Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesprächsthread

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge


    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
    Man muss ja wirklich nicht jeden Dialekt lieben, ich hab auch welche die mir besser und welche die mir schlechter gefallen, aber wie du das jetzt formuliert hast
    find ich schon ein bisschen extrem. Dialekte gehören zur kulturellen Identität einer Region, sind oft reich an sprachlichen Besonderheiten und wahnsinnig spannend zu erforschen.
    Unsere Sprache formt unser Denken und somit unser Ich. Wie wir mit Sprache umgehen ist entscheidend für unsere Persönlichkeitsentwicklung. Mein Dialekt erzählt etwas von meiner Geschichte und verrät sogar ein bisschen was über meinen Charakter. Ich fände es unendlich schade wenn Menschen sich ihre Dialekte abtrainieren würden um in den Augen anderer intellektueller zu wirken.
    alles korrekt. Ich denke, es ist hier - also bei venom - einfach nur das ästhetische Empfinden.
    Btw wird eigentlich fast jeder Dialekt iwo verballhornt.


    Quietschpink macht lustig.........Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzzz Brzzzz?
    Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
    »Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin.« (W. Neuss)
    Was sitzt aufm Baum und winkt? ..... > Ein Huhu! ..... = LOL
    Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiiiii!
    "Amüsant!" (Karl Lagerfeld)

    Kommentar


      Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
      Man muss ja wirklich nicht jeden Dialekt lieben, ich hab auch welche die mir besser und welche die mir schlechter gefallen, aber wie du das jetzt formuliert hast find ich schon ein bisschen extrem. Dialekte gehören zur kulturellen Identität einer Region, sind oft reich an sprachlichen Besonderheiten und wahnsinnig spannend zu erforschen. Unsere Sprache formt unser Denken und somit unser Ich. Wie wir mit Sprache umgehen ist entscheidend für unsere Persönlichkeitsentwicklung. Mein Dialekt erzählt etwas von meiner Geschichte und verrät sogar ein bisschen was über meinen Charakter. Ich fände es unendlich schade wenn Menschen sich ihre Dialekte abtrainieren würden um in den Augen anderer intellektueller zu wirken.
      Ich weiß das sehr gut, ich studiere Germanistik und habe mich daher reichlich mit Sprachgeschichte und Sprachwissenschaft beschäftigt. Ich sage auch nichts gegen deine Punkte. Es ist einfach mein ästhetisches Empfinden, wie Marc schon sagte.

      Und wie Chinook andeutete (darauf wollte ich eigentlich hinaus, es fehlt aber zugegebenermaßen in der zitierten Aussage von mir): In Fachgesprächen jeglicher Art mit einer breiten und heterogenen Zuhörerschaft finde ich einen stark ausgeprägten, sehr von dem Hochdeutschen entfernten Dialekt einfach unangebracht. Wenn da noch jemand ganz ernsthaft mit seinem Dialekt ankommt...ne. Im Alltag könnt, sollt und dürft ihr sprechen wie ihr wollt, da geht es auch nicht um den Verstand und die Intelligenz. Es geht nicht um das Abtrainieren von Dialekten, einfach um einen bewussten und angemessenen Umgang damit. Wenn mir jemand fachkundig etwas erzählen möchte, soll er sich bitte auch der anständigen Form des Deutschen bedienen.

      Ist einfach meine Meinung und ich bin mir darüber bewusst, dass sie krass ist. Habe damit in meiner Region keine Probleme.

      Kommentar


        Zitat von Venom Beitrag anzeigen
        Wenn mir jemand fachkundig etwas erzählen möchte, soll er sich bitte auch der anständigen Form des Deutschen bedienen.
        Wenn dir jemand was erklären will oder einer ganzen Gruppe?
        Wenn ich beim Studium oder in der Arbeit mit jemandem rede, von dem ich weiß, dass er nicht Dialekt spricht, dann red ich auch meistens Hochdeutsch, aber wenn jemand hier ist, dann hat er eigentlich keinen Anspruch darauf und sollte es auch nicht fordern, und deine Aussage klingt schon sehr stark danach, dass sich andere an dich anpassen müssen.
        "Arschloch, Bastard, Hurensohn, Soziopath"
        -KönigDerDoppelmoral

        Kommentar


          Ich hatte einen Matheprofessor aus Hessen. War... sehr schön. Seitdem mag ich Hessen nicht mehr. Und Mathe auch nicht.

          Kommentar


            Zitat von SMD Beitrag anzeigen
            Wenn dir jemand was erklären will oder einer ganzen Gruppe?
            Wenn ich beim Studium oder in der Arbeit mit jemandem rede, von dem ich weiß, dass er nicht Dialekt spricht, dann red ich auch meistens Hochdeutsch, aber wenn jemand hier ist, dann hat er eigentlich keinen Anspruch darauf und sollte es auch nicht fordern, und deine Aussage klingt schon sehr stark danach, dass sich andere an dich anpassen müssen.
            Da habe ich nicht aufgepasst, meinte schon eine Gruppe. Die habe ich fälschlicherweise einfach beim "mir" eingeschlossen. Sorry.

            Genau das meine ich doch aber. Ich spreche keinen Dialekt, meine Ohren sind stark gewöhnt an das Hochdeutsche und ich verstehe daher auch kaum Dialekt. Wie man in dem ersten Video von Marc gesehen hat, wird starker Dialekt in der Regel nur von denjenigen verstanden, die ihn auch selbst sprechen. Personen, die von Haus aus Hochdeutsch sprechen, verstehen dagegen nur Bahnhof oder bei großer Anstrengung ein paar Fetzen. Und du sagst es ja selbst: Wenn du dich mit jemandem unterhältst, der nicht deinen Dialekt spricht, dann sprichst du Hochdeutsch. Weil man sich auf der Ebene einfach trifft und so jeder jeden versteht.

            Was meinst du mit "hier"? Wenn ich beispielsweise euren Gegenden einen Besuch abstatten würde? Natürlich würde ich da nicht verlangen, dass ihr plötzlich alle Hochdeutsch sprecht. Wenn ihr aber wollt, dass ich euch verstehe und antworte, dann wäre es nett, wenn ihr zumindest verständlich reden würdet. Aber eigentlich ist es selbstverständlich, dass ich bei einem Besuch in andere Regionen nicht anfange, die dort lebenden Menschen zu missionieren. Nur, weil ich gerade da bin.

            Kommentar


              Zitat von OEC_163_Transalpin Beitrag anzeigen
              Ich hatte einen Matheprofessor aus Hessen. War... sehr schön. Seitdem mag ich Hessen nicht mehr. Und Mathe auch nicht.
              Eben. Habe für meine General-Studies-Punkte in diesem Semester einen Philosophiekurs belegt. Der Dozent spricht keine Ahnung was, aber sobald du da in einem nicht mal großen Raum weiter hinten sitzt als zweite Reihe, hast du direkt verloren. Da verstehst du nichts mehr.

              Kommentar


                Zitat von Venom Beitrag anzeigen
                Ich weiß das sehr gut, ich studiere Germanistik und habe mich daher reichlich mit Sprachgeschichte und Sprachwissenschaft beschäftigt. Ich sage auch nichts gegen deine Punkte. Es ist einfach mein ästhetisches Empfinden, wie Marc schon sagte.
                Dein Ästhetikempfinden steht dir ja auch zu und über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ich persönlich kann den Wiener Dialekt auch nicht sonderlich ausstehen und finde dafür den Steirischen ziemlich cool. Aber ich käme deshalb nicht auf die Idee von jemandem zu verlangen, seine Sprache an meinen persönlichen Geschmack anzupassen, oder aufgrund dessen über seine Intelligenz zu urteilen. Und so Sachen wie
                da geht es auch nicht um den Verstand und die Intelligenz.
                (...)
                anständigen Form des Deutschen
                klingen halt schon etwas respektlos mMn. Wer entscheidet denn bitte was anständiges Deutsch ist und was nicht? Warum hat dein Deutsch mehr Daseinsberechtigung als meins? Was hat das Ganze überhaupt mit Verstand und Intelligenz zu tun?
                Wenn ein Ausländer mit einer völlig anderen Muttersprache erst später Deutsch gelernt und deshalb einen starken Akzent hat wirst du ja hoffentlich auch nicht zu ihm sagen "sprich ordentlich wenn wir an der Uni sind, dein Akzent lässt dich unintelligent wirken und ich kann dich nicht ernst nehmen!" Tatsächlich sind viele dialektsprechende Kinder aus ländlicheren Regionen wirklich erst mit Eintritt in die Hauptschule überhaupt jemals in die Situation gekommen , dass jemand von ihnen verlangt hat hochdeutsch zu sprechen. Ich hatte einen Haufen Klassenkameraden, um genau zu sein so ziemlich jeder abgesehen von mir mit meinem Mischlingsvorteil, die einfach nicht richtig hochdeutsch sprechen konnten selbst wenn sie es wollten, es klang dann einfach schrecklich gestelzt und man hat gemerkt wie sie bei jedem Wort nachdenken mussten. Für viele österreichische Bauernkinder ist Hochdeutsch nahezu eine Fremdsprache, und das ist auch in deren Umfeld nicht schlimm, weil dort eben jeder diesen Dialekt spricht. Ihnen dann einen Vorwurf zu machen weil sie deine Form des Deutschen nicht beherrschen halte ich für etwas unfair.

                Kommentar


                  finde die ganze vorstelleung, dass nur korrektes, reines hochdeutsch angemessen ist, 100%ig daneben.
                  klischee der dummen schönheit

                  Kommentar


                    Zitat von OEC_163_Transalpin Beitrag anzeigen
                    Und ein wenig überheblich auch irgendwie.
                    das hab ich auch schon gehört. ich kann aber halt nur unter konzentration anders sprechen. find das voll schlimm dass das so wahrgenommen wird hier

                    hab nur einige einzelne redewedungen und wörter aus'm platt die ich sage und vielleicht bisschen ass-sprech aber ansonsten

                    Kommentar


                      Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
                      Dein Ästhetikempfinden steht dir ja auch zu und über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ich persönlich kann den Wiener Dialekt auch nicht sonderlich ausstehen und finde dafür den Steirischen ziemlich cool. Aber ich käme deshalb nicht auf die Idee von jemandem zu verlangen, seine Sprache an meinen persönlichen Geschmack anzupassen, oder aufgrund dessen über seine Intelligenz zu urteilen. Und so Sachen wie

                      klingen halt schon etwas respektlos mMn. Wer entscheidet denn bitte was anständiges Deutsch ist und was nicht? Warum hat dein Deutsch mehr Daseinsberechtigung als meins? Was hat das Ganze überhaupt mit Verstand und Intelligenz zu tun?
                      Wenn ein Ausländer mit einer völlig anderen Muttersprache erst später Deutsch gelernt und deshalb einen starken Akzent hat wirst du ja hoffentlich auch nicht zu ihm sagen "sprich ordentlich wenn wir an der Uni sind, dein Akzent lässt dich unintelligent wirken und ich kann dich nicht ernst nehmen!" Tatsächlich sind viele dialektsprechende Kinder aus ländlicheren Regionen wirklich erst mit Eintritt in die Hauptschule überhaupt jemals in die Situation gekommen , dass jemand von ihnen verlangt hat hochdeutsch zu sprechen. Ich hatte einen Haufen Klassenkameraden, um genau zu sein so ziemlich jeder abgesehen von mir mit meinem Mischlingsvorteil, die einfach nicht richtig hochdeutsch sprechen konnten selbst wenn sie es wollten, es klang dann einfach schrecklich gestelzt und man hat gemerkt wie sie bei jedem Wort nachdenken mussten. Für viele österreichische Bauernkinder ist Hochdeutsch nahezu eine Fremdsprache, und das ist auch in deren Umfeld nicht schlimm, weil dort eben jeder diesen Dialekt spricht. Ihnen dann einen Vorwurf zu machen weil sie deine Form des Deutschen nicht beherrschen halte ich für etwas unfair.
                      Niemand soll sich an meinen Geschmack anpassen, sondern eine Ebene der Verständlichkeit schaffen. Wie schon gesagt: Beim Hochdeutschen treffen wir uns alle, dort versteht jeder alles. Kannst es überall nachlesen: Hochdeutsch ist Standarddeutsch. Eine allgemeine Grundlage für uns alle und Schriftsprache. Auch in den Schulen natürlich, da hat das allerdings auch mit (wenig definierten) Begriffen wie bspw. Bildungssprache zutun. Es ist keineswegs "meine Sprache", wie du so schön am Ende sagst.

                      Ich habe bloß gesagt, dass jemand dann nicht sonderlich schlau wirkt, er kann es ja dennoch sein. Keine Frage.
                      Zuletzt geändert von Venom; 02.05.2019, 19:19.

                      Kommentar


                        Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                        finde die ganze vorstelleung, dass nur korrektes, reines hochdeutsch angemessen ist, 100%ig daneben.
                        Es kam scheinbar anders rüber, das tut mir leid. Aber ich sage nicht, dass nur Hochdeutsch allgemein korrekt ist. Alles hat Daseinsberechtigung und Wert. Aber ich glaube, ich habe gut genug erklärt, dass es mir nur in Bildungsbereichen mit heterogenen Gruppen darauf ankommt, nicht gerade den krassesten Dialekt auszupacken. Und dass der Rest mein persönliches Empfinden von Ästhetik ist, was nichts mit Angemessenheit zutun hat.

                        Kommentar


                          OEC_163_Transalpin

                          Mit diesem Zug fahre ich jeden Tag:

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: s1920x400.jpg
Ansichten: 61
Größe: 93,6 KB
ID: 17831286Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: s1920x400.jpg
Ansichten: 50
Größe: 93,6 KB
ID: 17831287

                          Kommentar


                            Ich kann kein deutsch....

                            Kommentar


                              Zitat von Venom Beitrag anzeigen

                              Es kam scheinbar anders rüber, das tut mir leid. Aber ich sage nicht, dass nur Hochdeutsch allgemein korrekt ist. Alles hat Daseinsberechtigung und Wert. Aber ich glaube, ich habe gut genug erklärt, dass es mir nur in Bildungsbereichen mit heterogenen Gruppen darauf ankommt, nicht gerade den krassesten Dialekt auszupacken. Und dass der Rest mein persönliches Empfinden von Ästhetik ist, was nichts mit Angemessenheit zutun hat.
                              durch die forderung nach hochdeutsch schließt du aber unter umständen auch leute systematisch aus bzw. nimmst leute, die einen anderen hintergrund als du haben, weniger ernst. dass, sofern alle in einer gemischten gruppe hochdeutsch können, das auch sinnvoll sein kann, stelle ich gar nicht infrage. aber die ansicht, dass alles andere ungebildet klingt oder hochdeutsch ne voraussetzung für fachliche gespräche ist, teile ich einfach nicht. von sprache auf wissen und intelligenz zu schließen, find ich naiv.
                              klischee der dummen schönheit

                              Kommentar


                                Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                                durch die forderung nach hochdeutsch schließt du aber unter umständen auch leute systematisch aus bzw. nimmst leute, die einen anderen hintergrund als du haben, weniger ernst. dass, sofern alle in einer gemischten gruppe hochdeutsch können, das auch sinnvoll sein kann, stelle ich gar nicht infrage. aber die ansicht, dass alles andere ungebildet klingt oder hochdeutsch ne voraussetzung für fachliche gespräche ist, teile ich einfach nicht. von sprache auf wissen und intelligenz zu schließen, find ich naiv.
                                Wie ihr alle darauf herumreitet. Meine Güte, ich habe doch jetzt schon dreimal hinterhergeworfen, dass ich genau das NICHT tue. Dass Dialekt nur meistens doof und wenig intelligent klingt, dahinter aber ganz gewiss eine Person mit ganz viel Wissen und Intelligenz stehen kann.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X