Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fasnacht 2018 mit Freundin (Kulturschock)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fasnacht 2018 mit Freundin (Kulturschock)

    Hey liebe Leser,

    dieses Thema schlägt mir jetzt schon seit längerer Zeit auf den Magen. Um ehrlich zu sein seit mir meine Freundin von den Bräuchen in der Gegend bei ihr an der Fasnacht (Fasching, Karneval) erzählt hat. Sie kommt aus dem Südwesten, wo man noch die alemannische Fasnacht im Februar feiert. Das heißt neben dem üblichen Saufen und Parties kommen kleinere Bräuche und auch Umzüge ins Spiel, wo verschiedene Gruppen selbstgeschnitzte Masken tragen. Soweit so gut. Bis zu diesem Punkt finde ich das alles noch eher cool und interessant.
    Was mir ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet sind die Hexen. Das ist eine sehr beliebte Gruppe bei diesen Umzügen, die so ziemlich alles machen dürfen, was sie wollen. Sie nehmen Frauen/Mädchen über die Schultern, ziehen ihnen die Schuhe aus, reiben sie mit Konfetti oder Stroh ein, Drehen sie auf irgendwelchen Scheiben rum, etc...
    Ihr könnt euch jetzt eventuell schon denken worauf ich hinaus will. Ich fühle mich irgendwie sehr unwohl, wenn ich darüber nachdenke wie jemand meine Freundin rumträgt und ihr irgendwelche Streiche spielt. Ich weiß, dass jetzt bestimmt viele von euch sich denken werden: "Das ist doch alles nur Kinderkram." und damit habt ihr ja nicht Unrecht, aber mein Unwohlsein bleibt dennoch bestehen. Ich konnte auch nicht umher kommen zu beobachten, dass fast ausschließlich Frauen/Mädchen Opfer dieser Streiche werden. Ich komme also nicht drum rum anzuzweifeln, ob das wirklich noch alles zum Brauchtum à la böse Geister vertreiben gehört, oder nicht doch viel eher einfach eine Ausrede ist einmal im Jahr Frauen ein klein wenig belästigen zu dürfen.
    Soweit zu meiner Seite. Sie persönlich gibt zwar zu, dass das ganze fies ist, aber meint eben auch gleichzeitig, dass sie es toll und lustig findet. Sie hat also keinerlei Problem damit, was auch daran liegen mag, dass sie eben damit aufgewachsen ist.
    Ich werde voraussichtlich während der nächsten Fasnacht über bei ihr sein und das ganze dann mit eigenen Augen sehen. Verbieten will ich ihr das ganze auf keinen Fall, falls ihr bei meinem Text das jetzt gedacht hattet. Ich fühle mich zwar unwohl damit, aber dafür kann ich sie ja nicht verantwortlich machen und wenn sie schon dabei mit macht, dann will ich doch zumindest versuchen mich zu integrieren. Das Gefühl des Unwohlseins bleibt zwar, aber eventuell verfliegt es dann ja, wenn ich es selbst erlebe.
    Ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören? Wart ihr schonmal bei einem solchen Umzug und könnt ihr meine Gedanken nachvollziehen was das angeht? Freue mich über alle Antworten

    #2
    Ich weiß was du meinst, denn ich komme selbst aus dieser Gegend. Und ja, mal abgesehen davon dass ich Fastnacht und die dazugehörigen Umzüge nicht mag, kenne ich diese Streiche auch. Es ist tatsächlich so, dass du als Frau Gefahr läufst davon getragen oder mit Konfetti etc. „eingeseift“ zu werden. Die Kerle verstecken sich hinter ihren Masken und keiner weiß wer es war bzw. je nach Kostüm sehen alle gleich aus. Sollte also wirklich was vorfallen wird es schwer denjenigen dafür zur Rechenschaft zu ziehen. Das ist natürlich keine Entschuldigung dafür, dass sie in dem Moment einen Freifahrtschein haben, nur wenn man das weiß und dem Risiko entgehen will, dann gibt es da ein paar einfache, aber effektive Tricks. Es ist also besser in der 2. Reihe zu stehen und notfalls deutlich zu machen, dass man kein Interesse daran hat herumgetragen zu werden. Ich denke wenn du deine Freundin einfach an die Hand nimmst, dann ist für die Typen auch deutlich, dass ihr zusammen gehört. Meist machen sie das mit jungen Frauen/Mädels, ohne männliche Begleitperson die sich schon relativ bewusst ganz vorn platzieren.

    LG FlyMe
    LG FlyMe

    Kommentar


      #3
      Zitat von FlyMe Beitrag anzeigen
      Ich weiß was du meinst, denn ich komme selbst aus dieser Gegend. Und ja, mal abgesehen davon dass ich Fastnacht und die dazugehörigen Umzüge nicht mag, kenne ich diese Streiche auch. Es ist tatsächlich so, dass du als Frau Gefahr läufst davon getragen oder mit Konfetti etc. „eingeseift“ zu werden. Die Kerle verstecken sich hinter ihren Masken und keiner weiß wer es war bzw. je nach Kostüm sehen alle gleich aus. Sollte also wirklich was vorfallen wird es schwer denjenigen dafür zur Rechenschaft zu ziehen. Das ist natürlich keine Entschuldigung dafür, dass sie in dem Moment einen Freifahrtschein haben, nur wenn man das weiß und dem Risiko entgehen will, dann gibt es da ein paar einfache, aber effektive Tricks. Es ist also besser in der 2. Reihe zu stehen und notfalls deutlich zu machen, dass man kein Interesse daran hat herumgetragen zu werden. Ich denke wenn du deine Freundin einfach an die Hand nimmst, dann ist für die Typen auch deutlich, dass ihr zusammen gehört. Meist machen sie das mit jungen Frauen/Mädels, ohne männliche Begleitperson die sich schon relativ bewusst ganz vorn platzieren.

      LG FlyMe
      Hey, danke für deine Antwort. Dass man sich nicht unbedingt in die erste Reihe stellen sollte, wenn man verschont bleiben will weiß ich natürlich. Allerdings mag meine Freundin das halt anscheinend und ich will ihr wie bereits gesagt nicht den Spaß verderben. Außerdem hat sie gemeint, dass die Hexen auch oft von hinten kommen und es insofern mehr oder weniger egal ist. Dass ich sie einfach an die Hand nehmen könnte stimmt natürlich und werde ich auch machen. Trotzdem habe ich schon von anderen gehört, die auch nicht verschont wurden, obwohl sie mit ihrem Freund/ihrer Freundin da waren. Naja, ich werde sie einfach sehr deutlich in den Arm nehmen und falls doch jemand kommt vielleicht einfach sagen: Sorry, die gehört schon zu mir.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Bond16 Beitrag anzeigen

        Hey, danke für deine Antwort. Dass man sich nicht unbedingt in die erste Reihe stellen sollte, wenn man verschont bleiben will weiß ich natürlich. Allerdings mag meine Freundin das halt anscheinend und ich will ihr wie bereits gesagt nicht den Spaß verderben. Außerdem hat sie gemeint, dass die Hexen auch oft von hinten kommen und es insofern mehr oder weniger egal ist. Dass ich sie einfach an die Hand nehmen könnte stimmt natürlich und werde ich auch machen. Trotzdem habe ich schon von anderen gehört, die auch nicht verschont wurden, obwohl sie mit ihrem Freund/ihrer Freundin da waren. Naja, ich werde sie einfach sehr deutlich in den Arm nehmen und falls doch jemand kommt vielleicht einfach sagen: Sorry, die gehört schon zu mir.
        Wird wohl das Beste sein... Ansonsten könntest du deiner Freundin auch einfach noch mal sagen, dass du nicht so viel davon hältst wenn sie beim Umzug von anderen, meist angetrunkenen Männern hochgehoben bzw. angegrapscht wird. Vielleicht wird sie mit „das gehört halt dazu“ Gegenargumentieren, weil ihr wahrscheinlich die Aufmerksamkeit gefällt, aber im Normalfall sollte sie deine Bedenken auch irgendwo verstehen können. Im Alltag würde sie das vermutlich auch nicht so toll finden, wenn der doppelt so alte Herbert sie plötzlich packt und mitschleppt. Nur weil Herbert beim Fastnachtsumzug eine Maske trägt ist er ja trotzdem noch Herbert. LG FlyMe
        LG FlyMe

        Kommentar


          #5
          Zitat von FlyMe Beitrag anzeigen

          Wird wohl das Beste sein... Ansonsten könntest du deiner Freundin auch einfach noch mal sagen, dass du nicht so viel davon hältst wenn sie beim Umzug von anderen, meist angetrunkenen Männern hochgehoben bzw. angegrapscht wird. Vielleicht wird sie mit „das gehört halt dazu“ Gegenargumentieren, weil ihr wahrscheinlich die Aufmerksamkeit gefällt, aber im Normalfall sollte sie deine Bedenken auch irgendwo verstehen können. Im Alltag würde sie das vermutlich auch nicht so toll finden, wenn der doppelt so alte Herbert sie plötzlich packt und mitschleppt. Nur weil Herbert beim Fastnachtsumzug eine Maske trägt ist er ja trotzdem noch Herbert. LG FlyMe
          Immer diese Herberts XD Ja, werde ich machen und danke nochmal für die Antworten

          Kommentar


            #6
            Wie du schreibst, ist deine Freundin ja in der Gegend aufgewachsen, also kennt sie die Bräuche und ''Streiche'' und weiss auch wie man dem aus dem weg gehen kann. Ich komm aus der Schweiz und bei uns wird es ähndlich gemacht. es gibt da Leute die sind gekleidet wie wilde und verhalten sich auch so. Nun früher war es so es gab die gesellschaft die wohnte Unten im Tal da war das geld und die gebildeten leute, dann gibts wie heute noch die Bergbauern und deren Kinder waren meisst nicht wirklich gebildete viele davon konnten nicht mal richtig Reden. Aber Arbeiten konnten sie und 1x im jahr dankt man ihnen für diese Arbeit die sie leisten in dem sie ins Dorf eingeladen wurden... So zumindest haben wir das mal in der schule gelernt. Dieser Brauch ist viel älter als Christentum etc... dieser Brauch hat sein Ursprung als die Alpen besiedelt wurden also noch vor den Römer

            Aufs Thema bezogen, lass doch dich von deiner Freundin führen, sie kennt es weil (nochmal) sie ist ja da aufgewachsen lass es dir von ihr zeigen, und vielleicht gefällt es dir ja auch. von aussen betrachtet ist es manchmal nicht nachvollziehbar warum dürfen die das und es ist von allen akzeptiert, es wirkt abschreckend und irgendwie creepy ist glaub ein gutes wort dafür. Ihr habt sicher auch bräuche da wo du herkommst die für deine Freundin von aussen betrachtet etwas creepy wirken.
            Eigentlich sollte man fast sagen es ist schön das diese Bräuche noch so gelebt werden wie sie eben sind, denn sie stärken den zusammenhalt eines Volkes oder einer Region.

            Lg Noemi

            Kommentar


              #7
              Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen
              Wie du schreibst, ist deine Freundin ja in der Gegend aufgewachsen, also kennt sie die Bräuche und ''Streiche'' und weiss auch wie man dem aus dem weg gehen kann. Ich komm aus der Schweiz und bei uns wird es ähndlich gemacht. es gibt da Leute die sind gekleidet wie wilde und verhalten sich auch so. Nun früher war es so es gab die gesellschaft die wohnte Unten im Tal da war das geld und die gebildeten leute, dann gibts wie heute noch die Bergbauern und deren Kinder waren meisst nicht wirklich gebildete viele davon konnten nicht mal richtig Reden. Aber Arbeiten konnten sie und 1x im jahr dankt man ihnen für diese Arbeit die sie leisten in dem sie ins Dorf eingeladen wurden... So zumindest haben wir das mal in der schule gelernt. Dieser Brauch ist viel älter als Christentum etc... dieser Brauch hat sein Ursprung als die Alpen besiedelt wurden also noch vor den Römer

              Aufs Thema bezogen, lass doch dich von deiner Freundin führen, sie kennt es weil (nochmal) sie ist ja da aufgewachsen lass es dir von ihr zeigen, und vielleicht gefällt es dir ja auch. von aussen betrachtet ist es manchmal nicht nachvollziehbar warum dürfen die das und es ist von allen akzeptiert, es wirkt abschreckend und irgendwie creepy ist glaub ein gutes wort dafür. Ihr habt sicher auch bräuche da wo du herkommst die für deine Freundin von aussen betrachtet etwas creepy wirken.
              Eigentlich sollte man fast sagen es ist schön das diese Bräuche noch so gelebt werden wie sie eben sind, denn sie stärken den zusammenhalt eines Volkes oder einer Region.

              Lg Noemi
              Sexuelle Belästigung ist kein Brauchtum.

              Natürlich gibt es Dinge, die man als Außenstehender nicht verstehen muss, aber nur weil ich zu Fastnacht am Straßenrand stehe und dem Umzug zuschaue heißt das nicht, dass ich angefasst werden möchte. Im Fall des Threaderstellers gefällt es dem Mädel zwar, aber trotzdem kann man ihn verstehen und muss das nicht gut heißen.
              Für mich und auch rein rechtlich gesehen ist eine Kostümierung kein Freifahrtschein für (sexuelle) Übergriffe, die leider in dieser Zeit häufiger vorkommen, weil durch Alkohol einfach die Hemmschwelle sinkt. LG FlyMe
              LG FlyMe

              Kommentar


                #8
                Zitat von FlyMe Beitrag anzeigen

                Sexuelle Belästigung ist kein Brauchtum.

                Natürlich gibt es Dinge, die man als Außenstehender nicht verstehen muss, aber nur weil ich zu Fastnacht am Straßenrand stehe und dem Umzug zuschaue heißt das nicht, dass ich angefasst werden möchte. Im Fall des Threaderstellers gefällt es dem Mädel zwar, aber trotzdem kann man ihn verstehen und muss das nicht gut heißen.
                Für mich und auch rein rechtlich gesehen ist eine Kostümierung kein Freifahrtschein für (sexuelle) Übergriffe, die leider in dieser Zeit häufiger vorkommen, weil durch Alkohol einfach die Hemmschwelle sinkt. LG FlyMe

                Das ist auch ziemlich genau meine Meinung zum Thema. Ich frag mich halt beispielsweise auch inwiefern es jetzt zum Brauchtum gehört Schnürsenkel zu klauen, oder Leuten mit Kabelbinder die Füße zu fesseln. Kenne mich zwar mit der Geschichte dieser Region nicht allzu sehr aus, aber ich wage mal zu bezweifeln, dass man das vor über 100 Jahren schon so gemacht hat. Und selbst wenn gibt es ja auch Bräuche die zurecht aussterben, weil sie eben nicht mehr zeitgemäß sind.
                Wenn jemand fremdes eine Frau im Alltag einfach über die Schulter werfen und davontragen würde, denke ich zumindest dass die Leute nicht so positiv darauf reagieren würden und mir fällt jetzt eigentlich kein Grund ein, warum das an ein paar Tagen im Jahr anders sein sollte. Naja, wie gesagt werde ich mich dicht an meine Freundin halten und gucken, dass schon nichts passiert.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von FlyMe Beitrag anzeigen

                  Sexuelle Belästigung ist kein Brauchtum.

                  Natürlich gibt es Dinge, die man als Außenstehender nicht verstehen muss, aber nur weil ich zu Fastnacht am Straßenrand stehe und dem Umzug zuschaue heißt das nicht, dass ich angefasst werden möchte. Im Fall des Threaderstellers gefällt es dem Mädel zwar, aber trotzdem kann man ihn verstehen und muss das nicht gut heißen.
                  Für mich und auch rein rechtlich gesehen ist eine Kostümierung kein Freifahrtschein für (sexuelle) Übergriffe, die leider in dieser Zeit häufiger vorkommen, weil durch Alkohol einfach die Hemmschwelle sinkt. LG FlyMe
                  Genau deshalb sagte ich ja er soll es sich von ihr zeigen lassen, sie ist damit aufgewachsen sie wird wissen wie man dem aus dem weg gehen kann und trozdem den Umzug geniessen kann. Man sollte etwas tollerant gegenüber neuem sein.

                  Bond16
                  Und selbst wenn gibt es ja auch Bräuche die zurecht aussterben, weil sie eben nicht mehr zeitgemäß sind.
                  Wenn jemand fremdes eine Frau im Alltag einfach über die Schulter werfen und davontragen würde, denke ich zumindest dass die Leute nicht so positiv darauf reagieren würden und mir fällt jetzt eigentlich kein Grund ein, warum das an ein paar Tagen im Jahr anders sein sollte. Naja, wie gesagt werde ich mich dicht an meine Freundin halten und gucken, dass schon nichts passiert.
                  Ich kann dir nur soviel dazu sagen, ich bin in einer Region Europas aufgewachsen die eine sehr grosse Fasnachtskulur hat, und dieses Brauchtum mag in manchen augen Creepy sein und andere hoffen dass dieser Brauch so bald als möglich ausstirbt. ich kann dir allerdings auch versichern, wenn ich nicht will das ich z.b,. weg getragen werde, oder mit konfetti beworfen will dann gehe ich dahin wo das bestimmt nicht passiert, oder verhalte mich dementsprechend dass das nicht pssiert. ich wage zu behaubten deine Freundin würde das ähndlich sagen, darum lass es einfach auf dich wirken und lass es dir von ihr Zeigen vll gefällt es dir ja.

                  Und wenn nicht, in Spanien haben sie teilweise noch komischere Brauchtümmer... seht selbst

                  Zuletzt geändert von Noemi96; 10.12.2017, 18:41.

                  Kommentar


                    #10
                    Junge und hübsche Mädchen sind bei solche Volskbräuchen häufig die Opfer.
                    Beim Nikolaus- und Krampusumzug in Berchtesgaden
                    oder beim Śmigus-dyngus (Ostern) in Polen (https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%9Amigus-dyngus)

                    In beiden Fällen kann das dabei sehr derbe zugehen.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen

                      Ich kann dir nur soviel dazu sagen, ich bin in einer Region Europas aufgewachsen die eine sehr grosse Fasnachtskulur hat, und dieses Brauchtum mag in manchen augen Creepy sein und andere hoffen dass dieser Brauch so bald als möglich ausstirbt. ich kann dir allerdings auch versichern, wenn ich nicht will das ich z.b,. weg getragen werde, oder mit konfetti beworfen will dann gehe ich dahin wo das bestimmt nicht passiert, oder verhalte mich dementsprechend dass das nicht passiert. ich wage zu behaubten deine Freundin würde das ähndlich sagen, darum lass es einfach auf dich wirken und lass es dir von ihr Zeigen vll gefällt es dir ja.

                      Und wenn nicht, in Spanien haben sie teilweise noch komischere Brauchtümmer... seht selbst
                      Ich bin in der gleichen Gegend aufgewachsen und hab noch nie mitgekriegt, dass begrapschen einfach so akzeptiert wird und als Brauchtum der Fasnacht angesehen wird. Und ich bin regelmässig in Luzern an der Fasnacht anzutreffen.
                      sanddorn Meine Mutter kommt aus Wien, sie meinte, das sie am Krampustag das Haus möglichst nicht verlassen hat, da es viel zu gefährlich war...

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
                        sanddorn Meine Mutter kommt aus Wien, sie meinte, das sie am Krampustag das Haus möglichst nicht verlassen hat, da es viel zu gefährlich war...
                        Ich bin keine Brauchtums-Expertin, aber in Berchtesgaden ist es so, dass die Krampusse (?) nach dem Umzug von Haus zu Haus gehen, natürlich in erster Linie dorthin, wo kleine Kinder oder junge Mädchen wohnen.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Nayeela Beitrag anzeigen
                          Ich bin in der gleichen Gegend aufgewachsen und hab noch nie mitgekriegt, dass begrapschen einfach so akzeptiert wird und als Brauchtum der Fasnacht angesehen wird. Und ich bin regelmässig in Luzern an der Fasnacht anzutreffen.
                          Ich bin zwar nicht aktive Fasnächtlerin aber ich geh gern an den Umzug, paar feunde sind da regelmässig dabei mit Wagen und gruppen Kostüm, und nein ich lass mich auch nicht begrapschen das versuch ich um jeden preis zu verhindern. ich empfand den post von TE als müsste er die Freundin von dem ganzen theater beschützen wobei sie ja da aufgewachsen ist also wird sie ja selbst wissen was am besten ist. Es klag für mich so (kulturschock) weil es in seinen Augen Creepy ist das (Luzern... Kantonal organisiertes Besäufnis) darum soll er einfach hin und es von ihr zeigen lassen ohne zu voreingenommen zu sein. Und wie es in andern Regionen (Auserhalb der Schweiz) ist hab ich keine Ahnung. ich kann also nur von Hier '' Schweiz- Luzern'' sprechen, und ich empfand es bisher als recht angenehm.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen

                            Ich bin zwar nicht aktive Fasnächtlerin aber ich geh gern an den Umzug, paar feunde sind da regelmässig dabei mit Wagen und gruppen Kostüm, und nein ich lass mich auch nicht begrapschen das versuch ich um jeden preis zu verhindern. ich empfand den post von TE als müsste er die Freundin von dem ganzen theater beschützen wobei sie ja da aufgewachsen ist also wird sie ja selbst wissen was am besten ist. Es klag für mich so (kulturschock) weil es in seinen Augen Creepy ist das (Luzern... Kantonal organisiertes Besäufnis) darum soll er einfach hin und es von ihr zeigen lassen ohne zu voreingenommen zu sein. Und wie es in andern Regionen (Auserhalb der Schweiz) ist hab ich keine Ahnung. ich kann also nur von Hier '' Schweiz- Luzern'' sprechen, und ich empfand es bisher als recht angenehm.
                            Tut mir leid, dann hab ich wohl deinen Post etwas falsch verstanden^^
                            Aber ja eben, ich empfinde Luzern auch immer als extremst angenehm und hab auch wirklich noch nie mitgekriegt, dass da so etwas abgeht. Dafür ist das Fest den Luzernern wohl einfach zu wichtig.
                            @TE
                            Woanders kann es natürlich ganz anders sein, aber ich würde da erst mal selbst hingehen, anstatt gleich überall begrapscher zu vermuten. Vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm, wie deine Freundin das erzählt hat.

                            Kommentar


                              #15
                              Sie nehmen Frauen/Mädchen über die Schultern, ziehen ihnen die Schuhe aus, reiben sie mit Konfetti oder Stroh ein, Drehen sie auf irgendwelchen Scheiben rum, etc...
                              Ich konnte auch nicht umher kommen zu beobachten, dass fast ausschließlich Frauen/Mädchen Opfer dieser Streiche werden.
                              Haste mal versucht nen 90kg Typ über die Schulter zu nehmen und auf ne Drehscheibe zu packen? Das geht mit der Zeit aufs Kreuz.. und wenn du Glück hast bekommste noch aufs Maul!

                              Aber ernsthaft.. ich komm auch aus der Gegend und kenn selbst duzende Narrenzünfte.. die Hälfte meiner Mannschaftskollegen laufen auf Umzügen mit! Früher waren Hexen bei uns fast ausschließlich männlich! Heute würde ich sagen 60/40.. und die männliche „Hexen“ die ich kenne würden niemals Mädels ankraben oder sonst wie begrabschen.. klar wird dort getrunken ohne Ende und die Hemmschwelle sinkt aber ein Grabscher würde da nicht akzeptiert werden.. sind aber nur meine Erfahrungen! Klar gibts auch andere..

                              Es gibt auch genügend Mädels die mitgenommen werden wollen.. die stehen dann kichernd in der ersten Reihe und „bieten sich an“! So lang es von denen genug gibt, musste dir keine Sorgen um deine Freundin machen..

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X