Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Zeichnen lernen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zeichnen lernen

    Gelöscht.
    Zuletzt geändert von Fillette; 08.01.2020, 23:26.

    #2
    Ich würde sagen, ich bin dadurch besser geworden, dass ich oft mit Vorlage abgezeichnet habe. Dadurch hat sich meine Strichführung verbessert und man lernt - je nach Vorlage - auch ein wenig, wie man bestimmte Dinge zeichnen kann, wo man ansetzt etc.

    Generell ist Übung natürlich am wichtigsten. Du kannst dir auch Anleitungen für bestimmte Techniken, Stile oder konkrete Objekte heraussuchen, aber zuerst solltest du wissen, welcher Zeichenstil für dich passt. Wenn du z.B. wirklich gar nicht gut zeichnen kannst, wäre es besser, zuerst den Stil weiter zu üben, der dir noch am ehesten liegt, bevor du dich an etwas für dich Schwierigeres herantraust.
    Wenn eine Technik (z.B. Tiere mit Bleistift zeichnen) bei dir gar nicht klappt, versuche es mal mit anderen Materialien (z.B. mit Bleistift nur die Konturen zu zeichnen und das Tier dann mit Buntstiften auszumalen) oder anderen Motiven. Danach kannst du immer noch zu deinem ursprünglichen Vorhaben zurückkommen.

    Kommentar


      #3
      Da wird wohl nur eine lange Zeit mit viel Übung etwas verändern.
      Ich habe vor 1,5 Jahren wieder angefangen zu zeichnen, und mindestens die ersten 6 Monate habe ich jeden Tag ein Pokemon (grob) abgepaust, und dann mit Fineliner nochmal nachgezeichnet.
      Habe mich auch erst vor kurzem an Sachen gewagt, die komplett 'frei Hand' waren. Das braucht einfach seine Zeit.

      Was aber sehr gut ist zum üben sind verschiedene Tutorials bei Youtube, bei denen dann halt genau das gemacht wird, was einem selbst gefällt, bzw. was man selbst gerne zeichnen will. Und diese schaut man sich dann immer wieder an, und zeichnet das ganze dann auch immer wieder (mit) nach.

      Allgemein ist es auch wichtig, dass man seine Erwartungen, besonders am Anfang, nicht zu hoch setzt und schon kleine Fortschritte ein Erfolgserlebnis sind.

      Einen Tipp, den ich dir auf jeden Fall auch geben kann ist VIEL zu zeichnen. Und damit meine ich WIRKLICH VIEL. Habe das Monatelang jeden Tag mehrere Stunden gemacht, und habe inzwischen sogar das Gefühl, dass mir etwas 'fehlt', wenn ich an einem Tag mal nicht (wenigstens etwas ganz kleines oder schnelles) zeichne.

      Edit: Kann da Emika auch nur zustimmten, was das Material angeht, welches du benutzt. Manche können gut mit Buntstiften umgehen, andere eher mit Filzstiften.
      Das Zeichnen mit den 0,1mm Fineliner die ich jetzt benutze hätte ich mir am Anfang gar nicht zugetraut, und mich dann langsam rangetastet und immer dünnere genommen.
      Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

      Kommentar

      Lädt...
      X