Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammeln wir alltägliche Dinge, die nicht aufhören euch zu faszinieren.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sammeln wir alltägliche Dinge, die nicht aufhören euch zu faszinieren.

    Manche Züge spielen beim Anfahren eine Tonleiter.
    Die grauen Haare von meinem Hund wachsen schneller als die Schwarzen.
    100 Gramm Kürbiskernöl haben 830 Kilokalorien.
    Ameisen lieben gezuckerte Cola aber haben instinktiv null Interesse an Cola light.
    Luftpolsterfolie.

    Zuletzt geändert von Aspartam; 18.08.2018, 22:23. Grund: Transalpin hat mir die Zugsache erklärt yaay!
    Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

    #2
    Hände in Zucker/Tabakboxen haha/Sand etc. vergraben

    Kommentar


      #3
      - Stroboskopeffekte
      - der Verkehr an großen Bahnhöfen mit mehreren gleichzeitigen Zugfahrten
      - Baustellen

      Kommentar


        #4
        Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
        ...Luftpolsterfolie...
        Da gibt es liebe Luftpolsterfolie und böse. Bei der lieben kann man die Bläschen mit zwei Fingern zusammendrücken bis sie mit deutlich vernehmbarem "Pitsch" zerplatzen = Frustabbau. Bei der bösen sind die Bubbles so groß wie ein 2 Euro Stück und aus viel dickerem Plastik. Die kann man nicht zerquetschen, ergo = Frustaufbau. Bis hin zu destruktiven Handlungen, indem man eine Nagelfeile oder was anderes spitzes nimmt und reinpiekt. Nur um zu zeigen, dass der menschliche Geist solch dösigen Plastikblasen weit überlegen ist.


        Zitat von OEC_163_Transalpin Beitrag anzeigen
        - Stroboskopeffekte
        Hast du schon mal ausgerechnet bei wieviel min-1 so ein Fidget Spinner ein stehendes Bild ergibt wenn er mit einer LED-Lichterkette beleuchtet wird?

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 71tgxBCCQNL._SL1200_.jpg
Ansichten: 54
Größe: 97,6 KB
ID: 17471837
        Zuletzt geändert von AndreaC-99; 19.08.2018, 15:35.

        Kommentar


          #5
          feuerwanzen <3 könnte denen den ganzen tag dabei zusehen wie sie Sonnenblumen Kern schälen durch die gegend tragen und irgendwann fallen lassen wie n kind das n coolen stock gefunden hat ihn dann aber doch nicht heim schleppen möchte

          Kommentar


            #6
            - Neulich im Wald: wie soviele Ameisen über den Boden gekrabbelt sind, dass man sie hören konnte.
            - Überhaupt: Ameisen. Faszinierend wie so eine Ameisenkolonie einfach... funktioniert. Ohne Hierarchie, ohne zentrale Kommandostelle, jeder macht sein Ding, und es läuft.
            - Was alles aus einem winzigen Ei / Samen entstehen kann und wie die Zellen "wissen", wie sie wachsen und sich anordnen sollen.
            - Wenn ich irgendwas esse, sagen wir nen Joghurt, und mir vorstelle von wo aus aller Welt die ganzen Rohstoffe dafür herkamen und was für nen langen Weg die zurückgelegt haben.
            - Steinbogenbrücken

            Kommentar


              #7
              - Sternenhimmel
              - Glitzerndes Wasser in der Sonne
              - Der Duft von Kuchen im Ofen
              A fire in the dark for the fool's gonna find his way
              Gonna run and never get away

              Kommentar


                #8
                - Der Himmel (die verschiedenen Farben, Wolken, Sterne etc.)
                - Katzen (es ist einfach alles an ihnen faszinierend)
                ,,We think too much and feel too little.'' ~ Charlie Chaplin

                Kommentar


                  #9
                  Ich hab zum ersten Mal gesehen wie ein Hamster gähnt und es fasziniert mich.
                  Socializing is hard

                  Kommentar


                    #10
                    Glühwürmchen!
                    Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                    Kommentar


                      #11
                      Das Kaninchen meiner Freundin frisst seine eigenen Köttel, igitt
                      Don't worry, I'm happy! Leute ohne Macke sind Kacke!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von saskia4ever Beitrag anzeigen
                        Das Kaninchen meiner Freundin frisst seine eigenen Köttel, igitt
                        Ich habe mal gehört, dass das bei Nagetieren, besonders hasenähnlichen, so üblich ist. Die brauchen das sogar.

                        Kommentar


                          #13
                          Der Geruch von Holz.
                          Der Geschmack von Minzschokolade.
                          Das Geräusch von Regen beim Einschlafen.
                          Das Gefühl barfuß durch Schlamm zu gehen.

                          Auf einer Flasche blasen wie auf einer Querflöte.
                          Pflanzen die nicht grün sind.
                          Das Vibrieren der Schienen lange Zeit bevor der Zug da ist.
                          Die pelzige Haut von Pfirsichen.
                          Die kleine Grube über dem Kiefergelenk von meinem Mann wo ein Kuss genau reinpasst.
                          Venus Fliegenfallen.
                          Die Ohren von meinem Hund riechen nach Salami.
                          Schweinerüssel sehen aus wir Steckdosen und fühlen sich so glitschig an.
                          Es gibt Menschen denen Erdnussbutter schmeckt.
                          Erdbeeren haben weniger Kalorien als Wassermelonen.
                          Die Rolling Stones leben immer noch.
                          Die Farbe von Kupfer und die Farbe Rosegold.
                          Das Brummen im Bauch bei tiefen lauten Tönen.
                          Die Blätter von Sukkulenten die so prall und saftig sind als würden sie gleich platzen.
                          Pferdeschnauzen sind so weich.
                          Dorische Lieder.
                          Die Amsel die immer hinter unserem Rasenmäher herläuft ist eigentlich ein Dinosaurier.
                          Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                          Kommentar


                            #14
                            Raufasertapeten. Quasi Wolken in Innenräumen, denn bei beidem kann das Hirn aus einem vollkommen willkürlichen Muster ein Bild erschaffen.Hatte in meinem Kinderzimmer zB eine Stelle, die für mich immer wie ein Dinosaurierschädel aussah.

                            Kommentar


                              #15
                              An 'nem Hirschgehege mit weißen Porzellanhirschen stand ein Mädchen, so 8, 9 Jahre alt, und versuchte die Hirschen und -kühe zu füttern. Die haben sich aber nicht für sie interessiert, da sie nur 'n Grasbüschel hatte.

                              Hat mich immer Angeschaut, da die Tiere immer bei mir waren (hatte auch die Taschen voll mit gesammelten Eicheln).

                              Da sie mir Leid tat mit ihren vergeblichen Bemühungen, hab' ich ihr Zwei Hände voll Eicheln gegeben.
                              Sie hat gestrahlt und mich angeschaut, als würde ich ihr 'nen Schatz schenken.

                              Diesen Blick werde ich nie vergessen.....er fasziniert mich immer noch
                              Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X