Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Habt ihr Bock auf einen Elektrotretroller!?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Habt ihr Bock auf einen Elektrotretroller!?



    Ab dem Sommer sollen sie unsere Städte heimsuchen: Die Rede ist von Elektrotretrollern! Dann kann jeder ab 14 Jahren so affig durch die City cruisen wie die junge Dame oben auf dem Bild.

    Bis zu 20 km/h gehen die Dinger, offiziell darf man damit nicht auf dem Gehweg fahren, sondern muß Radweg oder Strasse benutzen, ich freue mich auf riskante Überholmanöver genervter Auto-und Radfahrer, auf Elektrotretrollerrambos, die alte Omis umfahren und auf diesen kuriosen Anblick. Jeder sieht auf so einem Ding scheisse aus, selbst Margot Robbie und Ryan Gosling würden darauf aussehen wie berufsjugendliche Bumsköpfe. Und seit wann ist es eigentlich aus der Mode gekommen, einfach mal ein paar Meter per pedes zu gehen? Eigentlich sollte man tagtäglich 10.000 Schritte zurücklegen, statt sich teuren Technikschrott mit in Herstellung und Entsorgung teuren Akkus zuzulegen.

    #2
    Ab Sommer erst? Ich könnte schwören dass mich letzte Woche fast so ein Ding in der Fußgängerzone auf der Mahü abgeschossen hätte.
    Von mir aus soll jeder fahren was auch immer seine Eier zum Kribbeln bringt, habe nichts gegen diese Roller per se, auch wenn ich mir selber keinen zulegen würde. Aber mein Problem mit den meisten Elektrofahrzeugen ist dass sie relativ geräuscharm sind und man sie kaum mitbekommt wenn sie überraschend von hinten oder ums Eck fahren. Hoffe deshalb dass man wirklich streng darauf achtet die Teile von Fußgängerwegen fernzuhalten.
    Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

    Kommentar


      #3
      Ihr Ösis seid da mal wieder schneller gewesen als wir Piefkes.

      Kommentar


        #4
        Ich bin froh, dass ich bisher noch keinen gekauft habe. Die, die zu früh gekauft wurden, landen auf dem Schrott, weil sie gar nicht zugelassen sind, weil mehrere notwendigen Ausstattungsteile fehlen. Aber nachgedacht darüber habe ich schon.

        Kommentar


          #5
          Ich bleib bei meinem klassischen Tretroller, das sieht viel sportlicher aus, wenn ich damit durchs Dorf flitze

          Kommentar


            #6
            Ich brauche keinen. Ich habe gesunde Füße und ein Fahrrad, das reicht.

            Ich bin ja schonmal froh, dass sie keine generelle Freigabe für Fußgängerzonen und -wege bekommen haben, wie es unser Autominister ursprünglich angedacht hat. Dann hätte man in einem Atemzug auch das Radfahrverbot aufheben müssen, denn ungefährlicher als ein Radler sind diese Elektroroller ganz sicher nicht. Ob sie aber auf der Straße gut aufgehoben sind, möchte ich dann doch bezweifeln. Da hat man als Radfahrer schon Probleme genug.

            Interessant finde ich, dass sie scheinbar mit Bremslichtern ausgestattet sein müssen und eine Versicherung brauchen.

            Kommentar


              #7
              Hier fahren sie schon mit E-Longboards rum, in Italien hab' schon vor ein paar Jahren Longboards mit Benzinmotor gesehen

              Vor ein paar Jahren waren in Paris E-Einräder in, jetzt die Roller. Wo sind die Einräder hin?
              Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

              Kommentar


                #8
                Habe so ein Ding schon letztens an der U-Bahn-Station gesehen.
                Für mich wäre das nichts, da ich so oft und viel zu Fuß unterwegs bin wie möglich.
                Und wenn es zu Fuß zu lange dauert mit Bus und Bahn.
                Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

                Kommentar


                  #9
                  meine Schwester bekommt einen zum Geburtstag und ahnt noch nichts. Für sie ist er denk ich ganz praktisch. Hat kein Auto und muss immer nach Hamburg pendeln. Den kann man ja gut mit in die Bahn nehmen. Ich würde ihn hier glaub nicht nutzen. Meine Straße ist echt schlecht also der Weg zur Ubahn fällt weg und in der Uni würde ich mich nicht trauen. Da sind auch viele Treppen und ich wüsste nicht wo ich ihn lagern sollte dort. In Breslau fährt damit gefühlt jeder, die gibts da so zum leihen an jeder Ecke. Muss man als Fußgänger schon aufpassen.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
                    Ich könnte schwören dass mich letzte Woche fast so ein Ding in der Fußgängerzone auf der Mahü abgeschossen hätte.
                    In Linz und Wien gibts die schon zum Vermieten. Sind aber scheinbar n großes Problem da weil die a) gefährlich sein sollen und b) überall einfach abgestellt werden.
                    War selbst erstmal für ne Stunde in Linz und gefühlt ist da jeder zweite mit sowas gefahren.
                    Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
                    - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

                    https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

                    Kommentar


                      #11
                      Bin mal gespannt, wann die ersten Leute in den Rillenschienen der Straßenbahn landen (vielleicht haben es auch schon welche geschafft). Das ist mit dem Fahrrad schon nicht so ganz ungefährlich, aber mit den kleinen Rädern eines Rolles dürfte man da noch schneller reinrutschen.

                      Kommentar


                        #12
                        Daran habe ich noch gar nicht gedacht, aber ja, könnte schmerzhaft sein.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von OEC_163_Transalpin Beitrag anzeigen
                          Bin mal gespannt, wann die ersten Leute in den Rillenschienen der Straßenbahn landen (vielleicht haben es auch schon welche geschafft). Das ist mit dem Fahrrad schon nicht so ganz ungefährlich, aber mit den kleinen Rädern eines Rolles dürfte man da noch schneller reinrutschen.
                          Ich würd behaupten dass diese Schienen für einen Fahrradfahrer wesentlich gefährlicher sind.
                          Mit dem Fahrrad rutscht du rein und kannst umfallen, was beim Roller halt wirklich schwer wird, da nach 3-5cm das 'Trittbrett' am Boden ansteht. Stell mir das halb so wild vor.
                          Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
                          - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

                          https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

                          Kommentar


                            #14
                            Hört sich praktisch an finde ich

                            Kommentar


                              #15
                              Ich halte diese E-Roller für einen modischen Irrweg. Das Verkehrproblem der "letzten Meile" wir man längefristig damit nicht lösen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X