Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesprächsthread 2020

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

    Nein, meinte egtl was anderes (glaube ich), ich erzähle Mal von dem Versuch.

    An den Grund für diesen kann ich mich nicht mehr erinnern, aber man hat junge Frauen durch die Stadt laufen lassen, anschließend wurden sie als junge Männer hergerichtet und bekamen auch eine "Benimm-schulung" (DAS fand ich schon sehr interessant u Aufschlussreich) in der ihr Gang, Sitzverhalten und Benehmen trainiert wurde. Danach gingen sie wieder einen Tag durch die Stadt und gleich bei der Rückkehr gefragt, was für ein Unterschied ihnen aufgefallen ist.
    Und sie antworteten Erstaunt "ich war auf einmal Unsichtbar"
    Sie meinten damit, dass sie als Frau ständig angesehen / beobachtet werden. Von Männern, als auch von Frauen.

    Von dieser Art Unsichtbarkeit spricht die Filmemacherin in der Doku - würde deinem Beispiel #1 entsprechen.

    Als Mann werde ich nicht angesehen, AUSSER ich geh' durch n bestimmtes Viertel hier in der Stadt

    Die Filmemacherin stellte fest, dass sie bei Theaterschauspielerin eigtl NUR als Geliebte oder Edelnutte besetzt wurde.
    Oder das man sie für Blöd hält, aufgrund ihren Oberweite.
    ​​
    Ich denke halt, dass da mehr reinspielt, als plötzlich nicht mehr die Aufmerksamkeit zu kriegen, die man sonst hat. Ich erinnere mich an ein Video in dem eine Junge Frau in Jeans und weissem T-Shirt 10h durch New York gegangen ist mit Kamera. Sie wurde von verschiedensten Männer, angequatscht, erhielt "Komplimente", wurde verfolgt, wenn sie nicht angehalten ist um mit den Fremden Männer zu reden, beleidigt, wenn sie nicht auf die Komplimente reagiert hat usw.
    Das ist nicht wirklich ne angenehme Art der Aufmerksamkeit und klar ist man überrascht, wenn man die plötzlich nicht mehr hat. Wenn man die aber nicht mehr hat, hat man gar keine Aufmerksamkeit mehr, einfach weil man als Frau sonst gar nicht wahrgenommen wird.
    Eine Frau die nicht jung und hübsch ist, hat in unserer Welt noch immer nur wenig zu suchen. Womit ich wieder bei der systematischen Diskriminierung bin.
    Ich finde man kann es hier fast nicht trennen voneinander.

    Kommentar


      Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

      Mh, hab den Eindruck, dass du die Doku gaarrr nicht angesehen hast.
      ​​​​​​
      Aber ich werde td Mal nachsehen, von was du / ihr redet.
      ​​​
      Keiner hat sich auf die Doku bezogen?

      Kommentar


        Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

        Keiner hat sich auf die Doku bezogen?
        Bis jetzt nicht
        Aber noch Arbeiten die Leute und sehen diese sich erst später an ..... Vllt

        Aber einen kenn ich, der sich die gleich ansieht
        tmpit hier geht's um doppel-G und Doppel-H ​​​​​​​
        Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

        Kommentar


          Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen

          Ich denke halt, dass da mehr reinspielt, als plötzlich nicht mehr die Aufmerksamkeit zu kriegen, die man sonst hat. Ich erinnere mich an ein Video in dem eine Junge Frau in Jeans und weissem T-Shirt 10h durch New York gegangen ist mit Kamera. Sie wurde von verschiedensten Männer, angequatscht, erhielt "Komplimente", wurde verfolgt, wenn sie nicht angehalten ist um mit den Fremden Männer zu reden, beleidigt, wenn sie nicht auf die Komplimente reagiert hat usw.
          Das ist nicht wirklich ne angenehme Art der Aufmerksamkeit und klar ist man überrascht, wenn man die plötzlich nicht mehr hat. Wenn man die aber nicht mehr hat, hat man gar keine Aufmerksamkeit mehr, einfach weil man als Frau sonst gar nicht wahrgenommen wird.
          Eine Frau die nicht jung und hübsch ist, hat in unserer Welt noch immer nur wenig zu suchen. Womit ich wieder bei der systematischen Diskriminierung bin.
          Ich finde man kann es hier fast nicht trennen voneinander.
          Klingt nach Catcalling

          Gar keine Aufmerksamkeit mehr? Also nur Hop oder Top? Ist auch komisch, irgendwie. Gibt es keine normalen Typen oder fallen die einfach nicht auf?
          Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

          Kommentar


            Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

            Klingt nach Catcalling

            Gar keine Aufmerksamkeit mehr? Also nur Hop oder Top? Ist auch komisch, irgendwie. Gibt es keine normalen Typen oder fallen die einfach nicht auf?
            Bei Männern ist es doch genauso, wenn man älter ist und nicht gut aussieht ist man für Frauen auch unsichtbar.
            Es sei denn man hat sichtbar Geld.
            36 Grad und kein Vibrator
            Das Leben kommt mir ganz schön hart vor

            Kommentar


              Zitat von Alice Beitrag anzeigen

              Bei Männern ist es doch genauso, wenn man älter ist und nicht gut aussieht ist man für Frauen auch unsichtbar.
              Es sei denn man hat sichtbar Geld.
              Dann Schein ich nicht schön genug zu sein - jetzt heißt es noch kräftig Geld machen
              ​​​​​​
              ​​​​
              Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

              Kommentar


                Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

                Klingt nach Catcalling

                Gar keine Aufmerksamkeit mehr? Also nur Hop oder Top? Ist auch komisch, irgendwie. Gibt es keine normalen Typen oder fallen die einfach nicht auf?
                Ja, 10h am Stück, in Kleidungen, die angeblich "sicher" ist für Frauen, weil man nicht aufreizend angezogen ist.
                Natürlich gibt es auch normale Typen, ich sage auch gar nicht, dass Frauen selber nicht auch an dem Problem beteiligt sind und alles die Schuld der Männer ist, aber wenn ein Mann (ja ich verallgmeinere), die Wahl hat zwischen einer hübschen 20-jährigen oder einer 50-jährigen wählen viele halt die jüngere und hübschere, ob jetzt im privaten oder beruflichen Kontext oder sonst wo.
                Und natürlich fallen die Negativbeispiele mehr auf als positive Beispiele, nur leider sind die auch tief in uns verankert, dass es uns gar nicht bewusst wird, dass wir alle auch zu dem Problem mitbeitragen. Ich kann gar nicht aufzählen, wie häufig ich mich selber dabei erwischt habe, eine Frau nach billig oder nicht einzuteilen, anhand ihrer Kleidung oder wie sie sich auslebt. Und sie dadurch selber nur darauf reduziere. Und ich würde von mir tatsächlich behaupten eine Feministin zu sein.
                Da müssen wir uns sensibilisieren, wie schnell sowas passiert und wenn wir es merken, diesen Gedankenprozess sofort korrigieren.

                Kommentar


                  Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
                  . Ich kann gar nicht aufzählen, wie häufig ich mich selber dabei erwischt habe, eine Frau nach billig oder nicht einzuteilen, anhand ihrer Kleidung oder wie sie sich auslebt. Und sie dadurch selber nur darauf reduziere. Und ich würde von mir tatsächlich behaupten eine Feministin zu sein.
                  Da müssen wir uns sensibilisieren, wie schnell sowas passiert und wenn wir es merken, diesen Gedankenprozess sofort korrigieren.
                  Ganz schlimm, kenne das. Habe das sehr stark bei dickeren Menschen, aber allgemein bei Frauen. Denke mir im ernsten Moment "wie sieht die denn aus"?
                  Und muss dann echt aktiv dagegen steuern, zurücktreten und mir klar werden was das eigentlich für ein schwachsinn ist. Problem ist, ich arbeite schon seit Jahren dagegen, aber es wird nicht besser.

                  Scheint so tief verwurzelt zu sein

                  Kommentar


                    Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

                    Ganz schlimm, kenne das. Habe das sehr stark bei dickeren Menschen, aber allgemein bei Frauen. Denke mir im ernsten Moment "wie sieht die denn aus"?
                    Und muss dann echt aktiv dagegen steuern, zurücktreten und mir klar werden was das eigentlich für ein schwachsinn ist. Problem ist, ich arbeite schon seit Jahren dagegen, aber es wird nicht besser.

                    Scheint so tief verwurzelt zu sein
                    Ich hab tatsächlich erst vor 2-3 Jahren damit angefangen, habe aber auch ein Umfeld, die alle sehr daran arbeiten und man sich auch gegenseitig darauf Aufmerksam macht.
                    Die Gedanken hab ich imer noch viel zu viel im ersten Moment, ich kann aber diese Gedankengänge mittlerweile viel besser davon wegsteuern. Und mir fällt es auch vermehrt auf. Sprich ich habe mich selber darauf trimmen können meine Gedanken auf so etwas zu kontrollieren.
                    Da bin ich recht froh drum. Aber es ist echt ein schwerer und Ressourcen intensiver Prozess.

                    Kommentar


                      Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen

                      Ja, 10h am Stück, in Kleidungen, die angeblich "sicher" ist für Frauen, weil man nicht aufreizend angezogen ist.
                      Natürlich gibt es auch normale Typen, ich sage auch gar nicht, dass Frauen selber nicht auch an dem Problem beteiligt sind und alles die Schuld der Männer ist, aber wenn ein Mann (ja ich verallgmeinere), die Wahl hat zwischen einer hübschen 20-jährigen oder einer 50-jährigen wählen viele halt die jüngere und hübschere, ob jetzt im privaten oder beruflichen Kontext oder sonst wo.
                      Und natürlich fallen die Negativbeispiele mehr auf als positive Beispiele, nur leider sind die auch tief in uns verankert, dass es uns gar nicht bewusst wird, dass wir alle auch zu dem Problem mitbeitragen. Ich kann gar nicht aufzählen, wie häufig ich mich selber dabei erwischt habe, eine Frau nach billig oder nicht einzuteilen, anhand ihrer Kleidung oder wie sie sich auslebt. Und sie dadurch selber nur darauf reduziere. Und ich würde von mir tatsächlich behaupten eine Feministin zu sein.
                      Da müssen wir uns sensibilisieren, wie schnell sowas passiert und wenn wir es merken, diesen Gedankenprozess sofort korrigieren.
                      Also, ich war schon sehr erstaunt, als ich die Catcalling Videos gesehen habe und war mir nicht sicher, in wie weit, die zusammengeschnitten sind.

                      In dieser Dimension bekomm' ich das gar nicht mit!
                      Und ich dreh' schon am Rad, wenn mich wieder einer auf Blöd anmacht und versucht n Date zu machen ....

                      ​​​​Jetzt versteh' ich auch das, was meine Azubine zu mir gesagt hat. Sie meinte sinngemäß, dass sie jetzt schon alles ausprobiert hat bei mir (hier folgte eine Aufzählung) und ich nichts persönlich genommen habe.
                      Hab sogar auf Blöd Bella per PN gefragt, ob die das positiv oder eher negativ gemeint hat (sorry Bellastardust )

                      Teile Frauen gar nicht in billig oder so ein. Eher, ob ich den Style toll finde oder eher nicht. Auffallen tun mir auch welche, die ungünstig gekleidet sind.

                      Mmh, ja, wenn mir ein Style aussergewöhnlich gut gefällt, überlege ich mir schon, an was das liegt. An der Frau, an der Kleidung oder an der Kombi
                      ​​​​​​​
                      Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                      Kommentar


                        Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

                        Also, ich war schon sehr erstaunt, als ich die Catcalling Videos gesehen habe und war mir nicht sicher, in wie weit, die zusammengeschnitten sind.

                        In dieser Dimension bekomm' ich das gar nicht mit!
                        Und ich dreh' schon am Rad, wenn mich wieder einer auf Blöd anmacht und versucht n Date zu machen ....

                        ​​​​Jetzt versteh' ich auch das, was meine Azubine zu mir gesagt hat. Sie meinte sinngemäß, dass sie jetzt schon alles ausprobiert hat bei mir (hier folgte eine Aufzählung) und ich nichts persönlich genommen habe.
                        Hab sogar auf Blöd Bella per PN gefragt, ob die das positiv oder eher negativ gemeint hat (sorry Bellastardust )

                        Teile Frauen gar nicht in billig oder so ein. Eher, ob ich den Style toll finde oder eher nicht. Auffallen tun mir auch welche, die ungünstig gekleidet sind.

                        Mmh, ja, wenn mir ein Style aussergewöhnlich gut gefällt, überlege ich mir schon, an was das liegt. An der Frau, an der Kleidung oder an der Kombi
                        Da muss man schon auch sagen, dass in Amerika das alles noch etwas krasser ist, ganz so habe ich es auch nie erlebt, aber ich habe schon genug in die Richtung erlebt, dass es mich nicht überrascht.

                        Den Teil mit der Azubine versteh ich nicht? Sie hat dich provozieren wollen oder wie?

                        ganz ehrlich finde ich klasse, dass du das nicht so stark hast, jetzt müssen wir nur noch den Rest der Welt von dieser Einstellung überzeugen

                        Kommentar


                          Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
                          eine Frau nach billig oder nicht einzuteilen, anhand ihrer Kleidung oder wie sie sich auslebt
                          Grundsätzlich seh ich darin erstmal kein Problem.
                          Wenn ich eine Frau sehe, die sich sehr freizügig anzieht und sich dazu noch dementsprechend "billig" verhält, dann finde ich, kann man sie schon danach bewerten.
                          Gleiches gilt selbstverständlich für einen Typen der sich so verhält und eindeutig in die Kategorie Fuckboy einzuordnen ist.

                          Ich verstehe deshalb den Gedanken nicht, sich das dann quasi selbst als normatives Verbot aufzuerlegen. Nach dem Motto: "Die feministische Seite in mir gebietet es, solche Personen nicht nach ihrem Auftreten zu bewerten."

                          Wenn der erste Eindruck nunmal "billig" wirkt, dann finde ich das vollkommen ok, das auch so zu empfinden und die Person auch erstmal darauf zu reduzieren, wenn man ansonsten nicht viel über sie weiß. Menschen bewerten eben recht schnell.

                          Der Gedanke allein erzielt ja auch erstmal keine Außenwirkung.
                          Rumzuerzählen was für ein/e Fuckboy/Schlampe Person XY ist, weil sie sich "billig" gibt, ist natürlich absolut nicht ok.

                          Und selbstverständlich sollten man offen dafür sein, seine gedankliche Bewertung auch zu verändern, wenn man die Person genauer kennenlernt.

                          Kommentar


                            Das Problem ist aber nicht, dass man jemanden danach bewertet wie er sich gibt, das ist ja völlig ok, das Problem ist, dass man automatisch die Verbindung freizügig=billig zieht.
                            Deshalb wird sie es auch nicht ok finden das zu denken. Das Problem ist aber hierbei einfach schon der Gedanke, und nicht erst das Rumerzählen.
                            'Kenne viele Leute aus kaputten Familien, alle haben einen Dachschaden'
                            -KönigVonBayern

                            Kommentar


                              Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
                              Ich kann gar nicht aufzählen, wie häufig ich mich selber dabei erwischt habe, eine Frau nach billig oder nicht einzuteilen, anhand ihrer Kleidung oder wie sie sich auslebt.
                              Zitat von Excalibur Beitrag anzeigen
                              Grundsätzlich seh ich darin erstmal kein Problem.
                              Wenn ich eine Frau sehe, die sich sehr freizügig anzieht und sich dazu noch dementsprechend "billig" verhält, dann finde ich, kann man sie schon danach bewerten.
                              Gleiches gilt selbstverständlich für einen Typen der sich so verhält und eindeutig in die Kategorie Fuckboy einzuordnen ist.
                              Was genau versteht ihr unter sich "billig" verhalten?
                              Socializing is hard

                              Kommentar


                                Zitat von Excalibur Beitrag anzeigen

                                Grundsätzlich seh ich darin erstmal kein Problem.
                                Wenn ich eine Frau sehe, die sich sehr freizügig anzieht und sich dazu noch dementsprechend "billig" verhält, dann finde ich, kann man sie schon danach bewerten.
                                Gleiches gilt selbstverständlich für einen Typen der sich so verhält und eindeutig in die Kategorie Fuckboy einzuordnen ist.

                                Ich verstehe deshalb den Gedanken nicht, sich das dann quasi selbst als normatives Verbot aufzuerlegen. Nach dem Motto: "Die feministische Seite in mir gebietet es, solche Personen nicht nach ihrem Auftreten zu bewerten."

                                Wenn der erste Eindruck nunmal "billig" wirkt, dann finde ich das vollkommen ok, das auch so zu empfinden und die Person auch erstmal darauf zu reduzieren, wenn man ansonsten nicht viel über sie weiß. Menschen bewerten eben recht schnell.

                                Der Gedanke allein erzielt ja auch erstmal keine Außenwirkung.
                                Rumzuerzählen was für ein/e Fuckboy/Schlampe Person XY ist, weil sie sich "billig" gibt, ist natürlich absolut nicht ok.

                                Und selbstverständlich sollten man offen dafür sein, seine gedankliche Bewertung auch zu verändern, wenn man die Person genauer kennenlernt.
                                ich dachte es ging primär um die kleidung und nicht um das verhalten. generell: egal wie sich jemand anzieht, man sollte sich nicht anmaßen, den wert einer fremden person anhand eines outfits zu beurteilen. umso mehr, wenn man die person höchstens für ein paar minuten erlebt und sonst nichts weiß. find besonders das wort "billig" in dem kontext problematisch.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X