extrem lebst du das aus? sehr extrem, in möglichst extremer Höhe, so hoch es halt geht
          4. Wie hast du dich dahin entwickelt? durch Transplant
          5. Gehörtest du früher mal einer (anderen) Subkultur an? ja, Wattwurm
          6. Was denkst du über Leute, die sich gleichzeitig zu verschiedenen Subkulturen hingezogen fühlen? arme schizophrene
          7. Gibt es eine Subkultur, die du komplett ablehnst, wenn ja welche und warum? Palmenstrand


          Kommentar


            #6
            Gemäß Wikipedia können Subkulturen auch aufgrund der Sexualpräferenz (Wikipedia nutzte das Beispiel BDSM) abgegrenzt sein.

            Somit würde ich demnach zur Subkultur Fetischist gehören.. Alles klar, versuchen wir es mal mit den Fragen:

            1. Gehörst du irgendeiner Subkultur an (z.B. Gothic, Emo, Punk, Hippie,...) möglicherweise 2. Wenn ja welcher? Am ehesten Fetischist...?
            3. Wie extrem lebst du das aus? Ausleben gar nicht, weder den Fetisch, noch irgendwelche Szene Treffen oder so
            4. Wie hast du dich dahin entwickelt? Kam einfach so
            5. Gehörtest du früher mal einer (anderen) Subkultur an? Als Teenagerin wollte ich immer emo sein. Mittlerweile finde ich nur noch den Style ganz hübsch.
            6. Was denkst du über Leute, die sich gleichzeitig zu verschiedenen Subkulturen hingezogen fühfühlen? Also nachdem was ich auf Wikipedia gelesen habe (da gilt zum Beispiel wohl auch die sexuelle Orientierung als Subkultur) sieht es echt einfach aus, dort rein zu rutschen..
            7. Gibt es eine Subkultur, die du komplett ablehnst, wenn ja welche und warum? Komplett ablehnen tue ich keine, weil ich auch andere Meinungen / Lebensweisen komplett akzeptiere.

            Allerdings lehne ich sämtliche in den Medien (Gerade RTL und Co) dargestellten Subkulturen ab (also so wie es dargestellt wird, nicht diese Subkulturen an sich), da ich bisher noch nie etwas gesehen habe, was nicht vollkommen an den Haaren herbei gezogen, übertrieben und einfach nur demütigend war.

            Wenn aufgrund meiner Probleme mit dem Begriff Subkultur (musste nachschlagen) Unstimmigkeiten, beziehungsweise sachlich etwas falsches drin steht, ändere ich das, sobald ich drauf aufmerksam gemacht werde.
            Ich endschuldige mich im voraus.
            ​​​​​​

            Kommentar


              #7
              Zitat von CaseusCattus Beitrag anzeigen
              Gemäß Wikipedia können Subkulturen auch aufgrund der Sexualpräferenz (Wikipedia nutzte das Beispiel BDSM) abgegrenzt sein.
              Das heisst, mann kann eine bestimmte Sexualpräferenz haben, gehört deswegen aber nicht zwangsläufig einer speziellen Subkultur an.

              Zur Zugehörigkeit zu einer Subkultur sind durchwegs mehrere Kriterien zu erfüllen, wozu ganz besonders eine Abschottung gegenüber anderen Leuten gehört. BDSM gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen. Dazu gehören beispielsweise Fessel-Spiele, wie sie hier bereits zur Sprache kamen. Wer Fesselspiele liebt, gehört damit aber nicht einer bestimmten Subkultur an. BDSM-ler, die nur ausschliesslich Sex im Sinne von BDSM praktizieren, den Kontakt zu Leuten mit anderer Präferenz meiden und ihre Präferenz äusserlich anderen gegenüber durch beispielsweise Kleidung oder speziele Symbole (z.B. Hundehalsband) zu erkennen geben, können eher als Mitglied einer speziellen Subkultur bezeichnet werden.

              Was RTL und Co. zu vermeden haben, entspricht dem Niveau der Bildzeitung. Das kannst Du also "in die Tonne kloppen".

              Kommentar


                #8
                1. Gehörst du irgendeiner Subkultur an (z.B. Gothic, Emo, Punk, Hippie,...) Nicht mehr
                2. Wenn ja welcher?
                3. Wie extrem lebst du das aus?
                4. Wie hast du dich dahin entwickelt?
                5. Gehörtest du früher mal einer (anderen) Subkultur an? Ich hab mich nie eindeutig in eine ganz bestimmte Subkultur eingeordnet bzw. mich als Teil dieser betrachtet, aber ich stand mit einem Bein eigentlich meine komplette Jugend über in verschiedenen drin. Man merkt mir auch heute manchmal outfittechnisch noch an, dass ich Goth/Emo angehaucht bin oder war. Hab mit entsprechenden Leuten rumgehangen und die Musik begleitet mich bis heute/hat mich enorm geprägt. Wen seh ich eigentlich beim My Chemical Romance Comeback im Juli? LOL
                6. Was denkst du über Leute, die sich gleichzeitig zu verschiedenen Subkulturen hingezogen fühlen? It's me, ich finde dieses starre Kategorisieren eh ein bisschen seltsam
                7. Gibt es eine Subkultur, die du komplett ablehnst, wenn ja welche und warum? CYBERPUNK IS NOT REAL

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen

                  Das heisst, mann kann eine bestimmte Sexualpräferenz haben, gehört deswegen aber nicht zwangsläufig einer speziellen Subkultur an.

                  Zur Zugehörigkeit zu einer Subkultur sind durchwegs mehrere Kriterien zu erfüllen, wozu ganz besonders eine Abschottung gegenüber anderen Leuten gehört. BDSM gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen. Dazu gehören beispielsweise Fessel-Spiele, wie sie hier bereits zur Sprache kamen. Wer Fesselspiele liebt, gehört damit aber nicht einer bestimmten Subkultur an. BDSM-ler, die nur ausschliesslich Sex im Sinne von BDSM praktizieren, den Kontakt zu Leuten mit anderer Präferenz meiden und ihre Präferenz äusserlich anderen gegenüber durch beispielsweise Kleidung oder speziele Symbole (z.B. Hundehalsband) zu erkennen geben, können eher als Mitglied einer speziellen Subkultur bezeichnet werden.

                  Was RTL und Co. zu vermeden haben, entspricht dem Niveau der Bildzeitung. Das kannst Du also "in die Tonne kloppen".
                  Danke für die Erklärung!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X